Resident Evil: Revelations 2 - Episode 2 (Eindrücke)

  • Bin gerade fertig geworden mit Episode 2! :D


    STORY:


    GAMEPLAY:
    Gefällt mir von Woche zu Woche mehr. Vielleicht habe ich aber auch aufgrund der Story einen verschwommenen Blick auf das Spiel selbst. Mir gefällts. Was mich am ehesten stört ist, dass Barry den Pfad von Claire und Moira mehr oder weniger "nachlatscht". Aber da er eigene Gegner und einen eigenen "Flair" hat, gehts noch.



    FAZIT:
    Zockt die Episode so schnell wie möglich!!! :thumb3:


  • Aber ja, Episode 2 hat mir auch sehr gefallen. Episode 1 war schon beklemmend und teils creepy. Episode 2 noch etwas mehr. Munitionsmangel en masse. Leider fühlt es sich nicht wie ein RE an, aber ist auf jeden fall ein sehr gutes Horrorspiel.

  • @Schnuffel 2:

  • So nun habe ich auch die 2. Episode durch und bin richtig froh :)
    Mir gefällt die 2. Episode, na ja bei Claire bin ich einmal bei Pedro gestorben und bei Barry auch einmal bei den Unsichtbaren Monstern.


    Wenn man jetzt mal so schaut sind die Episoden von Claire Action reicher und die von Barry viel Ruihger oder Sehe ich das falsch :)


    Na ja ich finde Natalias Fähigkeit schon ziemlich Stark, mal sehn wie sie sich in der 3 und 4 Episode auswirken.


    Nun werde ich sie noch mal Spielen, weil beim ersten mal schaust du ja nicht auf alles. Was mich aber wundert, das bei Barry mal wieder kein richtiger Boss aufgetaucht ist, kommt da ein richtig dicker Endboss in der 4. Episode?



    Aber mit jeder Episode wird mir Moira auch Sympatischer, wie ist es den bei euch? Mögt ihr Moira ^^


    Ein paar fragen würden nun wieder geklärt, doch neue sind dazu gekommen.


    Achtung Spoiler


  • ALBERTxWESKER


    man ihr Wesker user allesamt, geht mir bisschen auf die Nerven mit dem Wesker hype und Wesker getue...


    LoveBeast


    Joa, es endet ja in Episode 4 mit Barry, mit ihm wird man auf jeden fall einen grossen Bosskampf haben


    Moira geht mir auf die Nerven. Von Anfang an. Ich hasse es, wie diese verzogenen Teeny girlies immer in Filmen und Spielen dargestellt werden. Kleine möchtegern rebellinen/revolutzer, dessen Eltern oder im speziellen Vater, das beste für das Kind wollen und schützen wollen und die sind so auf - Fickt euch ihr Ärsche, ich bin kein Kind mehr, bla.
    Das geht mir richtig auf den Sack. Immer wenn Barry angesprochen wird, zickt die gleich rum. Er sagt ja noch in Episode 2, als er die Leiche von Thompson, einer von Terra Save findet - Deswegen wollte ich nicht, dass du involviert wirst. Die hat sich ja dahin geschlichen usw. und wahrscheinlich gabs einen riesen streit im Vorfeld und einer in der Familie hat mit ner Knarre von ihm gespielt und ein Unfall ist passiert, oder sind einfach anti Waffen und Barry is ja ein Waffenfetischist und deshalb unten durch. Moira hat ja was gegen Waffen...


    Natalia is Ok, schön ruhig. Moira zickt zwischendurch einfach mal rum. Die haben versucht sie wie Ellie bei Last of Us zu machen. Die war aber übelst sympathisch aufgebaut. Moira ist nur ne Zicke und ihr rumgefluche kommt so aufgezwungen.

  • Wulverine :


    Und tut mir leid dass ich deinen Post überlesen habe. Kann nicht immer auf alles eingehen. Ich habe die grobe Story hinter Revelations 2 schon vor Monaten hier aufgestellt, und sie hat sich bewahrheitet. Ich bekomm auch kein: "Oh cool AxW, hattest es gewusst, tolle Detektiv-Arbeit!". Geht auch niemand darauf ein. Das Forum hier war einst mal ein Ort an dem ich gern gekommen bin um mit Subzero und Anderen stundenlang über kleine Dinge zu diskutieren und um Theorien auszutauschen. Heute ist nurnoch: "Hatten wir schonmal... Verstehst es immer noch nicht?" La Di Da. Das geht mir persönlich auf die Nerven. Wenn ihr nurnoch über Allgemeines quasseln wollt, dann geht doch Facebook ne Gruppe gründen.


    @Schnuffel:


    LoveBeast :


    Und ich mach jetzt mal lieber wieder Urlaub vom Forum. (Ja, darf auch mal beleidigt sein.)

  • @Schnuffel 2:


    Dem würde ich zustimmen. Sowas würde der Serie auch guttun, denn bisher hat es sonst nur Randcharaktere getroffen oder die Bösen. Ein Hauptcharakter sollte es auch mal treffen. Burton wäre da für mich auch ein guter Kandidat (auch wenns gemein klingt).





    Also ich muss sagen




    Revelations 2 spielt aber in Russland (oder zumindest ein russisch-sprachiges Land.

  • Kurz Off-Topic:


    @Topic:

  • Wombat20 ich sehe schon wir denken da ähnlich :D


    LAut IMG ist das ja nur ein Versuch die Story tiefer erscheinen zu lassen, aber ich denke schon das es sehr im Kontext zur story steht :thumbs5:




    Meinst du in Richtig "Die Verwandlung"? :rofl:
    Also Verwandeln darf sich alles gern, aber ich hoffe das sie sich nicht zu sehr an den Geschichten orientieren.

  • Es ist nicht das Schlechteste, eine Krähe zu sein... im Vergleich zu einem gefangenen Vogel, der vergessen hat wie man fliegt.


    Es ist mir lieber, wenn es mir als Krähe gut geht . . .

  • ALBERTxWESKER


    Man sei doch nicht gleich eingeschnappt, sorry. Aber ich les das halt immer wieder und immer wieder hat derjenige den Namen Wesker im Usernamen. Ich kann euch nicht mehr auseinanderhalten und immer derselbe Wortlaut usw. Das war jetzt auch das erste mal, dass ichs öffentlich gesagt habe. Is wohl etwas mit mir durchgegangen...


    Klar, darfst du über das schreiben, was du willst. Ich dachte im ersten Moment oh ne, wieder das Wesker Thema. Und die Hauptcharaktere mag ich halt so sehr, dass ich keinen davon sterben sehen will.


    Rome


    ja dachte auch, was soll das? XD

  • Alle Achtung Wombat!
    Ich bin da in der kafka Thematik der Strafkolonie so nicht drin :D


    Naja, ich studiere Germanistik im 7/8. Semester. Irgendwas muss ich damit ja anfangen können. :thumbs5:


    Was anderes:
    Es gibt ja eine deutsche Synchro. Wie findet ihr die denn? Also ich glaube, dass Claire nicht die Stimme hat, die sie im Animationsfilm hatte, oder? Ich konnte keine Liste der Sprecher im Internet finden.


  • DAS wäre brutal geil gewesen... dieser Char gehört ohnehin zu meinen Favos

    Es ist nicht das Schlechteste, eine Krähe zu sein... im Vergleich zu einem gefangenen Vogel, der vergessen hat wie man fliegt.


    Es ist mir lieber, wenn es mir als Krähe gut geht . . .