Resident Evil 6 - Eindrücke der Demo

  • Meiner meinung nach, liegt es einfach daran, dass sich alle an eine Steuerung gewöhnt haben. Ich kann mich noch gut an die änderung in der NHL reihe erinnern. Da hab ich anfangs echt die krise gekriegt. Es hat seine Zeit gedauer, bis es flüssig von der Hand ging. Aber jetzt will ich nie mehr anders spielen!


    Ich will garnicht sagen, dass gute sterungen lange eingwöhnungs zeiten brauchen. Das ist mit sicherheit von Spieler zu Spieler anders. Aber eine gewisse Zeit sollte man einplanen und das finde ich auch vollkommen in Ordnung.

  • Und das kann ja wohl nicht sein. Eine Steuerung die so lange zum eingewöhnen braucht ist nicht sehr inovativ und geht nicht flüssig von der Hand


    Eine Eingewöhnungszeit hat doch nichts mit Innovation zu tun und heißt nicht, dass die Steuerung nicht flüssig von der Hand geht. Ich komm damit wirklich super klar, also kann es nur am Spieler liegen, wenn was nicht funktioniert.


    Resident Evil 6 soll um die 30 Stunden Spielzeit haben, deswegen finde ich eine lange Eingewöhnungszeit nicht so tragisch. Das Problem mit der Demo ist zudem, dass man einfach hinein geworfen wird. Bei der Resi 5-Demo gab es damals übrigens dieselbe Kritik, da kam so gut wie niemand mit der Steuerung klar. Die Steuerung eines Street Fighters muss man auch erst erlernen, sind die Spiele deswegen schlecht? Die Steuerung der old-school Resi's ist sogar noch gewöhnungsbedürftiger, wenn man ein Neuling ist.

  • Dann sind wir hier ganz einfach anderer Meinung.
    Außerdem liegt es im Auge des Betrachters was gut ist und was nicht. Vllt gefällt dir halt etwas an der Steuerung was ich schlecht finde.


    Wenn auch nach dem dritten Szenario mir die Steuerung immer noch nicht gefällt, dann ist mir das zu lange. Unabhängig davon ob man jetzt eine Steuerung als inovativ bezeichnetet oder nicht. Die RE 6 Steuerung ist für mich an sich nicht inovativ, weil sie auf der Steuerung von RE 4/ RE 5 basiert nur halt "erweitert" bzw. "verändert" wurde. Leider in eine Richtung die mir nicht gefällt.


    Was ich aber positiv hervorheben kann sind die Nahkampfangriffe, das funktioniert ganz ordentlich.


    Ich weiß noch als ich damals die japanische RE 4 Demo aus der Famitsu zum ersten mal gezockt habe. Da fand ich das in der ersten Runde schon sehr ungewöhnlich. Aber beim zweiten Zocken gings schon flüssig von der Hand -> gute Steuerung


    Hab jetzt ein zweites Mal durch die RE 6 Demo gezockt und mir gefällst immer noch nicht.



    Street Fighter hab ich nie gemocht gerade wegen dieser Steuerung, so viel Zeit hab ich gar nicht zum zocken wie ich brauche um da wirklich gut reinzukommen.
    Wobei ich generell mit Prügelspielen nichts anfangen kann, unabhängig von der Steuerung

  • Würde mich auch sehr stark interessieren! Merkt man stark, dass man einen KI Partner hat? In den Videos sieht es immer so aus, als ob der KI Partner komplett im Hintergrund is und man die Action komplett alleine bewältigen muss.
    Ich hoffe es ist wirklich so^^
    Gebt mal bitte ein kleines Statement dazu ab.


    Ich hoffe sehr sehr stark darauf, dass sich der Partner so weit wie möglich im Hintergrund aufhält und nur mal kurz vorgelaufen kommt, wenn man ne Tür oder sowas öffnen muss :P

    Es ist nicht das Schlechteste, eine Krähe zu sein... im Vergleich zu einem gefangenen Vogel, der vergessen hat wie man fliegt.


    Es ist mir lieber, wenn es mir als Krähe gut geht . . .

  • So mal gestern Abend den Leon-Part gezockt (heute die beiden anderen):


    So aufregend wien Sonntagsnachmittagsspaziergang im Garten eines Seniorenheims... Leon tappt durch dunke Korridore, da fällt mal ein Deckengitterrunter und Alarm: Scary Moment :| Tochter tot, wird zombiefiziert, heul und Headshot. Zombies strömen in den aufzug (Hello Dawn of the Dead) Headshot und thats it... yeah.


    Was nur die Demo des Leon-Abschnitts, aber der Klopper war dieser bei leibe nicht.


    Die Texturquali ist ja auch mal grandios... aufgemalte Rohre, Bumpmapping ist auch ned nötig. Vielleicht passiert da ja noch was.

  • ja die Texturquali is echt miserabel finde ich, manche Fenster schienen ebenfalls aufgemalt und die Fenster die "animiert" wurden sahen auch so komisch milchig aus, hoffentlich is das nur, weils son kurzer Ort ist und nicht die traurige Regel, beim Chris und Jake Part ist mir sone schlechte Texturquali eig. nicht so ins Auge gestochen


    Und wie ich eben schrieb, die haben einfach schlechte Momente für die Demo ausgesucht und ne Demo is ja nur dazu da um nen kleinen Einblick zu bekommen und selber die Technik dahinter zu testen.


    Aber an die, die den Leon Part mängeln, ihr habt bestimmt ebenfalls die Demo vorher angesehen bei den Präsentationen, wäre dies nicht der Fall, wäre die Demo bestimmt spannender gewesen, weils schon ne dichte Atmosphäre hat finde ich, aber alle 3 Demos kannte ich schon von den ganzen Videos von daher war da Null Überraschung und das sollte man keinesfalls dem Spiel ankreiden.

  • So habe die Demo ebenfalls heute durchgezockt, wenn man das so nennen mag, ich bin von anfangan ein Re Spiler also seit 1996.


    Nur muss ich sagen das, diese Resident Evil Demo die Schlechteste Demo ist die ich von einem Re Spiel je gespielt habe, also wenn das fertige spiel so wird dann sollte mal Resident Evil lieber neu Rebooten.


    Ich fing direkt mir dem Leon abschnitt an mit der Hoffnung mal wieder richtige Horror Atmo zu sehen und zu fühlen, aber die Realität sieht halt oft anderes aus, zugegeben die Sequensen fand ich ganz gut aber das wars auch schon.


    Der 1. eindruck als ich anfing zu spielen war, spiele ich hier ein Re Outbrake teil !! ?( nicht nur das ich die Steuerung zu überladen finde, und eine 360 grad umschau braucht kein Mensch ist das gefühl das es hier noch linearer zu geht als sonst hier ist nix mehr mit Rätzeln oder ich schau mich hier mal im Raum um, um zu schauen wo es lang geht.


    Nein, man bekommt alles schön gezeigt, also wo ist hier bitte dann die Herrausforderung, ich weis es ist nur ein Kurzer aussnitt des Spieles aber ich glaube das wird nix das Game, ich habe einfach nicht das gefühl ein Re6 zu spielen sondern eher Gears of War meets Call of Duty 10.000.


    Resident Evil ist Survival Horror und nicht baller alles weg was dir unter die Augen kommt. :noo: Ich werde es Kaufen, ich werde es spielen, ich werde entäuchter sein als beii Re5 !! :aargh1:

  • Ich werde es Kaufen, ich werde es spielen, ich werde entäuchter sein als beii Re5 !! :aargh1:


    Ich wette 10 Euro dagegen

    Es ist nicht das Schlechteste, eine Krähe zu sein... im Vergleich zu einem gefangenen Vogel, der vergessen hat wie man fliegt.


    Es ist mir lieber, wenn es mir als Krähe gut geht . . .

  • Immer dasselbe, auch bei Musik Album Snippets^^ Habe ich schon so oft mitbekommen, erst zu tode haten, trotzdem kaufen, evtl. feiern oder doch nicht so schlimm finden, durchzocken und dann im geheimen feiern und weiter flamen oder zugeben, dass man sich geirrt hat


    Am besten keine Demos und Snippets mehr rausgeben und die selben sind die ersten die dann jammern, warum es keine Demo oder Snippet gibt :P


    Das größte Problem ist einfach, wieder mal zuviel aufeinmal geändert für die meisten Geschmäcker und immer noch die Erwartung, dass ein 100 %iges Old School Resident Evil mal wieder kommt.


    Entweder einfach akzeptieren und anfreunden und konstruktiv kritisieren oder das Thema für sich abhaken und ruhen lassen^^

  • Wieder mal die Demo gezockt, 2 mal XD diesmal mit den neben charas, finde ich cool, dass die Waffen teilweise einstellbare Funktionen haben und man die Feuerrate bei paar ändern kann.


    Mit der Steuerung komme ich schon weitaus besser klar und ich mag sie, mit den ausweichen habe ich mich auch noch etwas mehr angefreundet und paar echt coole Manöver gestartet, like a boss.
    Und mir sind noch paar Dinge aufgefallen, die Gegner weisen Einschusslöcher auf und man kann Fleisch wegfetzen, ein paar habe ich nen Teil vom Rumpf weggeschossen, oder den Brustkorb auf geschossen, würde mich wundern, wenn die das wirklich uncut in D rausbringen... Die Demo is ja auch nicht hier released worden, wundert mich also, dass sie angeblich bei der Vollversion Gnade walten lassen :P


    Also mir gefällt es von mal zu mal auch mehr, nur mit den schießenden Gegnern werde ich nie klar kommen...
    Hatte bei Jake aber nen echt ekligen Bug, der Ustanak hat mich mit seinem komischen mechanischen Arm gepackt und ist dann normal weiter gelaufen mit mir in der Zwinge und ich nahm keinen Schaden, konnte mich nicht befreien und Sherry konnte mich nicht retten. Das Game lief ansonsten normal weiter, konnte sogar ins Menü und Seelenruhig Kräuter mischen XD
    Er konnte sogar Sherry noch mit dem mechanischen Arm packen, obwohl ich schon drin war und Sherry konnte sich aber befreien...Habe mir das 5 Minuten angeguckt und dann aus gemacht :P

  • Also ich muss sagen, dass ich sehr überrascht bin.


    Ich finde das Resident evil 6 definitiv das Zeug zum besten Resident evil der neueren Generation hat, die Atmo im Leon Level passt, die Story durch die vor Cut secens hat mich sehr neugierig gemacht und auch die Steuerung finde ich besser als in den letzten beiden Teilen.


    :thumbsup:

  • es geht bei der Steuerung nicht darum was ich wann drücken muss um ein bestimmtes Manöver auszuführen. Es geht um des Zusammenspiel von Kamera und 3rd Person View, das ist total schwammig und unpräzise. Man kann beim Sprinten keine feinen Richtungsänderungen vornehmen, einfach schwammig und matchig und längst nicht so präzise wie in RE5. Ich hab das mal mit Fadenkreuz getestet und ohne. Mit Fadenkreuz fällt das mMn nicht so auf, weil man einen Festen Punkt hat um sich zu orientieren, ohne fühlt es sich beschissen an. Beim Leon Part nimmt capcom einen krass an die Leine. 99,9% der Stühle stehen da wie Betonpfeiler, bis auf ein oder zwei, damit ich ja den langen Weg gehen muss, unlogisch. Mal darf Leon rennen, mal nicht. Für den storymodus mag das reichen aber mercern? und den Chris-part können sie bei mir rauspatchen


    PS: ich habe mir vorher kein Video zu den Gameplays angeschaut, bin völlig unvoreingenommen rangegangen und es hat mich null vom Hocker gehauen

  • Bei Leon ist es Extra so gewollt, mit dem manchmal nur gehen, denkt doch mal nach, es ist um eine Atmosphäre aufzubauen, als ob die das bei Mercenaries einbauen, omg. Das ist nicht mal mehr Kritik sondern schon rumgeheule, beim ersten mal fand ichs auch komisch und dachte ich find die lauftaste nicht, das ist nicht das erste Spiel in dem sowas als stilistisches Mittel eingebaut wird.
    Guck doch mal, enge Gänge, drückende Atmosphäre und Leon spricht mit Helena, kommt doch cool, wenn er dann nur geht und nicht hektisch rumläuft...


    und mitm hechten is doch vollkommen präzise...Die Schultertaste für die Waffe gedrückt halten, mit dem linken Controlstick in die gewünschte Richtung (nach hinten, vorne, links, oder rechts ) dann die Aktionstaste dazu und er hechtet in die gewünschte Richtung.


    Wenn man sprintet, ab gewünschten Zeitpunkt die Schultertaste für die Waffe drücken und er slidet geradeaus und man kann dann noch i-wie, sich dabei um 180 Grad drehen, wie hab ich noch nicht rausgefunden. Das is alles einfacher als ihr es darstellt, oder könnnt.
    Und mit dem sprinten, ja gut, bisschen blöd, dass das schwammig ist und man fast nur gerade aus läuft, aber innem fight hatte ich bisher gar nicht die Möglichkeit zu sprinten, weil das bisher enge Räume waren, von daher, was solls und im normalen Lauf sind die Charaktere gut steuerbar und auch schon ziemlich schnell. Die Kamera stört mich als einziges.


    Habe gestern im Vergleich RE 5 gespielt, da kam ich dann aufeinmal nicht mehr so klar und das Spiel wirkte auf mich aufeinmal schwieriger von der Steuerung und stumpfer. Das alles ist nur eine Art von Gewöhnung und die Steuerung gefällt mir immer mehr, je öfter ich die Demo zocke.

  • Jo ich kann das nachvollziehen @Wulv
    Hab die Demo nich gezockt aber es hört sich alles logisch und vertretbar an.


    Zum Sprinten: Naja wenn man full speed sprintet kann man auch nich wirklich so stark die Richtung ändern. Man sprintet ja eig immer geradeaus und nich um iwelche Kurven etc.. ( Musste nochnie sprinten aber is trotzdem ganz plausibel für mich^^ )


    Ich bleib dabei: Das Game wird fett! Ich weiss auch jetzt schon, dass das Einzige was mich stören wird, der dämliche KI Partner sein wird

    Es ist nicht das Schlechteste, eine Krähe zu sein... im Vergleich zu einem gefangenen Vogel, der vergessen hat wie man fliegt.


    Es ist mir lieber, wenn es mir als Krähe gut geht . . .

  • Der KI Partner ist wie bei Revelations, fällt eig. weniger auf, macht seine Arbeit und man braucht sich nicht um ihn kümmern. Nur wenn man im sterben liegt, oder Passagen alleine macht und der KI Partner muss einen decken is das bisschen nervig, weil der sich Zeit lässt, aber wenigstens fühlt man sich so etwas mehr alleine. Mehr als bei RE 5 bei dem der Partner einem an der Backe hing.


    Und hab gestern auch mal die Grafik zu RE 5 verglichen, is ja fast dieselbe, dachte bei RE 6 wär die schlechter, aber liegt wohl an den engen Bauten und der Kamera die näher am geschehen ist, als bei RE 5. Wenn man bei RE 5 auf die Texturen mehr achtet, merkt man, dass vieles auch nur aufgemalt is, wie Büsche, oder Bretter usw... Also auch kein Bump-mapping. Is mir zwar schon früher aufgefallen natürlich, aber diesmal hab ich noch stärker drauf geachtet

  • Die Steuerung ist absolut präzise. Nehmt euch mal die Zeit, mit den Einstellungen zu experimentieren. Wenn sie schwammig ist, liegt es nicht am Spiel, sondern am Spieler. Tipp: Man braucht die A-Taste nicht um zu sprinten. Einfach LS drücken, dann kann man mit dem rechten Stick die Kamera steuern.


    Zitat

    Wie macht man diesen Hechtsprung bei dem sich die Figur um 180 Grad dreht?


    Einen normalen Hechtsprung machen und dann den Stick sofort nach unten (also um 90°) drehen.