Beiträge von Stefan Losansky

    [quote='Schnuffell','index.php?page=Thread&postID=317352#post317352']Chester nahm Stefan Kim ab und hab sie auf seine Arme. Stefan wurde rot und sein Zorn kam zum vorschein. „Du gibst nie auf was? Du würdest alles tun damit sie dir verzeiht was? Ganz miese Tour Kollege!“ „Stef bitte, lass Ihn einfach machen bitte. Er hat recht ich brauche Ruhe.“ Kim bekam glasige Augen, die immer wieder zu fielen.[/quote] Boah wie ich diesen Typen hasse eyy -.- XYX Auch wenn das nur eine FF ist. Der Typ hat verschißen herr gott nochmal. Das ist echt eine Ganz Miese Tour -.- :evil: Jetzt mal im Ernst War mal wieder richtig Gut :D Da ich mich nicht dauernd wiederholen will weise ich nur auf meine vorherigen Posts hin ;)
    [quote='Schnuffell','index.php?page=Thread&postID=317337#post317337']Kim stand da, mit der Waffe zur Decke gerichtet sah sie wütend auf die beiden hinab. „Schön das ihr uns zeigen musstet das Jungs mit 12 nur noch wachsen![/quote] wow wow wow Chill mal deine Basis Ja.?! Und außerdem willst du damit ewta sagen dass ich dumm bin? Und außerdem wenn der Penner da so ne große Fresse hat muss diese eben gestopft werden. Weitere Kommentare über diesen *Bieeep* Spar ich mir da diese dann eh :censored: werden. Nein Spaß beiseite das Kapitel war mal wieder Top. Hätte auch nichts anderes erwartet. Gucken ob ich morgen den Epilog bei mir Poste. Hab im moment viel zu tun. Aber mach schön weiter ja?! und nicht schwächeln :D
    [quote='Schnuffell','index.php?page=Thread&postID=317209#post317209'][quote='Stefan Losansky','index.php?page=Thread&postID=317176#post317176']Ich weiß nich aber Deine FF Ist verdammt süchtig machend und das für dazwischen kriegste auch noch hin. Ich Vertrau dir da Voll und Ganz Darling XD[/quote] Danke babe :D haha ich hab heute abend warscheinlich etwas freie zeit da werd ich 1-2 kapitel fertig machen[/quote]Das hört sich doch mal gut an :D Freu mich schon drauf :nr1:
    [quote='Schnuffell','index.php?page=Thread&postID=317167#post317167']Stefan lachte plötzlich. „Als ob du auf mich schießen würdest.“ „Wie kommst du darauf das ich es nicht tun würde?“ „Weil du mir vor knapp 3 Stunden den verdammten Hintern gerettet hast. Meine Fresse Mädchen ich dachte du wärst Tot.“ „Ich und so schnell Tot? Ich bitte dich du kennst mich doch.“ Die beiden fielen sich plötzlich in die Arme und lachten, Melody verstand die Welt nicht mehr. „Was geht hier vor ?“ Stefan ließ die Junge Frau los und strahlte Melody an.[/quote]Ja siehst du? Ich kenn dich verdammt gut. Und wir beide als Tag Team passt irgendwie auch voll. ^^ Die Geschichte wird mit jedem Kapitel Spannender :thumbup: Weiter so Bloß nicht nachlassen :D
    Ok dann wollen wir mal Endspurt Letztes Kapitel mit dem [color=#00ff00][u][i][b]Good Ending[/b][/i][/u][/color] Finales Kapitel 10 [color=#990099]Showdown auf den Dach[/color] 26. September 1998 Raccon City, Hospital Dach 6:24 Der Tyrannt war nun noch größer und breiter geworden als zuvor. Während er sich langsam auf ThePlay und Schnuffel zu bewegte. Es entbrannte ein Heißer Fight zwischen ihm und den Tyrannten. Sie waren beide Gleichauf. Das aber nur durch das Adrenalin, was ThePlays Körper Produzierte. Er schaffte es sogar, den Tyrannte 3 mal in den Kopf zu schießen, was ihm aber nicht sonderlich viel Ausmachte. Stefan musste alles auf eine Karte setzen. Der Sprit des Helis reichte für Vielleicht noch 4 Minuten und dann müsste Hunk losfliegen. Der Tyrrant War Blutdurstig und er wollte ihn Töten. "Du mieser Hund machst mir mein Leben nicht Kaputt!!!" Stefan Stürmte auf den Tyrrant zu, in der Hoffnung, Kim würde die gelegenheit nutzen um die Strickleiter zu Heli empor zu klettern. Schnuffel tat dies auch. Nun zog Stefan seine Granate. Sein Ziel war das Loch, wo sich das herz des Tyrranten befand. Dass Loch war groß genug um die Granate darin zu Deponieren. Während er auf das zehn Meter entfernte Monster zu rannte, Produzierte sein Körper so viel Adrenalin, das es schon fast Lebensbedrohlich war. Aber es verschafte ihm auch die nötige Raktionsschnelligkeit, Um den Angriffen und Schlägen des Tyrrants Auszuweichen. Dann schaffte er es: In einem Moment der Unachtsamkeit rammte er ihm die Granate is Herz und zog den Sicherheitshebel. Der Tyrant schrie und versaetzte Stefan so einen Schlag, das dieser über das gesammte dach Flog, was aber das beste war was passieren konnte. Denn so war er jetzt zu Weit entfernt, um noch Schaden von der Explosion zu nehme. Als er landete, hörte er die Explosion und Spürte, Wie seine Knochen brachen. Dann sah er Wie der Tyrannt in Tausend Teile Zerfetzt wurde. Es war vorbei. Hunk landete in der Zwischenzeit und trug danach mit Kims Hilfe den Verletzten Stefan in den Helikopter. Als alle in drin saßen, Flog HUNK Los während Schnuffel Stefans Wunden versorgte. Danach konntens sie das erste mal in dieser Woche schlafen. Sie Waren entkommen. Sie schliefen auch direkt ein. Sie merkten schon gar nicht mehr, wie der Helikopter auf die aufgehende Sonne zuflog. Nun waren sie Frei. Endlich Frei. 1. Oktober 1998 Paris, Firmensitz von Umbrella Europa, Früher Morgen Mr. Spencer beobachtete in seinem Büro via Satellit den Untergang von Raccoon City. Er hatte viele Verluste gemacht durch den Verlust von Nemesis, dem Tyrannten und auch seine Kampfdaten. Aber er hatte etwas wichtiges gewonnen was ihn all seinen Zorn fast vergessen ließ. Der G-Virus von Birkin. "Endlich habe ich ihn. Endlich ist der G-Virus hier. Was mann alles damit erreichen kann!?" Spencer war Glücklich. Jetzt würde es wieder aufwerts gehen acuh wenn Umbrella schon so gut Wie Tod War. wenigstens er hatte was er wollte. nämlich Macht und Ruhm. "Jetzt bin ich der Gott. Ich ganz allein!! Hahahahahaa..." Das war das Ende der Menscheit. Damit war das Schicksal besiegelt. Morgen gehts dann mit dem Epilog: Unerwarteter Nachgeschmack weiter ([color=#ff0000][u][i][b]Bad Ending[/b][/i][/u][/color]) Wenn ihr wollt kann ich mehrere Epiloge/Bonus Epiloge machen (CJ müsste das noch kennen :rolleyes: ) Sorry das das Endkapitel so kurz ist. Hatte das schon Fertig aber als ich auf abschicken drücken wollte ist das I-net abgekackt. Also nochmal Sorry. Hoffe das euch der Epilog entschädigt :D
    [quote='Schnuffell','index.php?page=Thread&postID=316967#post316967']Super sache :D ich dachte garde schon so "OMFG stefan und cj fressen mich auf :O" aber zum glück wars nicht so! ich bin ja für ein good ending obwohl ein bad ending bestimmt cool wäre hmmmmm ...... was sagt denn meister CJ dazu?[/quote] Wenn der mal wieder Online kommen würde könnten ers uns ja sagen. Aber da er nicht online ist müssen wir eben warten. Und damit das warten etwas schneller vergeht, Poste ich schon mal das (Vorerst) Vorletzte Kapitel. Kapitel 9 [color=#990099]Der Anfang vom Ende[/color] 26. September 1998 Raccoon City, Ema Street 5:13 Uhr Stefan und Kim hatten beschlossen, Hunks plan in die Tat umzusetzen. Sie waren schon ca. 1 Mile gelaufen, Als es Rumoren hörten. "Was war das?!" Sie fingen an, sich hektisch umzuschauen. "Keine Ahnung. Ich schätze mal, das wieder mal ein Auoto oder so etwas explodiert ist." "Warscheinlich hast du recht. Aber lass uns trotzdem Schnell weiter. Ich fühl mich unwohl." Schnuffel wurde unruhig. Sie beschlossen weiter zu gehen. Nach ca. 100 weiteren Metern rumorte es erneut. "Da war's schon wieder. Stefan Ich glaube kaum, das es wieder ein Auto war." Jetzt war Schnuffel komplett Unruhig und Nervös. "Ich glaube, uns erwartet etwas ganz großes." Stefan sagte dies mit Desinteresse in der Stimme und dabei schaute er in die Richtung aus der er das Rumoren vermutete." Dann geschah es. Ein 3 Meter großes Monster kam aus einer Seitenstraße gesprungen. Es hatte noch ähnlichkeit mit einem Menschen. Wenn man von der Klauenhand und dem nach außen stehenden Herz absah. "Ohhh Scheiße.... Ein TYRANT." Stefan war geschockt. Er hatte die ganze Zeit gehofft, dass das, was jetzt kam, Vermieden werden konnte. Doch jetzt war es Passiert. Der Tyrant hatte sie aufgespürt. Und er war Blutdurstig. Bevor die beiden noch etwas sasgen konnten rannte der Tyrant schon auf sie zu. Er wollte sie Töten. Hier und Jetzt. Sie hatten keine Chance. Sie mussten Kämpfen. Auf Leben und Tod. Stefan reagierte nicht. Er blieb Stehen, während Schnuffel rannte. Als sie sich umdrehte, war der Tyrant nur noch ungefähr 10 Meter von ihm enfernt. Sie brüllte, das er Ausweichen solle. Doch er reagierte nicht. Er schloss seine Augen und gerade Als der Tyrrant ihn Umbringen Wollte, tauchte er unter seinem Schlag weg. Während er das Tat, zog er seine Eagle und Schoß auf sein Kopf. Der Tyrrant heuelte Kurz auf, doch setzte sofort nah, in dem er nach Stefan schlug. Er erwischte ihn am Rücken. "Ahhhhh" Stefan schrie auf, denn der Schnitt brannte verdammt nochmal wie hölle. Selbt seine Kevlar-Weste hatte dies nicht überstanden. Nun wurde Stefan wütend, Er stand auf und Nahm Allen mut zusammen, bevor er seinen plan in die Tat umsetzen konnte. Er brauchte Zeit. Nur 3 Sekunden würden ihm reichen zum Überlegen. In der Zwischenzeit sprang der Tyrrant nach oben und landete 10 Meter vor Kims füssen die wiederrum mindestens Hundert Meter von Stefan entfernt war. "Verdammt Weit" Dachte er mit einem Zorn im Bauch, der Sogar steine schmelzen ließ. Währendessen zog er seine Dragunov und begann auf den Tyrrant zu Zielen. Verdammt er drehte ihm den Rücken zu. "Rkkk los Kim lauf in meine Richtung ich geb dir deckung!!! Rkkk" Sie hatte keine Zeit zum Antworten, Sie hatte ja noch nicht mal Zeit zum Denken. Denn das Monster saß ihr im Nacken. Aber sie drehte, wie stefan es gesagt hatte, um und lief in seine Richtung. Nun setzte der Tyrrant zum Schlag an, unter den Schnuffel aber in Letzter Sekunde wegtauchen konnte Nun war der Perfekte Augenblick. Schnuffel lag am Boden und der Tyrrant war voll und ganz auf sie fixiert. Stefan Visierte kurz an und murmelte ein Stoßgebet. Er hatte nur die Chance. Nur diese eine. und wenn das nicht klappen würde, wäre Schnuffel Tod und er würde sich ewig die Schuld dafür geben. Dann schoss er. Es waren nur Sekunden, in der die Kugel auf das Monstrum zuflog. Aber es waren die Längsten sekunden in ThePlay's Leben. Der Tyrrant holte nun zum alles entscheidenen Schlag aus. Schnuffel schloss die Augen. Ihr ganzes Leben zog nochmal in Rewiev an ihr vorbei: Ihre Kindheit, Ihr Leben als Teenager, ihre erste Große Liebe Und wie sie zum U.B.C.S kam und Stefan kennenlernte. Er war ihr ein richtig guter Freund geworden in dieser einen Woche. Dann hörte sien einen Schuss und öffnete die Augen. Der Tyrrant stand immer noch mit angewinkelter Klauenhand da. Doch er Tat nichts. Da. Auf einmal lief Lila Blut aus seinem Herzen. Sie konnte es nicht Glauben. Stefan hatte es geschaft. Er hatte den Tyrranten getötet oder? Dieser kippte nun nach hinten um und blieb dort Liegen, während eine Lila Blutlache den Boden um Seinen Körper herum verzierte. Sie stand auf und sah zu Stefan. dann sah sie, wie auch er Umkippte. Sofort rannte sie Los. Als sie bei ihm angekommen war krümmte er sich vor Schmerzen. Schnuffel sah den Schnitt an seinem Rücken und untersuchte diesen sofort. Um die Wunde herum hatte sich sofort eine Entündung ausgebreitet. Sie konnte förmlich Spüren wie seine Wunde pochte. "Warte ich verarzte dich." Darraufhin holte Schnuffel einen Verband und einer Art Infektionsalbe aus ihre Sanitätstasche. "Vorsicht das brennt jetzt kurz" sagte sie, während sie ihm die Salbe auf die Wunde schmierte. "Arrrrrrgggghhhh" Stefan schrie vor Schmerz Als Schnuffel fertig war, half sie Stefan hoch und redete auf ihn ein. "Komm schon du musst durchhalten." "Ja Ich... Versuchs." sagte Stefan mit ächzender Stimme. Dann machten sie sich auf den Weg zum Hospital. 26. September 1998 Raccoon City, Raccoon Hospital Dach 6:22 Uhr Komisch. Sie hatten es fast geschaft. Eigentlich war daran nichts Merkwürdiges aber es ar schon komisch, das sie seit dem Angriff des Tyrranten auf Keinerlei Zombies oder B.O.W gestoßen waren. Dann hörten sie auch schon HUNK mit dem Helikopter. Es war ein Helikopter des Raccoon 7, dem größten Nachrichten-Sender Der Stadt. "Endlich. Wir haben es geschaft." Schnuffel musste lächeln. Zum ersten mal in dieser Woche musste sie Lächeln. Gerade Als HUNK Landen wollte, passierte das Unausweichliche. Der Tyrrann, den sie scheinbar getötet hatten. War noch am Leben. Und er wollte Rache. Bittere und Tödliche Rache.....
    Nochmals danke von mir, dass du dir die ganze Mühe machst. Ist echt Nobel von dir :thumbs5: . Und das mit Gimp find ich auch gut, weil ich ja mit dem Programm arbeite :rolleyes: Und achja bevor ichs vergesse: Hetz dich nicht so :D
    So geht jetzt schon weiter Kapitel 8 [color=#990099]Unerwartetes Wiedersehen[/color] 26. September 1998 Raccoon City, Apple Inn 2:27 Uhr "STEFAN" "Hay Kim. Lang nicht mehr gesehen." Schnuffel war überrascht. Sehr sogar. "Du...Du...Du...Das geht nicht, dass kann nicht sein?! Du bist Gestorben! Du warst Tod!?" Stefan begann ihr die Story zu erzählen. "Nein. Ich hab es Überlebt. Kurz nachdem du die Kannalisation verlassen hast und ich eigentlich schon Klinisch Tod war, kam eine Gruppe, die sich der Raccoon City Wiederstand nennt, vorbei und hat mich aufgesammelt. Ich habe all das schon garnicht mehr mitbekommen. Das einzige was ich weiß, ist, dass ich vor ca. einer halben Stunde aufgewacht bin und dich gesucht hab. Und jetzt hab ich dich gefunden. Was ist eigentlich mit deinem Funkgerät?" "Es ist hinüber. Als ich die Kannalisation verlassen habe, bin ich kurz vor dem Apple Inn ausgerutscht und aufs Funkgerät gefallen. Seitdem höre ich nur noch Rauschen." Schnuffel's Stimme klang so Monoton, als wäre sie ein Computer. Sie konnte all das immernoch nicht verarbeiten. "Gib mal her." Stefan baute das gesammte Funkgerät auseinander, Prüfte einige Kabel und baute es wieder zusammen. "Hier. Es war nur ein Kabel lose." Ein breites Grinsen machte sich in seinem Gesicht breit. Sie unterhielten sich noch ein Bisschen über das zuletzt geschehene und beschlossen Kurz darauf. Erstmal eine Runde zu schlafen. Ausserdem einigten sie sich, das Stefan zuerst Wache schieben sollte. Schnuffel schlief beruhigend ein. Gegen 5:21 wachte sie auf und merkte, das Stefan weg war. Sie suchte ihn, aber finden konnte sie ihn trotzdem nicht. Sie zog ihre Desert Eagle und betrat den Langen Korridor. Im Dunkeln konnte sie die Umrisse zweier Schemen entdecken. Als sie genauer Hinsah entdeckte sie Eine Polizei-Uniform und die U.B.C.S Uniform von ThePlay. Nun stand sie weniger als Zwei Meter von den Beiden Weg. "Stefan? Ach hier bist du. Ich dachte schon, dir wär was passiert." Nun drehte er sich um und das was Schnuffel sah, konnte sie nicht glauben. Seine haut war Gräulich und seine Augen waren Milchig Weiß. ER war einer von denen geworden. "Nein, Nein,bitte nicht, NEIN!!!" Nun drehte sich auch der andere um und Schnuffel kam ihr letztes Essen wieder hoch. Es war CJ oder zumindest das was noch von ihm Übrig war. Die beiden Schlurften nun auf ihre ehemalige Freundin zu. Sie zog ihre Waffe, entsicherte sie und.... Garnichts. Sie konnte nicht Schießen. Sie hatte keine Kraft dafür. Stefan und CJ Ließen sich nun nach vorne Fallen und Gruben ihre Fauligen Zähne in Schnuffels Fleisch, so das das Blut nur so herrausspritzte. Die beiden Zombies zerissen ihren Körper wie ein Blatt Papier. Ironie. Ironie war das richtige Wort. Getötet von den Menschen, die ihr am meisten was bedeutet haben..... Schnuffel schreckte hoch. Sie war Schweißgebadet. Seit 2 Tagen hatte sie diese Paranoia Attacken. Stefan kam auf sie zu. "Wie gehts dir? Ist alles in Ordnung?" Kim fing nun bitterlich an zu Weinen. "Ist ja schon gut. Es war nur ein Traum. Es war alles nur ein Traum." Als er das sagte, fragte er sich selber, ob nicht das, was sie grad durchmachten, auch nur ein Alptraum war. Innerlich hoffte er es. Später, die Zeit kam ihm ewig lang vor, hatte sich Kim wieder beruhigt. "Ich werde Paranoid!" Schnuffel sagte dies mit einer erstaunlichen Gleichgültigkeit in ihrer Stimme. "Du wirst nicht Paranoid. Glaub mir. Dein Unterbewusstsein spielt dir einen Streich! Weiter nichts." Stefan nahm Kim ihn den Arm und redete beruhigend auf sie ein. Sie blieben eine Zeit lang in dieser Haltung. Nach gefühlten Stunden knackten auf einmal beide Funkgeräte auf. "Rkkk Schnuffel, ThePlay bitte melden Over Rkkk" "Hier Schnuffel und ThePlay, wer spricht da? Sofort Identifizieren! Rkkk" Stefan war bei der Durchsage sehr Routiniert. So wie er es gelernt hatte. "Rkkk Hier ist HUNK Rkkk" Schnuffel riss ThePlay das Funkgerät aus der Hand. "Rkkk Hier Schnuffel. Hunk sie leben noch!? Rkkk" "Rkkk Ja ich lebe noch. Und jetzt zum Thema: Ich konnte den G-Virus sicherstestellen und ich habe einen Helikopter Organisiert. Wo genau befindet ihr euch? Rkkk" "Rkkk Wir sind im Apple Inn. Ca. ne 1/2 Mile vom RPD entfernt. Rkkk" Nun übernahm Stefan wieder das Reden. "Rkkk Negativ! Dort kann ich nicht Landen. Begebt euch zum Raccoon Hospital. Ca. 2 Milen Nördlich von euch Müsste es befinden. Ihr müsstet in einer Stunde da sein, weil mein Sprit sonst nicht reicht. Rkkk" "Rkkk Was ist mit dem Raccoon Collage oder dem RPD? Rkkk." "Rkkk Negativ! Beim R.P.D befindet sich schon ein Evakuirungs-Hubschrauber, und beim Collage befindet sich das Alpha-Team unter der Leitung von Nicholai Ginovaef. Dies fällt deshalb weg, weil ihr beide Offiziel Tod seid. Also Los Jetzt wenn ihr überleben wollt Rkkk" "Rkkk haben Verstanden. Machen uns jetzt auf den Weg. Over and Out Rkkk" Kim und Stefan sahen sich an. "Also gut. Na dann los." Da wir uns schon so gut wie dem Ende nähern, möchte ich wiisen, ob es ein [color=#00ff00][size=18][u][i][b] Good Ending[/b][/i][/u][/size][/color] Oder ein [color=#ff0000][size=18][u][i][b] Bad Ending[/b][/i][/u][/size][/color] geben soll. Desweiteren könnt ihr gern vorschläge machen, ob es noch weiteres zu dieser FF geben soll (Sprich Epilog, Bilder von Personen, Karten usw. geben soll) Gruß "ThePlay"
    [quote='Schnuffell','index.php?page=Thread&postID=316876#post316876'] auf jeden wuhu haha das apple inn ist doch ne location aus teil 3 und aus outbreak file 1 oder [/quote]Jop ist es und es ist mein Absolutes Hass kapietel XYX Aber ich bin nach deinem Spruch "Fühl dich gedrückt und geknuddelt" Viel zu gut gelaunt um mies drauf zu sein :D
    Kann ich machen EDIT: Hier wiedermal ein kleineres Kapitel Kapitel 7 [color=#990099]Bitteres Erwachen[/color] [color=#990099] [/color] 26. September 1998 Raccoon City, Irgendein Haus, Unbekannte Uhrzeit "Er wacht so langsam auf." "Geht auf seite. lasst mich ihn ansehen." "Ja Sir." "hmmm Er ist Stabil." So langsam wachte er auf. Auch wenn er jetzt nur alles verschwommen sah. "Wo...Wo bin ich?" "Sie sind In Sicherheit" "hää?" "Ja sie sind hier bei uns in Sichherheit. Wir haben sie in der Kannalisation gefunden. Sie waren ziemlich übel zu gerichtet. Sie wären fast verblutet. Aber dank der Super leistung unserer Ärzte sind sie noch am Leben. Wir haben sie sozusagen wieder zusammengeflickt" Jetzt wurde Stefan einiges klar. Er erinnerte sich daran, dass er mit Schnuffel in der Kannalisation war. "was wollten sie eigentlich in der Kannalisation?" "Ich war mit meinem Partner auf dem Weg zum Apple Inn. Unterwegs, Ich glaube unterhalb der 53th wurde sie von einem Licker angegriffen. Wir konnten den Angriff vereiteln, wobei ich mir aber einige Verletzungen zugezogen habe. Wo genau befinden wir uns eigentlich? Ich muss sofort zum Apple Inn!!" "Sie haben Glück Mister. Wir befinden uns nicht weit davon entfernt. Sie laufen ca. 5 min bis dort." "Ja in welcher Richtung?" "Sie gehen hier raus u nd dann einfach in Nördlicher Richtung der Straße folgen. Sie haben einen Kompas?" "Ja ich habe einen. Und Ich mach mich jetz sofort auf den Weg. Ich muss zu meinem Partner. "Ja aber wir haben 2:00 Uhr nachts." "Das hält mich nicht davon ab. Ich muss zu meinem Partner." "Ja sie sollten sich mit den Verletzungen schonen." "Nein ich muss. Ich kann meinen Partner nicht im Stich lassen nicht schon wieder." "Ok dann wüscht ihnen der RACCOON CITY WIEDERSTAND Viel Glück" Daraufhin verabschiedete er sich mit einem trocken Ciao, was mit einem Lautstarken Adiue beantwortet wurde. Auf dem Weg zum Apple Inn traf er kaum auf Zombies, was sogar ganz gut war wegen seiner Verletzungen Nach tatsächlich gerade mal 5 Minuten erreichte er erschöpft sein Ziel. Seine Verletzungen waren doch schwerer als erwartet. Er wusste nicht genau, wo sich Schnuffel aufhalten würde. Dann viel ihm ein, er hatte ja noch sein Funkgerät. "Oh man bin ich blöd." "Rkkk hier ThePlay bitte melden Over Rkkk" "Rkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkkk" "Rkkk bitte Melden Over Rkkk" "RKKKKKKKKKKKKKKKKKKKKKKK" "Rkkk BITTE MELDEN Rkkk" Doch wieder ertönte nur ein schlichtes Rauschen "Verdammt" Er wusste nicht was er tun sollte. Das Glück schien verlassen zu haben. Da er nicht wusste wo er hinsollte, entschied er sich, erstmal Ins Apple Inn zu gehen. Nach einigen Minuten oder Stunden, er wusste nicht, wie viel Zeit vergangen war, fand er sich im Büro des Geschäftsführers wieder. "Gibts denn hier kein Telefon oder eine Funkanlage?" Stefan war Wütend. Er begann weiter zu wühlen und fand wenig später einen Interessanten Brief. Während er diesen Las betrat eine Person den Dunkelen Raum. Stefan fuhr blitzschnell mit gezogener Waffe herum, was seine Schmerzende Seite ihm direkt Quitierte. Nun zog sein Gegenüber eine Taschenlampe und leuchtete ihn an. "STEFAN?!" " Hay Kim lang nicht mehr gesehen."