Beiträge von Dragon-Fire-X

    Es war vom vorne rein klar, dass es kein wirkliches "Resident Evil" werden sollte, neue Story neue Charaktere, neue Perspektive, etc...


    zwar gefällt mir das Spiel recht gut, ABER wäre dann doch besser in der Spieleserie "FAR CRY" gewesen, von der Art, Perspektive und auch die Art wie die Personen zueinander und mit einander reden,


    Einsame Seele die viel auf den Buckel bekommt und sich alleine irgendwo raus stehlen muss. Klingt 1:1 nach Far Cry.


    Ich finde es dennoch schade, aber das Spiel ist OKAY, jedoch nicht der MEGA HYPE den man gerade verbreitet. Und Horror? NAAAJAAAA Große Dicke Fliegen, SchwarzeLungen Monster und 2-3 Andere und ansonsten BOSSE? Bisschen Mager. Habe mich bei Until Dawn mehr gefüchtet, bessere Atmosphäre, gruseligere Momente und auch die Monster (Auch wenn es nur 1 Art von Monster war)


    RE7 hat irgendwie nix von den anderen Teilen und die Story war auch schwächer als bei allen anderen Teilen.


    PS: Barry hat keinen Sohn, er hat 2 Töchter

    Tag miteinander,


    ich bin aktuell im schwierigkeitsgrad "Irrenhaus" Unterwegs. Sicher haben einige von euch diesen schon durch
    und wollte fragen, ob und was für Tipps ihr hier für mich habt. Ich habe als Bonus nur die Albert-01.


    Wo befinden sich die raren Autosave Orte, oder gibt es keine mehr? (Einen gab es wo man das 1. mal vor Jack abhauen muss).
    Gibt es vielleicht noch einen wenn man das Haus verlässt? Wie oft sollte man MAXIMAL im Haus speichern um nicht
    leer zu laufen?


    Danke