Beiträge von Rebecca fanboy

    So, hier das versprochene Update für diesen, nun "preisgekrönten" Thread. :D


    ________________________________


    „Wir können ihn ja schlecht sich selbst überlassen, oder!?“ Du siehst Johnathan an, dass er dir zwar zustimmt aber trotzdem nicht viel von der ganzen Sache zu halten scheint.
    „Also“, sagt er schließlich „Dann wollen wir nicht weiter unnötig Zeit verlieren.“
    Ihr setzt eure Suche fort und der Weg führt euch weiter die Straße hinunter. Immer wieder ruft ihr nach Derek und wann immer ihr an einer Gasse vorbeikommt, wirft einer von euch einen Blick hinein. Doch die meisten sind zu dunkel um überhaupt etwas zu erkennen und mehr als einmal ist die einzige Antwort die ihr erhaltet ein kehliges Stöhnen von einem dieser Zombies.
    Schließlich erreicht ihr eine große Barrikade. Sie sieht ziemlich zusammengewürfelt aus. Sofas, Schränke und andere Möbel. Offenbar haben die Leute zusammengetragen was sie konnten um diesen Wall zu errichten und offenbar hat er letztlich nicht gehalten. An mehreren Stellen scheint die Barrikade niedergerissen worden zu sein. Das angetrocknete Blut zeigt das offenbar noch Menschen hier waren als der Wall brach und den Kreaturen zum Opfer fielen. Die Tatsache, dass nicht eine Leiche am Boden zu sehen ist, während du jenseits der Barrikade jedoch die wankenden Gestalten wahrnehmen kannst, lässt dich vermuten was aus den opfern dieses Angriffs wurde.
    Nahe der Barrikade befindet sich außerdem eine Gasse, aus der sich, wie du mit Schrecken feststellen musst auf einmal eine seltsame Gestalt hinausbewegt. Es ist geradezu grotesk Es scheint als würde die Kreatur keinerlei Haut haben, als hätte man ihr inneres nach außen gedreht. Langsam bewegt es sich mit seinen klauenartigen Händen die Wand entlang… Hände? Kann man es so nennen? Dieses Ding sieht keinem Tier ähnlich das du je gesehen oder von dem du jemals gehört hast.
    „Was zur Hölle?“ Hörst du aus Johnathans Richtung kommen. „Was für Monstrositäten streifen denn noch durch dieses gottverdammte Stadt?“
    Offenbar hast nicht nur du Johnathan gehört, denn auf einmal reißt die Kreatur ihren Kopf herum stößt sich von der Wand ab und macht einen großen Satz in Johnathans Richtung.
    Sofort legt er das Schrotgewehr an und feuert auf die Kreatur. Sie wird zu Boden geworfen Doch im Gegensatz zu den Hunden, die dieses Gewehr zu spüren bekommen haben, richtet sich dieses Monstrum wieder auf und geht erneut zum Angriff über. Johnathan zögert kurz doch dann folgt ein weiterer Schuss und noch einer, ehe die Kreatur endlich aufhört sich zu bewegen.
    Sicher, dass die Kreatur tot ist geht ihr beide näher heran.
    Johnathan versetzt dem leblosen Körper einen Tritt. „Das einzig gute an diesen Dingern ist das sie genauso wie wir verwundbar sind. Monster hin oder her, mit der richtigen Waffe kann man alles töten.“
    Du blickst auf den Kadaver dieser grotesken Kreatur und dann auf all die Zerstörung um dich und stellst dir eine Frage. Eine Frage die sich die ganze Zeit aufdrängte, kurzzeitig aufkam, jedoch immer hinter anderen Dingen zurücktreten musste. „Was ist in dieser Stadt nur passiert?“
    Du bemerkst Johnathans skeptischen Blick, der dich wieder aus deiner Gedankenverlorenheit zurückholt.
    „Ich glaube nicht das unsere Suche Erfolg haben wird“, sagt er „Ich sage es noch einmal. Entweder ist er über alle Berge oder inzwischen tot. Das einzige was auf unsere Rufe reagiert sind diese Dinger.“



    A) Derek muss hier irgendwo zu finden sein. Geh durch die Barrikade
    B) Derek muss hier irgendwo zu finden sein. Geh in die Gasse nahe der Barrikade.
    C) Vielleicht hat Johnathan Recht. Geh wieder zum Krankenhaus.



    Status
    Terry Kinsley


    Zustand: Gut
    Inventar
    1. H&K VP 70 (1/15 Schuss)
    2. Autoschlüssel
    3. Leer
    4. Leer
    5. Leer
    6. Leer


    Johnathan Meddings


    Zustand: Vorsicht
    Inventar
    1. Remington 1100P (3/10 Schuss)
    2. ---
    3. Schutzweste
    4. Beretta M92 (7/15 Schuss)
    5. Leer
    6. Leer

    Also 1. schrieb ich auch von europäischen Hinterwäldlern :D
    2. scheinst du mich misszuverstehen. Es mutet nicht komisch an weil ich es politisch unkorrekt finde. ich finde es schlicht und einfach seltsam das es Chris nun nach Afrika verschlagen hat. Wie ich schon sagte, liegt es vermutlcih einfach daran, dass man noch nix über die Hintergründe weiß.

    Was das mit Hollywood zu tun hat?
    Die Ammis räumen mit dem Gesocks der Welt auf. :D
    Leon in RE 4 war eh absolut Hollywood :rolleyes:


    Und was an Afrika seltsam ist?
    EIne genaue Antwort werd ich dir nicht geben können. Es mutet halt ERSTMAL seltsam an. Gut möglich weil ich bisher einfach den Grund nicht kenne warum das ganze sich dort abspielt. Es ist einfach ein Gefühl. Sowas kann man nicht imemr begründen.

    Also in RE 4 kämpfte der amerikanische Held gegen europäische Hinterwäldler nun geht es gegen abgemagerte Afrikaner. Man merkt schon das RE inzwischen sehr Hollywood-like ist :rolleyes: :D
    In RE 6 führt uns die RE Welttournee dann wohl nach Asien, wo es gegen Mongolen oder den Viecong geht. ;)


    Ernsthaft. Ich hab nix gegen nen Wechsel der Regionen aber dennoch mutet es erstmal seltsam an. An sich ist es nur ein weiters Anzeichen dafür das RE wie es ursprünglich war vorbei ist.

    So habe gestern nun auch mal nach langer wieder mit RE 3 angefngen.
    Während ich trotz jahrelanger Pause überraschnd schnell durch RE 2 gebretert bin, macht sich hier die lange Zeit doch bemerkbar. Ich war so schlau mir anfang lediglich 7 Schuss Schrotmuni herzustellen :rolleyes:
    Sieht also aus als müsste ich Nemesis nun im ersten Kampf mit der Pistole niederstrecken. Naja wird schon werden. Muss mich erstmal wieder dran gewöhnen wieder ne 180° Drehung zu haben :D

    Lange Wartezeit für ein eher kurzes Update.


    _____________________________


    Der Überzeugung das wegzulaufen wenig Sinn hätte, richtest du deine Waffe in Richtung der Hunde. Johnathan braucht keine zweite Aufforderung und legt ebenfalls sein Schrotgewehr an. Einer der Hunde beginnt genau auf dich zuzulaufen. Wie schon bei dem Hund zuvor bist du dadurch nicht in der Lage sorgfältig zu zielen, doch diesmal liegt mehr Strecke zwischen dir und deinem Angreifer. Du feuerst. Die erste Kugel lässt den Hund ein lautes Jaulen von sich geben, die zweite bremst ihn schließlich. Die dritte Kugel trifft ebenfalls ihr Ziel und lässt es nach einem kurzen Wimmern leblos zusammensacken. Als du in Johnathans Richtung blickst, siehst du gerade noch mit an, wie der zweite der Hunde durch die Wucht des Schrotgewehrs zurückgeschleudert wird. Doch wo war die dritte dieser Bestien?
    Sowohl deine als auch Johnathans Augen suchen die Umgebung ab, als dieser auf einmal sein Gewehr anlegt und in deine Richtung zielt. Instinktiv wirfst du dich zur Seite und hörst kurz darauf einen lauten Knall, ehe du von mehreren Blutspritzern bedeckt wirst. Scheinbar war der Hund doch etwas näher, als du gedacht hattest.
    Johnathan wartet noch einen kurzen Moment ab, ehe er zu dir rüberkommt und dir die Hand entgegenstreckt.
    Mit einem Ruck ziehst du dich hoch und sagst„Danke… das war schon das zweite Mal“.
    Wieder winkt Johnathan ab, „Solange es nicht zur Gewohnheit wird. Ich hab wenig Lust die Viecher mit meinen bloßen Händen zu erwürgen, auch wenn ich’s tun würde“ Ihr beide könnt euch ein Lächeln nicht verkneifen. „Also“ Johnathan sieht die Straße runter „sollen wir noch weiter nach dem Kerl suchen?“



    A) Hat keinen Sinn ihn jetzt zu suchen. Setz deinen Weg zum Krankenhaus fort.
    B) Ihr könnt ihn nicht alleine herumlaufen lassen. Setz deine Suche nach Derek fort.



    Status
    Terry Kinsley


    Zustand: Gut
    Inventar
    1. H&K VP 70 (1/15 Schuss)
    2. Autoschlüssel
    3. Leer
    4. Leer
    5. Leer
    6. Leer


    Johnathan Meddings


    Zustand: Vorsicht
    Inventar
    1. Remington 1100P (6/10 Schuss)
    2. ---
    3. Schutzweste
    4. Beretta M92 (7/15 Schuss)
    5. Leer
    6. Leer

    „Ich glaube, ich kenne den Kerl“, sagst du, als dir auffällt das auch Johnathan ihn gesehen haben muss. „Tatsächlich?... Vielleicht sollten wir sehn, ob wir ihn noch einholen können.“
    Du zögerst einen kurzen Moment. „Johnathan? Hast du noch Munition für das Gewehr?“ Johnathan wirkt ein wenig irritiert, antwortet jedoch „Im Gewehr sind noch sechs Schuss. Außerdem habe ich noch zwei Patronen in Reserve“. Du blickst auf die Straße. „Lad das Gewehr besser nach. Ich bin heute schon zu oft überrascht worden. Johnathan nickt dir zu und macht sich daran seine Waffe nachzuladen. Währenddessen beschäftigst du dich damit dich daran zu erinnern, wie genau diese Kräuter ihre heilende Wirkung entfalten.
    Schließlich nickt Johnathan dir erneut zu und ihr lauft zum Ende der Gasse und dann die Straße entlang in die Richtung in die der Mann von eben verschwunden ist. Er ist jedoch nirgends zu sehen. Während ihr weiterlauft rufst du „Derek! Derek kannst du mich hören? Bist du hier irgendwo?“ Keine Reaktion. „Derek! Antworte, wenn du mich hören kannst.“ Du rufst noch einige male, inzwischen lauft ihr jedoch nicht mehr sondern geht immer langsamer die Straße hinunter, bis Johnathan schließlich ganz stehen bleibt. „Zwecklos“, er winkt ab. „Der ist nicht mehr hier… Oder er ist es, aber er ist bereits tot. So oder so, kann er uns nicht mehr hören.“
    Bis auf die Tatsache, dass du hoffst das Derek noch lebt kannst du Johnathan nur zustimmen. Derek kann euch offenbar nicht hören und du hast keine Ahnung, wo er sein könnte.
    Doch auch wenn Derek euch nicht gehört haben mag, ist eure Anwesenheit dennoch nicht unbemerkt geblieben. Ein vertrautes Knurren hörend drehst du dich um dich wieder einem dieser blutrünstigen Hunde gegenüber zu sehen. Nein, diesmal sind es sogar drei von der Sorte. Johnathan wirft dir ein schiefes Lächeln zu. „Nun wenigstens wissen wir jetzt, warum er es so eilig hatte.“



    A) Kämpf gegen die Hunde. (womit?)
    B) Flieh vor den Hunden.
    C) Etwas anderes.



    Status
    Terry Kinsley


    Zustand: Gut
    Inventar
    1. H&K VP 70 (4/15 Schuss)
    2. Autoschlüssel
    3. Leer
    4. Leer
    5. Leer
    6. Leer


    Johnathan Meddings


    Zustand: Vorsicht
    Inventar
    1. Remington 1100P (8/10 Schuss)
    2. ---
    3. Schutzweste
    4. Beretta M92 (7/15 Schuss)
    5. Leer
    6. Leer

    Zitat

    Original von THKpositiv
    Wenn die Energie bei null war ist man zu boden gefallen und man musste hoffen das jemand in der Nähe ist der einem wieder auf die Beine hilft bevor die Virusanzeige bei 100% war.
    Auch bei den Instant Kills! (denke so war das)


    Also bei den instant kills ist man definitiv sofort hin. Daher ja auch der Name :D
    Ich persönlich habe eigentlich keine Probleme mit den Ladezeiten. So viel länger als die Türöffnungssequenzen sind die eigentlich nicht und auch sonst kenne ich weitaus schlimmeres, was die Ladezeiten betrifft.
    DIe K.I. Partner sind sicher nicht optimal aber eigentlich kann ich der allgemeinen Kritik nicht zustimmen.
    David hört halt meistens nicht auf mich und zieht alleine los, Yoko bleibt aber immer treu an meiner Seite. Sie wurden auf bestimmte Verhaltensweisen programmiert und agieren auch dmeentsprechend. Zugegeben der Kampf und die passende Waffenwahl gehören nicht zu den stärken der K.I. Partner.
    Naja ich spiel dann mal ne Runde Below Freezing Point/ Eiseskälte mit HUNK. :)

    Wollte dieses Update schon lange gepostet haben. Naja besser spät, als nie.


    ___________________________


    Da du eine offene Fläche momentan für weitaus weniger sicher hältst, entscheidest du durch die Gasse zu gehen. Du bedeutest Johnathan dir zu folgen und ihr setzt euren Weg fort.
    Glassplitter knirschen unter euren Füßen, während ihr die Gasse mit ihren zerstörten Fenstern und beschädigtem Mauerwerk entlanggeht. Es hat wirklich den Anschein als wäre die gesamte Stadt ein einziges Schlachtfeld. Die Gasse macht einen Knick, das knirschen verklingt und wird von einem leichten Platschen abgelöst. Zu deinem erschrecken und mit einiger Abscheu stellst du fest, dass es Blut und nicht etwa Wasser ist, welches in einer großen Pfütze den Boden bedeckt. Du möchtest nicht mal daran denken, warum du gerade durch eine dermaßen große Menge Blutes läufst. Auch Johnathan scheint davon nicht sehr angetan zu sein und die Umgebung aufmerksam zu beobachten. Die Gasse macht erneut einen Knick und du fühlst dich deutlich wohler wieder das vertraute Knirschen unter deinen Füßen hören zu können.
    Kurz darauf kommt das Ende der kleinen Gasse in Sicht. Ihr nähert euch, als du auf einmal einen Mann über die vor der Gasse verlaufende Straße laufen siehst, bevor er wieder aus eurem momentan eher eingeschränkten Sichtfeld verschwindet. Es war nur ein kurzer Moment gewesen und du bist nicht wirklich sicher, aber du hast das Gefühl das es sich um jemanden handelt den du kennst.



    A) Folge ihm.
    B) Setz deinen Weg fort.



    Status
    Terry Kinsley


    Zustand: Vorsicht
    Inventar
    1. H&K VP 70 (4/15 Schuss)
    2. Autoschlüssel
    3. grüne Kräuter
    4. Leer
    5. Leer
    6. Leer


    Johnathan Meddings


    Zustand: Vorsicht
    Inventar
    1. Remington 1100P (6/10 Schuss)
    2. Beretta M92 (7/15 Schuss)
    3. Schutzweste
    4. Schrotmunition (2 Schuss)
    5. Leer
    6. Leer

    ALso ich werde jetzt sicher nicht sagen ich bin zu 100% sicher. (man kann sich ja immer irren) Aber ich bin mir schon ziemlich sicher. Und ich meine nicht die instantkill Angriffe von Axeman, dem Löwen, Thanatos und co.

    Zitat

    Original von Bio-HaZaRD`
    da man durch attacken der Gegner nicht getötet werden kann, nur wenn die Anzeige voll ist,.


    Das stimmt so aber nicht. Gegner können einen durchaus durch einen Angriff töten. Auch wenn es meist passiert das eine Figur einen schweren jedoch nicht tötlichen Treffer erleidet, der sie am Boden rumkriechen lässt.

    Zitat

    Original von anTiPhobia
    Wenn ihn das zeitliche segnet kann man ja die Waffe und die Munition von ihm an sich nehmen :D


    Mit wieviel Menschlichkeit hier doch mancher seine Entscheidungen fällt.


    ______________________________



    Auch wenn es nicht ganz ehrlich sein mag entscheidest du, dass es sicher nicht das klügste wäre Johnathan mitzuteilen, dass du möglicherweise eine gewisse Mitverantwortlichkeit für den Vorfall an seiner Barrikade trägst. Wer weiß schon, wie er in einer Situation wie dieser reagieren würde.
    Etwas anderes scheint dir sinnvoller.„Vielleicht sollten wir uns zusammentun. Unsere Chancen stehen sicher weitaus besser, als wenn wir alleine hier rauskommen wollten.“
    Johathan sieht dich einen Moment lang mit einem skeptischen Blick an, bevor er schließlich antwortet. „Ich soll also weiter in die Stadt hinein, statt so schnell es geht von hier zu verschwinden um in einem Krankenhaus nach jemandem zu suchen der womöglich bereits tot ist?“ Er blickt seine Uniform hinab. „Es ist auch nicht gerade so, als wenn ich noch weiterhin im Dienst wäre. Zumindest bezweifle ich das mir noch irgendjemand meinen nächsten Gehaltsscheck ausstellen wird.“ Er blickt die dunkle Gasse hinunter und danach, während er sich zu strecken beginnt, hoch in den rauchverhangenen Himmel. „Aber vermutlich wäre es das vernünftigste zusammenzuarbeiten“. Den Blick immer noch gen Himmel gerichtet fügt er nach einer kurzen Pause hinzu. „Und auch wenn ich es sicher bereuen werde, müssen wir nach ihr suchen.“ Er senkt seinen Blick wieder und sieht dich an „Sollte sie tatsächlich noch Leben, werden wir sie finden“ Mit einem entschlossenen Nicken stimmst du ihm wortlos zu und ihr macht euch wieder auf den Weg durch die dunklen Straßen.
    Der weitere Weg scheint erstaunlich ruhig in einiger Entfernung sind hin und wieder einige dieser… Zombies zu sehen. Immer wieder hört man die Schreie der Krähen und auch die anderen seltsamen Geräusche sind noch immer da. Jetzt jedoch wanderst du nicht mehr alleine durch die Stadt. Und diese entfernten Schreie haben an Bedrohlichkeit verloren.
    Schließlich gabelt sich der Weg erneut. Beide Wege führen euch letztlich in die gleiche Richtung, dennoch bist du nicht sicher, welchen ihr nehmen solltet.



    A) Die Straße
    B) Die Gasse



    Status
    Terry Kinsley


    Zustand: Vorsicht
    Inventar
    1. H&K VP 70 (4/15 Schuss)
    2. Autoschlüssel
    3. grüne Kräuter
    4. Leer
    5. Leer
    6. Leer



    Jonathan Meddings


    Zustand: Vorsicht
    Inventar
    1. Remington 1100P (6/10 Schuss)
    2. Beretta M92 (7/15 Schuss)
    3. Schutzweste
    4. Schrotmunition (2 Schuss)
    5. Leer
    6. Leer

    Also nach allem was mir bekannt ist gab es für Outbreak schon vor Release des ersten Teils 20 Szenarien. Da Capcom ja dafür bekannt ist... ähm Gewinnmaximierend zu arbeiten ;) wurde die ganze Sache ja erst aufgesplittet.
    Capcoms Politik ist auch der Grund dafür das es kein File #3 gibt. File #2 hat sich alles andere als gut verkauft.