Beiträge von Spriggan

    Gratulation zum Relaunch :)


    Auch ich, aus grauer REA Zeit, tummel mich gelegentlich hier noch rum und auch wenn meine große RE Zeit vorbei ist, RE 2 Remake wird sicherlich den Weg zu mir finden und dann werd ich vermutlich meinen Senf hier auch wieder dazu geben ;)

    So es wird Zeit für das erste Update. :)


    Zuerst zur Weste:


    Die Sache mit den zu langen Kragen habe ich bereits gelöst. Die Mama meiner Freundin ist Näherin und von daher war das kein Problem. Das hier hat sie rausgeschnitten und dann sauber wieder vernäht, so dass es jetzt so aussieht wie im Spiel.


    resident-evil-virus.de/forum_c…ndex.php?attachment/4874/


    Ohne ihre Hilfe wäre ich wohl zu nem Schneider gegangen, so hab ichs gratis bekommen. Als nächstes steht der Schriftzug auf dem Rücken an. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten: Sticken, aufmalen, aufkleben. Da grübel ich noch wie es am besten aussieht und vor allem auch am besten hält.


    Sobald ich das erledigt habe, wirds neue Fotos der Weste geben.



    Das nächste Thema was ich in Angriff genommen habe ist die Waffe.


    Wie ja bekannt ist, benutzen STARS Mitglieder die Samuria Edge als ihre Einsatzpistole. Hierbei handelt es sich um eine Beretta 92FS. Bilder vom Original gibts hier KLICK


    Weitere Erklärungen zur STARS Waffe mit Bildern gibts hier: KLICK


    Es gibt zwei Hersteller die diese Waffe als Airsoft im Sortiment haben


    WE Airsoft
    KLICK


    Tokyo Mauri
    KLICK


    Aus zahlreichen youtube Videos und Einträgen habe ich rausgelesen, dass die WE Variante wohl besser verarbeitet ist und v.a. das Holz besser ausschaut. Zudem ist bei der Tokyo Mauri deren Schriftzug Tokyo Mauri auf das Holz eingraviert. Für mich ein No-Go weil das nicht zur Waffe aus dem Spiel gehört.


    Es gibt in Deutschland einen shop den ich gefunden habe, der die Toky Mauri aktuell für über 200 € anbietet.
    KLICK


    Die WE Variante bietet dieser shop in Frankreich an, für 120 € wo ich auch zugeschlagen habe. Andere alternativen in Europa habe ich nicht gefunden. Ist also sehr schwer zu bekommen.
    KLICK


    Mir ist bewusst, dass es unterschiedliche Samurai Edge gibt. Die Farbe vom STARS Logo variiert. Hier ein Bild: KLICK Ich habe mich aber trotzdem für die Originalwaffe ohne besonderes Farblogo entschieden, da man im Spiel ja als Chris zu Beginn keine eigene Waffe hat und er ja danach Jills Waffe findet und benutzt. Auch muss ich sagen, habe ich keinen shop gefunden der eine besondere farbige Variante anbieten. Hier waren also auch die Möglichkeiten etwas limitiert.


    Aber hier ist sie nun:


    resident-evil-virus.de/forum_c…ndex.php?attachment/4872/


    resident-evil-virus.de/forum_c…ndex.php?attachment/4873/


    Alles was ich sagen kann ist: HOLY FUCK!


    Toll verarbeitet und schaut einfach super aus. Realistisches Gewicht und sehr hochwertige Teile. So gesehen zwar nur sekundär zum Cosplay, weils kein Kleidungsstück ist, aber trotzdem ein wichtiges Detail. Mega das Teil. Dass man damit nicht auf Conventions oder sonst wie in der Öffentlichkeit rumlaufen kann, ist mir klar. Es handelt sich um eine Anscheinswaffe und hierfür besteht nach § 42a Nr. 1 WaffG ein Führungsverbot. D.h. man darf sie privat zu Hause besitzen, aber nicht in der Öffentlichkeit rumtragen. Trotzdem gehörts zu Chris Redfield eifnach dazu, deswegen musste ich sie haben und auf den Fotos am Ende wird sie auf jeden Fall dabei sein.


    Da es für mich dort nichts mehr weiter zu machen gibt und ich bin rundum zufrieden, kann ich den Punkt Waffe auf fertig setzen. :)



    Ein anderes großes Thema für mich ist die Langwaffe. Am liebsten hätte ich noch Richards Shotgun, weil sie auch im Spiel meine Lieblingswaffe ist. Die Originale aus dem Spiel herzubekommen ist de facto unmöglich weil sie in Real nicht existiert. Es handelt sich um ein Mischmasch aus zwei Waffen, der Benelli M3 und der Benelli M4. Klickt nur auf diesen Link hier und ihr seht sofort was ich meine, ist alles super erklärt da: KLICK


    Soweit ich weiß gibt es diese shotgun nicht als softair. Denn auf der Ingame Shotgun ist zusätzlich das STARS Logo drauf. Ich müsste also beide Waffen als softair, oder sonstige Anscheinswaffe organisieren und dann jemanden finden der sie mir so umbaut und entsprechend das Logo eingraviert. Das ist ein Aufwand der dann doch außer Relation steht. Zumal ich die Samurai Edge ja habe. Eventuell mach ich aber hier freestyle und hole mir einfach eine andere Langwaffe die stimmig ist und dazu passt. Das überlege ich mir aber erst am Ende. Wichtig ist, dass ich die richtige Pistole habe.



    Das solls für heute gewesen sein. Im nächten Update kommt ganz viel Kleinscheiß (Knieschoner, Munitionstaschen, Gürtel etc.). Da werd ich viel auf fertig bzw. in Arbeit setzten können.

    Status [zur Erklärung siehe Ende vom Post]:



    Servus zusammen,


    ich möchte heute hier ein Projekt starten und euch bei seinem Werdegang daran teilhaben lassen.


    Ich selbst habe mit der Thematik Cosplay oder generell Verkleidung bisher überhaupt nichts am Hut gehabt. Als Kind habe ich selbst die Verkleiderei im Fasching/Karneval gehasst. Nachdem ich jetzt aber die letzten Wochen begeistert das Remake als Remaster Version am PC gespielt habe, ist in mir der Wunsch gereift es doch einfach mal zu versuchen mit dem Cosplay. Was da am Ende bei rauskommt weiß ich selbst noch nicht und ob das überhaupt Erfolg hat.


    Da für mich das Remake DAS Resident Evil Spiel schlechthin und Chris nun mal DER Held ist, war für mich klar, dass ich es mit ihm versuchen werde. ;)


    Ich habe mir hier eine lange Vorlaufzeit gegönnt und mich die letzten zwei Wochen erst einmal umfassend informiert und genügend ingame screenshots gemacht. Klar war für mich von Anfang an: Das Cosplay funktioniert nur, wenn ich mich so exakt wie möglich am Spiel orientiere. Im Internet finde man viele Chris Redfield die zwar alle als solche zu erkennen sind, aber sobald man etwas genauer hinschaut finden sich einfach viel zu viele Unstimmigkeiten die nicht mit dem "Original" übereinstimmen. Mir ist klar, dass ich mir hier im Notfall auch Einzelanfertigungen machen lassen muss, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.


    Dieser Thread soll dazu dienen über die nächsten Monate dieses Projekt zu begleiten und euch an der Entstehung teilhaben zu lassen. Ich will auf die einzelnen Kleidungsstücke/Accessoires eingehen und wie ich sie umsetzen möchte. Dazu poste ich laufend Bilder vom Entstehungsprozess zusammen mit Info- und Vergleichsbildern. Am Ende soll ein umfassendes/vollständiges Cosplay dabei rauskommen in dem alles stimmig ist: Von Schuhe über Messerscheide bis hin zur Weste und Waffen.


    Den ersten Post hier möchte ich mit DEM Kleidungsstück von Chris Redfield schlechthin beginnen: Seiner grünen Einsatzweste. Egal wie ein Cosplay von Chris aussieht, an der grünen Weste kommt man nicht drum herum. Gleichzeitig ist es wohl auch das schwierigste Kleidungsstück. Für mich steht und fällt das Cosplay hier.


    Nahezu jeder Cosplayer hat eine andere Weste in den unterschiedlichsten grünen Farbtönen und Formen. Einige Beispiele:


    KLICK


    KLICK


    KLICK


    KLICK


    KLICK


    Für mich war von Anfang an klar: Um ein gutes Cosplay zu schaffen, brauche ich die echte (!) Weste. Moment, was heißt hier echt? Die Weste die Capcom lizensiert als Merchandiseprodukt rausgebracht hat? Hier z. B. Bilder davon:


    KLICK


    Nein! Selbst diese Capcom Weste entspricht nicht dem Ingame Original.


    Wenige wissen wohl, dass es sich bei Chris' Weste nicht um ein Phantasieprodukt von Capcom handelt. Bei seiner Weste handelt es sich um eine M-69 Flak Jacket. Offizielle Bezeichnung: "Armor, Body, Fragmentation Protective, With ¾ Collar" dabei handelt es sich um eine Splitterschutzweste die die US Armee im Vietnamkrieg eingesetzt hat. Schaut man sich das ganze STARS Team an, fällt auf, dass die meisten diese Weste (in unterschiedlichen Farben) tragen, so z. B. Barry, Richard oder Brad.


    Bilder von der Originalweste: KLICK


    Wer genau aufgepasst hat, der hat bei meinen Chris Redfield Beispielen gemerkt, dass der ein oder andere Cosplayer sogar diese Weste hat.


    Das war mein Ausgangspunkt.


    Eine echte Weste zu beschaffen ist schwierig. Produziert werden diese schon lang nicht mehr, d.h. man muss eine 40 Jahre alte Weste irgendwo gebraucht kaufen. Entsprechend unterschiedlich sind dann auch die Zustände solcher Westen. Die wenigen Westen die ich beim dt. ebay gefunden habe, waren teilweise stark verdreckt und gingen immer für ca. 100 € weg. In ausländischen ebay sind sie teilweise noch teuerer. in USA sind sie etwas billiger, aber da kommt Versand etc. dazu.


    Einen anderen Weg ist dieser Cosplayer gegangen.


    KLICK


    Er hat sich seine Weste einfach komplett selbst schneidern lassen. Die Idee ist gut, wenngleich in dem konkreten Fall ich die Umsetzung nicht optimal finde, bedenkt man, dass man beim Schneidern ALLE Freiheiten hat. Vor allem die Messerhalterung halte ich für nicht gelungen, weil sie nichts mit dem Original zu tun hat. Über die Farbe kann man sich da auch sicherlich streiten.


    Ich wollte aber keine ganze Weste schneidern lassen, wo ich doch weiß, dass es eine originale Weste gibt.


    Nach langem Suchen hab ich dann endlich die, wie ich finde, optimalste Lösung gefunden. Ein Reenactment-Onlineshop aus England bietet eine Replica der Weste an.


    KLICK


    Vorteile:


    1:1 Umsetzung, auch von Details, wie im Original
    Neuwertig und nicht gebraucht
    Keine Flecken, Ausbleichen etc.
    Größter Vorteil: Keine echten Schutzplatten in der Weste sondern nur welche die sich zwar gleich anfühlen aber nicht das Gewicht haben. Die Originalweste hat über 4 Kilo gewogen, diese nur 1,4.




    Diese Weste sollte es dann also sein und heute ist sie mit der Post gekommen. :)


    Hier ein Foto wie sie bei mir grad zu Hause ist (ja schlechte Quali, aber ihr wisst worum es geht)


    resident-evil-virus.de/forum_c…ndex.php?attachment/4859/


    Hier noch einige Bilder von der Weste aus dem Remake zum direkten Vergleich


    resident-evil-virus.de/forum_c…ndex.php?attachment/4860/ resident-evil-virus.de/forum_c…ndex.php?attachment/4861/ resident-evil-virus.de/forum_c…ndex.php?attachment/4862/


    Man sieht schön die Übereinstimmungen. Die zwei Brusttaschen, die "Streifen" über den Brusttaschen, die Kordeln an der Seite, der Schutz für den Reißverschluss. Besonders gefreut hat mich, dass sie von der Länge her perfekt passt. Im Spiel geht die Weste Chris nach uten genau bis zum Gürtel, nach oben schließt sie genau mit dem Halsansatz ab, das ist bei mir zum Glück auch so. Bei vielen Cosplayern ist die Weste entweder zu lang oder zu kurz (vgl. Bilder oben), aber bei mir passt sie perfekt. Da hab ich wirklich großes Glück gehabt und ich bin heilfroh drüber. Liegt vielleicht auch dran, dass ich mit 180 cm eigentlich genauso groß bin wie Chris (laut Resident Evil Archives ist er 181 cm groß :D ). Die Farbe der Weste hängt SEHR stark von den Lichtverhältnissen ab, dass ist mir bereits aufgefallen, als ich im Internet nach der originalen Weste gesucht habe, jedes Foto hat einen etwas anderen Grünton. Meine Weste ist auch etwas dunkler als auf dem Foto (mit Blitz). Der Ton kommt in Echt sogar relativ nahe an den aus dem Spiel ran. Für mich reicht es auf jeden Fall und der Farbton gefällt mir sehr gut. Keine Sorge in Zukunft wird es bedeutend bessere Fotos geben.



    Zwei große Unterschiede gibt es noch die ich lösen muss.
    Der Kragen ist im Original viel höher als im Spiel. Bei Chris hört der Kragen bei der Hälfte des Halses auf. Im Original geht der Kragen aber teilweise über den Kiefer. Auf dem Foto sieht man nicht wie hoch der Kragen eigentlich ist (hier am besten Einsatzbilder aus Vietnam vergleichen). Klar, er sollte vor Granatsplitter schützen, daher ist das schon richtig so. Aber um an die Weste im Spiel ranzukommen, MUSS ich ihn auf jeden Fall um die Hälfte kürzen lassen. Das sollte aber im Bereich des möglichen liegen.
    Zudem fehlt bei der Originalweste die Halterung um die Weste auf nen Haken zu hängen. Im Spiel ist die vorhanden. Um das sauber nachzustellen, brauche ich einen Stoff in der EXAKT gleichen Farbe. Das wird schwierig, daher ist dieses Problem erst mal zurückgeschoben.



    So, das soll es für den Anfang gewesen sein. Die nächsten Schritte bei der Weste werden der STARS Aufdruck hinten sein, sowie den Kragen zu kürzen. Ich werde hier regelmäßig updates zu verschiedenen Teilen des Cosplays posten und mit der Zeit sollte es ein schönes Gesamtbild werden. Ich werde nur umfangreichere Updates posten. Auf Einzeiler wie "Hab XYZ bestellt" hab ich keine Lust. Wenn dann will ich schon gescheit was drüber schreiben und echte Fortschritte posten. :)
    Bilder von mir in den Sachen wird es erst GANZ am Ende geben, wenn alles fertig ist.


    Ganz oben im Post haben ich einen Status, der schaut jetzt noch ganz doof aus, aber mit der Zeit wird er im optimalsten Fall irgendwann komplett auf fertig stehen. Dies soll der schnellen Übersicht dienen wie weit ich gerade bin.


    Wie gesagt, das wird ein längeres Projekt. Ich hab mir vorgenommen 2015 fertig zu werden. Also rechnet nicht vor Jahresmitte damit, da ich leider auch nicht immer Zeit habe mich dem zu widmen.


    Sobald ich fertig bin, werde ich auch posten was das alles gekostet hat. Ich rechne momentan mit einem mittleren dreistelligen Betrag.



    Bilder die nicht von mir sind, werden aus Copyright-Gründen nur als Link auf die entsprechende Seite gepostet. Alle geposteten Bilder hab ich selbst geschossen bzw. selbst die Screenshots im Spiel gemacht.

    Hallo zusammen



    dieser kleine feine Mod (nicht von mir) sorgt dafür, dass die Türszenen übersprungen werden. Sehr angenehm, da man sich dadurch einfach sooooo viel Zeit spart und das Spiel dadurch einfach flüssiger von der Hand geht. :)


    KLICK



    Einfach runterladen und ausführen, dann über steam normal das Spiel starten. Es verändert sonst nichts, alles läuft ganz normal weiter, es verhindert einfach nur, dass die Türszenen getriggert werden. Geht man zu einer Tür wird der Bildschirm nur einen ganz kurzen Moment schwarz und danach ist man im nächsten Raum.



    Achtung: Ich weiß NICHT, wie sich das auf die Gesamtspielzeit auswirkt. Ob man dadurch also tatsächlich Zeit sparen kann oder ob das Spiel die Zeit bei der Türszene trotzdem voll "wertet". Ich selbst achte nie auf meine Zeit, denke aber, dass man so tatsächlich Zeit spart.


    Dies richtet sich an Leute die einfach keine Lust haben auf die Türszenen. Wie Speedrunner zu dem Mod stehen weiß ich nicht, bin selber keiner. :)


    Der Mod ist im offiziellen steam Forum bereits vor einem Monat gepostet worden und bereits unzählige Male heruntergeladen worden, daher gehen ich davon aus, dass er legal ist bzw die Benutzung nicht verboten ist. Ich konnte auch keinerlei Schadsoftware entdecken.



    Hab bewusst nen neuen Thread aufgemacht, da das Thema sicher viele Leute die RE Remaster am PC zocken interessieren dürfte.

    Um alle Enden zu bekommen ist es ja auch nötig, dass Barry / Rebecca beim Tyrant Kampf aufm Heliport sterben. Wie kann man den Tyrant am besten dazu bringen diese anzugreifen.


    Sich neben bzw hinter Barry/Rebecca stellen und hoffen, dass sie auch vom Tyrant getroffen werden oder einfach so weit wie möglich vom Tyrant weglaufen, sodass er dann den näheren Charakter angreifen.


    Da ich immer auf Profi zocke, mag ich da ned allzulang sinnlos rumlaufen und ausprobieren, sondern das möglichst zielgerichtet triggern.


    Dankö!

    Jop Capcom Deutschland hat auch schon die Bestätigung rausgehauen




    Hamburg, 22. Januar 2013 — Capcom®, einer der weltweit führenden Entwickler und Publisher von Computer- und Videospielen, bringt Resident Evil™ Revelations für Xbox 360, PlayStation 3, Windows PC sowie Nintendo’s Wii U. Das Spiel erscheint in Europa am 24. Mai 2013 im Handel, in Nordamerika am 21. Mai 2013. Zusätzlich wird der Titel gleichzeitig als digitaler Download für PlayStation 3 zum Preis von 49,99€ und für Windows PC zum Preis von 39,99€ angeboten; digitale Versionen für Xbox 360 und Wii U folgen.


    Auf dem Nintendo 3DS konnte Resident Evil Revelations bereits für Angst und Schrecken sorgen – dank qualitativ hochwertiger HD-Grafik, verbesserten Beleuchtungseffekten und einer packenden Soundkulisse treibt die Heimkonsolen-Version den Horror auf die Spitze. Darüber hinaus bietet Resident Evil Revelations jetzt neue Inhalte, wie etwa einen Furcht erregenden Gegnertypen, eine neue Schwierigkeitsstufe und Verbesserungen am Raid Mode. Der Raid Mode, in der ursprünglichen Version von Resident Evil Revelations etabliert, kann alleine im Einspielermodus oder online im kooperativen Modus gespielt werden: In ihm muss eine Horde Gegner in abwechslungsreichen Missionen zurückgeschlagen werden, um den Spielcharakter aufzuleveln und Verbesserungen für die eigenen Waffen zu erhalten. Gegenüber der Nintendo 3DS-Fassung wurde der Raid Mode durch weitere Inhalte wie etwa zusätzliche Waffen, Fähigkeiten-Sets und die Möglichkeit, Hunk und andere neue Charaktere der Serie zu spielen, aufgewertet.

    brace yourselfs, Spriggan hat RE 6 jetzt auch durch und gibt mal seinen Senf dazu.


    Ich hab hier keinen Kommentar gelesen und beziehe mich auch auf niemanden, ich schreib einfach nur meine Meinung.


    Wer den Podcast hört, der weiß, dass ich von Anfang an nicht wirklich begeistert war von der Steuerung und dem ganzen Gameplay von Resident Evil 6.


    Nach RE 6 kann ich sagen: Alle meine Befürchtungen wurden bestätigt. Die Steuerung ist schlechter als bei RE 5 und ich gehe sogar ganz bewusst soweit zu behaupten, dass RE 6 die schlechteste Steuerung ALLER "Haupt RE Spiele" hat.


    Erst mal zur Kamera, sie ist viel zu unruhig. Das Zusammenspiel von Kamera und Steuerung ist meines Erachtens schlicht nicht ausgereift. Da hätte Capcom einfach noch mehr Feinjustierung reinpacken sollen.


    Die Steuerung ist ungenau. Ich hatte bis zum Schluss Probleme kleinere Punkte wie z. B. ein Control Panel anzusteuern und "A" zu drücken ganz einfach weil schon bei der kleinsten Berührung des Joystick der Charakter sich viel zu weit bewegt hat. Nicht gut.


    Im kommenden Podcast gehe ich da aber noch mehr ins Detail.


    Zum Gameplay habe ich noch einen wichtigen Punkt anzusprechen. Ich könnte da jetzt lange rumphilosophieren, aber ich dachte mir, ich zitiere mich selbst aus dem internen Podcastforum wo ich meine allerersten Gedanken zu RE 6 geschrieben habe. Wie am Wortlaut unschwer zu erkennen ist, war ich stinksauer. Inhaltlich lasse ich das aber noch genauso stehen. Es ist Punkt 5 auf meiner "Was war beim ersten Eindruck scheiße Liste" ^^ den Rest lass ich weg, ist aber im Prinzip nichts anderes als das was ich oben geschrieben hab.


    Zitat


    5. UNFAIR!!!!! VERSCHISSEN UNFAIR IST DAS DRECKS SPIEL!!! Ich bin gerade in der U-Bahn Tunnel. Genau an der Stelle wo zwei gleise nebeneinander laufen. Genau die Szene wo ich gerade bei Punkt 4 beschrieben habe. RECHTS fährt ein Zug vorbei. Ich stehe auf dem LINKEN Gleis und als der Zug komplett vorbei gefahren ist kommt immer die cutscene, dass ich auf dem RECHTEN Gleis gerammt werde. Ich kann mich da auch nicht gegen die Wand drücken. Geht nicht. Ich hänge an der Stelle, weiß nicht was ich machen soll. WTF Capcom!!! WTF!!! DAS sol die challange in diesem Spiel sein???? FU!!


    Bis ich diese verdammte Stelle geschafft hatte, war noch so einige Zeit vergangen. Das Paradebeispiel für mich wie man mit unausgereifter Programierung ein Spiel verhunzen kann.


    Als Fazit: Gameplay ist fürn Arsch und ich lass mir das von niemanden nehmen. RE 6 hat die schlimmste unausgereifteste Steuerung von allen Haupt RE Spielen. Natürlich ist das Meckern auf hohem Niveau, immerhin ist das Spiel sehr wohl spielbar. Wäre das die Steuerung von RE ORC gewesen, dann hätt ich mich sicher nicht so aufgeregt. Aber bei einem Haupt RE Teil? Nene da habe ich höhere Erwartungen.


    Ach ja, was ist das bitte für ne Grafik? Habt ihr euch mal den Pixelmatsch beim Jeep im Intro angesehen? Man ist ja ganz am Anfang als Intro ja in China mit Leon und Helena und da soll man ja aus einem Jeep eine Heilpflanze für Helena holen. Die Oberfläche des Jeep hat ja schon fast PS/N64 Grafik. Was bitte soll das? Mir kam die Grafik teilweise schlechter vor als bei RE 5. Lächerlich.


    Gehen wir mal zur Atmo weiter. Also am Anfang wars doch recht langweilig in der Uni, Spannung kam keine auf. Erst im Ubahntunnel wurds dann besser. Generell wurde die Atmo erst im Laufe des Spieles besser. Tal Oaks wurde erst ab dem Friedhof wirklich intensiv (die Atmo). Krass wars al der C-Virus in der chinesischen Stadt verbreitet wurde. Als die blauen Wolken durch die Straßen zogen und alle Menschen infiziert wurden und die Überlebenden angefallen haben. Sehr geil, da bekam ich richtig Gänsehaut!


    Die Story selbst aber ist großartig erzählt. Die permanenten Überschneidungen der Charaktere die zusammen eine große Story ergeben ist einfach großartig. Jede Kampagne erscheint wichtig und hat seine Berechtigung in RE 6. Das Aufeinandertreffen von Chris und Leon worauf ich schon seit CVX Zeiten gewartet habe, war super inszeniert und der "Besonderheit" des Moments absolut würdig.


    Dass Wesker aber einen Sohn hat, passt irgendwie nicht zu ihm. Am Anfang gabs ja Gerüchte er könnte geklont worden sein, aber wie sich herausgestellt hat, ist er ganz einfach nur sein Sohn. Die Vorstellung, dass Wesker Anfang der 90er in Osteuropa war und da irgend ne Frau geknallt hat aus der dann Jake hervorging... Irgendwie kratzt das doch sehr am Wesker Image :ugly:


    Die Klonsache mit Ada hat mich dann doch weniger gestört als ich erst dachte. Besonders toll ist Adas "like I give a shit" Haltung selbst als sie erfährt, dass von ihr ein Klon produziert wurde. Diese Lässigkeit und das sich von nichts aus der Ruhe bringen Lassen von Ada finde ich einfach großartig und macht den Char so interessant. :D


    Was mich aber stört ist, dass Claire gefehlt hat. Ich mein Leon, Chris und Sherry, alle haben einen starken Bezug zu Claire, aber sie wird nur in RE 6 erwähnt :O Ich gehe davon aus, dass RE 7 Claire beinhalten wird. Jetzt wirds doch dann mal wieder Zeit.


    Und jetzt zum größten Pluspunkt von RE 6: Die Gegner. Die Mutationen die der C-Virus hervorgebracht hat waren teilweise einfach nur abstoßend und widerlich. So wie ich es mag. Einfach toll! Gerade auch die verfaulten Friedhofzombies haben mich an die alten RE Teile erinnert. Größter Pluspunkt überhaupt in RE 6. Da werd ich im Podcast deutlich mehr zu bringen.


    Was wird von RE 6 bleiben? Für mich wäre es der perfekte Abschluss der gesamten Serie gewesen. Der Epilog von Ada wo man Jake sieht der quasi in die Fußstapfen von Chris und Leon tritt dautet auf ihn als einen Hauptchar von RE 7 hin, aber na ja. Mir wär es lieber gewesen sie schließen die ganze Story um Umbrella (also die Story ALLER RE Spiele) ab und würden mit RE 7 ein komplett neues Biohazard Universium aufziehen was mit den alten Spielen nichts zu tun hat.


    Trotzdem wäre für mich Revelations das bessere RE 6 gewesen. Hätte man etwa die Gegner von RE 6 in Revelations integriert, wäre es eins der besten RE überhaupt geworden.


    Wer genau gelesen hat wird merken, dass ALLE meine Kritikpunkte durch bessere Entwicklung bzw. mehr Zeit nicht passiert wären. Capcom, handwerklich hast du da ganz schlechte Arbeit abgeliefert und das ist wirklich peinlich.


    Im kommenden RE Podcast werd ich da noch ausführlich zu Stellung nehmen. Werd mich gut über das Gameplay auskotzen aber auch die positiven Aspekte hervorheben.

    Dann sind wir hier ganz einfach anderer Meinung.
    Außerdem liegt es im Auge des Betrachters was gut ist und was nicht. Vllt gefällt dir halt etwas an der Steuerung was ich schlecht finde.


    Wenn auch nach dem dritten Szenario mir die Steuerung immer noch nicht gefällt, dann ist mir das zu lange. Unabhängig davon ob man jetzt eine Steuerung als inovativ bezeichnetet oder nicht. Die RE 6 Steuerung ist für mich an sich nicht inovativ, weil sie auf der Steuerung von RE 4/ RE 5 basiert nur halt "erweitert" bzw. "verändert" wurde. Leider in eine Richtung die mir nicht gefällt.


    Was ich aber positiv hervorheben kann sind die Nahkampfangriffe, das funktioniert ganz ordentlich.


    Ich weiß noch als ich damals die japanische RE 4 Demo aus der Famitsu zum ersten mal gezockt habe. Da fand ich das in der ersten Runde schon sehr ungewöhnlich. Aber beim zweiten Zocken gings schon flüssig von der Hand -> gute Steuerung


    Hab jetzt ein zweites Mal durch die RE 6 Demo gezockt und mir gefällst immer noch nicht.



    Street Fighter hab ich nie gemocht gerade wegen dieser Steuerung, so viel Zeit hab ich gar nicht zum zocken wie ich brauche um da wirklich gut reinzukommen.
    Wobei ich generell mit Prügelspielen nichts anfangen kann, unabhängig von der Steuerung


    Was ist mit Dark Souls oder Demon Souls. Bis man dort die Steuerung perfekt drauf hatte konnten auch schon 3 bis 5 Stunden vergehen, wenn nicht sogar länger.
    Nur weil die Steuerung nicht einfach ist, ist sie nicht nicht inovativ


    Ich habe beide games nicht gespielt aber wenn das stimmt was du sagst, kann das nach meinem Verständnis keine gute Steuerung sein.
    Was will ich mit nem Spiel wo ich Stunden der Gesamtspielzeit damit verschwende die Steuerung zu erlernen bzw in sie "reinzukommen".
    Die Schwirigkeit eines Spiels darf sich für mich NIEMALS über die Steuerung definieren (vgl. in diesem Zusammenhang zahlreiche Videos von AVGN).


    Eine gute Steuerung muss leicht erlernbar sein und flüssig von der Hand gehen, das habe ich bei RE 6 vermisst. Und da setzt mein Hauptkritikpunkt auch an.


    Wobei das Problem nicht wirklich die Schwirigkeit ist. Die Demo an sich ist nicht schwer. Es fühlt sich einfach nicht gut zu zocken an. Es geht nicht so flüssig von der Hand wie in RE 4 oder RE 5.
    Auch das Laufen der Charaktere wirkt zum Teil irgendwie unnatürlich, Leon beugt sich beim laufen so komisch vor als habe er Rückenprobleme.

    Gott ist die Demo grottig.


    Alles was an der Steuerung von RE 4/ RE 5 gut war ist hier nicht mehr vorhanden.
    Sogar RE ORC konnte man flüssiger steuern. Wenn das schon die Finale Steuerung sein soll, dann FUCK YOU Capcom


    Spielerisch war das Szenario von Jake noch am besten, Leon geht gar nicht.


    Da werd ich mich im Podcast ordentlich drüber aufregen -.-

    Das ist aber nicht der Punkt, es geht schlicht weg darum, dass wieder der ingame content gesplittet wird und man quasi für ein vollständiges Spiel mehr berappeln muss.
    Wie halt der zusätzliche Game content bei Collector's Edition Zeug und so.
    Nur weil einer mehr Geld ausgibt, finde ich, sollte er nicht mehr content im Spiel haben.


    Für Collector's Edition kann man genug geiles Zeug reinpacken was nix mit dem Spiel zu tun hat. Artbook, Soundtrack etc.

    Fettes Merci :)


    Hab im Internet jetzt mal diesen Link gefunden


    KLICK


    Da hat IGN echt ne gute Seite gemacht mit Haufenweise Infos zum Raid Mode, sehr geil. u. a. alle Outfits, Custom Kits etc.


    Hab Flood gerade endlich geschafft, nachdem ich dann doch den richtigen Weg gefunden hatte ;)


    Also die Schwierigkeitsgrade im Englischen sind Chasm -> Trench -> Abyss.
    Wer überlegt sich bitte so ne deutsche Übersetzung? xD


    Leider ist bei IGN der Waffenteil sehr unvollständig.
    Aber sehr interessant hier zu lesen was es noch so alles für Waffen gibt. Die Hydra sowie Pale Ride hab ich über diese goldenen Kugelfische bekommen.
    Den High Roller (diese vergoldete AK) hab ich für fast 100.000 ganz normal im Shop kaufen können.
    Ich weiß von der Magnum Hawk und ner Pistole die ich mal gesehen, aber mir nicht leisten konnte. Eine Drake oder Muramasa hab ich noch nie gesehen o,o



    Würd gern weiter zocken, aber für den restlichen Abend hängt der DS an der Ladestation :(



    Also, ich hab auf abgrund und hades ein S bekommen, in dem ich zuerst zum pool gegangen bin, um dort einen kleinen schlüssel zu bekommen. mit dem bin ich dann zur promenade gegangen, wo man 2 kleine schlüssel kriegt. von da aus zur brücke, um den 2. kleinen schlüssel zu benutzen, dann zum vordeck. ob es auf tataros auch so klappt, weiss ich noch nicht


    dazu noch ne frage: bin bei der brücke. Wo genau benutzt du den 2. kleinen Schlüssel? Weil von der brücke aus kann ich dann nur zu den Ober- bzw. Unterdecks ?(

    Ich seh schon hier sind echte Pros im Thread unterwegs :D Sehr gut


    Bin immer noch aufm 1. Schwirigkeitsgrad "Chasm" und auf Level 20 hab da n paar Fragen.



    1. Wie viel Schwierigkeitsgrade gibt es denn? Ich zocks auf Englisch, 1. Schwirigkeitsgrad ist "Chasm", dann kommt "Trench". Aber offensichtlich hat die dt. Version da andere Namen. :D


    2. Was zur Hölle muss man bei Stage 14 "Flood" machen?? Ich sauf da ständig ab weil ich ned weiß wo ich überhaupt hin soll -.-


    3. Was hat es mit dieser Bonus Stage 21 "The Ghost Ship" genau auf sich? Habs n bissl gezockt, aber da kann man ja keine Munition aufnehmen. Man kann ja gleich am Anfang die Medaille zerschlagen, aber das gibt ja nur C. Muss man da paar Gegner töten und dann wieder zurück?


    4. Bei den Missionen gibt es "Ghost Ship 100 % Cleared - Find the real goal area in the ship". Was genau muss man da tun? Hängt das mit der Bonus Stage zusammen?


    5. Man kann im Charaktermenü auch das Level bei sich einstellen. Wofür ist das gut? Warum sollte man sich freiwillig ein niedrigeres Level geben?


    thx!