Ein paar Lyrics von mir!

  • Aber was mir nebenbei auffällt: Du benutzt zuviele Schlagwörter" Verwirrung" ,"Verzweiflung " "Schmerz" "Sehnsucht" "Hass" ich habe das gefühl das du alles immer sofort reinpacken Willst ,um dem ganzen stärkeren Ausdruck zu verleihen..
    das ist Unnötig den ganz offensichtlich hast du talent..versuchs mal mit umschreibungen ,damit kannst du auch vieles strecken..nur mal son Tip:)


    MFG

  • Sauber, und mit einer gewöhlichen Gitarre könntes du schon eigene Songs komponieren und umwandln^^
    "keep up work and be famous"! :thumb3:


    The Fan , du hast recht!

    Die Texte handeln durchwegs von Verachtung für die unmenschlichen Verhaltensweisen der modernen Zivilisation und bringen häufig Ablehnung gegenüber den Aspekten dieser Zivilisation zum Ausdruck.

    Einmal editiert, zuletzt von Ultimate Raven ()

  • Hier mal wieder ein kleines Werk von mir:


    Gedächtnis der Verwirrtheit,
    lass nach und lass mich gehn.
    Schmerz ist keine Schönheit.
    Und lässt mich nicht mehr sehn.
    Die Hände Richtung Horizont.
    Schritte die langsam rennen.
    Die Gewohnheit ist gekonnt.
    Und lässt mich mehr verbrennen.
    Verweste Träume träum ich.
    Verlorene Ziele gewinnen.
    Dann sitze ich da und frag mich.
    Kann ich der Trauer entrinnen?