RE Buch Band 11. (Umbrella Chronicles 2)

  • So, seit heute ist Band 11, Umbrella Chronicles 2 erhältlich!


    Mal sehen, ob es den doch, meiner Meinung nach, recht enttäuschenden Vorgänger wieder etwas gut machen kann.


    Erfahrungsberichte sind in absehbarer Zeit erwünscht.... dann wissen wir hoffentlich:


    :thumb3: oder doch wieder :thumbdown1:

  • Werde es mir auch bald bestellen, rechne aber nicht mit sehr viel. Teil 1 war schon absoluter Müll und ist nur auf Grund der Sammlung noch nicht im Brennofen gelandet. XD


    Werde wohl mal bald meine FFs an Capcom schichen. Mal sehen was dabei herauskommt. ^^

  • Und? Wie schlägt sich das Buch nun in Bezug auf den Vorgänger? Ich sehe es dauernd in meinem Bahnhofsbuchhandel, aber na ja. Ihr wisst schon... :pfeif4: Ich würde gern noch ein paar Meinungen lesen. ;)


    P.S. Kommt eigentlich der wichtigste Satz aus UC Band 1 wieder zur Genüge vor? Die Rede ist von "Blut und Fleisch spritzte in alle Richtungen". :laugh1:

  • So, ich habe das Buch und bin jetzt auf Seite 120. Das Buch hat zwei Abscnitte. "Der Untergang von Raccoon City" behandelt überwiegend Adas Unterkapitel, während "Umbrellas Ende" das gleichnamige Spielkapitel behanelt.


    Die Charaktere kämpfen sich auch diesmal mit schier unendlich Muni durch unmengen von BOWs - jedoch lassen sie dabei nicht mehr so saudumme Kommentare und Dialoge vom Stapel wie im vorherigen Buch. Besonders Adas Kapitel gefällt mir hier, da sich die Dame zwischendurch auch mal an ihre Vergangenheit inkl. ihrer ersten Begegnung mit Wesker erinnert. Die Kämpfe werden bisher auch deutlich weniger explizit geschildert. Den Spruch "Blut und Fleisch spritzte in alle Richtungen" hab ich bisher selten gelesen.


    Im großen und ganzen ist Band 11 doch ein gutes Stück angenehmer zu lesen als der Vorgänger, was mich wirklich überrascht hat. An Perrys Bücher kommt er aber trotzdem nicht ran. Was ich dem Buch aber ankreiden muss ist, das die Übersetzer zwei Namen verfälscht haben. Aus Ben Bertolucci wurde Ben Beltridge und aus Hunk wurde Hank.

  • Was mir auch aufgefallen ist ist dass die aus RPD RCPD gemacht haben.
    Ansonsten war das Buch weitaus besser als der erste Teil, er kommt aber auf keinen Fall an die alten Teile von Perry heran.
    Die Seitenzahl ist für den Preis allerdings ein Witz :thumbdown1:gerade mal 204 Seiten, die alten Teile hatten immer mindestens 250 Seiten.

    Spiele im Moment:
    BFBC2, Resident Evil 5 Söldner Treffen
    Warte auf:
    Resident Evil PSP, Monster Hunter Tri



    PSN:CHUCK_NORRIS94

  • habs gelesen und kann mich nur anschließen: ist war ein wenig besser als uc 1 aber im endeffekt immer noch mehr schlecht als recht. aber naja ...bin mal gespannt ob und wenn was als nächstes an büchern rauskommt ... macht der makino etwa noch - oder hat es vllt sogar schon gmeacht - eine buchumsetzung von darkside??? oder kommt vllt doch noch teil 4 als buch raus?? wir müssen uns überraschen lassen ...

  • Umbrella Chronicles 2 macht imho auf jeden Fall einiges besser als noch Part 1. Es liest sich kurzweilig (was NICHT nur auf die geringe Seitenanzahl zurückzuführen ist) und weiß an einigen Stellen wirklich zu gefallen.


    Für mich somit einzig fader Beigeschmack: bis zum nächsten Roman wird es wahrscheinlich wieder eine Ewigkeit dauern :-((

  • Meine Rezension zu "Resident Evil - The Umbrella Chronicles""


    Resident Evil - The Umbrella Chronicles von Osamu Makino, Erscheinungsjahr 2010, Taschenbuch, 20 Seiten, Panini Books, 10,20 Euro


    Die Fortsetzung finde ich ganz gelungen wie den ersten Teil. T.A.L.O.S. wurde sehr gut rüber gebracht auch interessante Situationen mit Wesker kommen vor. Man kann sich leicht in die einzelnen Charas hinein versetzen und das macht Spass!

  • Sooooooo, habe nun auch endlich mal das Buch gelesen und gebe jetzt meinen senf dazu^^


    Erstmal fand ich es ziemlich schade, dass das Buch so kurz war, hab es an einem Tag durchgelesen.
    Als ich dann das Einleitungskapitel gelesen hab, hätt ich das Buch fast weggelegt...ich fand das so unpassend und schlecht geschrieben.
    Allgemein fand ich die Art wie die Story geschrieben war irgendwie echt mies, kam mir vor wie in so einer Kleinkind-Erzählung...jeder Satz hat irgendwas von Wesker sagte, Wesker tat, Wesker schaute, Wesker sprang... echt ätzend. Außerdem konnte ich mich nicht richtig in die Story einfühlen, mag diesen Osamu Makino und wie er schreibt nicht (perry komm zurück!!!). Auch die Gespräche find ich schlecht umgesetzt, hört sich an als würden 8 jährige sich miteinander unterhalten.


    Naja die Story an sich fand ich aber eigentlich ganz gut, besonders schön find ich an diesen Umbrella Chronicles Teilen dass man so viel über Wesker erfährt^^ Voll toll dass der auch mal richtig schön aufs Maul bekommt xD

  • Wie der Vorgänger war der zweite Teil absoulte Zeit-und Geldverschwendung und wird nur der Vollständigkeithalber nicht verbrannt.


    Ich wünsche mir auch wieder mehr Bücher von S.D. Perry.

    Der erste hatte mich dermaßen enttäuscht, dass ich mir den Zweier garnicht erst gekauft hab. War mir einfach zu stumpfsinnig mit dem ganzen "durch Horden Untoter durchballern" -,-