Beiträge von CJ

    Kann man bezüglich der Stile wünsche äußern?


    Ich habe ja den Umbrella Chronicles - Stil geliebt mit den ganzen Protagonisten aus Resident Evil damals.


    Dann könnte man noch etwas mit den Monstern machen ein "Creature Stil" .

    Ich habe ein Problem.


    Im Fanfiction Bereich sind viele meiner Resident Evil Fanfictions leider nicht mehr da.

    Hoffentlich sind diese nicht unwiederbringlich verloren, da ich diese auf dem neuen PC noch nicht gespeichert habe.

    Ich habe es mal bei Sims 3 nur anhand der Karte erstellt, dort bin ich einfach auf die Draufsicht gegangen und habe es nach Simsmaßstäben erstellt. Ich habe mich am Originalspiel orientiert.


    Dies geht aber wesentlich einfacher als bei deinem Programm.


    Genaue Werte habe ich aber auch leider nicht in Archives gefunden.


    Ich glaube, da muss man einfach seine Fantasie spielen lassen. ^^

    Also ich freue mich eher darauf, wenn sie mal wieder online ist.


    Tatsache ist aber, dass das dies hier nur eine Fanseite ist und man nicht erwarten kann, dass die ganzen Mods ihre Bedürfnisse und Pflichten im echten Leben vernachlässigen.


    Wir als normale User wissen ja auch gar nicht, wie viel und in welchem Zeitrahmen daran gearbeitet wird, abgesehen davon hätte ich persönlich auch keine Lust nach einem 9 Stunden Tag direkt wieder weiter zu arbeiten ( zumal ich eher froh bin, dass ich wenigstens weiß wie ich den PC anschalte ) .


    Wenn es kommt, dann wird es toll, ansonsten müssen wir einfach noch warten.


    Andererseits wenn dir so viel daran liegt dark reserved, wieso bietest du denn nicht einfach deine Hilfe an? Der Vergleich mit dem Weihnachtsgeld hinkt übrigens enorm, weil weder die Betreiber der Seite, noch wir User finanziell darauf angewiesen sind, dass die Seite läuft. Das du dich auch ziemlich oft im Ton vergreifst bin ich leider auch schon gewöhnt.

    Mir geht es nur darum, dass mein Fanherz blutet, wenn das wirklich Chris ist, wenn es nämlich so ist habe ich endgültig mit Capcom abgeschlossen.


    Von der Story weiß ich auch genug um zu wissen, dass einiges ( mit Schiff und die Mädchen-B.O.W. die andere B.O.W.s kontrolliert sich sehr bei RE Gaiden bedient ) mir überhaupt nicht gefällt.


    Ich sitze da natürlich auf glühenden Kohlen deswegen, weswegen mein Post in einem anderen Thread so harsch war.


    Mir tut RE7 wirklich weh, sorry wenn ich das so sage, aber mich belastet das enorm, was mit meiner privaten Situation, die ich hier nicht breit treten muss, Obendrein noch kollidiert.


    Tut mir Leid, wenn ich damit einigen anscheinend auf die Zehen getreten bin, könnt mich ja gerne kicken oder sonst was, wenn es so schlimm ist.

    Capcom hat es nun laut spieletipps bestätigt. Bei dem vermeintlichen Chris handelt es sich tatsächlich um Chris Redfield.


    [quelle]http://www.spieletipps.de/n_38651/[/quelle]


    Ich hoffe, das mit der Quelle hat funktioniert.


    Hoffentlich ist dies nur ein Irrtum oder eine Fakenews von Capcom.


    Sonst sehe ich für mich schwarz, dass ich mit diesem aktuellen Teil storytechnisch Spaß haben werde. Vom Gameplay und der Atmo her interessiert es mich nach wie vor, aber der Rest gar nicht.

    Hoffentlich wird diese Serie nicht wieder verworfen wie es schon mal der Fall.


    Ich bin auch sehr auf die Umsetzung gespannt, da RE 0 und 1 evtl. eine Staffel sein sollen vom Umfang her.

    Ich finde vor einem Reboot, was sich durch den 7. Teil eh anbietet könnte man das Ganze mal gelungen beenden, also ist RE eigentlich eine never ending story. Für mich hat RE von der Story her eh mit dem Ende von Umbrella Chronicles bzw. mit dem Tod von Wesker in RE5, da dadurch alle Fäden die seit Zero ( nehme ich jetzt mal als 1. chronologischen Teil ) zusammenlaufen und ein Ende in Bezug auf die Chars finden.


    Bei dem Imitator hoffe ich wirklich, dass es nicht zu fantastisch ist und es sich wirklich nur um Jemanden handelt, der den Namen nutzt oder genauso heißt. XD

    Wäre Chris Sohn aber nicht wesentlich jünger als der Chris Imitator?


    Jake hat ja von seinem Alter her damals gepasst.


    Ich halte Hunk auch nicht für einen Chris Redfield Klon, da die zeitlichen Abläufe seiner Person bezogen nicht passen würden ( es gibt ja auch einige Dokumente die ihn vor dem Villen Zwischenfall beschreiben ) , zumal mir der Sinn eines Chris Redfield Klones fehlt. Wenn er nach dem Spencer Anwesen geklont worden wäre, wäre er für ein Retortenbaby erstaunlich geschickt, zumal ja auch Hunk einen gewissen Ruf hat.


    Entweder gehört dieser Imitator wirklich zu Neoumbrella und ist Hunk oder ein anderer Mitarbeiter, er könnte aber auch noch genauso gut zu Ginovaef und Sergei gehören ( auch wenn der tot ist, aber die hatten mehrere Partner ) .


    Aber ich traue Capcom auch zu, dass sie einfach mal wieder Mist gebaut haben und die eigen Story nicht kennen ( da gab es ja einige Beispiele für ) .

    Okay, da bin ich dann doch froh, dass ich mich Digimon statt Resi entschieden habe.


    Horror ja, aber der Hinterwaldschlitzerhorror passt für mich einfach nicht. Ist auch nicht unbedingt mein Fall, da bevorzuge ich anderen Horror.


    Vor allem mal ein Spiel, dass nicht nur dem Namen nach ein RE ist, was sie seit CVX einfach nicht mehr geschafft haben ( die Story lasse ich mal Außen vor ) .


    Ich bin richtig froh, dass Capcom wieder zum Horror gefunden hat, nun müssen sie noch die Story wieder finden und die Kerngeschichte um die ehemaligen S.T.A.R.S. Mitglieder endlich mal gut abschließen.

    Ja, das mit DR4 war ich, obwohl ich das Spiel genial fand, wegen dem Kitsch ^^ , wirft das unfertige Ende einen extrem negativen Schatten auf das Spiel.


    Bei Resident Evil VII geht es mir, in Bezug auf die DLCs nun ähnlich. Ich bin kein extrem großer Fan von DLCs, besonders wenn im Vorfeld schon extrem viele angekündigt werden macht mich das stutzig.


    Zumal mich Resident Evil schon wirklich wegen dem Horror und der Atmo interessiert, aber mir liegt leider die Perspektive nicht und dass es storytechnisch so wie RE 4 nichts mit der eigentlichen Geschichte zu tun hat.

    Ich habe jetzt von mehreren Seiten gehört, dass es storytechnisch kaum was mit RE zu tun haben soll, wie Teil 4?



    Die Hauptgegner soll nur diese Hinterwälder und Möchtegernzombies sein. Außer einem Virus gibt es wohl keine Gemeinsamkeiten.


    Bewahrheitet sich dies?


    Jetzt mal die tolle Atmo, trotz Ego, außer acht gelassen.


    Antwort kann gerne auch via PN erfolgen.

    Nur würde hier die Schlitzerlogik ( zumindest für mich) nicht greifen, da das Ganze ja sehr wissenschaftlich gehalten ist.


    Falls es Albert Wesker ist, kommt es nun drauf an, wann das Spiel stattfindet.


    Ansonsten hat er eben durch das Uruborus den Vulkan und die Sprengung seines Kopfes überlebt.


    Mir ist das Ganze eigentlich eh egal, da nach der Sauerei mit dem Dead Rising 4 Ende Capcom bei mir eh endgültig unten durch ist und ich mir wohl kein Spiel mehr von denen holen werde.