Im Remake von Resident Evil 3 wird der Mercenaries-Modus des Originals nicht mehr enthalten sein. Das schreibt nach Angaben eines Reddit-Nutzers das offizielle PlayStation Magazin in Großbritannien. Darüber hinaus will man bei der Neuauflage auch auf das Feature der Live Selections verzichten. Damals hatte der Spieler noch die Wahl, mittels Entscheidungen in Zwischensequenzen den weiteren Verlauf der Geschichte zu beeinflussen – wenn auch nur recht marginal. Trotzdem wird es damit im Vergleich zur Vorlage keine alternativen Endsequenzen mehr geben.

Schließlich haben die Entwickler offenbar noch aus dem Nähkästchen geplaudert und verraten, dass die KI von Nemesis verbessert wurde und jetzt auf den Routinen basiert, die man für den lästigen Tyrant aus dem Resident Evil 2 Remake verwendet hat.

Die Neuauflage von Resident Evil 3 erscheint am 3. April für PS4, Xbox One und PC. Neben dem Hauptspiel wird sie auch den neuen Mehrspielermodus Resistance beinhalten.

Quelle: 4players.de

Autor T-Vairus
Veröffentlicht am
Kategorien Allgemein
Ansichten 998