Wie findet ihr Outbreak Offline

  • ich finde es schade dass es keinen offline multiplayer! alleine offline spielen.... das mache ich nur wenn mir VERDAMMT langweilig ist! Mit so wenigen szenarien macht es dann auch kein spaß mehr! schade! ?(


    und chris.. das ist ja voll pervers! :laugh1:

  • Ich habe es nie Online gespielt, was sehr bedauernswert ist. Hatte es n paar mal gestartet offline und nach ner 1/2 Std. wieder aufgegeben da ich das Spiel sehr misserabel finde.


    Will es jetzt nicht schlecht machen aber es zieht einfach nicht Offline!



    Online machts bzw. machte es doch bestimmt übelst Fun oder?

  • Also ich ziehe offline vor.
    Die onlinevariante war eigentlich immer nur
    "rush-rush lol n00bs. me = teh r00xxorz" Sowas kann ich echt nicht brauchen... PSiele deswegen ja auch praktisch nicht online.
    Aber die meisten finden es anscheinend ganz toll hunderte male durch ein Szenario zu rushen um dann andere zu bashen weil sie ein Seznario womöglich erst zum dritten mal spielen.

  • Zitat

    Original von Rebecca fanboy
    Also ich ziehe offline vor.
    Die onlinevariante war eigentlich immer nur
    "rush-rush lol n00bs. me = teh r00xxorz" Sowas kann ich echt nicht brauchen... PSiele deswegen ja auch praktisch nicht online.
    Aber die meisten finden es anscheinend ganz toll hunderte male durch ein Szenario zu rushen um dann andere zu bashen weil sie ein Seznario womöglich erst zum dritten mal spielen.


    Darum solltest du mit Freunden und TS zusammen spielen ;)

  • ich finde die Outbreak serie ist ein mislungenes spiel.
    bei den vorherigen teilen hat man sich wenigstens noch gegruselt .
    aber Outbreak verliert die ganze spannung wegen der dummen k.i. der
    freunde(?) die dir im ganzem spiel nach rennen und kaum was tuhen :-(( .
    würde Outbreak file 2 nicht online gehen (wie file 1) dan hätte ich
    keinen grund gefunden es mir zu kaufen.


    meine meinung.

  • Interessant - nur wegen der KI (die in der Tat scheinbar einer vom Outbreak Team am Vorabend vor der In-Serien-gehung der DVD Herstellung in seinen 20 Minuten vor Feierabend programmiert hat ... ) ist das ganze Spiel, welches von vornherein auf den Multiplayer modus ausgelegt war, misslungen.

  • hi
    also ich finde outbreak 1, und file 2 doch recht gut.ok die KI sind manchmal etwas nervig lol . hab das früher immer mit einen kumpel online gezockt file 2 war sehr lustig,also besser wie resident evil 4 is es allemal.
    was aber bei file 3 umbedingt geändert werden muss die KI und das lästige austauschen von gegenständen(das dauert) das hat mich manchmal sehr genervt aber sonst wie gesagt doch ein recht gutes game.ich hoffe mal das capcom sich bei file 3 etwas mehr anstrengt.vorausgesetzt es komt überhaubt eine outbreak file 3


    mfg tom

  • hi


    also ich bin in punkto Outbreak irgendwie zwiespältig: irgendwo gefällt mir das gameplay, die szenarien, das punktesystem die minigames die man freischalten
    kann ewig viele charaktere mit ihren individuellen stärken und schwächen,is für jeden was dabei...von der kellnerin über den vietnam veteran zum klempner:)
    mann kann sich gut damit identifizieren...die grafik ist auch nicht schlecht..
    und die "sammlung" motiviert zum mehrmal zocken um alles freizuschalten
    also hoher wiederspielwert..nicht zu vergessen die virus-anzeige die man aber gut austricksen kann:) und realistisch ist ! ich meine sein wir mal ehrlich unsere helden haben alles in den vorgängern überstanden ohne auch nur ansatzweise infiziert zu werden ..und natürlich die Nemesis-mässigen verfolger-gegnern wie dieser durchgeknallte mit der axt in Flashback(wer ist des überhaupt ?)dem elefanten im zoo (originell) und natürlich wiedersehen mit dem tyrant:)
    aber kontra: die story elemente sind schlecht...abgesehen von den Stumpfsinnigen kommentaren der einzelnen charaktere nach ende jedes szenarios(besonders Kevin ryman :)) die teammitglieder machen im grunde was sie wollen was die befehlsoptionen irgendwo sinnlos macht ..die einzige person im spiel die wirklich gefügig ist und macht was man ihr sagt ist die kellnerin der wiederspenstigste ist george (ausserdem wenn mann mit dem zielt(R1) sieht es so aus als würde er aufm klo hocken )


    also wie ihr seht überwiegt bei mir Pro eigentlich Kontra..:)


    MFG


  • Nun das glaube ich nicht. Wir müssen uns einfach damit abfinden dass Outbreak ein Schandfleck in der Resident Evil Serie ist.


    Save the planet... for the future of the planet... Sure, that's all fine. But really how it is? For me, this is a personal feud.

  • Also ich hab mir (schon etwas länger her) outbreak in meiner lokalen Videothek ausgeliehen mit einer riesigen Vorfreude auf Raccoon City usw. ,wurde aber sichtlich enttäuscht.Zuerst verstand ich das Spielprinzip nicht,danach kam ich mit der Tastenbelgung für die ganzen Kommunikationsdingsdas nicht klar....und dann hat mich die KI aufgeregt.Gut das ist jetzt schon eine Weile her,und Ich hatte es heute in der Stadt noch einmal in der Hand und war auch kurz davor es mir zu kaufen (weil man ja als RE-Fan halt alles haben muss) aber ich hielt es dann doch für Perlen vor die Säue geworfen....
    also hab ich es gelassen....aber ich sehe es schon kommen:Ich kaufs mir doch! 8o

  • Also Offline spielen geht eigentlich wenn man einige Dinge beachtet .... ja die K.I. ist wirklich etwas deppert ab und an, aber man kann es sich leichter machen (einige Chars vertragen sich besser miteinander als andere :) und chars wie Yoko und Cindy folgen dir meist wie die schoßhündchen :) )
    Mir persönlicht macht es offline auch Spaß (einziges Manko sind halt die ultranervigen langen ladezeiten aber naja) gerade weil man viele verschiedene Möglichkeiten hat ein level durchzuspielen und etwas freizuspielen und nebenbei erfährt man das ein oder andere über die gesamtstory von RE :)
    Also ich mags :)