• endlich gehts weiter mit Teil 15


    Der Wagen war endlich fertig und ich konnte den Samstag schon gar nicht mehr erwarten.
    Angeblich treibt sich auf dem Berg eine neue mysteriöse Fahrerin herum. Sie soll jeden besiegen,
    der sich traut gegen sie zu fahren.
    "Das wird der ultimative Test" dachte ich mir, als ich mir mein Frühstück machte.
    Spiegeleier mit Speck, das Frühstück der Champions.
    Später wollten sich alle nochmal am Stammtisch treffen, um das Rennprogramm für Samstag festzulegen.
    Vorallem war ich auf den Bericht von Qiche gespannt, denn er hat bereits gegen Sie verloren.
    Als wir am Stammlokal angekommen waren hörten wir es schon bis nach draußen.
    "Ich sags euch, sie ist aus dem nichts aufgetaucht. Ich hatte nicht die geringste Chance" rechtfertigte sich Qiche, doch die anderen schienen es nicht wirklich glauben zu wollen. Ich öffnete die Tür und fing an zu reden als ich den Raum betrat. "Sie war in deinem toten Winkel und hat das Licht ausgeschalten. Dadurch ist sie aus den Spiegeln verschwunden und konnte so das Überraschungsmoment voll ausnutzen." Sagte ich als ich auf die anderen zuging. Überraschte Gesichter schauten mich an als ich mich hinsetzte. "Was denn? Euch hört man bis raus zum Parkplatz" entgegnete ich den verwirrten Gesichtern. "Ah Iketani hast du das eingebaut was ich noch wollte?" fragte ich ziemlich plötzlich.
    Iketani, denn das etwas aus der Bahn warf stammelte nur :"J-Ja, ist eingebaut."
    "Also wie viele Rennen soll es Samstag geben? Ich schnapp mir auf jedenfalls die GT-R Tusse, aber was steht sonst noch an?" fragte ich in die Runde. "Ich will nochmal ein Rennen gegen C.J.!" sagte Qiche wie aus der Pistole geschossen. "Und ich will gegen John fahren, der Mistkerl hat mich blöd angemacht" sagte Mizore-chan mit rotem Kopf. "Ok dann wäre es schon mal 3 Rennen. Will sonst noch Jemand?" fragte ich erneut und trank einen schluck Cola. "Jop ich will noch. Mein Opfer ist ein aufgeblasserner Schnösel in einem 911 Turbo." Sagte der Captain der sich hinter mir aufbaute. "Gut dann hab ich eine geniale Idee. Und zwar fahren wir ein Doppel. Das hab ich mir so vorgestellt: Das Erste Rennen startet unten und ist ein Uphill. Sobald der Partner oben angekommen ist fährt man los in den Downhill. So ne art Staffellauf." Sagte ich in die Runde. Da keiner irgendwelche Einwände hatte, ging es nun noch um die Teams.
    Da sich Mizore-chan schon um meine Hals hing war das Team wohl schon beschlossen. C.J. wollte mit den Captain in ein Team. Auch das traf auf keine Gegenwehr. Jetzt konnte der Samstag kommen.
    "Iketani hast du morgen mal Zeit für uns 2?" Fragte ich, nachdem ich noch ein Cola bestellt hatte.
    "Ja hab ich, kann mir schon denken worum es geht." Sagte Iketani und zündete sich eine Zigarette an.
    "Gut dann bis morgen beziehungsweise bis Samstag" sagte ich als ich mit Mizore-chan durch die Tür ging.



    Der Nächste Tag


    September 28th.
    Daylight.
    The Monsters have overtaken the City.
    Ähm Moment, falscher Film.


    Bei Iketani angekommen dirigierte er uns gleich auf 2 Hebebühnen. Er wusste genau das wir das Fahrwerk einstellen wollten. In letzter Zeit war die Fahrbahn auf dem Berg arg in Mitleidenschaft gezogen worden und bekam risse. Wir wollten das Fahrwerk weicher einstellen und neue Reifen aufziehen lassen. Das alles war schnell gemacht und wir hatten noch genug Zeit für ein paar Testläufe. Alles lief wie gewollt und wir waren erleichtert. "Was weißt du alles über die GT-R Tusse?" Fragte ich Iketani. "Nicht viel. Ich weiß das sie einen R32 GT-R fährt und das sie verdammt gut ist." Antworte er mir während er unter dem 323 GT-R von Mizore-Chan lag und die Federbeine nochmal kontrollierte.

  • So nach ewiger Zeit gehts doch mal weiter



    Teil 16 "Beat of the Rising Sun"


    Am Tag des Rennes.



    Die ersten Fahrer standen schon an der Startlinie. C.J. und Qiche machten mit dem Downhill den Anfang. "Na, noch irgendwelche letzten Worte?" brüllte Quiche über den Motorenlärm hinweg. C.J. grinste nur. Die Motoren heulten auf und das Startsignal fiel. Beide Wagen schossen los. Bis zur ersten Kurve lagen beide Wagen gleichauf.
    Kurz vor der Kurve bremste C.J. stark ab um Qiche vor zu lassen.
    Qiche dachte zuerst das er C.J. überlegen ist, wurde aber schnell eines besseren belehrt als er merkte das er für die folgende Kurve zu schnell war. Er bremste so stark ab das seine Reifen blockierten und der Wagen unruhig wurde. C.J. hing direkt an Qiches Heck. Die nächsten Kurven nahmen beide in einem Mordstempo. Das Heck des R8 wurde immer unruhiger. "Das Fahrzeuggewicht arbeitet gegen ihn." Dachte sich C.J. . Er erinnerte sich an die Worte, die ich ihm kurz vor dem Start gesagt hatte. " Der R8 wird am ende der langen Geraden wohl einen Vorsprung von knapp 5 Sekunden haben, aber das Rennen fängt eigentlich erst nach der Geraden an!" C.J. versuchte sich an die Strategie zu halten und begann ständig auf den Tacho zu schauen. "Wenn ich auf der Geraden nicht mithalten kann, dann muss ich eben in den Kurven näher kommen." Dachte C.J. als er sich eine Strategie zurecht legen wollte. Als die Gerade begann, zog der R8 mit einem Affenzahn davon. " Freu dich nicht zu früh, die hol ich schon wieder ein" sagte C.J. mehr zu sich selbst.



    Unten an der Zielgerade.




    Der Captain und sein Gegner ließen bereits die Wagen warmlaufen. Ich stand unten neben dem Captain und musterte seinen Gegner. " Meinst du, du schaffst den?" fragte ich ihn. "Kein Problem, von so einem Schnösel lass ich mich nicht besiegen. Schließlich schlägt der beat of the Rising Sun unter meiner Haube." Sagte der Captain mit voller Zuversicht.




    Am ende der Geraden hatte Qiche eine Vorsprung von gut 5 Sekunden herausgefahren.
    "HA! Mit meinem R8 kann keiner mithalten. Den hab ich zum letzten mal im Rückspiegel gesehen." Dachte sich Qiche. Was er nicht wusste war, das hinter ihm bereits die Aufholjagd begann. Ohne Rücksicht auf etwaige Verluste warf C.J. seinen Wagen von einer Kurve in die nächste. Sehr bald sah er bereits Qiches Rückleuchten, als sie vor ihm um die Kurve verschwanden. Qiche traute seinen Augen nicht als er die Lichter im Rückspiegel sah. "D-D-Das ist unmöglich" Stammelte Qiche vor sich her. In den nächsten Kurven versucht C.J. immer wieder außen an ihm vorbeizuziehen, aber Qiche blockierte jedes Mal den Weg. C.J. wartete auf eine Chance zum überholen, dann sah er sie. Er fuhr auf der Außenbahn auf die Kurve zu. Als Qiche diese kurz vor der Kurve blocken wollte zog CJ während des Bremsens auf die Innenbahn und überholte ihn. Beide rassten auf die Zielgerade zu. CJ kam kurz vor Qiche ins Ziel und gewann das Rennen.



    Das war der Startschuss für den Captain und seinen Gegner. Beide schossen den Berg hinauf. Die R34 vom Captain lag bereits kurz nach dem Start vorne und er würde wohl auch als erster in die erste Kurve fahren. Bald wurde klar das der 911 nicht für so was gebaut war. Er schlingerte in jeder Kurve bedrohlich und dem Fahrer schien es schwer zu fallen den Wagen auf der Strecke zu halten. Nach gut 5 Kurven war vom 911 nichts mehr zu sehen. Der Captain fuhr weiterhin unter Volllast und vergrößerte den Vorsprung gewaltig. Er gewann mit 25 Sekunden Vorsprung. Der Fahrer des 911 konnte es nicht glauben. Der Captain ging auf ihn zu und sagte:" Lass dir deine heutige Niederlage eine lehre sein. Gegen ein Fahrzeug das den Beat of the Rising sun unter Haube hat, hast du keine Chance."


    Bald würde das 2. Teamrennen starten. Doch meine Gegnerin war noch nicht da. Sie hatte den Ruf immer erst im letzten Moment aufzutauchen. Ich kontrollierte nochmal meinen Wagen. Alles war bereit, nur sie fehlte noch.