Dr. Birkins Verhalten

  • Laut den RE Archives kam es zwischen Brikin und Umbrella zu "Differenzen". Deshalb wollte William das G-Virus-Projekt auf eigene Faust weiterführen. Er verheimlichte die Ergebnisse seiner Forschung und wollte sich sogar von der Firma wegkommen - Willi wollte zum amerikanischen Verteidigungsministerium überlaufen. Ein Militärtrupp wurde ausgesandt, um ihn mit seinem Virus abzuholen.


    Doch es kam, bekanntermaßen, alles anders...
    Wegen Birkins Verrat wurde Hunks Spezialeinheit losgeschickt, um den G-Virus zu holen, während der Militärtrupp von Tyranten ausradiert wurde.

  • Zitat

    Original von Iron_Maiden Er verheimlichte die Ergebnisse seiner Forschung und wollte sich sogar von der Firma wegkommen - Willi wollte zum amerikanischen Verteidigungsministerium überlaufen.


    Das er was verheimlich hat ist ja nichts neues doch das er zum amerikanischen Verteidigungsministerium überlaufen ist mir was neues, dachte er wollte aufsteigen zum Umbrella Rat, oder aufsicht ka was das nochmal genau war.

  • Zitat

    Original von RPD - Cop
    Da er aber für Umbrella gearbeitet hat hätte er eigentlich sie den G-Virus überlassen müssen, aber finde ich gut das er sich geweigert hat und Hilfe beim R.P.D. gesucht hat leider konnte Chief Irons ihn nicht richtig Helfen ?!


    Irons hat für Umbrella gearbeitet und wollte sein eigenes Leben retten, war nur auf Geld aus. Der Birkin war eigentlich total unterbelichtet, er hätte wissen müssen das so ein Virus gefährlich werden kann und wollte anfangs bestimmt nur Geld damit machen.


    mfg


    p.s. Wenn die, die Birkin erschossen haben (2 Soldaten) daraufhin von Birkin getötet worden sind, ist das Virus nicht bis zu Umbrella vorgedrungen also der endgültige Tod für das G-Virus!

  • Zitat

    Original von Gorehound
    p.s. Wenn die, die Birkin erschossen haben (2 Soldaten) daraufhin von Birkin getötet worden sind, ist das Virus nicht bis zu Umbrella vorgedrungen also der endgültige Tod für das G-Virus!


    Aber dafür hat es doch Hunk im Minispiel "The 4th Survivor" sichergestellt. Da Hunk das G-Virus bei sich hat, war er einer der 2, die persönlich bei Birkin waren. In den Unterwasser-Kanälen tummeln sich doch dutzende von Umbrellas Soldaten rum...

  • Das ganze Minispiel ist doch unglogisch. Nach der "Ermordung" und dem Virus Ausbruch vergehen ja mehrere Wochen. Trotzdem entkommt Hunk erst zu dem Zeipunkt wo die ganze Stadt schon mit Zombies verseucht war. Ich denke nicht, dass Hunk für 2 Wochen zur Salzsaule erstarrt ist. :D Das ist ein typischer Capcom Logikgfehler.

  • Zitat

    Original von wesker85
    Das ganze Minispiel ist doch unglogisch. Nach der "Ermordung" und dem Virus Ausbruch vergehen ja mehrere Wochen. Trotzdem entkommt Hunk erst zu dem Zeipunkt wo die ganze Stadt schon mit Zombies verseucht war. Ich denke nicht, dass Hunk für 2 Wochen zur Salzsaule erstarrt ist. :D Das ist ein typischer Capcom Logikgfehler.


    Warum vergehen da mehrere Wochen?

  • Zitat

    Original von wesker85
    @T Birkin wird von Umbrella Anfang September überfallen, und Re 2 Spielt erst am 28 September. Und es braucht auch seine Zeit bis der T-Virus wirkt und die ganze Stadt befällt.


    Eigentlich steht in Weskers Report nur "September". Wann genau er überfallen wurde ist nicht bekannt.


    Für Anfang September spricht, das bereits am 10. Sept. Leute mit Symptomen auftauchen (z.B. im RC Krankenhaus o. der Typ vom Klärwerk)


    Dagegen sprechen Birkins Mutationen.
    Im Laufe des Spiels verändert er 5x seine Gestalt (alles an einem Tag). In seiner ersten Form sieht er aber noch sehr menschlich aus, was darauf schließen lässt, das die Infektion noch nicht allzu lange zurückliegt.


    Was sagt ihr dazu?

  • Ist doch möglich das die Mutation bei G-Virus schneller verläuft.
    T und G Virus sind schließlich zwei paar Schuh.



    EDIT:
    Hab eben Re2 nochmal gespielt als Claire. Sherry meint am anfang des spiel nahe der Kanalasition das ihr Daddy sie gerufen hat.
    Hat William in stufe 1 doch noch mehr als nur Erinnerungen? :think5:

  • zeitlich ist resident evil nicht immer ganz logisch wie es mir scheint.
    ich reime mir das so zusammen: die entbücksten versuchsobjekte aus dem arkley labor verbreiten langsam den virus, nach dem überfall von hunk und co verbreitet sich das virus extrem schnell, dadurch könnte das durchaus sein das es zeitlich hinhaut, muss aber nicht ;)
    ich glaube auch das birkin einfach nur nicht wollte das wer anders an seinem virus rumfuscht und deshalb das ding nicht rausgerückt hat. allerdings war umbrella gut genug um für seine arbeit zu bezahlen ;)
    und das er skrupelos war wird ja unteranderem durch die ermordung von marcus und seinen versuchen an menschen deutlich

  • ich denke hunk und seine truppe sind am 20. september ins labor engebrochen!
    würde auch zeitlich passen, da 4 tage später am 24. september ja outbreak anfängt und die stadt beginnt vor zombies überzuquellen


    führe ich auf diesen bericht zurück:
    -Patrouillenbericht-


    20. September 21.30 Uhr
    Bericht von Stg. Neil Carlsen


    Wir erhielten eine Meldung über ein verdächtiges Individuum, das sich in der Kanalisation der Vororte von Raccoon City herumtreiben soll.
    Ich durchsuchte das fragliche Gebiet und fand das Individuum, doch es floh, bevor ich es befragen konnte.
    Ich konnte die folgenden Gegenstände sicherstellen:
    · Eine kleinere Menge C4-Sprengstoff.
    · Einen elektronischen Zünder.
    · 9-mm-Parabellum-Patronen.
    · Nachtsichtgerät (defekt)


    Ende des Berichtes



    die haben doch alle nachtsichtgeräte bei hunk oder und maschinenpistolen mit 9mm patronen!


    mfg
    timmy

  • :D jep
    in perrys bucht lebt die ein paar tage vorher in einem hotel inder stadt nicht weit vom rpd weg!
    ich wüsste das gerne mit hunk für meine timeline. ich tippe imme rnoch auf den 20. 9.
    wäre dann auch möglich das birkin gerade mal eine woche infiziert ist.
    sprich vom 20.9. an und hat noch nicht alle seine erinnerungen verloren


    mfg
    timmy