Bester Boss?

  • Ich fand den Kampf gegen Uroboros cool mit dem Flammenwerfer und den gegen Jill alleine. War mal interessant den Gegner nicht töten zu müssen/dürfen.

    „That is not dead which can eternal lie, And with strange æons, even death may die“ (H.P. Lovecraft)

  • ich finde die sub bosse interessanter als die end bosse. capcom meint, je größer desto besser! die meisten bosse haben immer diese blasen. es dreht sich alles darum, bis auf el gigante und popokarim (fledermaus). völlig innovationslos. kein vergleich zu RE4. in RE5 besteht der großteil aus quicktime events. hier wurde eindeutig übertrieben. ich bin immer froh wenns vorbei ist. am besten raketenwerfer->ein schuss und fertig.

  • Also am geilsten finde ich die Kämpfe gegen Wesker (am besten Mensch) und Jill. Besonders die Filme davon find ich immer wieder amüsant.
    Der Kampf gegen Excella ist aber sau schwer, da ich zu doof bin mit dem Laser anzuvisieren.
    Garnicht klar kam ich mit dem Spinnen/ Krabbenmonster gegen das man auf dem Riesenaufzug kämpft. Da man es nur am Mund und den Beiden freien rosa Stellen an den Beinen verletzen kann. Zudem schluckt das Teil noch eine Menge Munition, auch wenn genug Nachschub kommt.

    :umb:   :umb:   :umb:   :umb:   :T-Smile:  Everything for Umbrella  :T-Smile:   :umb:   :umb:   :umb:   :umb:

  • Also ganz ehrlich. Im Vergleich zu RE4 war kein Bosskampf dabei der schwierig war. War alles einfach und unkompliziert aufgebaut. Etwas enttäuschend..
    Aber eines muss ich sagen. Gut inszeniert waren alle Kämpfe. Der Kampf gegen Wesker war natürlich cool. Die Urubors-Kämpfe waren nach dem ersten mal eher langweilig. Mit dem Flammenwerfer ging das beim zweiten mal ganz flott.
    Im Vergleich zu RE4 war kein Boss dabei der mir besonders im Gedächtnis hängen geblieben ist. Selbst der Kampf mit Wesker war (dafür das es der größte Bösewicht aller Zeiten war) zu einfach und teilweise zu unspektakulär aufgebaut.
    Ich hab auch festgestellt das sehr viele Bosse aus RE4 kopiert waren. Der Ndesu vom El Gigante. Irwing hat mich an Salazar und Del Lago erinnert und Uruboros an Verdugo.
    Anstelle der Bosse hatte ich eher Probleme mit anderen Gegnern wie den Lickern oder den rieseigen Majinis. Genervt haben mich auch die Typen mit den Gatling-Guns.

  • Mein Lieblingskampf ist der 2. gegen Wesker. Der Erste ist auch cool, aber sobald er mich in den Gang tritt und ich dann wieder nach unten komme, bleibt Wesker in den Gang und kommt nicht mehr wieder. Dann steh ich da immer rum und hab das Gefühl er verarscht mich. Der 2. Kampf ist geil, weil ich die Musik liebe und wenn Wesker dann orientierungslos herumläuft, weil er nichts sieht ist unglaublich lustig. Außerdem kann man bei Wesker sehr coole Kombos machen. Am besten inziniert fand ich den Kampf gegen Excella. Diese ganzen "Köpfe" haben was. Und sehr schön ist auch Irving und vor allem der "Kampf" gegen Jill. Die Musik ist zwar etwas zu Kingdom Hearts-mäßig, aber mal nicht schießen, sondern diesen Flehen fand ich abwechslungsreich und sehr schön.
    Auch das Krabbenvieh fand ich toll.
    Welchen Boss ich jetzt nicht mochte, war der, mit dem Gatling Gewehr auf dem Schiff. Wenn man ihn überhaupt Boss nennen kann.
    Der Endkampf gegen Wesker war an sich ganz cool, aber die Tatsache, dass man ihn dann tötet nimmt mir doch die Freude dran.
    Außerdem finde ich es doof, dass Wesker´s Gesicht so schwarz wird.

  • Der Kampf gegen Wesker (unmutiert) hat mir am meisten Spaß gebracht..
    Muss zugeben das mich Ndesu auf den höheren Schwierigkeitsgraden zum Wahsinn getrieben hat.. ^^


    Aber alles in allem fand ich Wesker (unmutiert) und Jill am nettesten.. ;)

  • also ich fnd den kampf gegen wesker und jill gut, den kampf gegen wesker alle und den kampf gegen jill alleine ich mag nich so gerne gegen monster kämpfen weil wenn die so ein hammer move machen erschreck ich mich immer :laugh1:

  • Mir hat Popokarim am besten gefallen. Bei dem kam während des Kampfes das beste Feeling auf. Auch vom Aussehen hat mir die Idee vom Fledermaus - Skorpion - Wurm - Mix am meisten zugesagt.


    Aber wirklich fordernd fand ich keinen Endboss ausser Ndesu auf Profi, wobei der einfach nur nervig war und auch keinen Spass gemacht hat.

  • Zitat

    Original von 8corey8
    Mir hat Popkarim am besten gefallen. Bei dem kam während des Kampfes das beste Feeling auf. Auch vom Aussehen hat mir die Idee vom Fledermaus - Skorpion - Wurm - Mix am meisten zugesagt.


    Aber wirklich fordernd fand ich keinen Endboss ausser Ndesu auf Profi, wobei der einfach nur nervig war und auch keinen Spass gemacht hat.


    da hast du sowas von recht was den Ndesu angeht