Beiträge von Lightning

    Hmm.. unnötig war keins wirklich, alle haben spaß gemacht (bis auf Gun Survivor 2.. und die Handyspiele, die ich aber nie gespielt habe). Aber wenn es welche geben würde, auf die ich verzichten könnte, wären es:


    RE: Gun Survivor 2,
    RE: ORC
    RE6 (zumindest in dieser Form, das stellt sich halt noch raus, aber ich denke ich werd, zumindest am anfang, drauf verzichten)
    RE: Gaiden

    Ich denke, es ist relativ egal, ob ein Spiel dieselbe Steuerung, wie ein anderes hat, wenn sie doch gut ist und mit dem Spiel funktioniert. Und glaub mir, die GOW Steuerung würde mit RE6 viel besser harmonieren. In RE5 hat mans auch geschafft, ohne rumhüpfen und so weiter. Und im Prinzip ist das Spielsystem ja das gleiche (nur durch die Steuerung eben auf stupide Art schwerer).


    Natürlich tu ich das, nur wenn man eine Diskussion führt, sollte man sowas auch richtig tun.

    In dem Sinn war die Steuerung auf die Schlauchlevels bezogen (wieso brauch man einfach dumme Steuerung, wenn man eh nur geradeaus laufen muss? Wieso unnötig kompliziert machen?) Keine Angst, ich suche keine Gründe das Spiel schlecht zu reden :).
    Naja.. Gears Of War z.B hat eine deutlich bessere Steuerung, und jetzt sag mir bitte nicht, dass man da weniger machen kann... man kann mindestens genauso viel, nur besser. Schlauchlevel habe ich jetzt glaube ich das erste mal gesagt, aber gut, dass du so aufpasst. Danke!


    Alleine dass du RE mit Bioshock vergleichst.. das zeigt doch schon, als was RE6 abgestempelt wird. Der Vergleich ist schwachsinnig, sorry.

    Nö, hab es weder vorbestellt, noch werde ich es zu dem Vollpreis kaufen. Erstens, habe ich kein Geld dafür mir zig Spiele zu kaufen (immerhin kommt DOA5 nächste Woche.. Azubi halt) und ich seh's nicht ein, für 2-3 Std die mich interessieren (der Leon Part eben), 60€ zu zahlen, und dann 20 Std mit irgendeinem Mist zu verbringen. Werde es mir evtl ausleihen, da darf dann aber nichts anderes, neues in dem Regal der Videothek stehen. Motivation für RE6 = null.

    Ich habe nicht gesagt, dass es so ist. Deshalb auch "denk ich mal". Ich hab nichts gegen Veränderungen, wieso auch nicht? Man sollte nur die richtigen Sachen verändern (oder besser gesagt, verbessern), anstatt sowas. z.B. das rumgehüpfe. Wieso? Man kann doch schon schießen und laufen? Oder eine Tastenkombi hätte es auch getan, wie in der RE5 beta. Aber naja, ich hör hier mal auf, wäre ja sowieso nur n dämlicher hater.

    Das ist doch alles nur Schönrederei. Es ist und bleibt Abzocke, vorallem, wenn es schon vorhanden ist. Neues Beispiel: Ninja Gaiden 3. Bei Teil 1+2 waren die extremen Schwierigkeitsstufen und die große Auswahl an Waffen selbstverständlich. Bei NG3 muss man genau das kaufen. Das hat nichts mit Marketing oder sonstwas zu tun, es ist dreist. Und egal wieviel Inhalt ein Spiel hat. Sachen extra aus dem Spiel lassen und (am besten noch als DayOne) als DLC zu veröffentlichen, was locker hätte auch noch mit reinpassen können, ist Geldgier - mehr nicht.

    Ich denke es geht hier einfach darum, dass man für etwas bezahlt, was eben schon vorhanden sein sollte...RE5 ist da ja n sehr gutes Beispiel. Die DLC Kapitel wurden aus dem Spiel gestrichen, "weil es nicht gepasst hat". Wieso denn rausschneiden? Man hätte es a) einfach drin lassen, oder b) kostenlos anbieten können, da es ja eh schon fertig war. Würden die Spiele nicht mittlerweile schon unverschämte 69,99 € kosten, wäre das wieder was anderes. Aber heutzutage kommt man mit den ganzen DLCs für ein Spiel locker auf 100€, und das ist schlichtweg zu viel. Die haben so viele Mitarbeiter und so, als ob das für die ein großer Aufwand ist, eine Map o.Ä zu erstellen. Das ist einfach nur dreist. Wär genauso, wie wenn du dir eine CD mit 13 Liedern holst, das 13. aber erst hören darfst, wenn du extra 15€ zahlst. Völliger Schwachsinn, außer es handelt sich wirklich irgendwie um etwas, was den Entwicklern nach dem Release eingefallen ist.