Resident Evil 7 / Offizielle Ankündigung + Trailer + Demo (E3 2016)

  • Hätte hätte wen interessiert der scheiß von vor 20 Jahren? Es war nie ein Ego shooter und basta!


    was erwartest du stattdessen? Gib doch mal einen Vorschlag anstatt einfach "Nein" zu sagen un gut is :thumbdown: Wie gesagt die alte Steuerung usw. ist einfach nicht mehr zeitgemäß und sollte in einem neuen Teil auch nicht mehr vorkommen, es muss ja Erneuerungen im Spiel geben, sonst wirds ja langweilig mit der Zeit (*zu Assasins Creed schiel*). Also, was is denn dein Vorschlag statt Ego-Perspektive? :huh:

  • Na einfach wie in revelations in den beiden games war der Ansatz sehr gut, es gab Horror und auch mal Action aber nicht so übertrieben wie in 5 und 6 von mir aus hätten die daraus die neue hauptserie machen können und alles andere Spin off


    RE-Fan die Demo is zwar nur ein Eindruck trotz allem ist der Ego scheiß komplett fix und kommt auch so und ist von Anfang bis Ende so im fettigen game das wurde schon auf der offiziellen Facebook Seite von Re germany welche zu capcom gehört bestätigt.... ;-(



    Nochmals zum Aufwand einer anderen Perspektive


    Die hätten eindach ein Standard 3Person machen sollen da die Mehrheit der games kein vr nutzt, den vr Mode hätte man für z.b. 10-15 € als dlc für die vr User anbieten können somit wären auch ein Großteil der Kosten für den Mehraufwand gedeckt



    Der move Support in re5 Kamm ja auch im Nachhinein und war optional in den Einstellungen des games



    Man sollte ein game halt so machen das es der Großteil der Gemeinschaft nutzen kann und nicht die Minderheit (vr User)


    Das Ego bei Re nicht sehr beliebt ist zeigten ja die sehr geringen gun survivor vk zahlen schon bzw der erste Teil wurde in dt ja nichtmal offiziell verkauft

  • Hallihallo,


    Lange nix mehr hier reingeschrieben hatte irgendwie meine Daten verlegt :D.


    Also ich muss ja mal ganz ehrlich sagen ich bin zwar auch skeptisch aber das macht Laune auf mehr. Angeblich ist es ja auch schon bestätigt das es zeitlich nach dem 6 ten Teil angesiedelt ist. Hoffe nur man hat trotzdem Schusswaffen und Munitionsknappheit. Outlast zB hat mir viel Spaß gemacht aber als ein AAA Titel wäre mir das definitiv zu wenig Spiel, so ohne Inventar, Aufleveln (muss nicht zwingend), Item, Waffen ressourcing. Glaub so ne Menge wie in Teil 1 wäre supi (Hauptsache nicht wieder halbbare Waffen auflevelei wie in Resi 6, da fand ich das Inventarsystem am gruseligsten vom Spiel ^^. Die VR Unterstützung hoffe ich auch steht nicht im Hauptfokus da es denk ich sowieso nicht soviele geben wird die sich eine solche Brille zum Release angeschafft haben oder werden. Third Person wäre das Optimum (oder zuschaltbar) aber wenn alles andere stimmt komm ich auch mit der Ego Perspektive klar (ssl kämpfen oder Schießen muss schon sein). Bin auch n riesiger Fan von den 3.5 Versionen also bssl übernatürlicher Kram oder psychologischer Horror (von mir aus auch durch Halluzinationen wegen Viren) macht das ganze auch wesentlich gruseliger, denn ich glaub nicht das man die Leute heutzutage noch mit stumpfen Zombies oder schleimigen Biowaffen hauptsächlich begeistern kann. Erst recht weil das ganze wieder viel subtiler rüber kommt und nicht voller Explosionen und Schießeinlagen zu stecken scheint. Hoffe vor allem das sie die Atmosphäre aufrecht erhalten können und die Action etwas zügeln, denn da ist weniger oft mehr. Naja mal abwarten wenn es demnächst mal richtiges Material gibt und nicht nur n Werbeteaser bzw. Demo die eigentlich nur die angewandte Technik zeigen soll Weiß man denn schon ob das eigentliche Spiel auf jeden fall nur First person ansicht hat oder evtl auch third Person ? Anja und sorry für die Rechtschreibfehler, hatte es ein wenig eilig :P. :stick:

  • Hmm.ok third person wäre schon toller, aber wenn sie das in ego ansicht lassen ist es ok solange es zumindest trotzdem schusswaffen und ein inventar und munitionsknappheit gibt. Das ganze sieht zwar wie outlast aus aber fürn AAA Titel muss da schon mehr Gaming möglichkeit bestehen wie item sortieren Schießen bzw kämpfen Lebensanzeige Kräuter (sind ja auch schon bestätigt) etc. Wenn der Held dann evtl noch n Cop oder so ist wäre ich denk ich trotz allem erstmal zufrieden aber mal abwarten.Am Besten Leutnant Coen :D. Muss sagen die Panzersteuerung etc muss wirklich nicht mehr unbediengt sein, bzw. vllt im Resident evil 2 Remake aber wenigstens sieht das hier nach subtilem Horror aus mit Atmosphäre.Alles besser als diese Shooter Action Einlage wie bei 5 und 6 (bzw fing fand ich ab der Insel in Resident evil 4 an) ::knueppel1:

  • Hm wenn es genug gemekere gibt der Fans, wird sicher noch eine Third Person Perspektive kommen. Aber dann wird das Spiel garantiert um einige Monate verschoben werden.


    Ich find das was ich von der Demo gesehen habe nicht schlecht, aber es sieht nicht nach Resident Evil aus. Dennoch warte ich mal noch ab bis wirkliches Material vom Spiel gezeigt wird. Die Demo ist ja nicht Teil des Games, Capcom schaut damit sicher wie es ankommt. Vielleicht haben sie sich ja darauf auch vorbereitet das sie Third Person einbasteln müssen, wenn die Ego nicht gut ankommt bei einem Großteil der Fans. Wäre ich Boss von Capcom, hätte ich mich darauf vorbereitet!

  • Das hier ist von IGN.


    And when I asked would we see any familiar faces – Chris, Jill, Leon – or the nefarious Umbrella Corp?


    "Basically no. It’s a whole new set of characters and situations," said Kawata, who has worked on the franchise since 2005's Resident Evil 4. But he did say, "There could be some interesting surprises in store as well." So expect there to be some easter eggs in there at least.


    http://www.ign.com/articles/20…now-about-resident-evil-7


    Danach hab ich schon gar nicht mehr wirklich weiter gelesen. Ich meine, auch wenn ich die FPP richtig dumm finde, dachte ich, dass mir ja eh die Story immer wichtiger war. Ich wollte wissen, wie es weiter geht. Aber nun fällt sogar das ins Wasser? Mir kommt es eher so vor, als würde es sich hier um ein Spin off drehen.
    Zumindest bleibt mir noch der neue Animationsfilm. Da kommt ja auf jeden fall schonmal Leon vor.

  • Die haben schon bestätigt, dass 1st Person von Anfang an geplant war und das hat nichts mit VR zu tun. Die meinten auch, dass das jetzt halt gut gepasst hat, deswegen auch die VR-Unterstützung. Die wollten also wirklich was Neues machen. Und Capcom wird jetzt wohl kaum ihr spiel auf den Kopf stellen, nur weil sich Leute beschweren. Beschweren tun sich Fans immer. Also kann man damit aufhören sich darüber zu bechweren. Die Entscheidung stand vor dem VR-Zeug schon fest.



    An Alex musste ich auch denken. Aber dann müssten die das echt gut rüberbringen, weil viele Leute Rev2 gar nicht gezockt haben.
    Oder es ist einfach Spencers uneheliche Tochter, die er dort untergebracht hat xD


    Wombat20
    Neue Charaktere braucht das Re-Universum aber...In jedem Teul wurden doch immer neue Charaktere eingeführt und ich bin mir sicher, dass bekannte Gesichter(wenn auch unwichtige Nebencharaktere aus den älteren Spielen) auftauchen. Die schaffen da sicher schon eine gute Verbindung zu anderen Teilen.

  • "It’s a whole new set of characters" - das finde ich ziemlich eindeutig


    Neue Charaktere sind mir gern willkommen. Aber nicht ausschließlich. wenn es Verbindungen geben wird, werden die vermutlich nur sehr vage. Ne Erwähnung vielleicht. Das ist mir zu wenig. Ist ja auch nicht so, dass wir unbedingt massig neue Charas bräuchten. Ein Mix aus alt und neu gern. Nur neu? Nö.

  • Keine Ahnung. Ich muss sagen die Story von Resident evil wurde ab dem ersten Teil bis zum 6 ten immer dämlicher und für mich uninteressanter. Ich mein im ersten, zweiten und dritten Teil war das ganze wenigstens noch halbwegs ernst und die Charaktere zwar von einer Spezialeinheit aber keine Actionheld Rambos. Aber als sie in 4 plötzlich DIE Tochter des PRÄSIDENTEN und dann noch den anfänglichen Polizisten der ganz plötzlich Agent des Präsidenten geworden ist in son kleines Dörfchen platziert haben war es mir storytechnisch definitiv zuviel. So sehr ich die Teile auch toll finde, aber die Story und besonders die Helden fand ich ab da immer uninteressanter und das wurde mit Sheva oder dieser Helena nicht besser, erst recht nicht weil alle irgendwie miteinander zu tun hatten aber nie wirklich emotionales Feeling geherrscht hat sondern eigentlich immer der Held sich durch die Horden manövriert hat in bester Rambo Manier (zumindest ab der Insel in Resident evil 4). Finde den neuen Schritt gar nicht schlecht. Hätte mir persönlich sogar ein komplettes Reblot gewünscht denn die Story hat sich meiner Meinung nach ab Teil 6 komplett ins Aus geschossen mit ihren Biowaffen Terroristen Geschichten. Und der Nagel auf dem Kopf war dann der mutierte Actionman Wesker Junior in Resi 6 mit dem Motorrad omg da hast dann komplett aufgehört. Vor allem war kein Randcharakter wirklich interessant. Der tiefgründigste Character war in meinen Augen Billy mit seiner Vergangenheit und seiner charakterlichen Wandlung aber alle anderen waren zu stereotyp. Hab die Teile nie wegen der Story gespielt ehrlich gesagt. Hoffe zumindest das Teil 7 nur noch randweise mit den Leuten von früher zu tun hat oder das da wenigstens mal welche etwas genauer umschrieben werden (ok ist ja kein Rollenspiel aber etwas mehr emotionale Bindung reißt nebenher jede Menge Flair mit um den Spieler noch tiefer ins Geschehen zu ziehen und ihn mitfiebern zu lassen. Die Atmosphäre ist erstmal das A und O und das gezeigte find ich weitaus atmosphärischer als alles nach dem Schloss in Re 4. Finds gut das Cancom das scheinbar wagt. Hab jetzt auch gelesen das n Atemsystem ebenfalls wie Waffen bzw kämpfe etc. ebenfalls Teil haben im fertigen Spiel. Könnte mir das vom Gameplay mit wenig Munition ETWAS wie Condemned vorstellen. Hoffe nur das der Fokus auf Schusswaffen liegt und man sich nicht plötzlich durch angeblich Louisiana knüppeln kann.

  • Ich habe nur darauf gewartet, dass du dich zu Wort meldest und Resident Evil 7 in den Himmel loben wirst. Willkommen zurück!


    Ich habe das Spiel nicht in den Himmel gelobt, sondern hauptsächlich darauf hingewiesen, dass dem Gemecker hier falsche Behauptungen zugrunde liegen (Geister, keine Waffen, keine Gegner etc.). Ich könnte das mit dem in den Himmel loben zwar nachholen, da ich mittlerweile die Demo gespielt und für unglaublich geil befunden habe, aber in diesen Forum lasse ich das lieber. Ich sehe schon die "Kritik" vor mir, wenn das Resident Evil 2 Remake vorgestellt wird, so etwas wie "ist kein Resident Evil, weil Leon ein Haar zu wenig hat!" und ähnlicher Blödsinn.


    War nur ein kurzer Besuch von mir. Hier sind mir leider zu viele dauerfrustrierte Menschen und völlig verblendete Nostalgiker unterwegs. :(


  • Ich habe das Spiel nicht in den Himmel gelobt, sondern hauptsächlich darauf hingewiesen, dass dem Gemecker hier falsche Behauptungen zugrunde liegen (Geister, keine Waffen, keine Gegner etc.). Ich könnte das mit dem in den Himmel loben zwar nachholen, da ich mittlerweile die Demo gespielt und für unglaublich geil befunden habe, aber in diesen Forum lasse ich das lieber. Ich sehe schon die "Kritik" vor mir, wenn das Resident Evil 2 Remake vorgestellt wird, so etwas wie "ist kein Resident Evil, weil Leon ein Haar zu wenig hat!" und ähnlicher Blödsinn.


    War nur ein kurzer Besuch von mir. Hier sind mir leider zu viele dauerfrustrierte Menschen und völlig verblendete Nostalgiker unterwegs. :(


    Vielleicht hätte ich es anders formulieren sollen, allerdings sollte das kursive wirst signalisieren, dass die Lobeshymnen noch kommen werden. :D


    Wie gesagt: Aus der allgemeinen RE7 Diskussion halte ich mich einfach raus, weil es im Endeffekt nichts bringt. Trotzdem muss ich mich stark wundern, dass du (anscheinend) nicht mit Kritik (am Spiel) umgehen kannst. Natürlich sind das momentan eher Vermutungen, trotzdem belebt so etwas doch grade erst eine Diskussion. ;)
    Davon ab sollte man sich stark überlegen, ob man Menschen als dauerfrustriert und verblendete Nostalgiker bezeichnet, wenn man sich selbst wie ein Fanatiker verhält.

  • Ich habe mir nun auch mal das Gameplay vom Door-Ending bei Gronkh angesehen und bin sehr gespannt wie das fertige Spiel aussehen wird. Wenn ich mal nur die jetzige Demo bewerte gefällt es mir sehr gut. Mal sehen, worum es in der Geschichte geht. Der Horror-Faktor ist jedenfalls erreicht und ich freue mich sehr auf das Spiel. :thumb3:


    Um 23 Uhr gibt es heute einen Livestream, in dem Gronkh noch die anderen Enden spielen möchte - vielleicht hat ja noch jemand Interesse und möchte es sich ansehen.


    Manchmal ist Veränderung vielleicht gar nicht so schlecht.

  • Mir gefällt Resident Evil 7 überhaupt nicht. Diese scheiß Ego Perspektive ist der letzte Dreck. Sie sollten es so machen, wie die alten Resident Evil Teile. Aber nicht so was. Da kann ich auch COD spielen. Capcom wird schon merken, wenn sich viele alte Gamer diesen Schrott nicht kaufen.


    Sie sollten die Ansicht wählbar machen, nicht nur Ego, sondern auch die alte Ansicht. Ich will hoffen, dass sie nicht den selben Scheiß in Resident Evil 2 HD machen? Dann ist die Serie für mich gestorben. Wie schon geschrieben, wird es die Ego Ansicht, ist Resident Evil 7 für mich gestorben. Und nicht jeder Gamer holt sich diese Vr Brille!

  • Sei mir nicht böse, aber RE5 und 6 haben sich eigentlich auch sehr gut verkauft und da sind schon genug "alte" Fans(Ich gehöre auch dazu, spiele trotzdem gerne alle Games gerne ;) ) abgesprungen. Mit RE7 holen sie sich neue Fans ins Boot und ersetzen halt Fans wie...dich zb^^Außerdem bin ich mir sicher, dass genug "alte" Fans froh darüber sind, was sie mit RE7 vorhaben. Und ich bin mir sogar fast sicher, dass ihr in der Minderheit seid^^(und hoffe es sogar, weil es unnötig ist jedes Mal darüber zu diskutieren und irgendwann mal aufhört... xD)
    Und wieso sollte RE2-Rem auch so werden? RE2 war nie so und wird es auch nicht. RE7 ist RE7 und fertig.


    Zur Demo:

  • Die Demo soll doch auch nur die Atmosphäre zeigen. Ich kann mir gut vorstellen, dass man in der Demo die Vorgeschichte zu Resident Evil 7 erzählt bekommt, worauf im Anschluss dann die Hauptgeschichte beginnt.


    Dass man nicht unbedingt ein Fan von 1st-Person ist kann ich verstehen, allerdings liegt der gezeigte Fokus wieder auf dem Horror - genau das, was sich die Community viele Jahre gewünscht hat - und da kann man die veränderte Spielweise akzeptieren. In der Position sind Möglichkeiten den Spieler zu erschrecken ebenfalls höher, vielleicht wird das dann noch ein Vorteil. Ich finde es außerdem sehr beeindruckend, dass sich Capcom mit dieser Demo so viel Mühe gegeben hat und dass das Internet sowie die Spielemagazine gerade wie verrückt versuchen alle Enden der Demo zu finden und alle gemeinsam Rätseln. :) Ich wäre nur etwas traurig, wenn wir es im siebten Teil nun nicht mehr mit Zombies sondern mit Geistern zu tun bekommen... ...oder doch mit "normalen" einheimischen Menschen, die ihre Kinder nicht unter Kontrolle haben? :vain:


    Ich kann es kaum erwarten, den ersten richtigen Story-Trailer zu sehen!