Alex W. - SPOILER

  • Genau das selbe habe ich mir auch gedacht!


    Es ist ja gut und schön wen Figuren/Charaktere mit den Jahren mehr Tiefgang erhalten, allerdings nicht erst nach rund 13 Jahren. Da merkt man doch das erst ein neuer Produzent ran muss, weil Mikami wahrscheinlich nie soviel Tiefgang einbauen wollte...


    Früher war Wesker einfach nur ein Verräter, welcher sich ein Virus injizierte um somit "übermenschlich" zu werden, dank Birkin...


    Sein weiteres Auftreten war für mich immer nachvollziehbar. Sei es in RE: CVX, RE Zero, RE4 im Hintergrund oder aber der Klassiker Teil 1.


    In RE5 stellen sich dann auf einmal die sonderbarsten Dinge heraus. Ausfallsicherung, Angst, Beklemmung, alles ist von Spencer inszeniert worden bla bla bla... was ein Schwachsinn !


    Mir hat das wirklich die Freude an der ganzen Hauptstory genommen. Auch wen diese nun am Ende angelangt sein soll kann ich über diesen Mist nicht hinwegsehen.


    Schade drum!

  • Naja.. bringt es was Wesker nachzutrauern? Nicht wirklich :|


    Ich denke die meisten sind sich einig. Das er irgendwann sterben würde war klar, muss jedes lebewesen früher oder später. Aber der abgang selbst und einige andere dinge waren nicht das das wahre.
    Wobei es gut war das die Entwickler Wesker´s Hirn nicht zu matsch haben lassen wie bei Marcus oder Birkin. Er konnte sich kontrollieren, das wll was heißen ^^


    Na vieleicht bekommt Capcom einen sinneswandel und zaubert ihn erhbei mithilfe dieses Alex, wenn dieser alex noch lebt.


    Alex: ..Albert... -röchel- .. ich bin dein vater
    Albert: Neeeiiinnnn! ;(

  • Also ich brauche das Nachtrauern schon, da er mein lieblings Bösewicht überhaupt war und, dass er dann in seinem letzten Teil so verhunzt wurde. :ahja: NEIN, das kann ich einfach nicht akzeptiern. Es gibt Leute, die nehmen das mit einem Schulterzucken hin, es gibt aber andere wie mich, die sich ihren Ärger von der Seele schreiben wollen.

  • Naja an sich finde ich die Idee von dem Projekt W nicht schlecht. Nur wurde sie nicht richtig ausgearbeitet.
    Es verleiht ihn schon etwas trauriges, allerdings wird damit zunichte gemacht, dass man dachte, er hat alles schon immer im geheimen geplant und wusste von Anfang an, was er wollte. Somit wird er ja nur zu einer Marionette gemacht und ist, wie Chris sagte, nur ein Überbleibsel von Umbrella.
    Ich für meinen Teil, hätte mir gewünscht, dass man Weskers Entführung als Kind in einer Cutscene sieht und sowas wie, dass er durch seine Erziehung (also wohl von seinen "Pfelgeeltern") manipuliert worde. Das hätte man ja schön darstellen können.


    Das mit der FF klingt interessant. Die würde ich gern mal lesen.

  • Vieleicht gibts ja in DC für die Wii infos über dieses Wesker Kinder Projekt, cool wärs schon. Aber bitte dann richtig ausgearbeitet und nix hingeklatschtes :rolleyes:


    Und so ne Cutszene von klein Al würd den ein oder andern bestimmt freuen ;)
    Inklusive Infos.

  • Also mich würde es sicherlich freuen.
    Wer weiß, wie DC ist. Zwar hat man bisher nur was zum 2. Teil gesehen, aber in UC haben sie ja auch alle Spiele zusammengepackt.
    Mich würde auch interessieren, was das alles für Kriterien waren, nachdem die Kinder ausgesucht wurden. Allein, dass die Eltern intelligent sind ist ja nur ein Kriterium.
    Am meisten würde mich interessieren, was sie Wesker angetan haben, als er entführt wurde. Die müssen ihn ja richtig misshandelt haben.
    Dann könnte man mal erfahren, wie sein richtiger Name ist. Wesker ja sicherlich nicht und ich glaube Albert ist nicht sein richtiger Vorname.
    Bestimmt heißt er Chris XD

  • denke nicht. man merkt schon sehr früh ziemlich deutlich, dass das spiel so ziemlich alles, nur nicht storylastig ist. diesen retroactive-continuity müll kauf ich sowieso nur allzu selten einem entwickler ab, vor allem wenn dieses "stilmittel" so dermaßen exzessiv, ja in fast schon missbräuchlicher art und weise genutzt wird wie in der gesamten biohazard serie. die story in re5 ist nur mittel zum zweck und stellt im prinzip nur das bindeglied zwischen den einzelnen akten dar, die durch dialoge auf hauptschulniveau dann auch noch unterstrichen wird. wem da die banalität nicht mehr deutlich wird, dann weiß ich auch nicht...

  • Dialoge auf Hauptschulniveau XD
    Da geb ich dir sogar recht. Ein bisschen mehr Tiefgang wäre nett gewesen. Beispielsweise in Wesker Weltanschauung. Da hätte man schön mit philosophieren können.
    Mir ist heute bewusst geworden, dass man eigentlich, um RE zumindest im Ansatz zu verstehen, eigentlich nur Teil 1 und 5 spielen muss.
    Weil irgendwie die vorherigen Teile gar nicht mehr so tragend waren für das Ende. Das ist zumindest meine Meinung.
    Man könnte sagen, dass RE in Bezug auf Story richtig billig gegen Ende wird. Schade um so eine an sich tolle Geschichte. Nicht gewollt und nicht gekonnt.