In jedem 4-gegen-1-Match beobachtet ein Mastermind-Spieler die vier Überlebenden durch ein Netzwerk von Überwachungskameras. Er versucht, ihnen immer einen Schritt voraus zu sein, um sie an der Flucht zu hindern. Der Mastermind legt Fallen, indem er strategische Karten ausspielt und so etwa Hindernisse entstehen lässt, Kreaturen beschwört, die Umgebung manipuliert oder Überwachungskameras als Waffen einsetzt. Zudem kann er Zombies direkt steuern. Mastermind-Spieler können sogar erstmals in der Serie in den grauen Mantel des Tyrant schlüpfen. Gleichzeitig müssen die Überlebenden miteinander kooperieren, um die Angriffe des Masterminds abzuwehren und „Rätsel-artige Missionsziele“ zu erfüllen, um den Schauplatz bzw. die Karte vor Ablauf der Zeit verlassen zu können. Jeder Überlebende verfügt über bestimmte Fähigkeiten, die dem Team helfen können, das düstere Experiment zu überleben.

Capcom entwickelt Project Resistance in Zusammenarbeit mit NeoBards Entertainment, unter Einsatz der proprietären RE Engine, die schon bei Resident Evil 2 (Remake) und Devil May Cry 5 eingesetzt wurde. Es wird für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.

Während der TGS kann dieses Arbeitsprojekt im Rahmen einer besonderen Early Access-Möglichkeit probegespielt warden. Zudem sind Mitglieder des Xbox-Insider-Programms und RE Ambassadors für eine Chance zur Teilnahme in der Closed-Beta-Phase für PlayStation 4 und Xbox One qualifiziert. Die Closed Beta läuft vom 4. bis zum 7. Oktober. Registrierungen für die Beta sind zwischen dem 11. und 18. September auf https://www.project-resistance.com/en/ möglich.

Quelle: 4players.de

Autor T-Vairus
Veröffentlicht am
Kategorien Allgemein
Ansichten 74