RE-Romane: Auch hier gehts nur um das ein ...

  • Frage : Ich lese im moment Band 5, habe aber Band 6 schon Daheim liegen. Hauptcharakter in Band 6 ist ja Claire Redfield die auch schon in Band 4 vorkam. Wird in Band 6 auf die Ereignisse in Band 4 eingegangen ?Ich will jetzt nicht in Band 6 reinschauen bevor ich Band 5 fertig habe.

  • Eigentlich nicht. Ich glaube wenn dann nur in einem Satz. Band 6 folgt eben ziemlich genau dem original Spiel Resi CV. Nur im Lezten Kapitel wird eine Person aus den Vorigen Bänden erwähnt. Band 6 hat also fast nix mit dem 5. Band zu tun. Wenn du mal in Band 6 reinschaust nimmst du dir also nicht die Spannung.

  • Ich les grad Band 1 und mir ist was lustiges aufgefallen wo ich dachte ich hab mich erst ganz dumm verlesen :laugh1:


    Jedenfalls...
    Wesker sitzt in nem Raum und lobt sich selbst weil Er ja den Plan so toll eingefädelt hat usw. dann ein kleiner Flashback an eine egwisse Dr. Ellen, oder so.
    Ich fands zu krass wie das beschrieben wurd ...ihre langen Beine und dann war Sie auch noch Blond, er hatte was für blondienen erst recht welche mit Köpfchen. - Oder so ging der Satz.
    Wesker hat auch so seine bedrüfnisse im Band XD


    Aber umso schöner war sein gedanke wie Er dem 'Miststück' zwei Kugeln in den Kopf gejagt hat :laugh1:

  • Ja genau. *g*
    Der Satz mit den Spinnen ist gut.


    Ich glaube, Jill sagt auch irgendwo:


    Jill bemerkt, dass es Barry nicht gut geht. Irgendetwas bedrückt ihn. Dann sagt Jill zu sich selbst.
    "Ja genau, träum nur weiter. Am Ende schiebst Du Albert Wesker das hier in die Schuhe."


    Zu geil.

    "Reverend Bill hat immer gesagt: Egal in welcher Situation, Gott verfolgt stets einen Plan. Ich versuche immer noch herauszufinden, was sein Plan war."
    Sylvia Likens aus "An American Crime".

  • Muss ich vollkommen recht geben.


    Als ich die Bücher das erste Mal gelesen hab, ist es mir noch nicht so aufgefallen. Aber jetzt hab ich alle schon mindestens 6-mal gelesen und dieses "Jeder mit Jedem" nervt unheimlich.


    Die Bücher sind einsame Spitze aber dass anscheinend jedm Charakter in den Romanen permanent die Libido überkocht, schadet den Büchern ungemein.

  • Nein, sollte man nicht vergessen.


    Aber welcher normale Mensch denkt in den Situationen, in denen die Protagonisten stecken, schon daran, dass ihm / ihr XY gefällt?
    Zumindest ich hätte da andere Sorgen.


    christian : Es kommt keine wirklich sexuelle Spannung auf, das stimmt. Ich hab ja auch geschrieben, dass es mir beim ersten Lesen nicht so ins Auge stach. Aber nachdem ich die Reihe mehrfach gelesen hab, - dann auch alle Bücher hinereinander - fiel es extrem auf. Und bei mir eben negaiv.

  • Ich versteh nicht, warum ihr das so ernst nimmt.^^
    Wenn es nach Realismus ginge, dann müsste man Resident Evil schon an der Wurzel packen.


    Also ich hab damit keine Probleme. Das sind doch ganz normale Gedanken.
    Außerdem kommt das in den Spielen teilweise auch zum Ausdruck.
    Jeder kennt wohl den Kuss von Leon und Ada.
    Bei Steve und Claire in C:V-X war es ja genauso.


    Also warum dann auch nicht in den Romanen.^^

    "Reverend Bill hat immer gesagt: Egal in welcher Situation, Gott verfolgt stets einen Plan. Ich versuche immer noch herauszufinden, was sein Plan war."
    Sylvia Likens aus "An American Crime".

  • Mh,ich weiß nicht,ich war vorher schon skeptisch,was die Bücher anging,ob die auch gut sind, bzw.ob man die lesen kann.Wenn ich jetzt aber hier so lese,was da drin steht,hab ich jetzt schon keinen Bock mehr.Klar, die Resident Evil Teile sind auch trashig,aber doch nicht so?!Also ich werd die Dinger ned lesen,ich weiß ja nicht was Ihr sonst so lest,aber bevor ich die lese,les ich lieber BILD.Da steht sindst genau die selben Themen,XXX,Gewalt,Drogen und Zombies..... :smiliee: Nur da weiß ich von vornerein, das das Mist und das BILD das auch weiß und damit das Geld verdient....lol ;)

  • Ich kann Dir davon nur abraten, die Romane nicht zu lesen.


    Du verpasst etwas. ;)
    Du solltest zumindest den Ersten gelesen haben.
    Leihe ihn Dir aus, falls Du die Möglichkeit dazu hast und kein Geld dafür ausgeben willst.

    "Reverend Bill hat immer gesagt: Egal in welcher Situation, Gott verfolgt stets einen Plan. Ich versuche immer noch herauszufinden, was sein Plan war."
    Sylvia Likens aus "An American Crime".

  • Zitat

    Original von Henry Sarton
    Bei Steve und Claire in C:V-X war es ja genauso.


    Im Spiel ist es ja eher Steve >> Claire. In den Romanen Steve <<>>Claire.
    Das beleidigt den Rotschopf ungemein. :laugh1:


    Ich kann auch nur davon abzuraten, die Romane nicht zu lesen. Außer den "Liebeleien" sind die nämlich durchaus gelungen. Zumindest die Bücher von Perry.
    Die beiden Romane von Aizawa und Kimura finde ich persönlich absoluten Murks. Ich hoff mal, dass mit Bd. 10 wieder ein guter Roman folgt.

  • Ja die Romana sind wirklich sehr gelungen :D
    Das mit Doktor so und so war geil ^^ Wesker wollte ja mit der ausgehen XD
    In Code Veronica gabs ja auch ne Stelle da war ich erst ziemlich geschockt :rolleyes:
    Da sagt Wesker ja so etwas zu Chris: "Dort werden Experimente durchgeführt", flüsterte Wesker höhnisch, als verrate er ein Geheimnis. "Ich habe vor, selber hinzufliegen. Mal sehen, ob ich nicht auch das eine oder andere Experiment durchführen kann... sag, ist deine Schwester hübsch? Meinst du, sie hätte ein bisschen Lust? Ich hab nämlich einen Ständer, das kannst du dir gar nicht vorstellen :laugh1:

  • Woah krass. *g*
    Ich habe diese Szene garnicht mehr in Erinnerung.
    Muss diesen wohl mal wieder lesen.
    Das ist von Wekser natürlich ziemlich provokant. Das Beste an der Stelle ist irgendwie dieses Unerwartete "Ist Deine Schwester hübsch ...". Nicht schlecht, Perry.

    "Reverend Bill hat immer gesagt: Egal in welcher Situation, Gott verfolgt stets einen Plan. Ich versuche immer noch herauszufinden, was sein Plan war."
    Sylvia Likens aus "An American Crime".