Was für ein Resident Evil Film findet ihr am besten ???

  • Also ich VERSUCHE jetzt mal die Filme Objektiv zu beurteilen...


    Den ersten Resident Evil Film kann ich nicht mehr wirklich beurteilen, mir hängen nur noch einige Szenen im Kopf... (ich sage nur Laser)


    Rein von der Action und dem Szenario finde ich Resident Evil Apokalypse am besten.


    Resident Evil Extinction ist wohl der schlechteste, sehr, sehr depremierent. Selbst als nicht Resident Evil Kenner, ist der Film einfach schlecht.


    Das ganze aus meiner Subjektiven Sicht...


    Die Filme sind einfach extrem schlecht umgesetzt, MEINES Erachtens haben sie den Namen Resident Evil nicht verdient!
    Selbst der Versuch bekannte Charaktere aus dem Spiel zu nehmen, ist völlig nach hinten losgegangen... Claire Redfield in Resident Evil Extinction ist ja mal extrem falsch getroffen >.<
    Auch Carlos ist sehr misslungen, im Spiel sieht er nicht nur ganz anders aus, auch seine Art wirkt natürlich anders.
    Ich könnte jetzt unzählige Dinge aufzählen und keiner muss meiner Meinung sein.
    Aber die Filme deprimieren mich einfach sehr, weil sie einfach zu wenig Bezug zu der Spielreihe haben -.-


    FAZIT: Mehr als enttäuschend!

  • Ich bin zugegebener Maßen nur ein Fan der Spielreihe, ich glaube dass hat nichts damit zu tun wer der "stärkste" RE Fan ist, sondern einfach mit Geschmackssache. Ich glaube sehr viele starke, extreme, übertriebene RE FANS hassen einfach die Filme.
    Einfach Ansichtssache, woraus man aber sicherlich nicht schließen kann wie sehr einer RE Fan ist ;)

  • Zitat

    Original von Carlos Oliveira
    Da ich einer der stärksten RE Fan´s bin
    seh´ ich mir alle drei sehr gern an


    hehe gutes argument...
    naja aber ich würd mal sagen, eben weil ich so ein großer resident evil fan bin, schau ich mir diese 3 filme überhaupt nicht gern an!! ;) ich find, die filme machen den namen "resident evil" einfach nur runter!! ;(

  • Die Filme haben ja mit den Spielen eigentlich kaum was gemeinsam, da sind wir uns ja alle einig.


    Wenn ich die Filme als eigenstaendige Werke betrachte, finde ich den ersten am besten, weil der einfach bockte (Dynamik etc.). Apocalypse war nicht ganz so gut, Extinction war ein super Zombiefilm. :D
    Wenn ich sie in Bezug mit dem Spiel RE bringen soll, dann wuerde ich sagen, dass keiner der drei Filme wirklich gut ist.

  • Die Filme verdienen meiner Meinung nach nicht den namen Resident Evil, da sie viel zu schlecht sind und wenig mit der eigentlichen Geschichte zu tun haben. Wenige original Figuren, der Carlosschauspieler sieht ihm überhaupt nicht ähnlich ebenso Wesker, Milla Jovovich ist einfach GRAUENHAFT, Nemesis ist sehr schlecht getroffen, die ganze Figur Alice passt überhaupt nicht zu Resident Evil, ein Tyrant mit Telekinese? Finde ich sehr Panne.


    Das einzig gut an den Filmen sind die Bücher, die wirkilch gut geschrieben sind.


    Als reine Zombie Zombiestreifen wären sie nicht schlecht, aber als Resident Evil sind sie einfach nur eine Beleidigung.

  • Also ich finde eigentlich im allgemeinen die Filme recht gut. Haben zwar nicht so sehr viel mit den Spielen zu tun, aber stört mich weniger. Ich selber finde den ersten Teil am besten, weil der doch sehr die Vorgeschichte erzählt.


    Teil 2 war mit Abstand (für mich!) der schlechteste. Der neuste hingegen war auch sehr gut gemacht, und ich habe ihn auch gern gesehen. ;)

  • Wenn ich mich zwischen Teil 1 und 2 entscheiden müsste, würde ich Teil 1 sagen... Im Grunde fand ich keinen von beiden gut, aber die haben im Ersten wenigstens versucht sich an Fakten (Umgebung) zu halten.


    Mit leerem Kopf lässt's sich leichter nicken.
    Der der zuletzt lacht, hat es nicht verstanden...



    ...James Marcus is a pretty pretty princess...

  • [SIZE=3]Müsste ich mich für einen entscheiden, wäre es Teil 1.[/SIZE]


    Wenn die Filme weniger massentauglich, ein bißchen blutiger und näher an den Spielen wären -(minus) Alice, dann wären sie gar nicht so schlecht... würde heißen-> komplett neues Drehbuch, Regisseur, Besetzung... :laugh1:






    [SIZE=1]Den dritten habe ich gar nicht gesehen.[/SIZE]

  • Zitat

    Original von White Umbrella
    Also wenn ich ein wählen müsste, würde ich RE Apocalypse nehmen..... Betrachte dinger einfach mal als Aktionstreifen.


    :umb:


    Apocalypse? Apo..c-a-l-y-p-s-e? Wie kann man aus den drei Reihen ausgerechnet Apocalypse gut finden? Ich meine,was sollten die nonstop Kung Fu Hustle Einlagen? Fehlten nurnoch Ballerei-Szenen,woraus Reis aus den Waffen geschossen wird,dazu mit passender Everybody is Kung Fu Fighting Musik in Endlosschleife im Hintergrund. Die Kampfszenen sahen die von Freddy vs Jason ähnlich,nämlich bananig.


    Ich wäre wohl oder übel für Teil 1,da dort noch auch wenn es zumindest nur am Anfang war,eine leicht beklemmte Atmosphäre erzeugte und leichte Wendungen auf Lager hatte. Heike Makatsch und Alice z.B standen Kontakt als Spitzel usw..

    beschreibe Call Of Duty: Black Ops 2


    "Story spielt in der Zukunft, die Grafik aus der Vergangenheit"

  • meiner meinung nach der 2, er kommt den geschehnissen am nahesten wie ich finde


    und ich kanne es nur noch mal betonen , LICKER KÖNNEN NICHT SEHEN