Final Fantasy VII [PS1] Part 3 [Captain Albert Wesker]

  • [i][u][b]HINWEIS: BITTE ERST PART1 UND 2 LESEN [/b][/u][/i] Man könnte jetzt meinen, dass dies schon genug sei aber dem ist nicht so, denn jede Figur hat noch seine individuellen Spezialatacken, welche sich Limitbreaks nennen. Diese Attacken erlernen die einzelnen Charakere von alleine und es lässt sich nicht einsehen wie weit der Lernprozess ist oder was man dafür tun muss. Es ist sogar möglich einige Attacken nicht zu erlernen, weil die Attacken in verschiedene Stufen aufgeteilt sind und man manchmal gleich nzur nächsten geht. Das bedeutet also, dass man entweder auf die vorherige Attacke verzichtet, oder um die ultimative Attacke erlernen zu können, welche man allerdings erst als geheimen Gegenstand finden muss, die fehlenden Limitbreaks nachzuholen. Limitbreaks sind seh unterschiedlich, je nach Charakter den man verwendet. Der Eine hat zum Beispiel mächtige Schwertangriffe, wogegen ein anderer sich in eine Bestie verwandelt und für den Rest des Kampfes so bleibt. Einer hat sogar ein Glücksrat, welches mit viel Glück jeden noch so mächtigen Gegner töten, oder mit viel Pech das eigene Team töten kann. Das Spiel hat einen so gewaltigen Umfang, dass man sich vorstellen kann wieviel Arbeit und Zeit darin steckt. Selbst wenn man jede noch so kleine Aufgabe erledigt hat, verbringt man noch Zeit damit, einfach nur noch stärker zu werden und die perfekten Substanzkombinationen herauszufinden. Das lässt sich mit keinem anderen Final Fantasy und schon gar nicht mit irgendeinem anderen RPG messen! [u][b]GRAFIK:[/b][/u] Das Spiel ist aus den 90ern und erschien auf der PS1, weshalb ich die Grafik für die damalige Zeit bewerte. Das Spiel hat in Hinblick auf den Umfang, eine sehr hübsche Grafik. Die Charaktere sehen eher wie Puppen anstatt wie richtige Menschen aus, jedoch verleiht dies dem Spiel un den Charakteren einen gewissen Charm. Die Hintergründe sind dafür um so detailierter und man sieht immer wieder neue Kleinigkeiten, wenn man das Spiel mal wieder reinlegt. Jeder Ort scheint eine eigene Thematik bzw. Atmosphäre vermitteln zu wollen, was den Machern auch problemlos gelungen ist. Dies ist auch der Musikuntermalung zu verdanken, auf welche ich gleich noch eingehe. Die Monster sind sehr abwechlsungsreich gestaltet und keins ähnelt dem Anderen, was man nicht bei jedem Rollenspiel findet. Was für die damaligen Verhältnisse auch sehr toll und motivierend war, ist die Tatsache das die verschiedenen Waffen im Kampf zu sehen waren. Für Spiele aus der Zeit war es nicht immer üblich, dass man solche Details sehen konnte. Wirklich grandios waren natürlich auch die detailierten Aufrufsmonster, welche in einer teils 2 Minuten langen Filmsequenz alles in Schutt und Asche gelegt haben. Schade war nur, dass man die Sequenzen nicht abbrechen oder verkürzen konnte, aber es hat sich ja auch immer wieder gelohnt, sich diese kurzen Sequenzen anzusehen. Das absolute, grafische Highlight waren natürlich die Rendersequenzen des Spiels! Diese sahen einfach nur großartig für die Zeit aus und für aufwändige Rendersequenzen ist die Final Fantasy Reihe ja bis heute bekannt. Besser hätte die Grafik zu der Zeit, bei einem solche großen Umfang nicht sein können, denn schließlich sind 3 CD's ja schon genug. Man sah ja am Nachfolger FF8, dass man dort wegen mehr Details noch eine weitere CD brauchte und bei dem ersten Rollenspiel dieser Art, geht man ja lieber auf Nummer sicher. Wem das aber nicht reicht, kann das Spiel ja auch auf dem PC spielen und entsprechende Mods runterladen, wodurch alles besser aussieht. [u][b]MUSIK UND INSZENIERUNG:[/b][/u] Selten findet man ein Spiel, in dem regelrecht jedes einzelne Musikstück einem im Gedächtnis bleibt. Wenn ich mit Lieder auf den Player ziehen will, kann ich mich meist kaum entscheiden, welches ich nehmen soll! Jedes Lied passt perfekt zur Umgebung und zu der Situation. Wenn man an eine bestimmte Stelle des Spiels oder einen bestimmten Ort denkt, verbindet man dies direkt mit einem bestimmten Lied und der Atmosphäre. Ohne diese gelungene Musikuntermalung wäre FF7 sicher nur halb so gut gewesen. Besonders das wohl bekannteste und beste Lied des Spiels, was jedem Spieler Gänsehaut verschafft hat, als man zum erstenmal dort hinkam, zählt sicher zu den besten Liedern in Spielen und erst recht in der gesammten Reihe: One Winged Angel Ein extra für einen Charakter geschriebenes und gesungenes Orchesterstück, gab es vorher noch nie und es ist einfach grandios geworden! Ich bin mir sicher, dass jeder Fan sich dieses Lied schon mehrmals in seinen verschiedenen Fassungen auf dem Player angehört hat! Es liegt aber nicht nur alleine an der Musik, dass FF7 an jeder Stelle überzeugen kann. Die Inszenierung der Filmsequenzen und vielen animierten Szenen, erinnert an einen Film! Wie allerdings damals im Trailer gesagt wurde, hätte man all dies sicher nicht in einem solchen umsetzen können und schon gar nicht mit den damaligen Mitteln! In der Hinsicht zieht Final Fantasy 7 mit einem Spiel wie Metal Gear Solid gleich! Beides Spiele, die der Inszenierung einem jeden Film Konkurenz machen, jedoch nur schwer zu verfilmen wären. Wobei ich sagen muss, dass die Fortsetzung in Film Form Advent Children, mehr als gelungen ist! [u][b]FAZIT:[/b][/u] Final Fantasy VII ist ein Spiel, welches mit Recht von den Meisten die es gespielt haben, als bestes Rollenspiel aller Zeiten und als eines der größten Spiele im allgemeinen, bezeichnet wird! Mehr als jeder andere Titel, verdient dieses Spiel ein würdiges Remake! Ich würde schon fast sagen, dass dieses Spiel ein Remake nötig hat, da es zu viele Grafik verliebte oder zu junge Spieler gibt, die dieses Spiel nicht mehr so ohne weiteres spielen würden, wenn man es ihnen vorsetzt. FF7 verdient jedoch die entsprechende Resonanz und wenn man es richtig macht, wäre das Remake sicher legendär! Die entsprechende Grafik war das Einzige was dem Spiel fehlt, wobei die Grafik eigentlich auch zum Charm des Spiels beiträgt. Ich denke jedem ist klar, dass Square Enix damit einen weiteren Meilenstein setzen würde und es sich ohne nstrengung besser als Final Fantasy XIII verkaufen würde! Ebenso wäre eine PSP Protierung auf UMD wünschenswert, da Spiele die nur digital gekauft werden können, den gewissen Wert missen lassen. [u][b]WERTUNG:[/b][/u] Grafik: [color=#ff0000]8/10[/color] Sound: [color=#ff0000]10/10[/color] Story: [color=#ff0000]10/10[/color] Gameplay: [color=#ff0000]10/10[/color] Umfang: [color=#ff0000]10/10[/color] ------------------ Endwertung: [color=#ff0000]9,6[/color]