Final Fantasy VII [PS1] Part 1 [Captain Albert Wesker]


  • Seit dem ersten Tag an dem ich FF7 im Laden angespielt habe, kann ich nichts negatives an diesem Spiel finden. Ich weiß noch genau wie es damals war. Ich bin mit meiner Mutter zu Geschäften gefahren und gleich daneben war Toysworld. Ich gehe also hinein und sehe dort jemanden ein Spiel an einer der Konsolen spielen (was damals ja noch üblicher war als heute) und was ich da sah, hat mich voll weckgehauen! Die Grafik, das Design, die Musik, einfach alles! Es war FF7 und er befand sich am Anfang, also in Midgar und ich habe den Look der Stadt einfach geliebt!


    Als er nach kurzem, zum Glück für meine Wenigkeit, zu spielen aufgehört hat, bin ich direkt an die Konsole und habe sie reseted, weil ich es von Anfang an sehen wollte. Ich war einfach nur überwältigt und als meine Mutter wieder fahren wollte, war ich schon regelrecht am Boden und wollte weiterspielen! Verzweifelt habe ich versucht, mir den Namen des Spiels zu merken und habe mir diesen daheim sofort notiert, denn dieses Spiel musste ich unbedingt haben! Ich habe dann auch meine CD's von PlayStation Magazinen durchgeguckt, ob es irgendwo ein Video davon gab, denn ich hatte den Eindruck irgendwann mal einen Trailer gesehen zu haben, den ich schon fast wieder vergessen hatte und tatsächlich, er war dabei! Ich habe mir diesen Trailer dann für 2-3 Monate jeden Tag mehrmals angesehen, bis ich endlich das Geld zusammengespart hatte, um mir dieses großartige Spiel zu kaufen! Als ich es dann kaufen ging, bin ich auf dem Rückweg auf einen Freund getroffen und habe ihm davon berichtet und er hat nicht schlecht gestaunt, zumal das Spiel auch 3 CD's hat und dann bin ich schleunigst nachhause und habe das Spiel reingelegt und für ein ganzes Jahr am Stück gespielt, bis ich den ultimativen Speicherstand hatte (den mir mein Bruder ruiniert hatte! >_>)


    So fing es bei mir mit FF7 an und solche die tatsächlich noch nicht diesen Titel gespielt haben werden sich fragen, was einen 1 Jahr lang den selben Titel spielen lässt und das werde ich jetzt näher erläutern.


    STORY:
    Alles beginnt damit, dass eine Gruppe namens Avalanche gegen eine Supermacht namens Shinra vorgehen will, welche die sogenannte Makoenergie nutzen, welche sie aus dem Planeten schöpfen, um diese als Energiequelle zu nutzen. Avalanche ist der Meinung, dass dies die Lebensenergie des Planeten ist und Shinra den Planeten damit kurz über lang tötet. Avalanche verübt deswegen Anschläge gegen die Makoreaktoren, welche die Energie zutage fördern und sprengen sie in die Luft. Da durch diese Aktionen viele Menschen umkommen, welche in den umliegenden Wohnvierteln leben, sind diese Taten für die Bewohner jedoch mehr als fraglich.


    Shinra hat eine Spezialeinheit die sich SOLDAT bzw. SOLDIER nennt, in der die besten Kämpfer Mitglied werden können und einer von ihnen war Cloud, der jetzt ein Ex-SOLDAT ist und für Geld jede Aufgabe übernimmt (ich möchte nich spoilern, also äußere ich mich nur zu den Dingen, die man am Anfang erzählt bekommt) und wie es das Schicksal so will heuert Barret, der Anführer von Avalanche, ihn für ihre Anschläge an, da eine Freundin namens Tifa sowohl ihn als auch Cloud kennt und sie sprengen einen Makoreaktor.


    Nachdem der Anschlag gelingt versuchen sie kurze Zeit später einen neuen Anschlag, welcher jedoch fehlschlägt, da Shinra dies schon geahnt hatte und sie geraten in einen Hinterhalt, wodruch Cloud von den Anderen getrennt wird und das Blumenmädchen Aerith kennenlernt. Aerith hat eine besondere Abstammung, weshalb sie von den Turks, einer weiteren Spezialeinheit von Shinra gejagt wird. Cloud verspricht ihr, dass er sie beschützen wird, was sich als schwerer erweist als erwartet. Es ist nämlich nicht nur Shinra, welche Cloud und seinen neuen Freunden das Leben schwer machen, sondern auch ein legendärer Krieger namens Sephiroth, welcher vor langer Zeit verschwunden ist und nun wieder auf den Plan tritt und Ziele verfolgt, die fatal für die ganze Welt sind.


    Soweit eine kurze Zusammenfassung des Anfangs und der wichtigsten Dinge, denn die Story ist bei weitem komplexer und man kann sie unmöglich in so wenigen Worten wiedergeben. Es passieren so viele Dinge wie eine Liebesgeschichte, persönliche Schicksalsschläge, Drama, Action, eine Geschichte von Hass und Rache, Rivalitäten, Freundschaft und vieles mehr. Dabei wird auf die persönliche Geschichte eines jeden Charakters eingegangen und viele Fakten davon sind entweder in die Story eingebunden, oder man kann sie später in einer ganzen, freien Welt nachforschen.
    Abgesehen vom Umfang der Story, gibt es auch vieles was man in die Story hineininterpretieren kann. Vieles offenbart dem Spieler durch längere Überlegungen neue Erkenntnisse.


    CHARAKTERE:
    In der Welt von FF7 gibt es viele interessante Charaktere, welches sich nicht nur auf die vielen Hauptcharaktere bezieht, welchen man im Laufe des Spiels begegnet. Zuerst aber die Hauptcharaktere, welche da wären:


    -Cloud Strife, der Ex-SOLDAT, welcher sehr introvertiert ist und nie viel redet. Er ist sehr stark und ist sich dessen auch bewusst, jedoch läst er kaum jemanden an sich heran und muss erst noch lernen, wie man anderen vertraut und was Freundschaft und Liebe ist. In seiner Vergangenheit sind viele ausschlaggebende Dinge passiert und zwischen ihm und besagtem Sephiroth besteht eine gewisse Verbindung.
    Cloud schwingt ein großes Schwert namens "Buster Sword" welches selbst eine große Geschichte hat und ihn mit der Vergangenheit und einer Aufgabe verbindet.


    -Aerith Gainsborough , das Blumenmädchen aus den Slums von Midgar. Sie begnet Cloud zum erstenmal nach dem fehlgeschlagenen Anschlag auf einen der Makoreaktoren, nachdem dieser durch das Dach der Kirche in der sie Blumen ihre Blumen anpflanzt fällt. Sie und Cloud entwickeln starke Gefühle für einander und sie verbindet die Beziehung zu einem bestimmten Menschen aus der Vergangenheit, worüber sie sich aber nicht im klaren sind.
    Aerith wirkt nach außen hin schüchtern, hat aber eine starke Persönlichkeit und Aufopferungsbereitschaft.


    -Tifa Lockheart, eine alte Kindheitsfreundin von Cloud und hat gewisse Gefühle für ihn, welche eine eigene Bar in den Slums hat und mit Barret befreundet ist. Sie ist eine starke Frau die sich zu wehren weiß. Sie unterstützt Avalanche und stellt Barret die Bar als Hauptquartier zur Verfügung. Sie hat einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und ist sehr fürsorglich.


    -Barret Wallace, der Anführer von Avalanche und Vater eines jungen Mädchens namens Marlene.
    Barret ist ein sehr aufbrausender Mensch, welcher damals in einem Zwischenfall seinen rechten Arm verloren hat, welchen er durch einen Gewehrarm ersetzt hat.
    Barret ist manchmal etwas schwer von Begriff und will lieber gleich zur Tat schreiten als erst zu reden. Nach außen ist er hart und streng, jedoch ist er ein guter Mensch, ein liebender Vater und ein treuer Freund.


    -Red XIII, eine ältere Raubkatze welche die Gabe der Sprache besitzt und sehr weise ist. Er wird von Shinra gefangen genommen und soll in einem Experiment Aerith anfallen, was er aber nicht tut. Cloud und die Anderen retten die beiden jedoch und er schließt sich ihnen an.
    Red XIII ist ein stolzer Krieger welchen man mit den Samurai vergleich könnte, welche nach einem Ehrenkodex leben. Daher hält er seinen verstorbener Vater auch für einen Feigling, da dieser in einem Kampf um deren Rasse geflohen sein soll.


    -Cait Sith, ein Robokater der wie ein Stofftier aussieht, welcher auf einem großen Moogle reitet und diesen im Kampf per Megaphon befehligt.
    Cait Sith trifft im Vergnügungspark Gold Saucer auf die Gruppe und versucht sich dieser anzuschließen. Was seine Absichten sind ist allerdings nicht ganz klar, ebenso wie nicht klar ist, wer die Person hinter der Robokatze ist.


    -Cid Highwind, ein älterer Pilot dessen Traum es war, in den Weltraum zu fliegen. Leider ging dieser Traum durch einen Unfall nie in Erfüllung, weshalb er ziemlich verbittert ist. Er ist jedoch ein mutiger Draufgänger, guter Captain und treuer Freund und fliegt später das nach ihm benannte Flugschiff der Truppe.


    -Yuffi Kisaragi, eine Ninja welche total verrückt nach Materia ist und irgendwann zufällig auf Cloud und seine Freunde trifft und diesen den Kampf ansagt, da sie von ihren Fähigkeiten mhr als überzugt ist und in's Geheim die Substanzen der Gruppe klauen will. Später ändert sich ihre Einstellung jedoch und sie werden richtige Freunde. Yuffi ist eine optionale Figur, die man in's Team holen kann und ist nicht zwingend für die Story notwendig.
    Yuffi ist ein Energiebündel und immer gut gelaunt, jedoch verträgt sie das Fliegen nicht besonders.


    -Vincent Valentine, ein ehemaliges Mitglied der Turks, an dem Shirna Experimente gemacht hat, wodurch er unsterblich ist und die Gabe hat, sich in verschiedene Gestalten zu verwandeln.
    Vincent ist ein sehr schweigsamer Typ und noch introvertierter als Cloud.
    Ebenso wie Yuffi ist Vincent ein optionaler Charakter und muss nicht unbedingt freigespielt werden.


    -Sephiroth, der Antagonist des Spiels ist eine geheimnisvolle Person und ein legendärer, ehemaliger Shinra Krieger. Keiner kam je an seine Stärke heran, jedoch soll er gestorben sein.
    Sephiroth ist eine beeindruckende Erscheinung mit langem, siblernen Haar, komplett in schwarz gekleidet und einer übermenschlichen Kraft welche ihn befähigt, als einziger ein überlanges, japanisches Schwert namens Masamune zu führen. Sephiroth ist ein ebenfalls introvertierter Charakter und wird von Hass und Rache angetrieben.