Der Spoilerfreie Resident Evil 6 Thread!

  • Ach, das ist typisches Verhalten, damit muss ich auch noch lernen umzugehen. Menschen die mit jeder Veränderung nicht klar kommen und nichts geht über den 1. Teil usw. Ist überall so, auch bei Musik und Filmen.


    Niemand ist nie wirklich zufrieden, sind alle Teile wie Teil 1, regen die sich auf, keine Innovation. Weicht ein Teil ab, wuäh, die haben uns/ihr Spiel/ ihren Ursprung verraten.


    Ihr MÜSST es NICHT kaufen, fertig.


    Ich freu mich auf Teil 6. Fertig. Wenn ich was wie Teil 1 haben möchte, zock ich Teil 1. Wenn ich mich gruseln möchte, spiel ich was anderes

  • Tja manche kann man eben nicht glücklich machen ^^


    Ich persönlich finde Dlc´s nicht soooo schlecht wie alle behaupten
    man muss sie sich ja nicth unbedingt holen und es gab auch schon in zeiten von ps1 welche...ich finds nur blöd wie sie die gestalten da es teilweise
    wichtiges story material ist und ncith nur irgend ein extra modus oder patch der bugs aus dem spiel entfent was ich eigentlich ganz praktisch finde.


    Dlc´s dürfte es bei der umfangreichen story kaum geben...ich finde eher es sollte ein paar extra einstellungen geben....zb sowas wie das Kamera easter egg
    in Lost in Nightmares. Da hatten viele ihren Spaß dran und wäre wohl als kleines extra in der leon kampagne ganz gut.


    Und regenerative heilung finde ich teils gut teils schlecht aber gekoppelt mit den guten alten herbs finde ich das richtig klasse.
    -von leichten schlägen kann man sich erholen und von harten verliert man wertvolle gesundheit die erst wieder mit den kräutern wiederhergestellt werden kann.
    -desweiteren hoffe ich,dass es wieder blaue Kräuter und Feinde die einen vergiften können geben wird.

  • Ne DLC's sind voll der Müll, Abzocke, ich unterstütze das auch gar nicht, die einzigen DLC's die ich habe, gabs Kostenlos als Angebot zu den Games, nachkaufen würde ich es soweit es geht gar nicht, da vor allem die meisten weniger bieten als erhofft.

  • Die einzigen die drauf rumhaten sind IGN. Aber das sind auch solche behinderten PS3-Fanboys welche nur CoD spielen.


    Von welchem IGN redest du bitte? ?(


    Gears of War 3 haben sie mit 9.0 bewertet, Gears of War 2 sogar mit 9.5. So viel zum Thema PS3-Fanboys...
    Resident Evil 6 wird auch nicht "gehatet", ganz im Gegenteil: http://www.ign.com/articles/20…en-smarter-zombies-attack


    Dem richtigen Hater interessiert es in der Tat einen Scheiß wie das Spiel wird, der hat sich das "haten" zum Hobby gemacht.

  • Ich rede eiggentlich vom deutschen IGN.
    Naja, hab mich mit Gears 3 vertan dort, waren es 8,5 nicht 7.5.
    letztednlich finde ich das auch nicht sooo schlimm.
    BTW: Ich finde GoW2 hat ungefähr 10/10 verdient während ich GoW3 9/10 gebe.xD
    Naja, ist ja auch egal, auf RE6 hatet das deutsche IGN trotzdem rum.
    Hier:
    http://de.ign.com/news/14604/R…-regenerativer-gesundheit


    Sorry, da gab es noch mehr Negative Äußerungen zu RE6 aber naja kann ich nicht finden. 8|
    Ich weiß´noch:
    RE6 war "angeblich" Flop der E3, Dann haben die es gespielt und sagten dass ihre Erwartungen nun noch tiefer gesunken sind und wie kacke das Game sei usw.
    Aber das englische IGN hat auch rum gehatet. Naja, eiggentlich nur ein bischen.
    ;


    http://www.ign.com/articles/20…-the-resident-evil-6-demo

  • Ich finds schade....es wird einfach nur ohne Grund gehasst.
    Ich meine man kann ja sagen :,, mir liegt das neue Gameplay nicht so oder dies gefällt mir nicht und das,,
    aber das sind alles persönliche Meihnungen und die gehen ja immer auseinander, manche findens gut manche nicht, deswegen verstehe ich nicht
    wie man Spiele überhaupt bewerten kann bzw sie als schlecht bezeichnen kann und sie hassen kann.
    Wäre schön wenn manche Menschen Spiele mal wieder als das ansehen was es sein soll....als SPIEL das SPAß machen soll und
    nicht als irgend ein Mega Monster GRafik Blockbuster schnitzel dingens.

  • ???
    Wo ist das problem, wenn ich sage, dass das Spiel scheiße ist? Das ist es nunmal für mich. Und ich bin nicht ein "ich spiele nur die alten Teile"-Typ, ich hab RE4+5 bis zum erbrechen gespielt. Aber das was Capcom (oder wohl eher Crapcom, darunter sind sie ja mittlerweile eher bekannt) da liefert, DAS ist kein RE mehr. Bis auf die Charaktere vielleicht. Und jetzt nervt mich nicht mit euren "Ja aber das Leon Szenario". Wieso macht man nur ein Szenario so, wie es richtig ist? Und pumpt die anderen mit irgendeiner "Action aber ich komm nicht an Gears Of War ran weil ich zu schlecht bin, versuch es aber trotzdem, könnte ja klappen"- scheiße voll? Wieso 4 oder 5 5-6h Kampagnen, wovon 3 wohl eben dieser Actionmist ist, anstatt eine 20h Kampagne, die wirklich was taugt?


    Wuschel : Genau das ist das, was ich meine. Capcom will eben ein "Mega Monster Grafikblockbuster Schnitzel Dingens", bekommt es aber schlichtweg nicht hin, weils langsam lächerlich wird, wie sehr sie doch versuchen, eben dies zu erzwingen. Und ja, Spiele können schlecht sein, das liegt eben immer im Auge des betrachters. Und für mich ist es schlecht. Die einzigen interessanten Sachen sind die Leon und Ada Kampagne. Um diese aber genießen zu können, bezahle ich a) keine 60€ und, viel wichtiger, b) beschäftige ich mich für 10h interessantes Gameplay nicht mit 20h gequirrlte Scheiße.

  • Ist ja auch völlig ok..jeder hat seine Meihnug..ich finds nur schade wenn jemand sagt das es allgemein schlecht ist weil es doch anscheinend sher vielen gefällt.
    Ich finds aber auch schade das manche fans bitter enttäuscht werden obwohl sie schon seit stunde null dabei sind.
    Aber man kann es leide rncith jedem auf der Welt recht machen.

  • Du hast das Spiel doch gar nicht gespielt, also kannst du nicht sagen dass es scheiße ist, nur weil du die Demo scheiße findest. Soweit ich mich erinnern kann hast du dich immer positiv über die Trailer geäußert. Ich bin mir, sagen wir zu 80%, sicher, dass du und auch andere von denen man liest wie scheiße RE6 doch wird, das Spiel letztlich doch mögen werdet. :D


    Ich spiele gerade Uncharted 2. Die Uncharted-Trilogy hatte ich gemeinsam mit der PS3 für 90€ bestellt. PS3 ist vorher angekommen, hab dann sofort die Demos von den ersten beiden Teilen gezockt, fand sie scheiße und hab das Spiel sofort wieder storniert. Für 50€ (neu!) habe ich sie dann nochmal gekauft. Teil 1 fand ich geil und bei Uncharted 2 fehlen mir die Worte um zu beschreiben wie geil das Spiel ist. Obwohl ich die Demo scheiße fand.

  • Meinst du mich? wenn ja : ich freue mich auf resi 6 weil ich denke das es gut wird...finde es halt nur schade das alle es hassen..ich mein klar jeder hat seine Meihnugn aber das soll man dann auch so ausdrücken und nicht sage das spiel ist scheiße, sondenr das spiel gefällt mir persönlich nicht.


    Mir persönlich gefällt es und ich habs auch schon bei gamesstop vorbestellt...sooooo sehr freu ich mich drauf xDDD

  • Hab's auf der AnimagiC außführlich gespielt, die ganzen neuen Abschnitte, und na ja, es hat nicht wirklich Spaß gemacht. war eher langweilig. Wir gingen mit gehobenen Erwartungen ran, aber das Gameplay war wirklich langweilig. Hat sich angefühlt wie ein schlechtes Action-Spiel. Ich weiß nicht, wie da manche Redaktionen von einem Triple-A Title reden können. Inszenierungstechnisch wird's bestimmt schon was hergeben, aber spielerisch waren alle 3 spielbaren Szenarien ausgesprochen öde... und wieder viel Rumgeballere hier, rumgeballere da... :chill1: Da gibt es deutlich besseres und anspruchsvolleres Gameplay.


    Immerhin gab es Munitionsknappheit. :thumbs5:

  • @Lighting:
    Keiner hat was gegen deine Meinung gesagt, also weiß ich nicht warum du dich so aufregst. ?(
    Also ums mal zu sagen: ich sage ja immer wieder von dem was ich bisher gesagt habe:
    Resident Evil 6 ist kein Resident Evil aber irgendwie ist es trotzdem ein waschechtes Resident Evil.
    Ich weiß ja nicht wie es mit dir ist, aber als ich die Demo gespielt hatte ja, ohne scheiß hatte ich sofort dieses Gefühl gehabt welches ich bei RE1-3 hatte.
    Nicht Angst, sondern einfach, ja es hat sich für mcih heimisch angefühlt. Also ob ich Zuhause wäre. Bei RE4 und RE5 war das nicht so.


    Also, erstmal zur Leon Story:
    Wer sagt dass es richtig ist? Wer sagt es sei falsch? Warum man nur ein Szenario so macht?
    Warum macht man nur ein Szenario welches wie RE5 ist?
    Warum macht man nur ein Szenario welches wie RE3 gemischt mit Teil 4-5 usw. ist?
    Also, dir sollte erstmal klar sein, dass Capcom sich mit Teil 5 in die Kacke geritten hat. Ich meine RE5 war ein Action Spiel. RE5 hatte viele Fans, welche neu dazu gekommen sind. Welche das Game wegen der Action gespielt haben. Tja, aber die können doch nun nicht einfach auf die neuen Fans scheißen oder? Ich meine nein, mit den alten dürfen sie es auch nicht. Aber Egal ob alt oder Neu Fan bleibt Fan. Und mehrere Storys zu machen ist in meinen Augen die beste Lösung.
    Gears of War? Sorry, aber bist du blind? Zum Teufel ich habe die Demo heute erst nochmal gezockt, und verdammte scheiße nochmal RE und Gears sind 2 gaaaaaanz unterschiedliche Welten. Verdammt nochmal das Gameplay von Chris ist genau so wie RE5 nur mit mehr Bewegungsfreiheit.
    Glaub mir, ich habe Gears of War 1-3 bis zum erbrechen gespielt und ich merke es schon wenn da nur ein bischen was anders ist oder ob es 2 ganz unterschiedliche Dinge sind. Das ist echt nicht böse gemeint, aber Nein verdammt die einzige Parallele ist das Deckungssystem aber ein Deckungssystem gab es schon in Resident Evil 4.
    Ich meine, ja RE hat sich verändert, und wenns dir nicht gefällt ist es auch Ok. Aber bitte du kannst nicht sagen das Game sei falsch. Ich glaube Capcom weiß wohl am besten wie sie Resident Evil richtig machen. Du hast Resident Evil nicht erfunden. Du kannst nicht sagen es sei falsch. Wenn der Künstler (Capcom) sein Werk(Resident Evil) so machen will dann darf er das auch. Er verrät im Grunde niemanden damit.
    ;)


    Wuschel .
    Stimm dir zu. Bin aber auch überrascht warum alle das Game so enttäuschend finden. Ich meine, was zum Teufel hatten die denn für Erwartungen gehabt? Dass es der Weg zur ewigen Jugend ist oder was? Das ist nur ein Spiel. Es soll spaß machen mehr nicht.
    Und ehrlich gesagt frage ich mich wie die Fans von erster Stunde das Game so scheißé finden, obwohl es im Grunde das sit was sie wollten, und es deutlich näher am "wahren" Resident Evil dran ist.
    Ja, alter ich freu mich schon auch drauf.^^



    Kentyx: Bei mir ist das auch oft so.
    Metro 2033 z.B. hjabe ich damals n paar Videos gesehn. Dachte nur: Mehh irgendwie nicht tolles. Schlecht. Dann habe ich es mal doch gekauft und gespielt: ALTER IST DAS GEIL!xD
    Oder mit Gears of War. Als ich Gears of War damals sah dachte ich mehh ein 3rd-Person-Shooter, die mag ich nicht. Naja habe Gears of War geschenkt bekommen....heute ist Gears für mich eines der besten Spiele aller Zeiten, und seit GoW bin ich 3rd-Person-Shootern überhaupt nicht mehr abgeneigt. Im Gegenteil, ich bevirzuge TPS gegenüber FPS nun.



    Also alles in allem:
    Es ist traurig zu sehen wie stark die "Fans" das Spiel zusammen scheißen, obwohl es noch nicht mal draußen ist.
    Und vorallem das Fans erster Stunde so enttäuscht sind, ja ist irgendwie traurig aber für mich nicht nachvollziehbar...
    Ich habe RE seit Stunde 0 gezockt und ich glaube nach der Demo dass RE6 das größte RE aller Zeiten wird.
    Naja, wenn die Fans es nicht mögen, dann ist es einfach so. Sie sollten aber auch akzeptieren und dann loslassen.
    ch meine es ist nur ein Videospiel und die Welt geht nicht von unter. Und naja, eiggentlich sollten wir alle froh sein dass Capcom es geschafft hat die Serie auch nach 16 Jahren immer noch aktuell und auf hohem Niveu zu halten. :ok1:

  • Das mit der Aktion in resi 5 stimmt...es war so was von nicht Gruselig( ich hab mich anfangs zwar erschrocken wenn mich ein gegner von hinten gepackt hat aber das wars auch)
    Nur wenn dann jemand sagt Resi 6 sei nicth mehr gruselig liegt es vllt auch an den Spielern selbst....durch das spiel sind wir abgehärtet..ich habe zb gehört das manche Menschen bei Dead Space oder Amnesia vor schreck ohmächtig geworden sind..ich bin bei Dead Space ohne mich zu erschrecken durch gekommen, weil ich alles schon aus Resident Evil kenne...was erwarten also manche Spieler?


    Ich bin Froh was aus Re geworden ist ...es ist schließlich nach 15 Jahren zumindest immer noch Survival...die meisten Zombie apocalypsen enden immer in Massenballerei und abschlachtung.

  • Zum Teil liegt es am Koop Modus (zu 2t gruselt es sich nicht mehr so gut)
    Die vom Entwickler plazierten Schockmomente fruchten nicht beim Spieler.
    Ein Hund der durch die Fenster springt in einem alten Herrenhaus?
    Ohja! beim 1ten mal sehr erschreckend!


    Ein Tyrant der durch die Wand geschossen kommt?
    Klasse! erfolgreicher Schocker.


    Eine Meute Majinji jagen dich durch ein kleines Areal zusammen mit deinem Partner?
    Meh! zu 2t wehrt man sich.


    Ich definiere den Horror in Resident Evil nicht an den Schockmomenten,
    eher an der ständigen Angst vor dem Tod.
    - kaum Munition
    - allein unterwegs
    - rar gesähte Speicherpunkte


    Ein Spiel wie Resident Evil 1 schaffte den puren Horror samt guter Story zu erzählen.
    Resident Evil 5 sowie 6 erzählen eine gute Story aber der Horror ist weniger erfolgreich.
    Mit Sicherheit wird Resident Evil 6 mit Leon's Szenario ein bisschen Horror einbringen
    leider aber will Capcom eher den Action Markt ankratzen.
    Ich bin darüber sehr zufrieden, in Re4 gewünscht, in Re5 erhalten. Einen Koop Modus!
    Ohne jemanden anzugreifen oder einen Seitenhieb zu geben:
    Resident Evil entwickelte sich weiter, zu einem Actionlastigen Spiel!
    Mit der Zeit gewöhnt man sich daran oder man sucht eine ähnliche Serie.
    Aber eine Serie nun zu hassen und zu verfluchen bringt wenig ;)

  • Naja stimmt schonaber die Schock momente waren so die kerzen auf dem geburtstags kuchen..die haben ungemein dazu beigetragen.


    Aber veränderungen finde ich auch gut so..soll ich jetzt Mario oder The legend of Zelda nicht mehr spielen nur weil die damals von 2d auf 3d umgestiegen sind? nein veränderungen sind gut.....täte einem ort namens silent hill mal ganz gut....vllt von einem reichen unternehmer abgerissen zu werden und das dann da ne neue stadt hingebaut wird und aufeinmal ALLE einwohner in der hölle sind und ncith nur einer....schwupps spielserie für fans ,,angeblich,, zerstört aber im grunde ist das ein nötiger schritt um spiele vorm bankrot zu retten...wir sollten froh sein das es Re nach so vielen teilen und so vielen Jahren überhaupt noch gibt..und mit wesker worten ,,I´m just getting started,, ^^

  • Gute Idee mit Silent Hill :D


    Aber was nun?
    Das ewige Katz und Maus spiel über die Spiele hinaus zwischen Chris und Wesker ist beendet.
    Direkt die ganze Welt wird befallen, Chris und Leon geraten aneinander und zur Hölle mit diesen Simmons
    (der ja fatal an Herrn Saddler erinnert...)
    Vermutlich liegt es daran das ich mit jeden Kack anschaue wo Resident Evil drauf steht.
    ORC war "nicht schlecht" als Shooter.
    Aber als RE Spiel war es totale Scheisse (kann man nicht schönreden dieses Fail Spiel) :crazy:


    In 2 Monaten werden wir sehen ob Capcom erneut einen Erfolg schafft.
    Wenn nicht.... warte ich auf Shinji Mikami's ZWEI :golly:

  • Wuschel
    Stimm dir absoulut zu. Nicht nur Spiele ändern sich, auch wir tuen es. Ich meine während DOOM früher für hitzige Diskussionen sorgte ist es heute nur ein "Comic"-Shooter. Und auch wir sind älter geworden. Ich meine, als wir Resident Evil damals gespielt haben, war diese Art von Siel noch relativ Jung und auch wir waren jünger. Ich meine spielt heute mal RE1. Ja, es hat ne Klasse Atmosphäre aber wirklich schiss wie früher verspüre ich nicht mehr. Ich meine, ja das heißt nicht dass RE nicht mehr gruselig sein kann. Doch das kann es. Capcom müsste es legedlich verändern. Verdüstern, Es brutaler machen. Es müsste im Grunde einen Weg zwischen dem original Resident Evil und Dead Space finden.
    und ja, dadurch das Games härter geworden sind, schockt uns manches einfach nicht mehr. Man bei Cold Fear fand ich einen Kopfschuss brutal und heute säge ich mich bei Gears of War problemlos durch die Locust Horden, und finde es sogar noch witzig.
    Übrigens die Idee mit Silent Hill ist zwar cool, allerdings auch risikoreich. Ich meine, Silent Hill hat davon gelebt dass alles etwas mit der Psyche des Protagonisten zu tun hat. Wenn da plötzlich 100 von Leuten versuchen gegen Pyramid Head zu kämpfen, ist das
    1: Nicht gruselig
    2: Tatsächlich zu weit entfernt.
    3: ist diese Story viel zu einfach und nicht annähernd auf Silent Hill Niveu. Das ist B-Movie Niveu. Silent Hill lebt von seinen Chars, seiner Story und von seiner Atmo. Das alles würde einfach zerstört werden, wenn man es so global angeht. In der Story, geht es nicht um Hölle, in der Story geht es darum dass der Protagonist für seine Sünden abgestraft wird, und deswegen gelangt er nach Silent Hill. Und dieser Ort hatte meist eine Bedeutung in seinem Leben. Also, bei Silent Hill etwas zu machen ohne gleich die Serie zu vernichten und auf Billig-Niveu zu senken sit quasi unmöglich.
    Resident Evil war schon imemr etwas action betonter aber Silent Hill war ein sehr ruhiger Genosse.
    Silent Hill hat sich halt auch in so ne Kacke geritten, dass es Silent Hill heißt und es immer um diese Stadt geht. Wenn man ein Slent Hill an nem neuen Ort spielen lässt, zerstört das irgendwie den Flair. Ich meien wie soll das gehen.
    Bei Resident Evil gehts um ein Virus welches sich verbreiten könnte.
    Und was soll dann bitte bei Silent Hill sein? Plötzlich wird die ganze Welt von einer Paralel Dimension geplagt, und Pyramid Head schlachtet nur so aus Spaß rum?
    Naja, aber wie gesagt, deine Idee gefällt mir schon, allerdings könnte das n gehöriger Schuss in den Ofen werden, wenn es einfach nur darum geht, dass alle Menschen in dieser Parallel Dimension gefangen sind. Soweit ich mich erinnere geht es in Silent Hill nicht um Hölle, oder Flüche sondern um die Psyche. Das meiste was in Silent Hill abgeht, geht im Grunde nur im Kopf der Chars. ab.
    Bei Resident Evil, geht es um Biologie, usw. Dort ist es einfach was ganz anderes.
    Also, Sorry ich versuche nicht Silent Hill zu schützen, aber für mich hört es sich so an als ob du noch nicht sehr viel mit Silent Hill am Hut hattest.;)



    Der Koop ist ja finde ich die schlimmste Neuerung in ganzen Franchise. Ja es macht Bock, aber gruselig wird es nie und nimmer mehr wenn der Koop bleibt
    Ich meine, wenn es wenigstens so wäre, dass man im SP alleine ohne die doofe KI wäre, aber so? :haha1:



    @Typ mit Japanischen Buchstaben:
    Naja, ehrlich gesagt ist Resident Evil für mich zusammen mit Wesker "gestorben". Also damit meine ich nciht es sei scheiße, aber ehrlich gesagt...WESKER war RESIDENT EVIL, und RESIDENT EVIL war WESKER. Ohne Wesker beginnt eine neue Ära in der Reihe. Wie Capcom sagte, RE6 (Angeblich) ein Reboot sein. Und ich schätze mal so langsam dass, RE6 der Anfang einer neuen RE Reihe sein wird. Die Chars. werden älter und ehrlich gesagt habe ich das Gefühl dass wir Leon usw. spätestens in RE7 nicht mehr sehen werden. Stattdessen versuchen sie (wie manch einer bereits sagte) eine neue Generation von Chars. zu erschaffen. Jake, Sherry, Piers usw. Was glaubt ihr warum die ein C-Virus erfunden haben? Aus Spaß? Nein, weil das T-Virus sowie Plagas ausgelutscht sind. Und nicht nur deswegen. Es soll was neues werden. Resident Evil soll Neustarten, von daher nimmt man lieber gar keinen Ursacher aus den alten Teilen. Ich glaube das Ende von Resident Evil 6 wird einen Weg für eine neue Generation von Resident Evil Spielen einschlagen. Wer weiß was kommt.
    Vllt. wird RE7 ja ein Endzeit-Setting haben? Die letzten Menschen kämpfen ums überleben. Vllt, wird es aber auch Nahtlos vom RE6 Ende rüber zum RE7 Anfang gehen. Vllt, wird es aber auch was ganz neues werden.


    Leute so sehr ich Resident Evil auch liebe, ich glaube es wird langsam Zeit auf zu hören. Es wird langsam Zeit dass Resident Evil zu Ende geht. Ich meine, es kann doch nicht sein, dass dauenrd neue Gefahren für die Menschheit entstehen. Es können nicht alle 2 Wochen ein neues Super-Virus entstehen. Wie viele Szenarien gibt es noch? Nun haben wir: Die ganze Welt ist in Gefahr. Globaler Ausbruch.
    RE hatte so ziemlich jedes Setting. Von daher, fällt mir nur noch ein Apokalyptisches Endzeit Setting ein. Quasi, das Ende der Welt. Die Menschen leben in Gruppen und kämpfen auf einer vom Virus verseuchten Welt ums überleben. Ein großteil der Menschheit wurde ausgelöscht oder in Zombies verwandelt. Wie sollte es sonst weiter gehen?


    Zu ORC:
    Als RE: War wenigstens in Raccoon City
    Als Shooter: Gameplay,Story,Mechanik,Grafik alles unter aller Sau. Das Siel ist einfach so dermaßen schlecht. Aber weil es Resident Evil ist, habe ich es mir (gott sei dank) trotzdem ausgeliehen.xD


    Jo, auf Z.W.E.I freue ich mich auch schon rießig.^^