Sarlac und AngelS Wesker halten die Welt in Atem

  • Hallo, war nicht in Urlaub. Ich hatte nur lange keine Zeit zu schreiben, arbeit, arbeit, arbeit... ihr wisst schon. Gefällt mir ganz gut. Auch mein Auftritt. Ich habe eine neue Idee, da ich im Moment im Star Wars- Fieber bin wie wäre es denn wenn rauskäme, dass die menschliche DNS von mir wäre und ich um genug Material zu haben mich geklont habe, ein paarmal. Ein Klon schafft es sein Bewusstsein wiederzuerlangen, bricht aus und schließt sich Chris und dem Rest. Die Klone könnten sich dann am Ende gegen mich richten und ein paar Klone sind noch auf meiner Seite. Ein Klon wird Weiblich(Warum auch immer) und verliebt sich in meinen Gegenspieler.
    Das wäre dann ein interner Umbrella Clone Wars. Die Hunter sind natürlich noch auf meiner Seite.

  • christian : Schön, dass es Dir gefällt und vielen Dank für die Idee. Ob wir das ganze verwenden, können wir allerdings noch nicht sagen, vielleicht nehmen wir Teile davon.


    @all:
    1. Wir haben zur Zeit eine winzige Rolle, zu vergeben, es ist allerdings ein Part, der nie wieder wichtig wird und nur ganz kurz ist. Wenn jemand so eine Rolle gerne haben möchte schreibt es hier hin, meldet euch auch, wenn schon jemand schneller war! Kleine Rollen gibt es eventuell öfter und außerdem haben wir vielleicht für andere auch was größeres geplant :P
    Ach ja, um die Rolle könnt ihr euch auch "bewerben", wenn ihr noch Null Posts habt oder so, das macht nix.
    2. Ideen, wie die von Christian oder F.E.A.R. sind immer gerne gesehen, wie und ob wir das ganze dann einbauen ist natürlich dann unsere Sache. Seid also auch nicht sauer, falls mal nix draus wird. Vielleicht passt es auch mal nicht in unsere Storyplanung (Ja, wir haben da was geplant :8o: )
    3. Leider gibt es diesmal das nächste Kapitel erst morgen. Sorry dafür!

  • Eine Frage: Wollt ihr mich eigentlich als Menschen verwenden oder Namekianer?
    Sonst gebe ich euch noch angaben zu meiner Person.
    Ihr habt mich auch gut getroffen Ada mag ich wirklich nicht so sehr. Macht doch noch ein paar Explosionen rein. Wie wäre es denn wenn ihr auch Rausgeschnittene Monster nehmt(sind in Archives zusehen) wie die weiblichen Tyrants oder das andere G-Monster das durch Birkin ersetzt wurde. Als riesen Gag könntet ihr doch auch Elsa Walker einbauen. Das waren mal ein paar Ideen von mir.


    Ansonsten macht weiter so ihr macht das echt gut. Wenn ihr für mich noch einen Hassgegner haben wollt baut Alice und die Red/White Queen ein 8-) .

  • @anTI
    Hauptrollen kann man bei uns nur kaufen... Überweise bitte 2.000.000€ auf Sarlacs oder mein Konto, und schon hast du eine... :P Nee, mal im ernst... wir werden einen Teufel tun und verraten, was wir für wen geplant haben! Soll ja auch spannend bleiben. :D


    christian Jung
    Die Ideen sprudeln und werden von uns sorgfältig notiert... Aber wie schon gesagt, können wir dir noch nicht sagen, was wir wann benutzen... Lass dich überraschen, und sei bitte nicht böse, falls wir es nur zum Teil verwenden.


    Jetzt wollen wir aber mal weitermachen...
    ----------------------------------------------------------



    ]Sarlac und AngelS Wesker halten die Welt in Atem


    Von AngelS Wesker und Sarlac


    Kapitel 13: Ein lustiger Anruf


    Der gestrige Tag war kein guter gewesen für Christian Jung, der Bericht von Agent Wong war äußerst dürftig ausgefallen, nachdem er sie gefunden hatte, was sich als schwieriger erwies, als gedacht. Irgendwie schien es ihm fast so, als könne man sie gar nicht bewusst finden, sondern sie würde einen finden, nur dann, wenn sie es wollte. Er hatte sie gefragt, ob sie die Blackbox habe, und sie sagte nur, „das ist Topsecret, Sir.“ Und egal, wie lange er diskutiert hatte, sie rückte die vermaledeite Box nicht raus.
    Also rannte er zum Hangar im Hauptgebäude und durchsuchte das Wrack, nichts, keine Blackbox und auch keine Leichenreste. Wo war Banders verdammte Leiche? Er konnte nicht komplett verbrannt sein, Knochen verbrannten erst ab 800°C, und dann behielten sie selbst nach Stunden, denen sie der Temperatur ausgesetzt waren, noch ihre Form. Christian wusste, dass diese Temperaturen in einem ausbrennenden Wrack nicht erreicht wurden. Nach diesen Erkenntnissen oder eher dem Mangel an ihnen war er unguten Gefühls nach Hause gefahren. Wer hatte die Blackbox? Wo waren die Leichenreste geblieben? Wusste die Chefetage bescheid? Und warum war er so dämlich gewesen diese blöde Kuh das Wrack bergen zu lassen? All diese Fragen ließen ihn die gesamte Nacht kein Auge zumachen.
    Heute morgen war er vollkommen übermüdet und fix und fertig zur Arbeit erschienen, nur um festzustellen, dass auf seinem Tisch eine kleine Karte lag.



    Er war geliefert, eine Zeit lang starrte er ungläubig auf die Karte, dann drückte er den Schnellwahlknopf auf dem Telefon. Es klingelte, einmal, dann ertönte eine weibliche Stimme: „Büro von T was kann ich für sie tun?“
    „Ja, mein Name ist Christian Jung, ich wollte..“
    „Ah Dr. Jung, ihr Anruf wird bereits erwartet, ich stelle sie durch.“
    Es knackte in der Leitung und nach einer viel zu kurzen Zeit ertönte eine manische Stimme:
    „Dr. Jung, HIHAHA, wie schön, dass wir uns endlich mal sprechen, HUHI.“
    „Äh, ja Sir, es ist mir eine Ehre, Mr. T, Sir.“
    „AHHH, NENNEN SIE MICH NIEMALS MR.T, HAHIHAHA!“ schrie es ihn aus der Leitung an.
    „Äh, nein, Sir, nie wieder.“
    „HIHI, das bringt uns zum Thema Dr. Jung, nie wieder, gehe ich recht in der Annahme, dass sich die Ereignisse des gestrigen Tages nie wieder wiederholen werden?“
    „Ähm.. wovon reden sie Sir?“
    „VERKAUFEN SIE MICH NICHT FÜR DUMM DR.JUNG! HAHIHA!“ Schallte die wahnsinnige Stimme aus der Leitung. „Wenn sie auch nur für eine Sekunde glaube, ich wüsste nicht über alles bescheid, was hier in meiner Firma vor sich geht, dann sind sie noch verrückter als ich es bin! HIHAHA.“
    „Verzeihung Sir, ich, ich dacht...“ stammelte Christian.
    „Sie dachten, sie schalten die Konkurrenz aus und sichern sich ein neues Projekt, weil sie ihre eigenen Projekte nicht fertig stellen können. HIHA!“
    „Nun, äh Sir, äh...“ er dachte daran, wie sehr T bei seiner letzten Lüge durchgedreht war und entschied sich für ein: „ja, Sir.“
    „Nun gut, Dr. Jung, HAHUHA, alles im Rahmen der Firmenpolitik HAHA. Sie haben ihr neues Projekt! Da es aber ohnehin schon fertig ist, gebe ich ihnen zwei Tage bis zur Demonstration mit einem Zombiepiloten. HAHAHAHAHAHAHA“
    Zwei Tage? War das ein Witz, er konnte es unmöglich schaffen, auch wenn noch ein fertiger Jet in Banders Hangar stand.
    „Aber Sir, einen Piloten zu trainierien, in so kurzer Zeit...“
    „...Ist überhaupt kein Problem, denn Leutnant Natchs Gehirn kennt die Befehle noch, aus der Zeit vor seinem Tod und jetzt wird uns dies gelegen kommen, HAHAHAHUHI, begeben Sie sich in den Krankenflügel, dort werden sie von Dr. Samulanskynistkernaginzy aufgeklärt. HAHAHAH *klick*“
    Die Leitung war verstummt. Für einige Zeit blickte Christian wie versteinert an die Wand. War das wirklich alles passiert? Christian konnte es nicht glauben. Nach einer halben Stunde machte er sich auf in Richtung Krankenflügel.

  • Wollte euch nur für die tolle Arbeit, die Ihr hier ablifert gratulieren, ist echt saugeil! :thumbs5:


    Muß jedoch zugeben, hab bis jetzt nur alles so halb überflogen, werde es aber noch mal in Ruhe sorgfältig durchlesen! :chill1:


    Also bitte weitermachen, ihr zwei sprudelnden Kreativitätsquellen. :ubelievable:


    (:eatit: da will man doch glatt mal sehen was in solch genialen Köpfen sonst noch so vorgeht)


    [SIZE=1]ach ja, wenn noch ein kleines Plätzchen frei ist würde ich meinen Namen auch zur verfügung stellen[/SIZE] :pfeif4:

  • Ich hoffe ihr lasst F.E.A.R. wieder auferstehen, wie bei Terminator 2 via Reservebaterie. Bob könntet ihr ja mit der Rakete und Todeslaser auf den Mond schießen, da hat er jedemenge STARS. Meine Figur könnte sich ja auf die erniedrigung seines Rival Bander S. Natcher auch total freuen.
    Das ihr T als Joker bringt ist SUPER. Wie bringt ihr eigentlich mich als Namekianer oder als Mensch. In echt sehe ich nämlich etwas aus wie der Wissenschaftler den Sarlac nutzt nur mit einer eckigen Brille, sogar die Frisur stimmt.

  • Ich will nur mal anmerken, dass das gesamte Lob für sämtliche Bilder an Sarlac geht!
    Wie der das immer hinkriegt ist mir auch ein Rätsel... :think: (aber wenn man ihn fragt, tut er immer gaaaanz Bescheiden... "Aaaach, ich nehm die, bastel dran rum und nach 5 Minuten hab ich's dann..." Sarlac : Wer's glaubt... ^^ )
    Ich wollte das nur mal gesagt haben, denn ich will kein Lob für etwas, was ich nicht gemacht habe.


    So, das war's aber auch schon mit der Ernsthaftigkeit...
    Das ist ja sonst nicht auszuhalten... :D

  • lilumax und November Rain: Ihr seid beide mit eingeplant.
    Iron Maiden : Du sowieso! MUHAHA! Als wenn wir es uns entgehen lassen würden, jeden Mod des Forums in die Geschichte einzubauen! :D
    christian Jung: Du bist in der Geschichte ein Mensch, grüne Haut hätten wir schon erwähnt :P. Das Aussehen haben wir eigentlich bei keiner der Figuren wirklich an der Realität orientiert, da nehmen wir uns gerne Freiheiten und außerdem wollen wir quasi nicht die realen Personen haben, sondern deren Forumsabbild, das wir uns zurechtspinnen. Viele Gesichter beschreiben wir auch absichtlich nicht, damit jeder Leser seine eigene Vorstellung davon hat. Auf deinen Vorschlag zur Reaktion deines Charakters können wir leider nicht mehr eingehen, da das entsprechende Kapitel bereits geschrieben ist. (für den CJ-Part sind schon drei weiter Kapitel fertig.)
    @all: Wir sind in der Regel ca. 5-10 Kapitel weiter als die Story, die ihr lest (auch wenn wir öfters mal Kapitel einschieben). Daher können Vorschläge, die eine direkte Reaktion auf das gelesene Kapitel sind schlechter beherzigt werden, als Vorschläge, die allgemein gehalten sind. (Sorry, so "interaktiv" sind wir dann doch nicht :D)


    ----------------------------------------------------------


    Sarlac und AngelS Wesker halten die Welt in Atem


    Von AngelS Wesker und Sarlac


    Kapitel 14: Wenn Hai fliegen lernen


    Nach dem Gespräch mit AngelS Wesker war Sarlac ganz aufgeregt gewesen, ein Atemgerät für Haie, wiedereinmal hatte sich die Dame mit der Vorliebe für Verdugos und Haustiere mit Sonnenbrille als äußerst hilfreich erwiesen. Sarlac fragte sich gar, wie er jemals ohne sie ausgekommen war. Er musste sich gleich an die Arbeit machen, der REV-Funkschalter musste erst mal warten, auch wenn er ihn für einen verdammt guten Preis bekommen hatte.
    Das beste war, dass er schon wusste, wie er mit dem Atemgerät anfangen musste. Bereits vor Jahren hatte sein Kollege Dr. Wernestrom ( XYX WERNESTROM XYX ) ein Gerät erfunden, dass er „Reverse Scuba Suit“ nannte, es erlaubte deinem Goldfisch Cinnamon, an Land aktiv zu sein.
    Sarlac musste ihn anrufen und nach den Blaupausen fragen.



    Nach einem längeren Gespräch mit Dr. Wernestrom ( XYX WERNESTROM XYX ) hatte Sarlac endlich dass, was er wollte, er hatte die Blaupausen im e-mail-Posteingang. Nun musste er sich nur noch daran machen, das riesige Gerät entsprechend kleiner zu machen und für Neptunes umzurüsten, schon wäre alles in Butter. Es dauerte die ganze Nacht, aber am nächsten morgen war der RNSS (Reverse Neptune Scuba Suit) fertig.
    Sarlac war ganz aufgeregt, als er sich nach einem kurzen Nickerchen auf den Weg zum UBI machte. Als er mit seinem Haitank im Schlepptau um die Ecke bog, stieg ihm ein köstlicher Geruch in die Nase.
    „Hallo AngelS! Was riecht hier denn so gut?“ fragte er so gleich, als er sie erblickte.
    „Oh, das? Das ist mein neuer Nebenerwerb, frittierter Verdugo.“
    „Ich dachte, Du wolltest Deine Verdugos nicht mehr schlachten.“ sagte Sarlac verwundert.
    „Ja, ich hab’ auch nur einen geschlachtet, Marvin war etwas merkwürdig, er wollte sich immer mit den Weibchen zusammen melken lassen, obwohl er ein Männchen ist. Das ging mir irgendwie auf die Nerven.“
    „Das kann ich verstehen, deine Verdugokrallen scheinen ja auch reißenden Absatz zu finden.“ erwiderte Sarlac und deutete dabei auf die Umstehenden UBI-Markt Mitarbeiter, die es sich sichtlich schmecken ließen.
    „Ja, aber ich profitiere auch davon, dass das gegenüberliegende Lokal geschlossen wurde, weil der Besitzer verstorben ist.“



    „Ah, ja, Brad’s Chicken das klingt auch ganz stimmig.“ meinte Sarlac, der sichtlich Hunger bekam.
    „Oh bitte, bedien Dich doch.“ AngelS Wesker reichte ihm ein Becherchen mit Verdugokrallen über die Theke.
    „Danke, ich habe die letzten Tage ganz vergessen, etwas zu essen, weil ich so sehr mit erfinden beschäftigt war.“ antwortete Sarlac mit vollem Mund.
    „Du kannst auch noch gerne einen Verdugoshake haben.“
    „Oh, Danke, gerne! Aber eigentlich bin ich hier, um Dir mein neues RNSS vorzuführen.“
    „Du hast ein Reverse Neptune Scuba Suit erfunden?“ rief AngelS voller Begeisterung.
    „Ja, Du bist wirklich schnell mit Akronymen.“ sagte Sarlac und reichte ihr ein Fernglas. „Siehst Du dort hinten, den kleinen See? Da habe ich auf dem Weg hierher schnell ein paar Beutel Salz reingestreut, damit Schnuffi darin landen kann.“
    „Der ist aber ganz schön weit weg.“ Meinte AngelS
    „Ja, obwohl RNSS sehr klein geworden ist, hat es dennoch einen kleinen Raketenantrieb, durch den es Schnuffi bis dorthin transportieren wird. Sieh her“



    Mit einem gewaltigen Satz schoss Schnuffi aus dem Wassertank direkt auf den See zu, durch ihre Ferngläser beobachteten Sarlac und AngelS den Flug der Riesenhais und sahen, wie er zur Landung ansetzte. In dem Moment schoss, wie aus dem Nichts, ein gigantisches Krokodil aus dem Wasser schnappte zu und hatte Schnuffi im Maul.



    „Oh nein! Schnuffi!“ rief Sarlac panisch, warf Fernglas und Milchshake auf den Boden und rannte in Richtung des Sees davon.

  • der arme schnuffi ;(


    aber wieder mal ein sehr gutes kapitel :D
    ihr wisst ja, dass wir wochenende haben ne? ich erwarte mindestens 3-4 kapitel von euch :thumbs5:
    wenn ihr natürlich nen triftigen grund habt, warum das net geht bin ich natürlich auch mit einem pro tag zufrieden ^^

  • SiNNeR : Wie Du vielleicht schon bemerkt hast, verhandeln wir hier nicht mit Terroristen! :P
    Nein, im Ernst: Uns gefällt unser zweitägiger Abstand zwischen den Kapiteln. Wenn wir wieder etwas weiter im Plus sind, erhöhen wir die Frequenz eventuell auch wieder. Aber ich denke so ist es besser, bevor wir unser Pulver verschießen und dann zwei Wochen lang gar nix haben, oder?
    Und keine Sorge, heute kommt noch was... :D

  • Sarlac und AngelS Wesker halten die Welt in Atem


    Von AngelS Wesker und Sarlac


    Kapitel 15: AngelS lamentiert


    Ich nahm die Beine in die Hand, um Sarlac zum See zu folgen. Als ich näher kam, mischten sich grässliche Kaugeräusche unter Sarlacs panische "Schnuffi... NEEEIIIN!!!"-Rufe. Als ich ihn endlich erreichte, kniete er neben einer großen Blutlache... mehr war nicht von Schnuffi übrig, und er weinte und wimmerte bitterlich.
    Jeder andere hätte bei diesem Anblick in ihm einen weibischen Schwächling gesehen, doch ich sah nur einen großen Herrscher, der um sein geliebtes Tier trauerte.
    Ich beschloss, ihn ein paar Minuten in Ruhe trauern zu lassen und ließ meinen Blick über den Ort des Geschehens schweifen.
    In mir keimte unbändige Wut auf. Welcher Vollidiot ließ sein Krokodil denn hier frei rumlaufen? Gerade, als ich mich fragte, ob man ein solches Verbrechen eher bei der Polizei oder beim Tierschutzbund anzeigt, dämmerte mir, das hier etwas nicht stimmte...
    Welches öde, blöde Feld-, Wald- und Wiesenkrokodil wurde denn schon groß genug, einen ausgewachsenen Neptune zu verspeisen?



    Die Erkenntnis überkam uns beide gleichzeitig, wie ein telepathischer Gedanke...
    Sarlac hatte sich aufgerichtet und die Tränen getrocknet. Wir sahen uns an. Ich mit grimmiger Entschlossenheit und er mit geröteten Augen und tiefem Zorn in der Stimme. Das Wort kam wie aus einem Munde: "Umbrella!"
    Auf dem Weg zurück zu meiner Milchshake-Bude tat ich mein möglichstes, um Sarlac ein wenig zu trösten. Noch immer gelegentlich schluchzend, erzählte er mir von einer Radiosendung, die er vor kurzem gehört hatte. Darin ging es um ein 20m langes Krokodil, das aus dem Zoo ausgerissen war, nachdem ein Bus die Außenwand des ebenselbigen zerstört hatte.
    Da dies durchaus eine heiße Spur war und ich außerdem noch nie ein echtes Schnabeltier gesehen hatte, beschlossen wir, uns diesen Zoo mal genauer anzusehen.
    Doch bis wir Schnuffis Tod gerächt hatten, blieb mir nichts übrig um Sarlac zu trösten, als ihm einen Doppel-Deluxe-Shake zu machen...
    Und ich glaube, mein Vorschlag, Schnuffi ein Denkmal zu errichten, hat ihn sogar ein wenig gerührt...
    Ruhe in Frieden, Schnuffi...