Beiträge von Leon.89

    Keine Ahnung. Ich muss sagen die Story von Resident evil wurde ab dem ersten Teil bis zum 6 ten immer dämlicher und für mich uninteressanter. Ich mein im ersten, zweiten und dritten Teil war das ganze wenigstens noch halbwegs ernst und die Charaktere zwar von einer Spezialeinheit aber keine Actionheld Rambos. Aber als sie in 4 plötzlich DIE Tochter des PRÄSIDENTEN und dann noch den anfänglichen Polizisten der ganz plötzlich Agent des Präsidenten geworden ist in son kleines Dörfchen platziert haben war es mir storytechnisch definitiv zuviel. So sehr ich die Teile auch toll finde, aber die Story und besonders die Helden fand ich ab da immer uninteressanter und das wurde mit Sheva oder dieser Helena nicht besser, erst recht nicht weil alle irgendwie miteinander zu tun hatten aber nie wirklich emotionales Feeling geherrscht hat sondern eigentlich immer der Held sich durch die Horden manövriert hat in bester Rambo Manier (zumindest ab der Insel in Resident evil 4). Finde den neuen Schritt gar nicht schlecht. Hätte mir persönlich sogar ein komplettes Reblot gewünscht denn die Story hat sich meiner Meinung nach ab Teil 6 komplett ins Aus geschossen mit ihren Biowaffen Terroristen Geschichten. Und der Nagel auf dem Kopf war dann der mutierte Actionman Wesker Junior in Resi 6 mit dem Motorrad omg da hast dann komplett aufgehört. Vor allem war kein Randcharakter wirklich interessant. Der tiefgründigste Character war in meinen Augen Billy mit seiner Vergangenheit und seiner charakterlichen Wandlung aber alle anderen waren zu stereotyp. Hab die Teile nie wegen der Story gespielt ehrlich gesagt. Hoffe zumindest das Teil 7 nur noch randweise mit den Leuten von früher zu tun hat oder das da wenigstens mal welche etwas genauer umschrieben werden (ok ist ja kein Rollenspiel aber etwas mehr emotionale Bindung reißt nebenher jede Menge Flair mit um den Spieler noch tiefer ins Geschehen zu ziehen und ihn mitfiebern zu lassen. Die Atmosphäre ist erstmal das A und O und das gezeigte find ich weitaus atmosphärischer als alles nach dem Schloss in Re 4. Finds gut das Cancom das scheinbar wagt. Hab jetzt auch gelesen das n Atemsystem ebenfalls wie Waffen bzw kämpfe etc. ebenfalls Teil haben im fertigen Spiel. Könnte mir das vom Gameplay mit wenig Munition ETWAS wie Condemned vorstellen. Hoffe nur das der Fokus auf Schusswaffen liegt und man sich nicht plötzlich durch angeblich Louisiana knüppeln kann.
    Hmm.ok third person wäre schon toller, aber wenn sie das in ego ansicht lassen ist es ok solange es zumindest trotzdem schusswaffen und ein inventar und munitionsknappheit gibt. Das ganze sieht zwar wie outlast aus aber fürn AAA Titel muss da schon mehr Gaming möglichkeit bestehen wie item sortieren Schießen bzw kämpfen Lebensanzeige Kräuter (sind ja auch schon bestätigt) etc. Wenn der Held dann evtl noch n Cop oder so ist wäre ich denk ich trotz allem erstmal zufrieden aber mal abwarten.Am Besten Leutnant Coen :D. Muss sagen die Panzersteuerung etc muss wirklich nicht mehr unbediengt sein, bzw. vllt im Resident evil 2 Remake aber wenigstens sieht das hier nach subtilem Horror aus mit Atmosphäre.Alles besser als diese Shooter Action Einlage wie bei 5 und 6 (bzw fing fand ich ab der Insel in Resident evil 4 an) ::knueppel1:
    Hallihallo, Lange nix mehr hier reingeschrieben hatte irgendwie meine Daten verlegt :D. Also ich muss ja mal ganz ehrlich sagen ich bin zwar auch skeptisch aber das macht Laune auf mehr. Angeblich ist es ja auch schon bestätigt das es zeitlich nach dem 6 ten Teil angesiedelt ist. Hoffe nur man hat trotzdem Schusswaffen und Munitionsknappheit. Outlast zB hat mir viel Spaß gemacht aber als ein AAA Titel wäre mir das definitiv zu wenig Spiel, so ohne Inventar, Aufleveln (muss nicht zwingend), Item, Waffen ressourcing. Glaub so ne Menge wie in Teil 1 wäre supi (Hauptsache nicht wieder halbbare Waffen auflevelei wie in Resi 6, da fand ich das Inventarsystem am gruseligsten vom Spiel ^^. Die VR Unterstützung hoffe ich auch steht nicht im Hauptfokus da es denk ich sowieso nicht soviele geben wird die sich eine solche Brille zum Release angeschafft haben oder werden. Third Person wäre das Optimum (oder zuschaltbar) aber wenn alles andere stimmt komm ich auch mit der Ego Perspektive klar (ssl kämpfen oder Schießen muss schon sein). Bin auch n riesiger Fan von den 3.5 Versionen also bssl übernatürlicher Kram oder psychologischer Horror (von mir aus auch durch Halluzinationen wegen Viren) macht das ganze auch wesentlich gruseliger, denn ich glaub nicht das man die Leute heutzutage noch mit stumpfen Zombies oder schleimigen Biowaffen hauptsächlich begeistern kann. Erst recht weil das ganze wieder viel subtiler rüber kommt und nicht voller Explosionen und Schießeinlagen zu stecken scheint. Hoffe vor allem das sie die Atmosphäre aufrecht erhalten können und die Action etwas zügeln, denn da ist weniger oft mehr. Naja mal abwarten wenn es demnächst mal richtiges Material gibt und nicht nur n Werbeteaser bzw. Demo die eigentlich nur die angewandte Technik zeigen soll Weiß man denn schon ob das eigentliche Spiel auf jeden fall nur First person ansicht hat oder evtl auch third Person ? Anja und sorry für die Rechtschreibfehler, hatte es ein wenig eilig :P. :stick:[size=10] [/size]
    Hmm naja schauen wir doch mal wie gut resident evil revelations auf den Konsolen ankopmmt, und ob dann Capcom endlich aufwacht und einsieht das Resident evil für Survival Horror steht und nicht für Call of Duty: Zombie Massaker. Ne Neue Story, neue charactere (muss auch nicht unbediengt sein) aber gute Athmosphäre, schaurige Orte und hoffentlich keine Urcousine von Umbrella in der wieder mit Biowaffen rumexperimentiert wird :p. :modo: . Am besten orientierung an Resi 1 und 3.5 ;). Wernns wieder sowas wie resi 5 und 6 wird dann :puke:
    Hey Leute, Sry aber ganz im enrst hab jetzt gerade fast die so hoch gelobte Leon kampagne durch (bei den anderen weiß ich gar nicht ob ch die spielen will^^) und muss sagen pfui! Ich weiß noch was für ein Schauer mir schon über den Rücken gelaufen ist als die ersten Bilder der Resident evil 4 Beta in diversen Magazinen zu sehen war, man war das schön :). Die Atmosphäre der Trailer bzw der Hook- man Demo waren echt einzigartig, nicht zu abgedreht wie silent hill aber dennoch ein richtiges guter Forsatz mit vielen coolen Ideen. Ab dem Zeitpounkt wo sie das Spiel zum Pseudo Panik Kettensägenmann game gemacht haben ging es meiner Meinung sturzmässig Bergab. Hatte ja schon Hoffnungen das die Entwickler sich ein Herz gefasst haben und alte Tugenden die die Serie eigentlich so populär gemahct haben wieder aufgreifen (zumindest hörten sich die ersten Interviews so an) doch selbst bei der angeblich "gruseligsten"Kampagne, der von Leon will die Atmosphäre nicht mehr rüber kommen. ein Düsteres Resident evil 5, wow, selbst hier ist noch immer viel zu viel Action, die ganzen Explosionen etc, zudem wollen mir auch die Schauplätze nicht so recht gefallen (was ja jeder anders sehen mag). Iwie fand ich die "Kathedrale, drunter Labor, drunter Höhlen, drunter Katakomben drunter see" nur billig zusammen geschustert und dramatik kommt kaum auf weil die Geschichten belanglos zusammen geschustert sind. Wen interessiert Simmons oder igend ein Mutant Karatekämpfer wie jake? wo ist der Survival Horror?! wo sind die düsteren Gänge die Schockmomente und die langsam steigende Spannung? Auch das wäre alles möglich im Koop Design. Naja könnte noch einiges dazu sagen aber mein Fazit: hoffentlich fallen die Resi Entwickler mit dem Teil endlich auf die schnauze und erkennen endlich das sie zu den Wurzeln zurück müssen, allein shcon für die Fans die Resident evil zu dem gemacht haben was es heute ist eine extrem populäre Serie die leider mehr und mehr im Mainstream shooter koop game genre untergeht. Lg :nr1:
    keinelust mehr zu schreiben ? diese 3.5 demo wurde doch damals shcon offiziell gezeigt oder? ich frage mich .. es gibt doch bestimmt eine möglichkeit an die ran zu kommen .. iwie oder ? ^^ ;)
    Persöhnlich mag ich diese Horror Taschenlampen gruselatmosphäre viel lieber als irgend ein Panik action "Horror" wenn man dabei überhaupt von Horror reden kann :P jedoch gibt es kaum gute Spiele für Ps3 und die 360 die in der Art sind, darum frage ich mich wieso niemand auf die Idee kommt diese Lücke mal wieder richtig aus zu nutzen. Silent Hill ist mir persöhnlich zu abgedreht mit dieses komischen Viechern und der Möglichkeit sich quasi durch das ganze Game durch knüppelnzu können mit iweclhen Stahlrohren etc.^^. Die Subtile Mixtur die man in 3.5 gesehen hat wäre für mich persöhnlich das Non- Plus Ultra gewesen was sie aus Resident evil geschaffen hätten, aber naja wer wieß vllt geht Capcom ja mit dem 6ten Teil wieder in diese Richtung. Für mich ist besonders die Atmosphäre eines Spieles entscheidend gerade bei Horror Games, Da zB Afrika eigentlich fast imme sonnig ist gab es für mich keinen einzigen Moment wo Resident evil 5 nur annähernd einem Horrorspiel geähnelt hat... schade eigentlich bei der tollen Technik und dem Gameplay. Und auch wenn man diese Kulisse wie ein Herrenhaus oder ein Schlß oder was auch immer das in der Beta darstellen sollte shcon im 1.Resi Teil leicht genutzt wurde, so wird diese Kulisse doch eiegntlich nie langweilig :) Allei schon das Gewittern im Trailer hat mir ne Gänsehaut eingejagt xD. Hat jemand vllt noch alle Informationen über die Beta ? weiß zwar nch viel aber würde mir gerne noch einmal durch lesen was Capcom damals geplant hatte und jetzt in den Adennen verschwinden lassen hat^^ ?
    also ich finde auch diese ausrede von Capcom das Geistervisionen etc. nichts mit Re zu tun haben für ein wneig zu banal, denn schließlich hat Residnet evil 4 so wie es jetzt ist auch nicht sonderlich viel mit den alten Teilen gemeinsam. Resident evil stand für mich besonders für Horror, gruseligen ungemütlichen Stellen und Schockeffekte und nicht für geballte Action mit irgendwelchen Halb Supersoldaten die Karate können und gleich ganze Armeen auslöschen^^ ganz erlich da hätte die beta weit aus mehr dmait zu tun gehabt als das jetzige Konzept .. aber gut man kann es ihnen wohl nicht verübeln den so ist es auch für casual gamer gemahct, sodass auch ballerfreaks ihren spaß haben und sie so mehr Umsatz machen können. Tschuldigung aber ich find es ienfach schade wie stark der Profitgedanke gute Ideen zerstören kann (was jetzt nicht unbediengt nur auf dieses Beispiel gemünzt ist). aber wer wieß .. mal sehen was sie bei Residnet evil 6 machen (Bitt enicht erstz in 8 Jahren :(. Ich habe das Gefühl das Spiele von damals mit mehr Mühe programmiert wurden. Man hat deutlich gemerkt wieviel Liebe die Programmierer slebt in ihre Entwicklung gesteckt habe, darum bin ich auch immer Fan von Projekten wie Heavy Rain o.a. eher unbekannteren Projekten gewesen bei denen man gemerkt hat das die Entwickler selbst besonders hinter der Sache standen. Um aber nicht zu weit vom Thema ab zu lenken. Resident evil 4 und 5 waren gute Spiele. Jedoch keine Horrorspiele mehr, und leider gibt es genau davon viel zu wenig Games. Richtige Horrorspiele mit Atmoshäre gibt es so gut wie gar nicht bis auf einige eher durchschnittliche Entwicklungen. Wem Silent Hill zu japanisch abgedreht ist und die neuen Resident evil Teile zu actionorientiert guckt leider meist in die Röhre -.-
    also ich finde coop auchrichtig toll, vor allem weil es das spielerlebnis noch einmal aufwertet (ah übrigens gut zu wissen das ich mit meinen meinungen nicht alleine stehe Broly :thumbs5:) das problem ist halt nur das das ganze dann nicht mehr so grusleig ist finde ich. Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern als man zu zweit vor resi 1 saß abwechselnd gespielt hat weil es keine alternative gab und sich dadurch abends zu tode erschrocken hat als die Köter durch die Fenster gekommen sind. Residnet evil 5 fand ich zB war ein super tolles Action spiel mit genialem coop modus, jedoch 0 Horror und 100% action. Bis auf wneige ausnahmen wie zB die Höhle indem der eine Leuchten muss und der andere schießt gab es keine stellen wo es nur annähernd gruselig war und bitte Capcom verlaßt die Horror schiene nicht sonst ist es einfach kein Residnet eivl mehr. Wenn jedoch zB Resident evil zero einen Coop gehabt hätte dann wäre es immernoch grusleig gewesen auch wnen man dann an der Kamera hätte feilen müssen aber es gibt ja genug mittel und wege. Es wäre aber auch totale verschwendung wenn Capcom die genialen Ideen von resi 3.5 nicht benutzen würde in einem neuen Teil da es doch bestimtt shcon unsummen von geld gekostet hat die betaversion zu erstellen. Naja ich denk auch die E3 wird mehr zeigen, hoffen wir mal bis dhain heißt es leider abwarten, spekulieren und tee trinken ;)
    Ja ich find es auch interessanter wenn der Character nicht eine überzüchtete mit Testosteron vollgepumpte amerikanischeKampfmaschine ist (Chris) vor allem wenn man sich den mal anschaut wa smit dem zwischen resi 1 und 5 geworden ist (hahaha einfach nur typisch japaner^^), und wenn dieser jemand in so etwas hinein gerät und "Überleben" muss ist das doch viel aufregender und man kann desn "Survival Horror" gut rüber bringen. Also in puncto Gameplay find ch Resi 3.5 wäre genau der richtige schritt zurück, denn dieser mix zwischen Zielen in schulterperspektive und laufen in relativ typischer Resi sicht find ich sehr gut (vor allem wiel man so viel bessere Schockeffekte ienbauen kann). Nebenher find ich solche Stellen wire ein Herrenhaus, eine Burg oder was auch immer das darstellen sollte viel gruseliger und atmosphärischer als irgend welche komischen überzüchteten Labore (Nur im resi remake gabs einmal ein labor was gruselig war) oder Städte. ;) Gut in Residnet evil 2 und 3 war die stadt auch gut gemacht und so etwas gab es auf der neuen konsolengeneration noh nicht aber alte gemäuer passen halt hervorragend in die horroschiene und wnen man die noch gut mischt mit der neuen Grafikpower und guten Ideen vopn früher und dem Gameplay von resi 3.5 gäb es glaub ich an dem neuen resi 6 kaum etswas worüber man sich aufregen dürfte. Wenn Capcom also ein ganz neues Resi macht wo sich alles ändert (Charactere etc.) dann muss es aber auch wieder irgendwelche Viren geben o.ä., es kann ja nichtsübernatürliches sein da Residnet evil in Japan ja immernoch Biohazard heißt :pfeif4: Auf jedne fall solte Capcom die ideen von Resi 3.5 wieder aufgrifen (nd umändern etc.) denn ich denke diemeisten Fans stehen mehr auf den guten alten Schockhorror und einen düstere atmosphäre anstatt eine Armee von wahnsinniger Tentakelpsychos mit Raketenwerfer Maschinengewehren und weißterem Kriegszeugs. :smiliee:
    hmm aber wenn sie in Resident evil evtl sowieso einen neuanfang machen (also zumindest im gameplay und vllt auch von der geschichte um umbrella etc. denn schließlch is wesker ja tot und von den anderen gibts es ja auch keine überlebenden. Dann könnte mandochwirklich wieder in survivalrichtung gehen und selbst da gäb es doch eine logische erklärung auch wnen man billy einbauen würde zB er ist schon seit ein paar jahren bei dem versuch ein normales leben zuführen und durch irgend einen unfall oder was auch immer gerät er wieder in irgendwelche umstände (zB Stadt in der er jetzt neu angefangen hat wird infiziert oder was auch immer). Es gäbe gute wege ihn wieder ein zu bauen und es gab sogar das Gerücht das man Billy in Resident evil 5 einbauen wollte was ich zwar irgendwie komisch fand aber interessant gewesen wäre. Durch die aussage man wolle einen neuanfang machen und zu den alten wurzeln zurückkehren oder so hat sch Capcom jedenfalls genug feiraum verschafft für viele enldich mal kreativere ideen als ewig diese Umbrellageschichte. :thumbs5: ich fand die Geschichte um Umbrela und Wesker etc. gut, aber jetzt müsste egentlich dort ende sein oder? Wesker ist tod umbrella gibt es nicht mehr, also jezt mal was ganz neues? odergibt es wieer eine Tochterfirma in der es WIEDER Tests an versuchten Mutanten geben soll ? oO MB :rolleyes:
    Hm ja shcon klar aber Capcom sagte ja das sie wieder eher zum Ursprung zurückkehren wollen, und eigentlich war Resident evil ja mal Survival Horror oder? also in Resi 4 und 5 kann ich da nicht mehr soviel surviva erkennen denn Chris zB wußte ja was auf ihn zukommen würde zumindest halbwegs, darum wäre es doch viel interessanter wenn ein Character Zufällig in etwas hinein gerät und wirklich ums überleben kämpfen muss, und Billy ist ja noch jung genug um vllt in einen Hinterhalt von Umbrella oder wem auch immer zu geraten oder vllt in ein anderes Maleur ^^ es gäbe genügend ideen ihn noch ienmal als Hauptcharacter in einem neuen Teil zu benutzen, auch wenn es unwarschienlich ist das er noch mal als character benutzt wird.. ich fänd es gut oder zumindest ein ähnlich cooler character : )
    Naja aber die Idee mit Billy als Hauptrolle findeich reigentlich richtig gut denn die anderen charactere kamen shcon des öfteren vor und auch wenn er ne nebenrolle spielt war er find ich der coolste Character von allen und imt ihm könnte man wenigstens noch survival horror machen da er schlie´lich nicht so ein hochgezüchteter Actionheld war wie die anderen hinterher (Sag nur der Chris redfield in resi 5 der jeden Bodybuilding wettbewerb gewonnen hätte)
    Ja am besten die Atmosphäre wie in resident evil 3.5 Steuerung kamera etc. von 4 und 5. nur munitionsvorkommen sowie gegner etc wie bei alten teilen und mehr gruseleffekte rein (atmosphäre alles wie bei 3.5 nur jetz tnoch bessere effekte grafik und Halluzinationen die einen schön erschrecken... gespickt mit iwelchen Quicktime events und Story erzählt die Geschichte weiter von Billy Coen der 4 Jahre nach Resi zero durch iwas in so eine Lage gezogen wird (halt SURVIVAL Horror) Xd das wäre mal ein Resident evil 6 :thumbs5:
    :D Vielleicht machtz ja iwer iwan mal dampf oder Capcom gehen die Ideen für ein Resi 6 aus und sie machen ne neue abgeänderte Version von Resi 3.5 neu (vllt mit Billy ? :smiliee: ) außerdem wäre Capcom doch schwachsinnig wenn sie wirklich ein Spiel zu 50% fertig hatten was vllt schon Miillionen von Euro gekostet hat und sie es einfach mal so kurz über Bord werfen. Naja ich würd mich freuen, denn die Idee war richtig schön gruselig, nicht so übertrieben krank wie Silent Hill (darummag ichdie spiele auhc nicht ,.. allein shcon wegen nem Stahlrohr als Waffe mit dem du alles kaputt knüppeln kannst was nicht bei drei im Nebel erschwunden ist) und die Trailer + Demo hatten jetzt schon eine ATmosphäre die fast ale Horrorspiele in den Schatten stellt. Drück Capcom die Daumen das sie das richtige tun xd :thumbs5:
    Also mal ganz erlcih .. ich hab Resident evil 4 auch mehrmals durchgespielt sowohl auf der gamecube als auf der Playstation 2 ud mir gefiel es... zumindest bis auf den letzten teil , dieser komischen Insel. Das Spiel hat ne Menge Spaß gemacht, besonders dieses Dorf und das Schloß da es wie ich finde die einzigen Orte waren in denen es zumindest noch ein Teil atmosphäre gab die nicht drch das zu stark geworden geballer kaputt gegangen ist. Die Insel hinterher war nichts weiter als ein einziger Krieg .. ich bitte euch Psychotentakelzombies mit Raketenwerfer?! ^^ ein Leon der mit hilfe eines Helikopters sich durch eine Armee von Tentakelpsychos kämpft? .. aspätestens ab dem Zeitpunkt hatte ich aufgehört an den guten alten Re- Horror zu glauben. Auch ich finde wie viele andere die ich kenne die Re4 beta weitaus gelungener und denke nicht das die Halluzinationen mit Silent hill viel gemeinsam haben, oder hat irgend jemand in der Re4 Beta zusammengenähte Köter oder komisch rostige Höllendimensionen gesehen, oder nicht zuletzt ein Stahlrohr als Waffe ? ^^ Ganz erlich die Resi 4 beta ist in sachen Horror das beste was ich bis jetzt gesehen habe auf einer Konsole und es wäre mega toll wenn Capcom sich ein Herz nehmen würde und das nch einmal auf der PLaystation 3 als sagen wir resi 6 mit vllt anderem Character machen würde (ein wenig träumen darf man ja :P)