Beiträge von GiftORcursE

    Da freue ich mich wie Schnitzel an meinem Geburtstag (übrigens nicht ein Glückwunsch hier im Geburtstagsthread = laaaame ;) … ) Resident Evil 5 im Kino sehen zu dürfen…. und dann passiert mir doch tatsächlich das, was mir vier Filme zuvor nicht passiert ist: ich frag mich – desto mehr Minuten vergehen: haben sie denen eigentlich ins Gehirn geschissen?


    So hier nun meine konstruktive Kritik als - wohlgemerkt - Anhänger der vier vorangegangenen Filme:


    Der Film fängt vielversprechend an und setzt unmitelbar am Ende des Vorgängers an. Die Eröffnungssequenz als

    fand ich spitze.


    Ab diesem Zeitpunkt geht es imo jedoch leider kontinuierlich Berg ab. Ab dem Moment als klar wird, dass nicht Wesker

    ,sondern

    ist ein erstes Grummeln in mir aufgestiegen, wie ich es zuletzt hatte als sie aus Nemesis

    gemacht haben.


    Den „Twist“

    fand ich aber noch mal ne ganze Portion schlimmer.


    Stichwort „Twist“. Das war mir einfach viel zu viel in dem Film. Habe zwischendurch mal den Faden verloren, wie bestimmte vorangegangene Ereignisse
    erklärt werden. Auch die ganzen

    konnten mich nicht überzeugen, auch wenn sie mich irgendwie an den 4.Resident Evil Roman „Das Tor zur Unterwelt“ erinnert haben

    . Da wird doch der Anderson nicht etwa … :D


    Zu den neueingeführten Charakteren Barry, Leon und Ada:


    Unterm Strich bleibt: Ich bin enttäuscht. Damit hatte ich nicht gerechnet. Man merkt jetzt langsam – auch wenn es bereits vorher schon nicht die rundeste Story war – dass jetzt immer mehr die Ideen ausgehen.


    Ich denke, ich verrate nicht zu viel, wenn ich schreibe, dass ganz sicher noch ein sechster Teil kommen wird. Aber dieses Mal hoffe ich zum ersten Mal:


    möge es nun bitte der Letzte (dieser Reihe) sein. Schade.

    RESIDENT EVIL: First Hour




    Zitat

    Series Description


    Resident Evil: First Hour is a re-imagined prequel to Resident Evil 2, and follows Leon Kennedy as he and two other police officers find themselves trapped on a farm outside Raccoon City, fighting for their lives against an undead horde.


    Debüt-Trailer:


    [video]

    [/video]


    Quelle


    Episode 1:


    [video]

    [/video]


    Episode 2:


    [video]

    [/video]


    Episode 3:


    [video]

    [/video]


    Episode 4: Final Episode


    [video]

    [/video]

    16 Verletzte am Film-Set von Resident Evil 5


    Zitat

    So etwas ist der Albtraum für jede Filmcrew: Bei den Dreharbeiten zum fünften Teil der Horror-Actionfilmreihe "Resident Evil" in Toronto kam es zu einem schlimmen Unfall, bei dem 16 Schauspieler zum Teil ernsthaft verletzt wurden. Eine Kulisse, die auf Rädern fortbewegt werden konnte, war aus bisher ungeklärten Gründen ins Rutschen geraten und hatte die Darsteller dabei mit in die Tiefe gerissen. Andere Anwesende am Set - darunter auch Hauptdarstellerin Milla Jovovich - waren schockiert.


    Wie das Internetportal "tmz.com" berichtet, hatten die herbeigeeilten Sanitäter und Helfer zunächst Schwierigkeiten, die Schwerverletzten überhaupt zu erkennen. Denn die Schauspieler waren für die zu drehende Szene mit blutigen Zombie-Kostümen verkleidet, so dass echtes und falsches Blut nur schwer zu unterscheiden waren.


    Laut "tmz.com" wurden alle Betroffenen ins Krankenhaus gebracht. Glücklicherweise habe keiner lebensgefährliche Verletzungen davon getragen. Lediglich Arm-, Bein- und Rückenverletzungen sowie der ein oder andere gebrochene Knochen seien festgestellt worden. Die Polizei von Toronto untersucht inzwischen die genaue Unfallursache.

    Quelle: t-online.de

    Was Aktuelles zum Release:

    Zitat

    Das eigentlich noch für 2011 geplante Resident Evil: Operation Raccoon City wird nicht mehr in diesem Jahr erscheinen. Damit holt Capcom seinen neuartigen Multiplayer-Shooter aus dem diesjährigen Weihnachtsgeschäft und verschiebt den Titel weiter in den Winter, weshalb wir erst Anfang 2012 mit dem Zombie-Spaß rechnen dürfen.

    Zitat

    Allerdings wird der Shooter „definitiv in diesem Winter“ erscheinen, wie die Japaner fortfuhren.
    Beginnen wird der Winter am 22. Dezember und schließlich am 19. März 2012 enden, was eindeutig auf einen Release von Resident Evil: Operation Raccoon City Anfang 2012 hinweist.

    Quelle: areagames.de

    Nach Colin Salmon erheben sich für Film-Teil 5 auch Michelle Rodriguez (Rain aus Teil 1) und Oded Fehr (Carlos Oliv(i)era; Teil 2/3) von den Toten. In welcher Art von Rolle die "Rückkehrer" zu sehen sein werden, ist bis dato noch unbekannt...


    Quelle: twitter.com und bloody-disgusting.com


    By the Way: wird der Film im Forum schon (unter-) bewusst gemobbt bzw. gemieden oder weshalb erfährt Teil 5 noch keinen eigenen Thread ?( Sind ja jetzt doch schon einige News zusammengekommen, die man dann dorthin verschieben könnte... nur der Übersicht halber ;)

    es ist doch eindeutig ein Schuss zu hören^^ deswegen nix da mit KO geschlagen :D:D:D

    Haja, jetzt pass aber mal auf: wem "dieser" Schuss galt, kann man nur erahnen, da der Bildschirm ja bereits schwarz ist ;) ..... ich habe ja geschrieben, dass er auf "kuriose Weise" gerettet wird. Der Schuss kommt nämlich von....tata: Ada Wong... und trifft den Umbrella Söldner :D .... somit ist die Verbindung zwischen Ada und Leon noch viel enger als wir bislang wussten, da sie ihm bereits an dieser Stelle das 1.Mal das Leben rettet (Warum? Das möchte ich an dieser Stelle nicht verraten ;) )


    So, jetzt hör ich aber lieber auf die ganzen Storydetails preiszugeben... nicht, dass ich am Ende noch verklagt werde :P (oder es noch jemand tatsächlich glaubt ^^ )

    Das erfährt man eigentlich in Teil 2, im B Szenario von Leon auch schon. ;)

    Exakt ;). Gerade deswegen müssten sich nun ja ein paar Logiklöcher auftun (ich hab mich vielleicht ein wenig undeutlich ausgedrückt), da "dieser" Nebenplot eben nicht in Resi 2 erwähnt wurde.... aber die (sehr wahrscheinliche) Erklärung dazu hab ich ja bereits geschrieben :P

    Recht aktuelles Interview:


    [video]

    [/video]


    -----------------------------------------------
    Wenn ich das richtig verstanden habe, wird man an der Resi-Geschichte demnach nichts Einschneidendes verändern, sondern man erfährt im Spiel vielmehr, was bsw. mit Leon alles passiert ist/sein könnte, während man (theoretisch) mit Claire unterwegs war.


    Hmm. So ganz ohne Logiklöcher kann das dann aber auch nicht funktionieren (immerhin ist doch anzunehmen, dass Leon diese "winzige Kleinigkeit", dass er nebenbei von einer Umbrella Spezialeinheit verfolgt wurde, doch sicherlich mal erwähnt hätte).


    Ach, ich habs: wahrscheinlich wird er in dieser letzten Szene im Trailer nur bewusstlos (geschlagen? ::knueppel1: ) und überlebt (auf kuriose Weise), wacht einige Stunden später mit heftigem Schädelbrummen auf und kann sich an die Stunden zuvor nicht mehr erinnern :D (solle es tatsächlich so kommen, entschuldige ich mich schon mal präventiv für den Spoiler ;) )

    "Operation Raccoon City ist mehr als ein weiterer Horrortitel"


    Zitat

    Producer Masachika Kawata: “Dieses Mal verfrachten wir den Titel in die Welt von Resident Evil. Aber wir zielen nicht auf einen weiteren Horror-Titel ab, sondern auf einen Shooter. Und wir dachten über Elemente nach, die wir nicht nur benötigen um die Resident Evil-Fans anzusprechen. Es geht auch um Shooter-Fans, die wir animieren möchten den Titel zu spielen. Wir werden alle gängigen Spezifikationen und Features eines Shooters anbieten und obendrauf packen wir den Resident Evil-Brand, dieses Universum. Dieser Titel wird wirklich einmalig”, so Kawata weiter, der den Standpunkt vertritt, dass man innerhalb der Reihe durchaus neue Wege gehen kann.


    Das vertraute Horrorkonzept könne man nach wie vor in den Hauptablegern der Reihe aufgreifen.

    Quelle: Link

    Hier mal ein interessanter Artikel, über das "was man wohl erwarten kann".


    Ich habe mal die imo wichtigsten Stellen rauskopiert. Einige sind bekannt, andere scheinen mir neu:


    -----------------------------------------------------------------


    - Das Actiongame „Resident Evil: Operation Raccoon City“ spielt kurz vor und während der Geschehnisse des hierzulande indizierten „Resident Evil 2“


    - Anders als seine Vorgänger wird „Operation Raccoon City“ kein Action-Adventure, sondern ein Third-Person-Shooter mit starkem Fokus auf den Koop-Betrieb über das PSN


    - Das Spiel wird noch schneller und actionreicher werden, als es etwa „Resident Evil 5“ war.


    - Einsammeln von Kräutern bringt euch zwar spielerische Vorteile. Allerdings wird das Mischen und Benutzen der Gräser nicht mehr zum Wiederherstellen der eigenen Lebensenergie verwendet. ?(


    - notorische Munitionsknappheit, [...], wird wohl vollen Magazinen und Munitionskisten weichen müssen.


    - Slant 6 Games verspricht, dass sie auf keinen Fall mit der Horror-Atmosphäre der Serie brechen wollen [...] versprechen ein düsteres und erwachsenes Third-Person-Game mit Schockeffekten und Gruselstimmung.


    - einige Veränderungen am Original-Setting: Die Straße bei der aus „Resident Evil 2“ bekannten Polizeistation etwa wurde verbreitert, um größeren Gegnermassen Platz zu bieten.


    - Kenner der Serie haben in „Operation Raccoon City“ die Gelegenheit bekannte Events, wie etwa das Auftreten des Tyrant, aus einer anderen Perspektive zu erleben.


    - Laut Capcom habt ihr mit euren Entscheidungen sogar Einfluss auf die gesamte Geschichte von „Resident Evil 2“.


    - [...] in „Operation Raccoon City“ allerdings nicht auf vorgetretenen Pfaden stapfen, sondern ein frisches Action-Erlebnis genießen.


    -----------------------------------------------------------------


    Hier die Originalquelle mit weiteren Details: KlICK MICH

    Resident Evil 1


    Gleich beim ersten Zombie. Ich war damals so fasziniert von der Cut-Scene als sich der Zombie umdreht, dass ich mich so dämlich angestellt habe ihn mal schnell "wegzumessern".


    Tja, mein erster Gedanke war: dieses Spiel ist wohl nichts für mich ;)

    Auch ein Dankeschön von mir.


    Einen reinen Download-Titel schließe ich jetzt aber auch mal aus.... alleine das Ding downzuloaden dürfte bei mancher Internetverbindung (einschließlich meiner) wahrscheinlich Wochen dauern :P


    So: die offizielle Seite ist online, der 1.Teaser erschienen, der Entwicklungsstatus des Spiels ist etwa bei 45%.... ich kann kaum die nächsten Neuigkeiten/ Bilder/ Trailer erwarten :banano:

    Hmm. Hätte ich mal mit meinem Post im anderen Thread noch ein paar Minuten gewartet...passt in diesen Thread hier dann wohl eher rein ;)


    Na egal. Jedenfalls erwarte ich unterm Strich genau das bzw. hoffe ich auf das, was Iron Maiden bereits über mir geschrieben hat.


    Oder etwas anders formuliert: gebt mir "eine gute Mischung aus Resident Evil (Story, Atmo, Gegner, Kulisse) und einer optimierten Version von Army of Two (Coop-Anteil)" für zwischendurch als Überbrückungszeit zu Teil 6... und ich bin glücklich ;)

    Hmm. Wenn man sich damit anfreunden kann, dass es sich bei Resident Evil: ORC *räusper* eher um eine Art "Spin-Off für zwischendurch" und eben nicht um Teil 6 handelt, kann man der ganzen Sache doch eh recht unbeschwert entgegen sehen. Der Gedanken an so ne Art "Army of Two (Ja, mir haben die Spiele gefallen;)) im Resident Evil Gewand" gefällt mir eigentlich ganz gut. Für zwischendurch wohlgemerkt. Das macht die Wartezeit bis zu Teil 6, welcher uns ALLE - im positiven Sinne - aus den Latschen hauen wird, erträglicher :D Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt, gelle. :)


    Mal sehen. Nach den ersten Trailern mit Ingame-Material kann man sich wohl ne fundiertere Meinung bilden.