Beiträge von Subzero

    Danke T für den Youtube Link ;)
    Das Intro sah ganz vernünftig aus, der Kampf mit dem Stinger aber etwas eintönig.
    Ich hab Angst vor diesem Gameplay. Das Beste was ich mir vorstellen kann, käme am Ende von UC, und zwar: "Herzlichen Glückwunsch fürs Durchspielen. Jetzt können Sie das ganze Spiel in Resi-Alt-Gameplay genießen. Viel Spaß!"
    Das wäre so schön...

    Och Mann...
    Mein Flash Player reicht aus. Kann die Videos nicht angucken...
    Aber vielleicht ist es besser so, ich lass mich später überraschen, wenn ich das spiele :smiliee:

    Ich zitiere mal aus RE Archives:
    "...Sherry hatte hohes Fieber bekommen und ihr Körper wäre beinahe vom Virus zerstört worden, doch Claire konnte ihr rechtzeitig ein Gegenmittel verabreichen, dass sie wieder gesund machte....Als einziger Mensch mit G-Virus-Antikörpern wurde sie zu einem Individuum von höchster politischer und militärischer Bedeutung."
    Am Ende von RE2 infiziert sich Sherry mit den G-Virus, und wird durch Claire und den Impfstoff "DEVIL" geheilt. Und wenn man eine Krankheit besiegt, merkt sich das Immunsystem wie die Krankheit bzw. Krankheitserreger (Bakterien, Viren, Parasiten,...) aussehen und zu bekämpfen sind, und produziert Antikörper. (Daher der Sinn von Impfungen).
    Daher hat Sherry G-Virus-Antikörper.
    Hoffe ich konnte behilflich sein ;)

    Darf ich übrigens darauf hinweisen, dass Sherry einem extrem hohen Wert für Biowaffen-Forschungen hat, weil sie der einzigste Mensch auf der Welt mit G-Virus Antikörpern ist? (siehe RE Archives)
    Das könnte sich als einen interessanten Storypunkt erweisen.

    Sieht geil aus, sind auch geile Zwischensequenzen dabei, aber ich finde es wirklich zu sehr linear aufgebaut.
    Versteh ich einfach nicht. Dieses Spiel soll ja ein "Tribut an den Fans" sein, wieso nimmt Capcom denn ein massentaugliches Gameplay, was die Fans abschreckt?
    Naja, ich hol´s mir ja sowieso, vielleicht ist das Gameplay auch gar nicht so schlimm...

    Hab gestern ein Gerücht vom Fachmann meines Vertrauensladens gehört, dass bei RE:UC ein Third-Person-Modus freispielbar sein soll. Habt ihr auch etwas in der Richtung gehört? Mich würde es jedenfalls freuen.

    Falls du denkst, dass Hunk und Luis ein und der selbe Typ sind, muss ich dir leider enttäuschen.
    Luis war ein Cop in Madrid. Außerdem ist Hunk blond und hat eine andere Gesichtsform (siehe RE3-Epilogue-Bild).

    Selbst der Name "Ewan" klingt Star Trek-mässig. Bin mal gespannt was es mit diesen Horst auf sich hat...
    Aber kann es sein, dass man einen Tyrant einen Namen gibt?
    Das finde ich komisch. Vielleicht ist es ja nur ein etwas kaputter (menschlicher) Bodyguard von Sergej.

    Mann... Das Spiel sieht wirklich so aus, als würde es NUR einseitiges Ballern geben.
    Hätte Capcom es bloß in Resi-altstil gemacht, oder wenigstens wie RE4...
    (Ist nix neues, ich weiss, aber es musste mal wieder gesagt werden).

    Naja WR3 wohl nicht, ich meinte den Wesker´s Extra Report, was den japanischen RE:UC-Bundle beiliegt (siehe Threadöffnung).
    Und ich hab nie gesagt der Aufkleber ist besser als ein Spiel, ich hab bloß den Bundleinhalt aufgezählt, sowie T es beschrieben hat.

    Ist ja echt genial, dass Hunk wieder mit dabei ist. Hoffentlich wird er spielbar, und nicht son NPC-Müll. Die These, dass da doch was am RE2-Szenario liegt, scheint sich zu bestätigen (oder CVX-Szenario, weil Hunk ja da ein Brief/Report geschrieben hatte).
    Der andere Typ sieht wirklich nicht RE-mässig aus. Das ist bestimmt dieser Captain aus Star Trek, der da ein Gast-Auftritt hat. :ahja: