Rekordverkäufe und Gewinne zahlen sich aus – Capcom erhöht das Grundgehalt aller japanischen Mitarbeiter um 30 %. Auch wenn der Start von Street Fighter V nicht so prickelnd verlief, so konnte dieser in den letzten Jahren deutlich aufholen, aber auch die anderes IP´s kamen richtig in Fahrt und dürfen nicht außer Acht gelassen werden. Nicht nur Resident Evil, sondern auch Monster Hunter, welches übrigens Capcoms bisher meistverkaufte Spieleserie aller Zeiten ist.
 
Daher beschließt Capcom, die Gewinne mit den Menschen zu teilen, die alles möglich gemacht haben und kündigt an, dass das Grundgehalt aller seiner in Japan ansässigen Mitarbeiter sich um 30 % erhöhen wird. Darüber hinaus wird das Studio ein neues Bonusprogramm implementieren, das Teammitgliedern zusätzliche Auszahlungen bietet, wenn kommende Veröffentlichungen ihre Gewinnziele erreichen oder sogar übertreffen. Die Initiativen gelten seit dem 1. April – quasi zum Beginn des neuen Geschäftsjahres.

Gefällt dir der Beitrag?

Durchschnitt 0 / 5. Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen!

Danke für die Bewertung!

Folge uns in den sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Autor T-Vairus
Veröffentlicht am
Kategorien Allgemein
Ansichten 32

Kommentare

Keine Kommentare

Antwort verfassen

NACH OBEN!