Weiterhin Offene Fragen zur Storyline

  • Warum hat Capcom dieses Spiel nicht genutzt um endlich Licht ins dunkle zu bringen?


    Man hat hinterher nur noch mehr Fragen und ja, sogar ein plot twists.


  • Zu Punkt 1: Ich denke es war nicht ihre letzte gemeinsame Mission.


    Zu Punkt 2: Du musst auch schon etwas mitdenken. das Virus wurde aus ihm gewonnen.


    Zu Punkt 3: Ich glaube ja, dass das wahre Ende das Blade 2 ähnliche ist. Ansonsten schiebe ich es mal auf allgemeine Faulheit.


    Zu Punkt 4: Capcom hat doch mittlerweile keine Lust mehr ihre alten Storylines weiterzuspinnen, was man ja bei dem radikalen Ende von RE5 sehen musste.


    Wenn du meine Interpretation der Geschehnisse erfahren willst(ich gehe auf jeden Charakter und deren Zukunft ein), dann kann ich dir nur meine Fan Fictions im Fan Stuff Bereich empfehlen, bei denen ich mit Raccoon City starte und erst lange nach RE5 ende.

  • Zum Punkt 4:
    Das sie bei der US-Regierung ist, ist auch in ihrem RE3-Epilog zu sehen. Sie wurde wohl später aus der sicheren Obhut entführt. Trotzdem sehr schade, das man da nichts näheres dazu erfährt (auch zu den anderen genannten Punkten).

  • Zitat


    Zu Punkt 1: Ich denke es war nicht ihre letzte gemeinsame Mission.


    Schon klar. Nur hätte man nicht anstatt, OJ 6 und 7 Level Recycling zu betreiben, es so darstellen können?


    Aber wahrscheinlich möchte Capcom ein weiteres Spiel zu Krauser machen...


    Zitat


    Zu Punkt 2: Du musst auch schon etwas mitdenken. das Virus wurde aus ihm gewonnen.


    Richtig. Aber Wesker sagte u.a auch zu Claire, das er ihn womöglich zurück holen möchte. Kann natürlich auch nur sarkastisch gemeint, gewesen sein.
    Ich wollt nur gerne endlich ein Statement seitens Capcom, das Steve definitiv tot ist und auch bleibt.


    Zitat


    Zu Punkt 4: Capcom hat doch mittlerweile keine Lust mehr ihre alten Storylines weiterzuspinnen, was man ja bei dem radikalen Ende von RE5 sehen musste.


    Na klasse. Aber wenn man die Megaman Reihe kennt, da gibt es genauso ein Storymurks.


    Zitat


    Wenn du meine Interpretation der Geschehnisse erfahren willst(ich gehe auf jeden Charakter und deren Zukunft ein), dann kann ich dir nur meine Fan Fictions im Fan Stuff Bereich empfehlen, bei denen ich mit Raccoon City starte und erst lange nach RE5 ende.


    Ich mach mir zwar nicht viel aus Fan Ficton, aber ich schau mal rein.

  • Hat sich C(r)apcom jemals Gedanken darüber gemacht, ob ihre Stories Sinn ergeben? Die haben sich ja schon beim 3er keine Gedanken gemacht. Damals haben sie ja die datumsangaben so gemacht, dass, als Claire und leon nach Raccoon City gefahren sind, sie theoretisch durch eine Militärsperre brechen mussten. Und dass die jemals eine ihrer Plotlinien beenden bevor sie 34 neue aufmachen glaube ich auch erst, wenns Schweine regnet.


    Finde Dich damit ab: fragen kannste Dir selber beantworten.

    Irre explodieren nicht wenn das Sonnenlicht auf sie fällt, ganz egal wie irre sie sind - Seth Gekko

  • Habe DC nicht gespielt und mich hier trotzdem mal zugespoilert und muss sagen....so langsam geht mit Capcom auf die Nüsse.Wenn Steve so billig aus der Story fliegt bekomm ich das kotzen.Steve wird zu Virusgulasch verarbeitet und an einen billigen Obermotz aus nem durchschnittlichen Railshooter verkauft.So ein Bullshit.Und man hat nicht erfahren wieso der Heli abgestürzt ist?Sehr gute Auflösung Capcom :thumbdown1: Die Narbe kann er eventuell ja noch vom Absturz haben.


    Also wie bei RE5:Alles nur Gerede,man bekommt unausgegorene bis garkeine Auflösung zur Story.Screw you Capcom >.>

  • und das highleit ist ja noch, dass leon in der endscene sagt das es der letzte auftrag für krauser war. entweder es hat jemand richtig geschlammt oder ....ach da gibt es keine entschuldigung eigentlich


    hoffe das war auch so :D

  • Naja,man kann das schlimm finden und sich ärgern oder das einfach unter den Resident Evil Mysterien ablegen.Ich persönlich muss nicht alles wissen,wo welche Narbe herkommt,wo jemand seine Ausbildung bekommen hat und so weiter...Ich finde das auch mal ganz okay,das nicht alles aufgeklärt wird.Wenn man alles entmystifizieren würde,würde ich erwarten, dass der "Spass"und Reiz verloren gehen würde,so wie bei Star Wars.Da möchte man auch nicht alles wissen,weil es sonst nicht mehr Star Wars wäre(z.b.keine wirklich gute Erklärung für die Macht).
    So long

  • Zitat

    Original von Iron_Maiden
    ToHell
    In RE4 erfährt man, das Krauser 2002 scheinbar bei einem Helikopter-Absturz ums Leben gekommen sei.


    Wo bitte in RE4 erfährt man das mit dem Helikopter-Absturz?
    Das einzigste an was ich mich erinnern kann, ist das Krauser zu Leon sagt (zitat) Man hat dir erzählt ich wäre bei einem unfall vor 2 jahren gestorben, nicht wahr?


    Ich kann mich nicht erinnern irgendwas von Helikopter-Absturz mitbekommen zu haben.

  • Auszug aus dem amerikanischen Wikipedia:


    Zitat


    Jack Krauser is a mercenary hired to do Saddler's bidding. Originally a US government operative, Krauser was friends with Kennedy, before apparently perishing in a helicopter crash


    Auszug aus der Resident Evil Wiki von Neoseeker.com:


    Zitat

    Jack Krauser is a character from Resident Evil 4. Jack trained with Leon Scott Kennedy until he supposedly died in a helicopter crash.


    Könnte jetzt hier noch unendlich Quotes machen, aber ehrlich gesagt kann ich mich im Spiel auch an keine Szene erinnern, wo er explizit einen Hubschrauberabsturz erwähnt, denn er sagt doch bezüglich dieser Sache nur:


    Zitat

    Jack Krauser: "I died in a crash two years ago? Is that what they told you?"

  • Wie gesagt, denke mal dass es Capcom nur noch merh versauen wird, denn der einzige der die Story durchdacht hat ist ja seit dem 4er weg...
    Aber es gibt tolle Fan Fiction dazu...

    Irre explodieren nicht wenn das Sonnenlicht auf sie fällt, ganz egal wie irre sie sind - Seth Gekko

  • Ich glaub auch, dass Sherry aus der Obhut der Regierung von Wesker entführt wurde.


    So könnte es eventuell weiter gehen (Achtung, alles reine Fiktion!! ^^ ): Als Manuela der Regierung übergeben wird, findet sie zufällig etwas über Sherry, ihren Virus und ihr plötzliches Verschwinen heraus und macht sich auf die Suche nach ihr, weil sie hofft jemanden zu finden, der ebenfalls einen Virus in sich trägt und somit nicht das einzige "abnormale Wesen" zu sein. Deshalb kontaktiert sie Leon, in der Hoffnung er könne ihr mit seinen Kontakten weiter helfen. Leon wusste bis dato nicht, was aus Sherry geworden ist (warum auch immer wenn er selber bei der Regierung arbeitet ) und trommelt alle Hauptcharas zusammen um nach Sherry zu suchen, die ziemlich angepisst ist, dass Claire und Leon es nicht für nötig gehalten haben nach ihr zu suchen. (Natürlich hat sie das Stockholm-Syndrom entwickelt und steht auf Weskers Seite. Ihr größtes Ziel ist es, ihn irgendwie wieder zurück zu holen. Oh! Und natürlich hat sie Superkräfte! :D )


    Ich geh jetzt heulen - ich hasse Capcom :genervt:

  • hahahaha,
    gar nicht mal so schlecht die idee, wenn auch ehr unwarscheihnlich.
    aber trotzdem,
    finde ich witzig, nein aber ernst die müssen, sherry mal wieder einführen, man muss doch mal endlich was wissen.
    ich glaube aber auch, das wenn was mit sherry ist, sie dann böse sein wird, aber später wieder gut

  • Ich will unbedingt, dass Sherry wieder vorkommt! ;( Ich hatte ja so gehofft, dass sie die blonde Frau aus RE5 im Wassertank ist oder die im roten Kleid (ganz am Anfang dachte ich noch, es wäre ein und dieselbe Person). Und dann, als man Manuela zum ersten Mal gesehen hat, hab ich wieder gehofft, dass es Sherry ist :verwirrt2: Naja, ich mag Manuela eigentlich - die hat echt was drauf :D

  • Tatsache ist aber, dass Capcom sich einfach nicht mehr richtig um ihre Spiele schert. Wenn mit RE 6 angeblich der Reboot kommt, werden wir vermutlich nie erfahren wie es mit Sherry weiter geht. Nein, dafür müssen dann die FFf-Schreiber her halten. :rolleyes:


    Insgesamt sehr enttäuschend, besonders für Spieler wie mich, die Spiele eher wegen der Geschichte, als wegen des Gameplays spielen. :(