Euer peinlichster Tod in Resident Evil

  • So ihr habt ja alle echt peinliche tote, aber ich werde euch nun Toppen.


    Obwohl tot durch nen Huhn schwer topp-bar ist! :haha1:



    Also bester Kumpel und ich spielten den Resident Evil 5 DLC Lost in Nightmares auf Veteran und waren schon in diesen Katakomben wo man mit den Fallen diese Gegner killen muss.


    Wir sprachen uns also ab wer die da rein logt und wer die Kurbel bedient.
    Der erste kommt, ich zieh die Aufmerksamkeit von ihm auf mich. Renne weg, der läuft gemütlich hinter mit her. Dann steht er unter der Decke und ich rufe zu meinem Kumpel:
    "Lass die Kurbel los!"
    Smashhhh war das Monster tot ... und ich auch XD da ich vergessen hatte das ich auch noch unter der Decke stand.


    Das ganze passierte mir dann noch mal :noo:



    Dann Resident Evil 2 4th Survivor. HP ist rot und eine Pflanze beist Hunk den Kopf ab und spuckt ihn gegen den Bildschirm.


    Wieder Resident Evil 2. Hab mein Gamebuster (so hies das Mogel Modul damals glaub ich) getestet. Bin unsterblich und kämpfe gegen den riesen Alligator.
    Strenge mich nicht an, da ich ja unsterblich bin und das Vieh matscht mich in die Wand. Game Over :nr1:



    Resident Evil 4, Krauser Vs Leon Messer kampf. Meine besten Kumpels waren da und ich war dabei denen das Spiel zu zeigen.


    Kampf beginnt, erste Szene Krauser kommt angesprungen von oben, Leon tot.
    zum Glück is da ja quasie Checkpoint, also gehts gerade wieder los.
    Krauser kommt angesprungen, ich weiche aus, Leon lebt.
    dann labern sie ja ein bissel
    Danach, Krauser holt aus, ich reagiere nicht, Leon tot.
    Wieder bis dort hin gespielt, nächste Szene, Krauser schlägt und Leon tot -.-


    Das war nich mehr lustig, jedesmal hat ich zu spät reagiert oder falsch gedrückt.
    So durfte ich dann in diesem Kampf jeden Tot sterben den man da sterben kann ^^


    Ja das waren so die peinlichsten Tote die ich in den ganzen Resident Evil Teilen hatte und die ich nie vergessen werde.

  • RE5, vermutlich nicht der peinlichste, aber der nervigste Tod. Beim Giant nun 16 mal
    gestorben, normal passiert mir das nie, aber schaff den irgendwie nimmer.


    RE4, am Anfang im Dorf, wenn der Kettensägen-Typ kommt. Gerade Heilspray
    benutzt im gleichen Moment steht der schon Hinter mir und BÄNG.. ^^
    Paar mal (aus versehen) selbst (oder Ashley) mit'n Racketenwerfer erwischt..


    RE3-1, da gabs so viele.. xD Meistens aber weil man "damals" noch richtig
    schiss hatte bei den Spielen.. Anstatt zu laufen/schießen bin ich da oft
    einfach nur stehn geblieben und hab den Controller vor schreck fallen lassen.. ^^

  • In RE1 wurde ich ziemlich am Anfang von den Krähen gekillt. Spiel ich das mal weiter, obwohl mir das eigentlich zu schwer, habe ich es bis dahin geschafft und werde dann von Krähen gekillt. :cursing: In RE4 vor der Kirche bin ich auch von Krähen gekillt worden. Und bei RE5 bin ich in den Tod gesprungen. Ich dachte man könnte da runter springen bzw. laufen und nachdem ich das endlich geschafft hatte, war ich dann auch Tod. Diese Todspringerei passiert mir aber nicht nur bei RE, aber das mit dne Krähen... .

  • Kann mich an 2 peinliche Tode erinnern:


    1.) RE Deadly Silence:
    Wollte einen am Boden liegenden Zombie messern. Dieser überlebte aber und stand auf. Ich dachte "pfeif drauf, den messer ich weiter". Wer gewann? Der Zombie, obwohl ich fast volle Energie hatte... '-_-


    2.) RE Umbrella Chronicles:
    Gab ne Zeit, da hab ich das Spiel gesüchtelt und zu 95% Headshots verteilt. Einmal war ich allerdings zu inkompetent dafür und wurde bei voller Energie zu Tode gekotzt.

  • Schöner Thread :D


    Hm... RE4. Im Schloss, in dem Raum, wo man später Ashley beschützen muss, während sie die Kurbel betätigt. Allerdings davor, wenn einen die Typen unten angreifen. Ich kämpfe mich da durch, alles soweit prima, die Gegner fallen, ein paar mutieren. Einen Kuttenträger habe ich aber zu schnell abgehakt und nicht darauf geachtet, ob er wirklich tot ist und war dann so doof, ihm den Rücken zuzudrehen. Wenig später springt plötzlich der Lebensbalken auf 0 und Leon fällt ohne Kopf zu Boden. Ich habe bestimmt 5 Sekunden gebraucht um zu raffen, dass der Typ, den ich tot geglaubt hatte, mutiert ist und Leon den Kopf abgebissen hat. :noo:


    Nochmal RE4. Die Stelle an der man Ashley wiederfindet, nachdem man von ihr im Schloss getrennt wird und nachdem man sie von ihren Metallfesseln befreit hat. Während ich das Gewehr nachlade schnappt einer der Kuttenträger Ashley. Ich will sie befreien, aber statt den Typen zu treffen, verpasse ich ihr einen Headshot. Oops, my bad... :pardon:


    RE5. Wo genau weiß ich nicht mehr. Ich an einer Kurbel und muss diese festhalten, damit Sheva über eine Brücke laufen kann um die andere Kurbel zu aktivieren. Ich dachte, sie wäre schon drüber und habe losgelassen. War sie leider nicht. Danach war sie tot.

  • Als erstes kann ich mich an die Tode erinnern, die durch von mir verursachte Explosionen geschahen - vor allem im Resident Evil 3. Vor allem am Anfang/MItte vom Spiel gibt es da jede Menge rote Fässer und diese rote DInger an den Wänden... Entweder nicht g'scheit gezielt oder einfach viel zu Nah gestanen...


    Dann im Resident Evil Code Veronica... diese verkackten Zombiehünde sag ich nur! .
    Peinlich die ganze Muni zu verballern und kein einziges Mal treffen XD



    Und im RE1 und RE2 war ich viel zu oft übermütig mit dem Rambomesser und musste zu oft draufzahlen...

  • Ich kann mich daran erinnern, dass ich mich ein mal versehentlich in RE5 als Sheva selbst getötet habe. Ich hatte das Scharfschützengewehr, das am meisten Schaden verursacht, voll aufgerüstet und wollte damit einen Gegner mit einer Minigun töten. Schuss in den Bauch, dann Handgemenge. Wenn er noch steht wiederholen bis er nicht mehr steht. So war der Plan und das kann auch klappen. Aber irgendwann machte es Boom und Sheva war tot. ???, was ist den jetzt passiert!? Ach so, ich habe eines von diesen explosiven Tanks getroffen. Ich glaube ich habe gar nicht daneben geschossen, sondern die Kugel hat den Tank getroffen nachdem sie den Bauch des Gegners durchbohrt hat. Nachdem ich verstanden hatte was passiert ist, konnte ich darüber lachen. Aus irgendeinen Grund fand ich es lustig.


    Es war bestimmt nicht mein peinlichster Tod. Aber an einen wirklich peinlichen kann ich mich gerade nicht erinnern.

  • Ich kann mich zwar nicht mehr so gut daran erinnern aber ich glaube es war in Resident Evil 1 Remake, bin bei der ersten Steinkugel gestorben als ich an der Kante wo man in der Höhle rein kommt hängen geblieben bin. Dann in RE Code Veronica als Chris, hat mich im Flugzeughangar auf der Insel ein Hunter auf der Brücke geköpft, voll überraschend. In RE 3 als Carlos wenn man im Krankenhaus wieder aus dem Aufzug kommt und in die Arztstadion geht, hat mich ein Hunter überfallen. In RE Zero, ein paar mal von einem Lurker verspeist. In RE 5 habe ich in der Siedlung in den Marshlands Sheva sterben lassen als Sie die Brücke überquert hat und noch nicht die Türen geöffnet hat, weil ich die Kurbel vorzeigt los gelassen habe und in RE2 Remake bin als Leon ein paar mal im Lagerraum West des R. P. D's durch den einen verdammten Licker gestorben!

  • Da fallen mir zwei, drei ein...


    Bei RE4 in der Hütte habe ich damals auf der PS2 wohl öfters mal den Louis (glaube er hieß so) angeschossen, da schießt der auf einmal zurück, Frechheit :D


    Und zwei mal beim RE3 Remake, evtl. SPOILER falls jemand noch nit soweit ist:


    #1 Mr. Charly's rollender Kopf, habe mich mal nit schnell genug gedreht :sleeping:


    #2 ein eher nerviger Tod auf Inferno. Nach etlichen Versuchen Nemesis erledigt und dann von Nicholai getötet worden auf der Plattform. Also nochmal ran an Nemesis... ;(^^