Beiträge von REMaster

    Ich habe die Tage mal wieder das Remake vom 3er gespielt.

    Ich finde das 2er Remake zwar besser, muss aber sagen dass ich das Storytelling vom 3er besser in Szene gesetzt finde.

    Das 3er Remake hat zwar viel mehr schwächen als das vom 2er, aber es macht auch einige Dinge richtig gut (Ich finde vorallem dass das aufheben von Items besser gelöst ist wie im 2er). Es ist vom Wiederspielwert her nicht so gut wie das Original, da man beim Original ja einige Routen anders gehen konnte und sich dadurch auch die Gegner in manchen Bereichen anders triggerten hatte man das Gefühl dass das Spiel anders als vorher ist, das fand ich cool, hätte man gerne im Remake auch so machen können. Auf der anderen Seite ist so wie im Remake die Story homogen und man weiß wenigstens wie die Story ist und man frägt sich nicht, ja was ist jetzt passiert, das oder das?


    Dennoch muss ich sagen, dass ich beide Teile gerne hin und wieder spiele, auch wenn ich den 2er besser finde :)


    Rudi


    Dann erzähl doch mal gerne die Erfahrungen vom 1er Remake und ob du das Original kennst sobald du es durch hast, würde mich interessieren :)

    Ich bin kein Freund der Ego-Perspektive, dennoch hat mir der Trailer gefallen.

    Wird wohl kein Day-One kauf für mich, obwohl mir die Atmo im Trailer richtig gut gefallen hat.


    Chris wurde absichtlich als der Böse dargestellt, sollte wohl ein Schocker sein, damit man noch neugieriger auf das Spiel wird.


    Man wird sie nicht mit echtem Geld bezahlen können bzw. Umbrella Währung sich erkaufen können.

    Es wird keine Mikrotransaktionen geben in RE Resistance.


    Resident Evil Resistance ohne Mikrotransaktionen

    09.03.20 - In Capcoms Multiplayer-Shooter Resident Evil Resistance (PS4, Xbox One) - ist in Resident Evil 3 (PS4, Xbox One) enthalten - wird es keine Mikrotransaktionen geben.

    Derzeit gibt es Meldungen, wonach das Spiel Mikrotansaktionen besitzen würde, um damit Lootboxen kaufen zu können. Tatsächlich verdient der Spieler nach jeder Runde Punkte, die er für verschiedene Items eintauschen kann (z.B. Lootboxen, Skins, usw.). Release: 03.04.20 (Europa)


    Quelle: Gamefront.de

    Ich kannte die Sachen aus dem Video, habe es aber nie geschafft damit Gegner zu erwischen.

    Ich finde das jetzt nicht SOOOO eine Entdeckung. Aber trotzdem toll dass einen ein Spiel nach so langer Zeit noch überraschen kann.

    Resident Evil 3 Remake soll von M-Two und Ex-Platinum Games CEO mitentwickelt werden

    11.12.19 - Das Survival-Horrorspiel Resident Evil 3 (PS4, Xbox One) von Capcom soll vom japanischen Studio M-Two mitentwickelt werden, das vom ehemaligen Platinum Games CEO Tatsuya Minami gegeründet wurde. Das meldet VideogamesChronicle.


    M-Two Inc. operiert direkt vor der Capcom-Zentrale im japanischen Osaka und trägt zur Entwicklung des gerade angekündigten Resident Evil 3 Remakes bei; ein M-Two Inc. Logo ist am Ende des Resident Evil 3 Trailers zu sehen.

    VideogamesChronicle geht davon aus, dass M-Two seit über einem Jahr besteht und sich aus mehreren ehemaligen Mitarbeitern von Platinum Games und Capcom zusammensetzt. Minami hat eine lange Geschichte bei Capcom: Er fing als Designer für Street Fighter II Turbo und Super Ghouls 'n Ghosts an, bevor er Spiele in den Resident Evil-, Mega Man- und Devil May Cry-Serien produziert hat.

    Minami verließ Capcom im Jahr 2006, um ODD Ltd. zu gründen. Das Studio wurde später mit SEEDS Inc. zu Platinum Games fusioniert. Minami war bis zu seinem Rücktritt 2016 Präsident von Platinum Games.

    M-Two wurde im folgenden Jahr mit finanzieller Unterstützung von Capcom gegründet, obwohl das Unternehmen technisch gesehen unabhängig ist und eigene Projekte hat. Einige Quellen deuteten darauf hin, dass Minami zunächst geplant hatte, sich an seinen ehemaligen Kollegen und Resident Evil-Schöpfer Shinji Mikami zu wenden, um das Startup mit zu gründen, was der Firma ihren Namen "M-Two" (Minami / Mikami) gab.

    Es scheint jedoch so, dass der Resident Evil-Designer sich entschieden hat, bei Bethesdas Tango Gameworks zu bleiben. Minami und Mikami waren zuvor Kollegen bei Capcom und Platinum Games. Sowohl Capcom als auch Bethesda haben den Bericht nicht kommentiert.

    Quelle: gamefront.de



    Soviel zum Thema Mikami hat da nichts zu melden.

    Natürlich ist bisher nicht alles eingetreten was der Andi von Gamez gesagt hat. Das ist allerdings, wenn man sich umschaut auch bei vielen Leaks so.

    Ich finde seine Videos ganz gut und bisher sind die Informationen auch in Ordnung, auch meine Quelle gibt kaum Infos heraus, da sie natürlich auch ihre Quelle schützt.


    Und das ist wohl auch verständlich, außerdem hab ich schonmal gesagt, man weiß als außenstehender nie genau was hinter verschlossenen Türen passiert, vielleicht erwartet uns mit Dino Crisis auch so eine "plötzliche" Ankündigung wie mit RE3.


    Zu dem Schadensmodell:


    Das habe ich auch gehört und auch die Beta von Resistance gespielt. Was man da gesehen hat ist, dass da deutlich an der Gore Schraube gedreht wurde (und zwar nach unten :( ).

    Und wenn jetzt auch noch die Gerüchte eingetroffen sind, dass es der Multiplayer Part von RE3make wird, bzw. mit RE3make ausgeliefert wird, kann ich mir gut vorstellen dass Capcom nicht nur dafür das Schadensmodell ändert.

    Ich hoffe und wünsche mir dass Capcom die Richtung von RE2make behält, da dies wirklich zu dem Spiel gepasst hat und ich auch finde, dass so ein Spiel für Erwachsene, indem es um Zombies und Überleben geht, aussehen muss.

    Ich würde das Statement der Game Awards macher nicht zu ernst nehmen, ich glaube kaum dass die behaupten werden: Ja wir wollten RE3make präsentieren doch der Leak hat uns das jetzt kaputt gemacht.

    Das ist eher ein politisches Statement meiner Meinung nach.

    So stimmt das nicht.

    Geoff Keighley, der Veranstalter der Game Awards, behauptet dass es keine Pläne gab und gibt mit dem Spiel irgendetwas auf der Show (den Game Awards) zu machen.


    Sony hat eine State of Play für Dienstag den 10.12. um 15 angekündigt. Mal schauen was da so gezeigt wird.