RE Buch Band 10. (Umbrella Chronicles)

  • naja also bin grad bei der mitte des buches und ja ... ich kann jetzt schon sagn ...bis auf die zwischn sach die in den bisherigen büchern nicht vorkamen (zb das mit sergei) find ich das buch überflüssig und schlecht ... 1. es ist ja eine wiederholung - wobei das nicht das ausschlaggebende ist sondern einfach diese ganze und übertriebene kompaktmachnung von resident evil ala "auf ihrem weitern weg kamen wespen, fledermäuse, zombies, hunde" ...furchtbar haupsache alles i-wie einbringenund das vollkommen übertriben und teilweise auch lieblos ... spannung fehlt sowieso...und auch das die protagonisten innerhalb von 4 seiten durch die gesamte anlage gehen - klar kann ja nich zu lang sein aber troptzdem übertriben ... und vor allem merkt man an den dialogen oftmals das ein japaner der autor is ..kurz perry ist hier unangefochten die beste ... und find im grunde - bis auf die sergei-story ..ist das buch überflüssig ...aber ich weiß ja auch das in japan die perry bücher nich rauskamen ... :thumbdown1: :thumbdown1:

  • Hab jetzt auch ein wenig gelesen und bin auch eher enttäuscht. Keine Tiefe, keine Spannung viel zu viele Dialoge. Aber war ja irgendwie von Anfang an klar. Warum mussten die auch unbedingt ein Roman schreiben, zu einer Zusammenfassung? Der Autor hätte das gesamte Buch lieber nur aus der Sicht von Wesker schreiben sollen. Nervt irgendwie beim lesen zu denken "das war aber irgendwie total anders" und ka, hätte echt besser sein können. Sieht aber hübsch aus.

  • Scheint ja das das Buch Bullshit ist... Schade ich hatte mich gefreut das das neue Kapitel in Russland mehr ins Auge genommen wird. Kaufen werde ich es mir trotzdem noch aber die anderen 9 Bände die im Regal stehen erfüllen anscheinend mehr ihre Aufgabe ;)

    "What the hell is it? Whatever it is, it's not human..."
    °James Sunderland, Silent Hill 2°

  • das kapitel in Russland wird im zweiten band kommen, den ich mir auch holen werde, aber im Ernst: das Buch ist fast genauso schlecht wie die beiden Vorgänger(8+9). Die Dialoge sind grauenhaft, ebenso wie viele Kämpfe(Neptune).


    Was mir gut gefallen hat, war das Vorwort und einige(nicht alle) Wesker-Kapitel. Schön war das mit Lisa und allgemein manche Hintergrundinfos, die in UC kaum vorkamen oder verloren gingen, wenn man nicht alle Dateien hat.


    Im gesamten ziemlich Überflüssig. Wenn ich mir überlege, wie sehr ich auf das Buch gewartet habe und mich so darauf gefreut habe, wurde ich doch herb enttäuscht. :thumbdown1:

  • Na supi... ich habe seit der ersten Stunde auf das Teil gewartet, hatte damals die Info von Panin bekommen bevor es offiziell angekündigt wurde und dann is es so ne Enttäuschung. Wie gesagt kauf ich es mir in kürze aber auch nur damit die komplette Reihe im Regal steht, nicht mehr und nicht weniger...

    "What the hell is it? Whatever it is, it's not human..."
    °James Sunderland, Silent Hill 2°

  • Zitat

    Original von Fukuro
    Na supi... ich habe seit der ersten Stunde auf das Teil gewartet, hatte damals die Info von Panin bekommen bevor es offiziell angekündigt wurde und dann is es so ne Enttäuschung. Wie gesagt kauf ich es mir in kürze aber auch nur damit die komplette Reihe im Regal steht, nicht mehr und nicht weniger...


    War bei mir mit RE5 genauso(jetzt wird wieder gemeckert ich weiß :P ).


    Wie gesagt, manche Stellen sind echt toll(Yawn), aber das meiste ist irgendwie :thumbdown1: . Einen Blick riskieren lohnt sich. :)

  • Sag mal die Artworks in der Mitte sind die wenigstens cool, fand die in 8 und 9 eigentlich ganz cool das die mit drin waren...

    "What the hell is it? Whatever it is, it's not human..."
    °James Sunderland, Silent Hill 2°

  • hier meine kleine (oder große?) abrechnung mit teil 1von makinos resi-buch:


    mal abgesehen davon das die perry-bücher nich in japan erschienen sind und das buch ja auch zu einem shooter mit massen von zombies und mostern is kann ich nur sagen es ist grausam. das buch liest sich genau wie ein ego-shooter-spiel was aber in diesem fall die genauigkeit zur einem eintönigen, spannunglosen und unglaubwürdigen "sie schossenn, dann waren alle tot, dann kamen noch mehr massen von mostern, dann ware alle tot, dann kamen noch mehr, dann waren alle tot und dann kamen noch viel viel mehr und dann waren alle tot"-lese-gemetzel macht a la trash-movie oder baller-game - auch wenn man grundsätzlich bei einer buchmachung von umbrella chronicles nichts unbedingt anderes erwarten konnte^^ aber abgesehn von dem eintönigen abschlachten ist fast noch viel schlimmer, wie lächerlich unangebracht sich die personen - mal abgesehn von der story um marcus, spencer, ashford, wesker und birkin - unterhalten. die werden da als völlig abgebrühte kampfmaschinen hingestellt wie eine mischung aus rambo, chuck norris und einem massenmörder. die unterhaltungen sich so dermaßen unpassend als befänden sie sich bei einer alltägllichen sache wie einkaufen. oder auch die dummen "streitgespräche" a la "halt die fresse-nein, halt du doch die fresse" *augenverdreh* ...doch das höchstmaß an unglaubwürdigkeit und lächerlichkeit - wo man echt den eindruck bekommen kann, der autor würde die fans bewusst zum kopfschütteln bringen wollen - sind die stellen, in denen zb jill zombies die genicke bricht mit der bloßen hand oder noch besser lickern die zungen rausreißt oder ihnen die kiefer mit bloßen händen auseinaderreißt (!!!) da hab ich das buch echt kurz zur seite legen müssen und hab mich kopfschüttelnd gefragt: was lese ich hier? resident evil oder den roman zu dem bekannten trash-horror-film braindead?? überhaupt is das buch eher ein zu lang geratener comic ohne bilder. die einzelnen bereiche wie zug, ausbildungszentrum oder das herrenhaus werden innerhalb von 3 oder 4 seiten komplett durchquert, hinter JEDER tür lauern nicht ein paar zombies sondern 1000 zombies + hunter + spinnen + wespen + krähen als wären diese wesen eine armee die sich abgespreochen hätten und was auch voraussetzt das sich dadurch die bevölkerund eines ganzen dorfes im haus befunden habn musste angesichts der massen an untoten. bei all dem geht sowieso unter, das ja eigentlich alles - teilweise was die spiele angeht wie die anderen bücher - in diesem buch anders dargestellt wird was die abläufe angeht. das heißt man liest das buch ständig mit dem gedanken im kopf "eigtnlich war es ja alles doch anders" ... dieses buch ist ein liebloser schnelldurchlauf der spiele resi 0 und 1 und 3 auch wenn das dazugehörige spiel es ja nicht anders tut ... aber das is ebn der unterscheid es is ein spiel - das buch dazu hätte nicht herausgebracht werden sollen auch wenn die japaner nicht die perrybücher haben, weil es gearde im vergleich zu den perry-büchern - aber selbst ohne - einfach furchtabr ist. eine vergewaltigung der legende RESIDENT EVIL ... ich find die shooter-spiele aber selber auch überflüssig und "naja"-mäßig aber ein buch davon wie dann auch noch dieses geht gar nicht. ich hab alle bücher 1 - 10 und die perry-bücher sind einfach richtig das was ich lesen möchte zu resident evil -einfach schön und interessant und spannend zu lesen ein muss für jeden fan von resi der auch noch zumindest ein bisschen gerne liest. ich fand selber die japanischen bücherbände 8 und 9 noch okay - im gegensatz zu vielen anderen leuten- auch wenn sie die von perry nicht erreichen - was aber auch nicht zuletzt wahrscheinlich daran liegt das die beiden bücher völlig frei erfunden und ohne jeglichen resi-charakter sind. aber das buch von makino ist - sorry - zum kotzen und ich war ehrlich FROH als ich fertig war mit dem buch, also es zu ende gelesen hatte. es war fast ein rund 230 seiten langes martyryum. das einzige was ich mochte war der anfangsteil um spencer, ashford und marcus sowie die wesker-birkin-stories. ... band 2 von makino werde ich mir als grundsätzöicher fan von resi und speziell auch der bücher auf jeden fall trotzdem auch besorgen -- doch meine vorfreude hält sich milde ausgedrückt in grenzen ... aber kann es noch schlimmer werden? ich denke fast nicht ...

  • hmm deine resonanz fällt ja nich gerade rosig aus, crackhorn. hab ich mir aber schon gedacht, dass das buch so ein "meisterwerk" wird. naja zulegen werde ich es mir wohl dennoch wegen meiner sammelleidenschaft für re artikel. aber 2 mal werde ich es wohl dann nicht lesen^^

    Non enim possunt una in civitate multi rem ac fortunas amittere, ut non plures secum in eandem trahant calamitatem.
    Cic. imp. Cn. Pomp. 18


    ὦ ξεῖν ἀγγέλλειν Λακεδαιμονίοις ὅτι τῇδε
    κείμεθα τοῖς 'κείνων ῥῆμασι πειθόμενοι.

  • Was soll der Blödsinn ? Die Charas werden dargestellt als seien sie allesamt mit Chuck Norris verwand. :thumbdown1:. Ich kann Martin Crackhorn mit seiner Meinung nur unterstützen. Das Einzige was ansatzweise interessant war, waren die Wesker-Absätze, mehr nicht. Das Buch hätten die sich gut sparen können. Und auf sowas wartet man so lange :>.<:

  • habs mir jetzt auch mal bestellt^^um mich von der "qualität" des buches selber überzeugen zu können!;)

    Non enim possunt una in civitate multi rem ac fortunas amittere, ut non plures secum in eandem trahant calamitatem.
    Cic. imp. Cn. Pomp. 18


    ὦ ξεῖν ἀγγέλλειν Λακεδαιμονίοις ὅτι τῇδε
    κείμεθα τοῖς 'κείνων ῥῆμασι πειθόμενοι.

  • So, fast durchgelesen und mein Fazit:


    Das Buch ist das Geld nicht wert. Der Schreibstil ist ein Witz. Die Dialoge sind mehr als dümmlich. Das einzige, was mir ein klein wenig gefallen hat, waren die Wesker-Passagen, obwohl die sich auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben.


    Tut mir wirklich leid, aber das Buch ist ein absoluter Tiefpunkt. An die sehr gelungenen Bücher von Perry kommt es in keinster Weise heran, was ich eigentlich sehr schade finde, denn ich habe mich auch sehr darauf gefreut.

  • Zitat

    Original von Chestburster
    So, fast durchgelesen und mein Fazit:


    Das Buch ist das Geld nicht wert. Der Schreibstil ist ein Witz. Die Dialoge sind mehr als dümmlich. Das einzige, was mir ein klein wenig gefallen hat, waren die Wesker-Passagen, obwohl die sich auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben.


    Tut mir wirklich leid, aber das Buch ist ein absoluter Tiefpunkt. An die sehr gelungenen Bücher von Perry kommt es in keinster Weise heran, was ich eigentlich sehr schade finde, denn ich habe mich auch sehr darauf gefreut.


    hätte gedacht dass die buchreihe nach den beiden schlechten romanen der japanischen autoren die kurve kriegt mit der adaption von UC. aber auch ich wurde bitter enttäuscht...wirklich schlechtes buch...das hätten einige der FF-autoren hier im board sicher besser hinbekommen!

    Non enim possunt una in civitate multi rem ac fortunas amittere, ut non plures secum in eandem trahant calamitatem.
    Cic. imp. Cn. Pomp. 18


    ὦ ξεῖν ἀγγέλλειν Λακεδαιμονίοις ὅτι τῇδε
    κείμεθα τοῖς 'κείνων ῥῆμασι πειθόμενοι.

  • Danke.^^


    Wie man aus meinen Posts entnommen hat, war ich auch mehr als enttäuscht, da waren sogar die einzelenen Storyschnipsel aus UC besser(ich meine nur die nacherzählten, nicht die neuen).


    Der zweite Band wird auch geholt, aber nur wie bei RE5 der Sammlung wegen.

  • Zitat

    Original von Christian Jung
    Danke.^^


    Wie man aus meinen Posts entnommen hat, war ich auch mehr als enttäuscht, da waren sogar die einzelenen Storyschnipsel aus UC besser(ich meine nur die nacherzählten, nicht die neuen).


    Der zweite Band wird auch geholt, aber nur wie bei RE5 der Sammlung wegen.


    ja ich werde mir band 2 auch holen...obwohls mir iwie fast weh tut -.-'

    Non enim possunt una in civitate multi rem ac fortunas amittere, ut non plures secum in eandem trahant calamitatem.
    Cic. imp. Cn. Pomp. 18


    ὦ ξεῖν ἀγγέλλειν Λακεδαιμονίοις ὅτι τῇδε
    κείμεθα τοῖς 'κείνων ῥῆμασι πειθόμενοι.

  • da muss ich euch allen recht geben das buch war ne pleite. die geschichten fand ich viel zu kurz erzählt. null spannung und immer unendlich munition zu haben.... headshot hier, headshot da und der nächste zombie kommt :>.<:
    ich mein ok das buch wird nach dem game erzählt, aber allein sowas zu schreiben?

    da kam nur langeweile auf.

  • Zitat

    Original von Christian Jung
    Sind nur 10€, besser als diese hässlichen NECA-Figuren und billiger.^^


    Ehrlich gesagt erwarte ich von Band 11 nicht sehr viel.


    ich kann dir klipp und klar sagen: band 11 wird genauso scheiße. :laugh1:


    alles andere würde mich tierisch überraschen! :thumbdown1:

    Non enim possunt una in civitate multi rem ac fortunas amittere, ut non plures secum in eandem trahant calamitatem.
    Cic. imp. Cn. Pomp. 18


    ὦ ξεῖν ἀγγέλλειν Λακεδαιμονίοις ὅτι τῇδε
    κείμεθα τοῖς 'κείνων ῥῆμασι πειθόμενοι.