! FanBuch in Planung !

  • Hi Resi Fans !


    Wollte mal ankündigen das ich ein Resident Evil Fanbuch in planung habe.
    Das ist zur hälfte denke ich fertig, weiß nicht wie lange das wird , zurzeit 92 Seiten.....
    da ich mir vorstellen kann das wenn ich mich intensiv dran setze bald fertig sein werde, dachte ich mir ich frag mal einfach so nach wer interesse hätte das zu lesen ( kleines Vorwort poste ich noch )


    und zweite frage: worüber würdet ihr gerne mal was lesen, meinnächstes projekt will ich auf die leser zuschneiden und nicht themen aufgreifen die ich gerne behandel.

    :chain1:   :ps3x:   :ps3dreieck:   :ps3kreis:   :ps3viereck:   :huntsman: wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren ::knueppel1:

  • okay feetback hab ich schonmal xD


    hat auch jemand schn ein neues thema für mich ?
    anregungen etc ?
    etwas was bei euch in den spielen vll zu kurz gekommen ist ?
    damit ich ausreichend recherchen über die timeline machen kann!


    einfach vorschläge machen =)


    thx

    :chain1:   :ps3x:   :ps3dreieck:   :ps3kreis:   :ps3viereck:   :huntsman: wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren ::knueppel1:

  • Hier mal der Prolog bitte nochmals um vorschläge für ein neues fanbuch ^^


    Prolog zu Resident Evil Overdose ( Storyline und geschrieben von Dirk alias Bladestar85)




    Es war einen, von sommerlicher Hitze, erfüllte Nacht auf der kleinen, im südlichen Pazifik liegende Insel, namens Gard Island. Der Mondschein spiegelte sich auf dem daher tanzende Wasser. Eine kühl erfrischende Prise streichelte die Blätter der Palmen und Bäume und rief in die dunkle und trockene Nacht hinaus. Schnelle Fußschritte die auf steinigen und unwegsamen Boden trafen, hallten durch den kleinen Wald. Außer diesen Schritte war nichts weiter zu hören. Merkwürdig wie der junge Mann fand, von dem die Schritte ausgingen. Der Wald der sonst So voller Leben und Geräusche der hier vorkommenden Tier war, ist toten still. Nichts zu sehen von den kleinen Affen die sonst immer von den Bäumen runter baumelten, keine Nacktmulle die sich im Dreck rauften und auch keine Papageien die die Äste der Bäume mit ihren Krallen fest umschlungen. Das beunruhigte Karl, den rennenden Mann sehr. Er wurde von Umbrella wieder einmal wegen eines technischen Fehlers herbeordert. Das war diese Woche schon das fünfte mal das er wegen dieser Nichtskönner, die sich Techniker schimpften, vom Festland mit seinem kleinen Motorboot herfahren musste. Aber das war immer noch besser als ein kleines Zimmer in dem riesigen Forschungskomplex zu beziehen. Ihm waren die Experimente unheimlich und beängstigend die diese Forscher hier betrieben. Es waren meist Viren und Genforscher aber auch ein paar Tierwissenschaftler waren unter ihnen. Sie machten sogar an Menschen versuche, die man wie ihm gesagt wurde, alles Verurteilte Mörder und Verbrecher waren, die es nicht anders verdient hatten. Aber das alles kümmerte ihn nur herzlich wenig, denn in den zehn Jahren in den er schon für Umbrella arbeitet, hat er gelernt keine fragen zu stellen und auch keine nach außen hin zu beantworten. Damit fährt man generell gut im Leben aber bei Umbrella war das eine besonders wichtige und außergewöhnliche Regel. Endlich erreichte Karl den südlichen Haupteingang der Forschungseinrichtung. Um den ganzen Komplex war eine Schutzmauer erbaut worden die an die dreißig Meter Hoch in den Himmel streckte und nur durch zwei dicke genauso hohe Metall Tore zu passieren war. Die eine in südlicher Himmelsrichtung die andere auf der Nördlichen. Auf der oberen Kante der Mauer erstreckte sich unter Strom gesetzter Stacheldraht , rings rum um die ganze Mauer. Es kam den Techniker so vor als sei es keine Forschungsanlage, sondern mehr eine unüberwindliche Festung. Naja zum glück musste er ja nicht rüberklettern. Rechts neben der riesigen Eingangstür war ein kleines Karteneinlesegerät, dass mit einer grünleuchtenden Lampe nur unschwer zu übersehen war. Die Karte wo habe ich die Karte? Er wühlte nervös in seiner linken Jackentasche nach. Da stand er nun, in seinem blauen Overol mit einer Jacke auf den mit großen Buchstaben „ Umbrella“ auf dem Rücken stand und fand seine ID- Karte nicht. Sonst habe ich sie immer da, murmelt er verärgert vor sich hin. Es war einfach zu spät in der Nacht als er die Email vom aufsehenden Techniker bekam und auch total unleserlich geschrieben. Nur Wortfetzen: Brauchen Hilfe alles kaputt technik kaputt.. .........Hunger. Wenn er Hunger hat soll er was essen und nicht mich damit belästigen. Mensch dieser Eddie war ein komischer Typ. Sitzt immer auf dem ausgelutschten durchgesessenen Bürostuhl mit einem Kartenspiel in der Hand. Mit seinen dunkel braunen Augen auf mich starrend und Fragt immer die selbe bescheuerte Frage: Soll ich dir einen Kartentrick zeigen? Ich verneine jedes Mal, den seine Kartentricks sind noch schlechter als das Kantienenessen das es bei denen da gibt. Wie ich grade darauf kommen lässt sich sehr leicht erklären. Der Koch der diesen Fraß da auftischt fällt immer wieder auf Eddy und seine Karten her rein. Im Grunde kann der Koch nichts dafür, das dass Essen so schlecht schmeckt, den was anderes als Konserven gibt es dort nicht. Noch ein Grund warum ich lieber auf dem Festland wohne. Da gibt es mein geliebtes saftig blutiges Fleisch. Ach wie gern wäre ich jetzt Zuhause in meine Bett. Aber wenn ich hier weiter so rumträume komm ich heute nie mehr nachhause. Also weiter im Text. Karl griff in seine rechte Hosentasche und zog eine blaue Plastikkarte, mit eine Kette daran, heraus. Ah da habe ich sie also gelassen. Er ging an das Kartenlesegerät und zog die Karte hastig hindurch. Mit eine suren öffnete sich die Tür und das grüne Licht färbte sich als Bestätigung blau. Nun aber schnell an die arbeit, es ist noch ein weiter weg bis zum Steuerungskontrollraum. Er nahm tief Luft und trat ein.

    :chain1:   :ps3x:   :ps3dreieck:   :ps3kreis:   :ps3viereck:   :huntsman: wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren ::knueppel1:

  • Du hast einen tollen Schreibstil. Wenn du das so beibehaelst, dann wird's sicher richtig gut. :)


    Woertliche Rede gehoert aber in Anfuehrungszeichen. *g* Ansonsten waer ich schon am Endprodukt interessiert. :thumbs5:

  • Klingt interessant, bin mal auf den Resident Evil Höhepunkt gespannt^^. Weißt du schon wann es fertig werden wird?


    Ich finde ein Silent Hill Roman wäre cool oder ewtas schwerer aber noch interessanter würde ich einen Roman über Obscure finden.


    Viel Glück erstmal für dein Newcomer Projekt ;)

    "What the hell is it? Whatever it is, it's not human..."
    °James Sunderland, Silent Hill 2°

  • Sehr gut gelungen außer den paar schreib und satzzeichen fehlern aber rech ordentlich für ein prolog als weite drann bleiben dann wird es mehr als nur ein taschen buch und ein sehr guten schreib still hast du aber noch hat es nicht viel mit Resident evil zu tun außer der andeutung zu Umbrella .


    UND ICH WÜRDE MICH SEHR FREUEN MEHR ZU LESEN KANNST MIR JA EIN SCRIPT MAILEN SOBALD ES FERTIG IST !!!!! .

    Know yourself Then You Do The Whole Truth .....


    Save The People Then save you The Whole World And To The Universe Even With ....