Wie geht ihr in RE4 vor? - Was für'n Killer?

  • Nochmal zur oben erwähnten Frage:
    Wie handelt ihr/verhaltet ihr euch in Resi 4?
    Geht ihr gründlich vor und tötet alles, was sich bewegt (auch die Tiere)?
    Oder tötet ihr nur das nötigste?
    Vielleicht rennt ihr auch so gut's geht an sämtlichen Gegnern vorbei?
    Oder aber ihr nehmt euch Zeit und ''spielt'' mit den Gegnern?
    Möglicherweise macht ihr auch einen auf Heckenschütze?
    Und wie geht ihr mit eurem ''Erspartem'' um?
    Spielt ihr Schatzjäger und lässt keine Pesos aus?
    Steckt ihr euer ganzes Geld in schwere Artillerie und/oderTuning?
    Oder spart ihr eisern für 1.000.000 PTAS-Waffen?

  • ich bin der alles was sich bewegt auf der stelle umbringt
    ich geh mit meinem geld sehr gut um ich tun meistens nur die billigen waffen wei die handgun oder das normale gewehr udn das alte rifle natürlich mit dem sterben die lansam und qualvoll^^
    ich sammle einfach mein geld um mir später mal die handcannon auf unendlich zu motzten

  • Ich töte nur das nötigste. Sprich gegner die mir ans leder wollen. Kühe und Hühner beschiesse ich nicht gezielt.


    Beizeiten "spiele" ich auch mal mit gegner. Und einen auf Heckenschütze mach ich immer gern, sofern die munition es zulässt.


    Beim ersten durschspielen habe ich alles eingesammelt was geld brachte und alles verkauft was ich nich brauchte. Habe zudem nur das nötigste getunt um am ende die 1million pesetas zu haben, was mir auch gelang.


    Bei der nächsten runde hol ich mir die typewriter und tune erstmal Sniper.

  • Ich töte sämtliche Gegner, Tiere wie Hühner und Kühe lasse ich leben. Außerdem sammle ich sämtliche Items ein und zerstöre alle Objekte, um alles zu hamstern, was geht. Damit werden dann neue Waffen gekauft bzw. upgegradet. Mit was für Waffen ich unterwegs bin, variiere ich von Durchlauf zu Durchlauf, um ein bisschen Abwechslung zu haben.


    Interessanterweise scheine ich einer der wenigen zu sein, die grundsätzlich NIE mit einem abgeschlossenen Spielstand von vorn anfangen. Ich finde es unsagbar langweilig, mit vollem Health-Balken und komplett aufgemotzten Waffen durch's Dorf zu laufen. Von den Superwaffen á la Chicago Typewriter rede ich mal gar nicht, weil's damit erst recht keinen Spaß macht. Das beste am Spiel sind meiner Meinung die verschiedenen Waffen mit ihren Upgrades, die in verschiedenen Situationen optimal eingesetzt werden wollen. Das Upgraden und stückweise verbessern des eigenen Arsenals macht für mich den spielerischen Reiz on RE4 aus.

  • Ich bin da eher der sparsame. Meist lock ich sie zu einem Zaun - beim Rüberklettern werden sie dann mit dem Messer bearbeitet.
    Sollte es auf einer größeren Fläche keinen Zaun geben, gibt es nichts besseres als die "Ins-Knie-schieß-und-Tret"-Methode. Damit kann man mit wenig Schüssen viele Gegner neutralisieren.

  • ich bin eher so ein -HIT and RUNNER- typ...obwohl ich diese Strategie bei "Beat´em up"-Games hasse...


    MfG

    Die Texte handeln durchwegs von Verachtung für die unmenschlichen Verhaltensweisen der modernen Zivilisation und bringen häufig Ablehnung gegenüber den Aspekten dieser Zivilisation zum Ausdruck.

  • ich bin auch so einer der alle killt. Meistens spiel ich dann aber noch mit meinen "wehrlosen-opfern" :laugh1:


    Und was das geld angeht: ich tune erst mal die normalen waffen, also die, für die es immer sehr viel munition gibt wie z.b. die handfeuerwaffe und das gewehr oder die TMP.

  • Nun ja, in der Regel wird alles gen Himmel oder Hölle geschickt, was irgendwie den Anschein macht, es würde sich wehren können. Nur an wenigen Stellen laufe ich gezielt durch die Masse.


    Außerdem wird alles mitgenommen, was nich niet- und nagelfest ist, selbst dann, wenn der Koffer voll ist, ich mehrere Millionen Pesetas hab und die Waffen voll getuned sind!


    Mein Grundsatz: "Der Tod legte die Sense weg und stieg auf den Mähdrescher, denn es war KRIEG!"


    Generell ist es halt bei mir so, das ich ein Gebiet erst gründlich säubere, damit ich unbeäugt alles sammeln kann und nen Augenblick die schöne Umgebung beäuge...das war lange Zeit mein Problem beim Remake und Zero auf Schwer, ich wollte immer alles umnieten und hatte dann keine Muni mehr! Ich hab echt nen extremen Verfolgungswahn!!


    Aber RE4 hat da abhilfe geschafft!


    Ach so, ich campe an bestimmten stellen, das erleichtert einiges...bei Mercenaries geht das eher schlecht...

  • Hm kommt immer drauf an wie meine Laune gerade ist und wie es mit der Muni aussieht ^^ aber für gewöhnlich wird alles exterminiert was mir zu nahe kommt ^_^ ausser Ada ........ >_> naja wenn ich ehrlich bin hab ich unabsichtlich Ashley schon eins zwei headshots verpasst XD (wenn die da so weggetragen wird undso .... ich hatte stress xD naja und ein bisschen hat mich ihr gekreische auch genervt ;P )

  • Ich fange ganz sinnlich an, kämme alles durch, versuche beim ersten durchgang solange wie möglich zu Gamen und tune auch sorgfälltig meine Waffen. :laugh1:

  • Ich weiß nicht wieso ich Tiere abknallen sollte ?( Wenn sie mit Las Plagas infiziert wären dann schon... aber friedliebende Tiere? Versteh ich nicht ?!


    Save the planet... for the future of the planet... Sure, that's all fine. But really how it is? For me, this is a personal feud.

  • Erst an allem vorbei rennen und dann mit Granaten oder ähnlichen Massenvernichtungswaffen voll drauf, wenn sich genug sammeln, und bloß keine Kühe damit treffen... die können ja nix für ihre ekligen Besitzer...

    Irre explodieren nicht wenn das Sonnenlicht auf sie fällt, ganz egal wie irre sie sind - Seth Gekko