RE Film Teil 4 ohne Alice?

  • was zum teufel habt ihr eigentlich gegen über-alice? :ahja:


    ihr denkt doch nicht wirklich das die spieler im spiel realistisch sind?? alle behaupten hier das das total schei*** ist das die so übermächtig ist , aber schonmal dran gedacht das es eigenartig ist , dass man z.B. bei re4 dem spiel , nicht sofort stirbt , wenn el gigante auf einem draufhaut? ich glaube nicht das man das überlebt wenn eine riesige , schwere hand auf einem runterkommt.
    :ahja:

  • Devil May Cry:
    Klar ist es unrealistisch. Aber die Spiele-Stories sind theoretisch so gemacht worden, dass die Charakteren es ohne Schaden überstehen, außer besondere FMVs-Verletzungen, wie z.B. RE4-Messerkampf oder RE2-Leon-wird-von-Annette-abgeschossen.
    Ansonsten sind die Charakteren MENSCHLICH, sowohl körperlich als auch seelich. Und DAS ist toll.
    Alice dagegen ist ´nen hässlichen Übermensch mit Superkräfte. Einfach daneben.
    Ich freue mich, dass ich sie im 4en Teil nicht mehr ertragen muss.

  • Es wäre super, wenn Alice in Teil 4 nicht mehr dabei wäre. Ich finde es schade, dass ein "RE Hauptcharakter" so arrogant sein kann wie sie. Jill war auch schon total eingebildet im Film. Die Figur aus dem Spiel ist viel natürlicher und sympathischer.


    :umb: Ich jage weder den Tod, noch das Glück, denn was du gibst kommt zu dir zurück. :umb:

  • bin auch der meinung, das die welt alice nicht braucht. sie ist nicht nur arrogant und überhaupt nicht glaubwürdig, sondern auch fehl am platz. ist gut das sie im nächsten film nicht mehr mitspielen soll, vobei man überlegen muss ob wir überhaupt noch einen weiteren Hollywood-RE-Film brauchen???

  • hmmmm ich denke selbst wenn die Alice weglassen und stattdessen Claire dahinpacken das wird den film auch nich besser machen, die ersten 3 teile waren der letzte rotz und der 4. wird auch shice ^^

  • Sie haben die ersten drei Teile schon verkackt, das können sie jetzt nicht mehr hinbiegen nur weil sie die Hauptdarstellerin wechseln :thumbdown1:


    Save the planet... for the future of the planet... Sure, that's all fine. But really how it is? For me, this is a personal feud.

  • Wenn sie Milla rauswerfen, dann werden die Filme noch schlechter. :ahja:
    Wenn wir mal ehrlich sind, rettet sie die Filme doch ein kleinwenig, weil sie eine super Schauspielerin ist (finde ich zumindest). Ausserdem wuerde ein vierter Teil auch nicht besser werden, nur weil sie dann vielleicht nicht mitspielt.

  • Hallo!


    Es wäre endlich mal Zeit, sich auf die Wurzeln von Evil
    zu besinnen. Also kein blödes Über-Geballer. Vor allem
    endlich schluß mit der Formel :Hauptsache die Kanone
    ist groß genug, dann bring ich Infektionsträger aller Art
    um".
    Ein neuer Evil-Film ist absolut denkbar. Es sollte aber
    ein klarer Wechsel des Genres anstehen - weg von
    Action, hin zu Horror.
    Und Alice - oh je. Milla in Ehren - aber außer gut aussehen
    tut sie nichts...
    Gruß... Matt

  • HI
    Die ersten 3 teile waren so entäuschent das es mir eigentlich egal ist..
    Aber ohne Alice wär schonmaln Fortschritt...aber stellt euch trotzdem auf ein weiteres Grottenschlechtes komerzielles mainstream movie ein:(



    MFG

  • Zitat

    Original von KillerMieze
    Milla Jovovich find ich einfach super, da kann kommen was will!
    die sollte schon dabei sein, muss sie ja auch wenn der film weiter geht!


    Der 4. Teil ist animiert. Das heißt keine Schauspieler. Das heißt keine Milla Jovovich. Das heißt keine Alice ;)

  • Zitat

    Original von das_virus
    was soll dasa heisen animiert
    soll das etwa heißen des wird sone art ZEICHEN TRICK FILM?????


    Stell dir einfach die Zwischenszenen von RE4 vor, nur mit viel besserer Grafik und das ganze dann als Film. ;)

  • Ich habe nichts gegen Milla Jovovich und ihr schauspielerisches Talent, aber der Charakter Alice den sie verkörpert, ist genau die Art von Charakter die rein gar nichts mit den Charakteren der Spiele gemein hat.
    Im Spiel sind Chris, Jill, Barry, Rebecca usw. Anti-Helden, sie sind normale Menschen die einer außergewöhnlichen Situation gegenüberstehen und DAS war eins der großen Stärken der Spiele-Serie.
    Es heißt ja nicht umsonst Survival-Horror.


    Alice hingegen PRÜGELT sich durch das ganze Geschehen. Lässt einen thelekentischen Trick nach dem anderen vom Stapel, verhaut nebenbei Nemesis und wirkt vielmehr wie die kleine Schwester von Neo.
    Die Spiele boten eine wirklich gute Basis für einen Film. George A. Romero, dessen Drehbuchvorlage sich nahe an den Spielen bewegte, wurde der Auftrag von Constantin-Film entzogen und stattdessen an Paul W.S. Anderson weitergeben.
    Uns wären wahrscheinlich die beiden Nachfolger erspart geblieben wenn der erste Teil nicht so einen kommerziellen Erfolg gehabt hätte.


    Die Story wurde, dank Produzent Paul Anderson, dann in den weiteren zwei Teilen nochmal komplett durch den Dreck gezogen und jetzt noch einen vierten Teil hinterherzuschmeißen dient meiner Meinung nur allein dazu, den Namen Resident Evil komplett kommerziell auszuschlachten.


    Das, egal wer das Drehbuch schreibt, wer auf dem Regiestuhl sitzt...diese Personen werden versuchen die Filme miteinander chronolgisch zu verknüpfen. Denn wenn man nun an den Wurzeln des Spiels versucht anzusetzen, fühlt sich der Rest der Kinogänger, die mit den Spielen nicht vertraut sind, verarscht. Und genau diese Leute sind es die das Geld in die Kassen spülen....Fangemeinden der Spiele zu vergraulen scheint da lukrativer zu sein. Außerdem würde, wenn die Produktion wieder über Constantin Film läuft, Bernd Eichinger den Teufel tun und ein am Spiel angelegtes Drehbuch genehmigen...denn das würde sich auf seinen persönlichen Disput mit George A. Romeo nicht gerade positiv auswirken.


    Alles in allem...Das Projekt Resident Evil als Film, ist für mich nur eine Variation wie man Scheiße stapelt. Scheiße angefangen, Scheiße weitergemacht und es wird auch Scheiße enden


    Ende :D

  • An die die sagen, Milla wäre eine gute Schauspielerin:
    Seid doch mal ehrlich, was hat sie bis jetzt großartiges geleistet?
    Als Actionheldin taugt sie, abermehr auch nicht, weil mehr wie die hübsche Amazone spielen,die böse Buben verhaut und viel Haut zeigen kann die ehrlich nicht.
    Ersetzbar durch jedes andere Model, dass man mit Krafttraining aufpäppelt wird und nen bösen Blick üben lässt.
    Damit will ich sagen: Ihre körperliche Leistung in Filmen ist ok,aber ersetzbar.
    Geistige Leistung hat sie aber bis jetzt nicht erbracht.