Mikami wird RE5 nicht spielen

  • Zwar schon etwas länger her aber finde ich ja schon erstaunlich.


    Zitat vom Erfinder von Resident Evil:



    "Ich werde es nicht mögen weil es nicht das Spiel sein wird, dass ich gemacht hätte. Falls ich irgendetwas sehe, dass nicht gut gemacht ist, werde ich zornig!"



    Quelle

  • Der letzte Müll? Wow.....naja ist deine meinung und du hast sie ja auch des öfteren bekannt gegeben aber Müll ? Nein es ist nich tmehr wie früher aber was war den früher das Gameplay? Es war sehr hackelich ich spiele seit RE1 die Spiel eund ich eier immer noch durch die gänge. Die Kammera war zwar Kinomäßig allerding eingeschränkt. RE war immer ein gute Spiele Serie aber mit RE4 kam ein Spiel das die Serie zum Superstar erhoben hat ich meine ich höre immer wieder bei Gametrailers z.b. das viele das als das bestel spiel überhaupt ansehen also warum mekern?

  • Wenn man den Titel Resident Evil 5 weglässt,ist es durchaus ein gutes Spiel. Ich meine,die Action ähnelt die von Gears Of War,der Spieler wird unterhalten und fühlt sich wie Steven Seagal,was will man da mehr?


    Zitat

    Original von TonyMontana
    ich höre immer wieder bei Gametrailers z.b. das viele das als das bestel spiel überhaupt ansehen


    Kot und Dung ist was tolles,millionen Mücken können sich nicht irren. Das ist in gewisser Weise ein und dasselbe wie mit der neuen Fangemeinde von RE4. :)
    Entscheiden,was besser oder schlechter ist,wird generell durch die Masse entschieden,das ist richtig. Aber...


    wie sieht es mit all den ganzen Hypes aus,bevor ein Titel endlich langerseht erscheint? Es wird von vielen tausenden hoch angepriesen und bei der Veröffentlichung anschliessend boykottiert. Ich will mich ja nicht gegen die Fangemeinde des new age RE's einmischen aber seien wir mal ehrlich,der Großteil,die behaupten,dass der 4'er oder 5'er der beste Teil der Serie ist,hat nicht einmal die restlichen Vorgänger angespielt. 8D

    beschreibe Call Of Duty: Black Ops 2


    "Story spielt in der Zukunft, die Grafik aus der Vergangenheit"

  • Zitat

    Original von umb
    [...] Ich will mich ja nicht gegen die Fangemeinde des new age RE's einmischen aber seien wir mal ehrlich,der Großteil,die behaupten,dass der 4'er oder 5'er der beste Teil der Serie ist,hat nicht einmal die restlichen Vorgänger angespielt. 8D


    Ich will nicht sagen, dass das stimmt, weil ich es nicht weiß, aber ich denke da genauso.
    Ich kenne auch Leute die haben mit RE 4 angefangen und finden das Spiel toll. Tja, sie kennen halt die Vorgänger zu wenig bis garnicht. Das ist das Problem.
    RE 4 habe ich auch gespielt aber es ist einfach kein Resident Evil.


    Sehe ich das richtig, dass Mikami an RE 5 nicht beteiligt war? Soirry, falls ich mich täusche.

    "Reverend Bill hat immer gesagt: Egal in welcher Situation, Gott verfolgt stets einen Plan. Ich versuche immer noch herauszufinden, was sein Plan war."
    Sylvia Likens aus "An American Crime".

  • Ich würde mich sogar soweit ausm Fenster lehnen und sagen das die alten Teile von der Spielweise her für die meisten die den vierten Teil für den Besten halten zu anspruchsvoll ist, denn ich denke man kann ohne Zweifel sagen das die meisten von denen Shooterfreaks sind und ich hab in Foren schon öfter Zeug gelesen von wegen "Wer braucht denn schon Rätsel, hauptsache die Köpfe platzen" und Sachen ähnlichem Kalibers da braucht einen dann auch nix wundern

  • Jap viele Leute finden das alte Gameplay zu anstrengend und kommen damit nicht klar... Resident Evil war halt früher viel anspruchsvoller was damit auch das Genre Survival Horror mehr geprägt hat. Es war viel viel schwerer und ich muss sagen Resident Evil 5 is schon easy :|


    Zitat

    Original von Rebecca fanboy
    Ähm also das grundlegende Gameplay der neueren REs kann aber nicht der Grund sein. Es geht schon speziel um RE 5, schließlich war Mikami Producer von RE 4


    Da haste recht... Mikami hat halt keine Lust das seine Version der Resident Evil Story


    Zitat

    Original von Captain Albert Wesker
    Zitat vom Erfinder von Mikami:
    "Ich werde es nicht mögen weil es nicht das Spiel sein wird, dass ich gemacht hätte. Falls ich irgendetwas sehe, dass nicht gut gemacht ist, werde ich zornig!"


    versaut wird... Um ehrlich zu sein packt Resident Evil 5 schon ganz neue Sachen aus die man nicht gedacht hätte... Ob das Miami akzeptieren könnte? xD Villeicht will er sich auch nicht outen das er mit dem neuen GamePlay spielt und spielts deswegen nur heimlich :P

    "What the hell is it? Whatever it is, it's not human..."
    °James Sunderland, Silent Hill 2°

  • Ich kann Spieler nicht ausstehen die meinen RE4 und RE5 wären die besten ihrer Serie OHNE dabei die alten Teile gespielt zu haben.
    ( Hier gehts auch nur um Spieler über 18 ,bei jüngeren ist das egal ^^ )


    Ich verstehe Spieler die meinen RE4 oder 5 ist der beste Teil ( auch wenn sie die alten Teile gespielt haben sollten ).


    Ich kann auch Mikami verstehen ,ich hab nix gegen RE4 oder RE5 ,
    aber wichtig ist doch für fast jeden Resi Fan( die alten spieler sind gemeint ) ,dass das Thema " Horror " im Vordergrund steht und nicht Action.


    Für Mikami (denk ich mal ) ist auch eher " Story + Horror " wichtig ,
    und net " Balleraction ".
    Action ist auch wichtig ,sollte aber bei Resi eher zweitrangig sein,
    denn wer Action will kann sich richtige Actiongames holen.
    Und der jetzige Produzent solls mal Mikami machen lassen ,
    der neue kann ja ausgiebig Actiongames machen und Mikami wieder die Horrorzüge gestalten lassen...


    RE4 z.b fand ich storymäsig sehr schlecht ( bezogen auf Präsidenten Tochter retten )...der rest is eigentlich ok..aber so ne " Heldenaktion " ist fehlt am Platz find ich.


    Resi5 hingegen hat ne sehr sehr gute Story ,ich bin fasziniert von den Zusammenhängen zu den alten Teilen ,dennoch passt der Slogan " Fear you cant forget " net wirklich zu Resi5 ,weil einfach der Horror fehlt XD ( finde ich ^^ ).


    Also ich stehe zu Mikami und hoffe das er wieder mitwirken kann,
    und uns ein Resi Evil wie im 1sten Teil rausbringt - hier sind die Elemente " Horror und STory " gemeint, die BOWs und die Umgebung sind mir mittlerweile egal ,auch das Gameplay ist cool ,aber bitte bitte endlich wieder Survival HORROR!

  • Ah sorry ,dachte der hätte nur bei Resi 1 - 3 mitgewirkt ...
    aber moment mal...
    Ich mein Re5 und Re4 sind ja ungefähr auf der gleichen Skala ( Spielspass )..was findet er den blos schlecht an Resi5 ,dass er es selbst net zocken will? Vermutlich weil er es selbst net hergestellt hat oder so ka xD


    ( Und ganz ehrlich: Re5 find ich viel besser als RE4......allein schon wegen der Story )

  • Das is naja igrenwie der Widerspruch... Mit Resident Evil 4 hat das ganze theater ja begonnen... Raccoon City war ende und es ging los mit "Was geschah dannach". Bei CV war es noch cool weil es weiterhin um die Machenschaften von Umbrella ging und nu gehts mehr um Weskers Pläne... Ich finde zwar die Idee mit der B.S.A.A. genial und auch Wesker belibt der coolste aber irgenwie fehlt was. Ich mag zwar RE4 und RE5 aber es ist halt nicht mehr das was wir wollten...


    Mikami will lediglich nicht von den neuen Leuten mit deren Story enttäuscht sein. Bestimmt hätte er es auch gerne selber gemacht... Vllt. kommt er ja irgenwann wieder :(

    "What the hell is it? Whatever it is, it's not human..."
    °James Sunderland, Silent Hill 2°

  • TonyMontana  
    Das Gameplay ist in vielerlei Hinsicht Müll. Was das Steuern des Helden angeht, fand ich es schon immer nervig, dass einem der Charakter immer in der Bildschirmecke klebt, dann war bei Teil 4 das Inventar irgendwie voll nervig, mit dem dämlichen Anordnen und in Teil 5 noch dämlicher, weil man da dann nicht einmal in die Pause gehen konnte, dann die 21248239148 Gegner, die man ohne Unterbrechung immer niederschießen muss und mir geht das mit den Schätzen und dem Shop sogar auf den Geist, weil das irgendwie unrealistisch ist.


    Am alten RE war es besser, dass man sich da nicht einfach eine Waffe mit ner Millionen Schuß nehmen und jeden Gegner der einem über den Weg läuft, niederschießen musste. Da war es noch so, dass 2-3 Zombies auf einmal, "viel" war, weil sie einem den Weg richtig versperrt haben und da musste man dann einschätzen, ob man es sich leisten kann, einfach die Munition an ihnen zu verschwenden. Da wurde Spannung aufgebaut und das ganze dann auch noch mit Musik untermalt. Was hat man heute? Man läuft durch die Gegend, wo man dann weiß "Ah ok, wenn ich also jetzt das hier aufhebe, dann kommen 50 Gegner, die ich mit meinen 200 Schuß niederstrecken muss. Vielleicht benutze ich auch noch meine Shotgun, Höhö, geiles Geballer, gleich schieße ich ein paar Köpfe runter! Höhö!" Wenn da mal Musik kommt, dann nur wieder irgendeine unruhige, aktive Musik und das auch nur wenn Gegner kommen, nicht so wie bei den alten Teilen, wo die Musik die Atmosphäre untermalt hat, auch wenn keine Gegner da waren und man immer einen Zombie an der nächsten Ecke vermuten musste und man sich erschreckt hat, wenn mal einer unerwartet kommt und einen angreift. Im neuen RE sind die Gegner nur noch wie Hindernisse, als Ersatz für die Rätsel und Schlüsselsuche, die damals das Hindernis darstellten. Die Zombies waren in den alten Teilen noch Teil der Spielwelt, die einen Raum gefährlich gemacht haben, bei RE4 und 5 kommen sie als Auslöser für eine Handlung, um was zum ballern zu haben.


    Ich sage nicht, dass man von der Steuerung her, es wieder genauso machen muss wie damals. Mit der heutigen Steuerung, wo einem nicht die Figur an der Kamera klebt usw. da könnte man sie auch in Zukunft benutzen, aber doch bitte mit alten Elementen und dem ganzen Drum und Dran wie Gegner, Atmo, Musikuntermalung, Rätsel, einsame und düstere Gebiete, wo man dann wieder in einem bestimmten Bereich ist, wo man sich durch Logik rausbringen muss.

  • Zitat

    Original von Captain Albert Wesker
    TonyMontana  
    Das Gameplay ist in vielerlei Hinsicht Müll. Was das Steuern des Helden angeht, fand ich es schon immer nervig, dass einem der Charakter immer in der Bildschirmecke klebt, dann war bei Teil 4 das Inventar irgendwie voll nervig, mit dem dämlichen Anordnen und in Teil 5 noch dämlicher, weil man da dann nicht einmal in die Pause gehen konnte, dann die 21248239148 Gegner, die man ohne Unterbrechung immer niederschießen muss und mir geht das mit den Schätzen und dem Shop sogar auf den Geist, weil das irgendwie unrealistisch ist.


    Am alten RE war es besser, dass man sich da nicht einfach eine Waffe mit ner Millionen Schuß nehmen und jeden Gegner der einem über den Weg läuft, niederschießen musste. Da war es noch so, dass 2-3 Zombies auf einmal, "viel" war, weil sie einem den Weg richtig versperrt haben und da musste man dann einschätzen, ob man es sich leisten kann, einfach die Munition an ihnen zu verschwenden. Da wurde Spannung aufgebaut und das ganze dann auch noch mit Musik untermalt. Was hat man heute? Man läuft durch die Gegend, wo man dann weiß "Ah ok, wenn ich also jetzt das hier aufhebe, dann kommen 50 Gegner, die ich mit meinen 200 Schuß niederstrecken muss. Vielleicht benutze ich auch noch meine Shotgun, Höhö, geiles Geballer, gleich schieße ich ein paar Köpfe runter! Höhö!" Wenn da mal Musik kommt, dann nur wieder irgendeine unruhige, aktive Musik und das auch nur wenn Gegner kommen, nicht so wie bei den alten Teilen, wo die Musik die Atmosphäre untermalt hat, auch wenn keine Gegner da waren und man immer einen Zombie an der nächsten Ecke vermuten musste und man sich erschreckt hat, wenn mal einer unerwartet kommt und einen angreift. Im neuen RE sind die Gegner nur noch wie Hindernisse, als Ersatz für die Rätsel und Schlüsselsuche, die damals das Hindernis darstellten. Die Zombies waren in den alten Teilen noch Teil der Spielwelt, die einen Raum gefährlich gemacht haben, bei RE4 und 5 kommen sie als Auslöser für eine Handlung, um was zum ballern zu haben.


    Ich sage nicht, dass man von der Steuerung her, es wieder genauso machen muss wie damals. Mit der heutigen Steuerung, wo einem nicht die Figur an der Kamera klebt usw. da könnte man sie auch in Zukunft benutzen, aber doch bitte mit alten Elementen und dem ganzen Drum und Dran wie Gegner, Atmo, Musikuntermalung, Rätsel, einsame und düstere Gebiete, wo man dann wieder in einem bestimmten Bereich ist, wo man sich durch Logik rausbringen muss.


    Gott segne dich. Amen für diesen Beitrag.
    Ganz meine Meinung. Ich hoffe ,dass ich es noch erleben kann wieder solch ein Game zu zocken.( wie im alten Resi Styl ).

  • Hoffe ich auch, allerdings kann es auch so ein, dass wenn sie davon was wieder im 6. Teil reinnehmen, dafür was anderes total versauen, zum Beispiel das man keinen der alten Charaktere wiedersieht und keinen Zusammenhang mehr zur Story hat. Das wäre auch scheiße.

  • du hast in vielen dingen echt recht.hatte gestern mal outbreake 2 gespielt und da hatte ich echt schieß das ich nicht viel muni habe und nicht weis was im nächten raum auf mich wartet.sowas ist einfach resi aber naja wir werden es sehen und naja wir bekommen ja für die wii nochmal zero und re 1. hat zwar nichts zu tun damit aber naja.mal sehen wie der nächste teil wird. :D

    Das was ich jetzt aufgebaut habe, will ich aus irgendeinem Grund wieder zerstören!

    Einmal editiert, zuletzt von Phil29 ()

  • Zitat

    Original von Captain Albert Wesker
    TonyMontana  
    Das Gameplay ist in vielerlei Hinsicht Müll. Was das Steuern des Helden angeht, fand ich es schon immer nervig, dass einem der Charakter immer in der Bildschirmecke klebt, dann war bei Teil 4 das Inventar irgendwie voll nervig, mit dem dämlichen Anordnen und in Teil 5 noch dämlicher, weil man da dann nicht einmal in die Pause gehen konnte, dann die 21248239148 Gegner, die man ohne Unterbrechung immer niederschießen muss und mir geht das mit den Schätzen und dem Shop sogar auf den Geist, weil das irgendwie unrealistisch ist.


    Am alten RE war es besser, dass man sich da nicht einfach eine Waffe mit ner Millionen Schuß nehmen und jeden Gegner der einem über den Weg läuft, niederschießen musste. Da war es noch so, dass 2-3 Zombies auf einmal, "viel" war, weil sie einem den Weg richtig versperrt haben und da musste man dann einschätzen, ob man es sich leisten kann, einfach die Munition an ihnen zu verschwenden. Da wurde Spannung aufgebaut und das ganze dann auch noch mit Musik untermalt. Was hat man heute? Man läuft durch die Gegend, wo man dann weiß "Ah ok, wenn ich also jetzt das hier aufhebe, dann kommen 50 Gegner, die ich mit meinen 200 Schuß niederstrecken muss. Vielleicht benutze ich auch noch meine Shotgun, Höhö, geiles Geballer, gleich schieße ich ein paar Köpfe runter! Höhö!" Wenn da mal Musik kommt, dann nur wieder irgendeine unruhige, aktive Musik und das auch nur wenn Gegner kommen, nicht so wie bei den alten Teilen, wo die Musik die Atmosphäre untermalt hat, auch wenn keine Gegner da waren und man immer einen Zombie an der nächsten Ecke vermuten musste und man sich erschreckt hat, wenn mal einer unerwartet kommt und einen angreift. Im neuen RE sind die Gegner nur noch wie Hindernisse, als Ersatz für die Rätsel und Schlüsselsuche, die damals das Hindernis darstellten. Die Zombies waren in den alten Teilen noch Teil der Spielwelt, die einen Raum gefährlich gemacht haben, bei RE4 und 5 kommen sie als Auslöser für eine Handlung, um was zum ballern zu haben.


    Ich sage nicht, dass man von der Steuerung her, es wieder genauso machen muss wie damals. Mit der heutigen Steuerung, wo einem nicht die Figur an der Kamera klebt usw. da könnte man sie auch in Zukunft benutzen, aber doch bitte mit alten Elementen und dem ganzen Drum und Dran wie Gegner, Atmo, Musikuntermalung, Rätsel, einsame und düstere Gebiete, wo man dann wieder in einem bestimmten Bereich ist, wo man sich durch Logik rausbringen muss.


    genau mein reden!!! bestes beispiel ist die beta von RE4. wenn man nun die halluzinationen durch 0815-RE-gegner ersetzen würde, hätte man ein richtig geiles game ala resident evil 1.keiner schreit nach den alten technischen umsetzungen der ersten teile, aber mit der technik von heute und den erfolgreichen ideen der vergangenen teile könnte man sicherlich wieder "klassiker" erschaffen.
    survival-horror heißt nicht unbedingt metzeln und ballern. jedenfalls hat mich die spielweise der ersten teile mehr angesprochen...i.m.o. :(

  • Zitat

    Original von BlueRagg


    mit der technik von heute und den erfolgreichen ideen der vergangenen teile könnte man sicherlich wieder "klassiker" erschaffen.



    Das ist es...genau das meine ich auch.
    Ich frag mich ab und zu ,was bei den Produzenten los ist...


    Das was hier grad von dir geschrieben wurde BlueRagg oder von Captain Albert Wesker < genau diese Sachen wissen die dort in Japan doch auch...


    Ich müsste mich mal ernsthaft über Aussagen der Producer bezogen auf dieses Thema erkundigen und viele Interviews lesen...


    Ich will nämlich wissen ,was " sie " denken und warum es immer mehr Action statt Survival HORROR wird...