Wie sind die Bücher?

  • Doch, Old Snake22... Ich hab die Bücher zu den Filmen gelesen und muss sagen: :ahja: :ahja: :ahja: Die find ich fast noch schlimmer als die Filme selbst. <__ der stil ist besseres fanfic-niveau und besonders in apocalypse hab ich mich mehr kaputtgelacht wie sonstwas. diese einblicke matts gedankenwelt fand so zum schie>
  • Naja, mich hat halt der Stil schon gestört... Da kann ich eigentlich von einem Buch zu einem großen Hollywood-Film schon mehr erwarten. -.- Und die Matt/Nemesis-Sache war einfach nur ein Haufen Bullshit, der Nemesis als "coole Monster-Figur" total abgewertet hat. -.- Von diesen drei Büchern geht echt das zu Genesis noch am ehesten. Da hat mich eigentlich nur der Stil gestört. Der Rest war passabel. Sonst hätte ich mir die anderen beiden Bücher auch nie gekauft. Und ich wünschte auch, ich hätte die anderen beiden nicht zusammen gekauft. Denn dann hätte ich mir das Geld für Extinction gleich gespart. -.- Denn da war das einzige, was mir noch ganz gut gefallen hat, das man erfährt, was mit Angela passiert ist. ...Und für Jill hätte man sich auch was interessanteres aus den Fingern saugen können... -.-
  • Also wenn man den Film mochte, waren die Bücher dazu informativer, aber da ich den Film selbst wenn es kein RE wäre sehr langweilig finde, interressieren mich die Bücher überhauptnicht. Das mit Matt, war ja auch schon im Film so. Das er "nett" wurde. Also ich habe nix besseres von den Büchern erwartet :sleep4: Edit: Dafür sind die Bücher zu den Spielen umso besser. Besonders "Stunde Null" zu Zero fand ich gut.
  • Fand die Bücher schon besser als die Filme aber nur geringfügig aber lesen kann man sie schon, nur halt einmal dann bleiben sie im Bücheregal stehen. Zu den Büchern der Spiele : die sind sogar besser als die Spiele selber finde ich. Wenn zu RE4 und 5 jeweils eines kommt bin ich richtig glücklich ^^
  • Geht mir auch so. Manche Bücher zu den Spielen sind echt spannender als das Original, zumal ich eh sehr gerne lese. Mit den Filmbüchern sehe ich das auch so wie du, zumal die alle besser waren als die Filme. Das Buch zu EXTINTICTION ist ja sogar tausend mal besser als der Film, wen wunderts. Mehr Inhalt und so brutal wie ein RE sein. In dem Buch kommt sogar die Wesker-Filmlusche cool rüber.
  • Wie gesagt, ich lese die Bücher zu den Spielen lieber als ich die Spiele zocke :D. Die bildliche Vorstellung erzeugt viel Spaß und Atmosphäre ^^ Ich meine die Filme zu überbieten ist keine Kunst aber inhaltlich waren die Bücher wirklich viel besser. Naja Film-Wesker-Lusche und Buch-Wesker-Lusche fand ich gleichermaßen schrecklich xD
  • Naja, gut das mit Wesker stimmt schon, aber im Buch kann man ihn sich wenigstens so vorstellen wie er sein soll und bekommt nicht irgendein Würstchen vorgesetzt. Bei den Spiele-Büchern gebe ich dir fast Recht. Das REmake kann selbst das Buch nicht toppen, obwohl es trotzdem Spaß macht "Die Umbrella Verschwörung" zu lesen. Das beste Buch ist meiner Meinung nach Band 5 NEMESIS.
  • Nemesis kommt doch niemals an Band 4 : Das Tor zur Unterwelt ran oO (meiner Meinung nach xD ) schon alleine wegen Trents aktiven auftauchen im Flugzeug und allgemein wegen Davin und John ^^. Mir hat das "Verhältnis" zwischen Jill und Carlos in Band 5 sehr gut gefallen, da kan sogar ein Hauch romantik auf oO
  • Mir hat Band 4 zwar auch sehr gut gefallen, aber NEMESIS fand ich als riesen NEMESIS-Fan viel besser. Ich spreche ja auch nur von mir. Band 4 war wirklich toll, ist bei mir aber nur auf Platz 3. Platz 1: NEMESIS(Band 5) Platz 2: Statd der Verdammten(Band 3) Platz 3: Das Tor zu Unterwelt(Band 4)
  • Ich hab mal in die Filmbücher reingelesen aber meine Sis meinte schon zu mir das die nicht so besonders sein sollten... Ich hab mir dafür das Sammelwerk über die ersten drei Bücher gekauft^^V Das mit Caliban Cove und die anderen beiden Bücher zu den ersten zwei Spielen. Ich muss sagen, soooo schlecht fand ich die jetzt nicht Oô Und da ich den zweiten Resiteil schon kannte, musste ich einzelne Passagen mit Claire einfach nur überspringen <. sorry aber die frau hat es sogar noch geschafft mich im buch zu nerven- was eigentlich schon eine echte leistung ist.. muss man sagen. hut ab capcom das nicht mal harry potter hinbekommen>
  • Also mir haben Claire Stellen trotzdem gefallen, aber die mit Ada fand ich dagegen schrecklich. So eine :censored: !! Hör mir aber blos auf mit dem Nachttöpler, den finde ich absolut grauenvoll. Ich finde es bei den Büchern zum Spiel genauso wie bei UC schön, die bekannten Storys etwas anders zu erleben.
  • Moin Moin zusammen ^^ Ich bin gerade am dritten Band und muss sagen Band 1-3 gefallen mir sehr. Es giebt wenige Bücher wo ich einfach nicht aufhören kann zu lesen und die Resident Evil reihe von S.D Parry gehört eindeutig dazu! Es ist zwar nicht höhere Literatur aber wer erwartet das schon ? Es liest sich gut und man kann sich die meisten Stellen vor dem geistigen Auge vorstellen. Ich habe die Bücher immer dabei und lese sie bei jede Gelegenheit ^^ Freue mich schon aufs nächste =) Cya Peppi
  • Ich finde die Bücher mehr schlecht als recht. Hab die Bänder 1-7 gelesen, fand sie ziemlich langweilig und die Lyrik/der Schreibstil waren auch nicht gerade berauschend (was u.U. aber auch an der Überesetzung liegen kann). Lediglich die Story fand ich interessant und hat mich zum weiterlesen motiviert (tja, woran das wohl liegt :D). Wobei hier die Lückenfüller-Bände (2 & 4) deutlich schlechter abschneiden als der Rest. Einfallslos und überflüssig. Auch haben mich die storytechnischen Details, die den Games widersprachen, sehr gestört. Ich meine, es liegt doch schon eine sehr komplexe und solide Vorlage. Wieso muss man denn daran rumfummeln? WIESO? Wenn man es tun würde um bekannte Logikbrüche zu korrigieren (Labor(e)... :D), dann okay, aber einfach willkürlich so etwas wie (Kalender-)Daten zu ändern ergibt doch kein Sinn! Und die Bänder 8 & 9 sind... naja. Haben mit RE bis auf dem Namen nicht mehr viel gemeinsam, finde ich.
  • Ich finde sie auch gut deshalb bin ich ihnen ja auch hinterher.Habe jetzt Band 1-4 8&9 Gelesen hab ich 1-3 und 2/3 vom 8. Ich finde die von SD Perry aber besser als die anderen.Cool sind die eigenständigen Storry da kann man sich richtig was vorstellen. Wenig gefällt mir das in den Spielromanen doch viel Ausgelassen wird bzw.zu einfach ist mit den Geheinissen und Gegnern also speziell in BAND 3 da hatte ich mehr erhofft. Ansonsten gehören sie zu den wenigen Bücher die ich mehrere male las