Beiträge von Kentyx

    1. 293700 Jill B-rang 2. 240980 Jill B-rang 3. 222570 Jill B-rang 4. 101600 Jill B-rang Ich weiss, besonders gut bin ich nicht. Ist für mich auch nicht wirklich motivierend, als dass ich viel Zeit damit verbringe.
    Gar nichts? Warum muss mit denen was passiert sein, Leon hatte lediglich die Aufgabe Ashley zu befreien und nicht Ganados auszurotten, um die Ganados muss er sich eigentlich keine Gedanken machen. Vieleicht kommen sie irgendwann mal wieder vor, sei es nur in irgenwelchen Berichten (eventuell sogar in RE5)? Es ist ja nicht gesagt, dass sie jetzt weg sein [u]müssen[/u].
    [quote][i]Original von Tyler Durden[/i] Joah Import ist eine Möglichkeit :) bei meinen Englisch :8o: .aber was solls las mir das Game sowieso nicht entgehen.[/quote] Wieso Englisch? Import aus Österreich oder aus der Schweiz. :)
    [quote][i]Original von [Tx.R]Wesker[/i] Der Typ scheint mir so ne Art Salazar von RE5 zu werden.....bestimmt mutiert er hinterher auch :P[/quote] Also mich erinnert der überhaupt nicht an Salazar, er hat nur eine ähnliche Stimme ?(
    Schlecht ist sie auf keinen Fall, aber stark gewöhnungsbedürftig und etwas träge - für Einsteiger ein Horror! Dass sie träge ist geht bei einem Horrorspiel meiner Meinung nach in Ordnung, allerdings nervt es, dass man nicht präzise ziehlen kann. Das hätte man echt besser lösen können (so wie bei RE4 halt). Aber nach den etlichen Stunden die ich gespielt hab', komm' ich mit der Steuerung sehr gut klar - als ich das erste Mal ein Resi gespielt hab, fand ich sie schrecklich. :rolleyes:
    @[Tx.R]Wesker: Liegt vieleicht daran, dass wir dieselbe Meinung haben, weil's auch stimmt? Ansonsten stimme ich deinem Beitrag voll und ganz zu. ^^ @bruno: Ich weiss nicht wie oft ich es schon gesagt habe, aber ich sag''s gerne nochmal: ich rede von RE5, nicht von RE4. ;)
    @Subzero: Welches Resident Evil das Beste ist, ist Ansichtssache. Ich persönlich kann von keinem Teil behaupten, dass er besser ist als alle anderen. Alle haben ihre Vor- und Nachteile, alle sind absolut genial. Und bei RE4 ist das Gameplay ein großer Vorteil, die Story ein sehr großer Nachteil. [Achtung: eigene Meinung] Und die Farbbänder sind eigentlich keine schlechte Idee, die bringen irgenwie mehr Panik ins Spiel, ist auch gut so. Nur kann man leider, leider nur spielen wenn man wirklich viel Zeit für das Spiel hat um ja keine Frabbänder zu verschwenden und das find' ich weniger toll.
    @ bruno: Spieltechnisch war RE4 der beste Teil der Serie, die Story war dafür aber etwas dünn. Allein schon die Tatsache dass Wesker in RE4 nicht vorkam bzw. nur sehr, sehr selten macht es für mich unmöglich zu sagen, dass es der beste Teil war. Die Story war im Vergleich zu den alten Teilen unter aller Sau, das Gameplay aber umso besser. Würdet ihr euch nur über die Story von RE4 beschweren, könnt ich das sehr gut nachvollziehen, aber euch geht's scheinbar vor allem um das Gameplay. Es kann mir keiner, wirklich keiner sagen, dass er das Speichersystem mit den Farbbändern besser fand. Und ich kann sehr gut damit leben, dass manche eine andere Meinung haben und akzeptiere diese auch, Menschen sind ja keine Klone. :) Aber zu sagen dass Resident Evil 5 kein Resident Evil mehr ist, ist einfach falsch und lächerlich, sorry.
    Ähm.... ich rede hier von RE5, von RE4 hab' ich doch kein Wort gesagt. Dass es bei RE4 keine guten Rätsel gab, heißt noch lange nicht dass es bei RE5 genau so sein wird. Und das behaupten ja die meisten. Dass es mehr Horror- als Actionspiele gibt hab' ich auch nicht gesagt. Ich sagte nur, dass Zombies und Dunkelheit in Horrorspielen 08/15 sind und das ist sogar Fakt. Die neuen Resident Evil Teile sind die einzigen Horrorspiele ohne Zombies und mit Sonne. Gerade RE5 verspricht gruseliger zu sein, als alle anderen Spiele. Deshalb hat RE4 das Genre sehr wohl revolutioniert. RE4 hat aber nur den ersten Schritt gemacht, RE5 wird uns dann zeigen wie revolutionär dieser Schritt war. :)
    [quote][i]Original von bruno[/i] und damit kann ich auch viele verstehen die sagen es sei nicht mehr das resi was es einmal war[/quote] Natürlich ist es nicht mehr das Resi was es mal war, die Serie hat sich weiterentwickelt und das ist verdammt nochmal auch gut so. Wer will immer und immer wieder nur dasselbe spielen? Es ist ein besseres Resi als es mal war. Was versteht ihr eigentlich unter "Horror", könnte einer das Wort mal bitte genau definieren? Wenn ich das Wort "Horrorspiel" höre, denke ich sofort an Dunkelheit und Zombies, genau wie die meisten Spieler auch, von solchen Spielen gibt es mehr als man zählen kann. Das ist doch 08/15, das ist genau das was jeder erwartet, genau das was jeder kennt. Wo bleibt denn hier bitte die Spannung? "Hilffffe was ist das??? Ein Zombie"......das ist doch echt ausgelutscht, aber sowas von. Und Resident Evil ist nunmal kein 08/15 Horrorspiel, es ist das Beste seiner Art und genau deshalb geht es als einzige Serie neue Wege so dass sie auch einzigartig bleibt. Wisst ihr wieso die meisten "Fans der ersten Stunde" so enttäuscht von RE4 waren? Liegt wohl daran dass sie damals noch kleine 10-jährige Kinder und folglich auch viel leichter zu beigestern /erschrecken waren. Zudem kommt noch dass sie mit Horror nichts zu tun hatten. Natürlich gewöhnt man sich mit der Zeit an dieses ganze Horror Blabla und man ist nicht mehr so leicht zu erschrecken wie vor 10 Jahren. Was soll daran gruselig sein, nachts auf Zombies zu treffen, das ist 08/15 Horror den wirklich JEDER kennt. Jetzt versucht Capcom mit RE5 uns mal was Neues zu bieten, was man nicht von 100 Spielen schon kennt und als dank dafür werden sie von den Fans in der Luft zerissen? Hallo? Mit Argummenten wie "keine Rätsel" obwohl das niemand wissen kann. Ich kann dieses "das ist kein RE mehr" echt nicht mehr hören... -_-
    Nein, die Steuerung von RE4 war doch perfekt. Was wollen sie jetzt mit Call of Duty, die sollen die Steuerung so lassen wie sie ist. Als ob es nichts wichtigeres zu tun gäbe (z.B. die Sterbeanimation änderen, etc.) :thumbdown1: PS: wieso ist das Forum in letzter Zeit so langsam ?(
    Bei Videogameszone sind vor kurzem (völlig!) neue Bilder aufgetaucht, die u.a einen neuen Chara zeigen. Zudem ist es nacht, überhaupt keine Sonne: [URL]http://www.videogameszone.de/?menu=browser&mode=article&article_id=651538&entity_id=204555,204951,121620&image_id=855234&page=1&order=[/URL] :8o: e/ achso, sehe grad, dass es 'nen Trailer dazu gibt
    [quote][i]Original von [Tx.R]Wesker[/i] Die Japaner kaufen halt jeden Mist! Bei denen sind Videospiele auch allgemein mehr gefragt als bei uns.....logisch das sich da selbst ein liebloses Remake super verkauft![/quote] Was? Das RE0 Wiimake ist in Japan jetzt schon ein Flop, eine einzige Enttäuschung die Verkaufszahlen (zumindest für Capcom). Es hat sich am ersten Tag nach dem Release weniger als 2000 mal verkauft, das ist weniger als nix, Umbrella Cronicles kam auf 70000 verkaufte Spiele am ersten Tag. Naja, eine 1:1 Umsetzung war nun wirklich alles andere als sinvoll. :thumbdown1:
    [quote][i]Original von Subzero[/i] Aber du hast dich doch weiter oben über das Gameplay und die Ziellosigkeit vom REmake beschwert... ?([/quote] Nein, ich sagte dass es langweilig wird, und ich was Neues will. Genau das bietet RE5 auch, deswegen find' ich den Weg den Capcom geht ganz gut, ich will nicht immer dasselbe spielen. Zu Shinji Mikami: ich find's auch schade, dass er nicht mehr mitwirkt, aber er war bei RE4 auch dabei, wenn du verstehst was ich meine. :)
    [quote][i]Original von Subzero[/i] Frage: Würde eine beklemmende Atmosphäre denn aufkommen, wenn man das Gefühl hätte, die Lage kontrollieren zu können und/oder Spaß am ballern hätte?[/quote] Jein. Das kommt auf die Gegner an. In den klassischen Teilen gibt's definitv zu wenige Gegner für eine präzise Streuerung, hab' auch nie was anderes behauptet. Aber hier geht es um RE5. Und da gibt's viel zu viele Gegner (was wiedermal von allen in Grund und Boden kritisiert wird :pfeif4: ) als dass man das Gefühl haben könnte, die Lage kontrollieren zu können. Ich bin sogar zuversichtlich dass die Atmosphäre in RE5 viel beklemmender sein wird, als in allen bisherigen Teilen. Bin mal auf die vielen Kritiker gespannt, wenn sie das Spiel endlich mal in den Händen halten. 8-)
    Stimmt, bei RE geht's vor allem um die Atmosphäre. Allerdings wird sie meiner Meinung nach keineswegs schlechter, wenn man besser ziehlen kann. Auch dann kann man nämlich "Shit... wo bin ich... höre ich da nen Monster? AAAAHHH!!! Da ist er! Schnell! Blind feuern!" denken, ändern würde sich eigentlich nichts, nur mehr Spielspaß durch bessere Kontrolle. Gerade bei Resident Evil hab' ich's gerne so realistisch wie möglich, weil dadurch die Atmosphäre auch besser wird. Bei F-Zero ist das etwas völlig anderes, das Spiel soll NICHT realistisch wirken, müsste man bei Kurven bremsen und könnte man Gänge schalten, wäre das ein komplett anderes Spiel. Aber okay, bin ich eben der einzige der so denkt, hab' kein Problem damit. ;) @ umb Ich sagte nur, dass das Spiel realistisch ein sollte, mehr nicht. :>.<:>
    Im echten Leben würd' ich das doch auch können, oder? Das Spiel soll für mich so realistisch wie möglich sein und in der Realität hat man die Waffe besser unter Kontrolle. Die Kopfschüsse waren übrigens nur ein Beispiel, wollte euch damit nur sagen wie unpräzise die Steurung ist (okay, die Steuerung ist in RE4 zwar gleich, doch dafür wurde die Ansicht angepasst). Was ist daran besser, wenn man kaum ziehlen kann? Warum wird das Spiel dadurch besser, das versteh' ich nicht. ?( @umb: ich meinte vom Gameplay her wirken die alt ?!