Beiträge von erstklassig

    Oh man, den Japanern sieht man echt das Alter nicht an. Äußerlich und auch von der Vitalität her. Unfassbar. Hatte da letztens mit nem Kumpel noch ne interessante Diskussion drüber. Sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir als Rentner bestimmt dann total oft so Zockerabende machen. Ist jetzt einfach ein Generationswandel. Die jetztigen älteren Menschen sind da nicht wirklich mit aufgewachsen, aber bei uns ist das ne andere Sache. Ich glaub da wirklich dran.
    1996 - ich glaube so um den Dreh ist Resident Evil 1 erschienen. Der ältere Bruder von einem Kollegen hatte es damals für die PS1. Haben ihm dann ein paar Minuten zugeschaut, aber nur kurz, weil er uns nicht dabei haben wollte. Wenn das wirklich ´96 war, dann war ich damals 9 Jahre und mein Kollege 8. Einige Wochen später war ich dann im Urlaub in Österreich und auf dem Rückweg hat meine Familie aus irgendeinem Grund in München Halt gemacht. Ich war dann dort mit meinen Eltern im Kaufhof (keine Ahnung mehr wieso :D) und dort gab es dann im Saturn Resident Evil 1 für PC. Da ich damals keine PS1 besessen hatte also das optimale Spiel für mich. Nach einer großen Überredungsaktion hat meine Mutter mir dann das Spiel gekauft. Als wir dann später aus dem Urlaub wiedergekommen sind war eigentlich bei uns in der Straße so ein großes Fest was immer einmal jährlich gefeiert wurde und absolutes Highlight war für uns Kinder. Ich hab es dieses Jahr ausfallen lassen, haha :D Es gibt ja unzählige Dinge von Resident Evil, aber die ganzen Mainstreamsachen die mich erreicht haben, habe ich dann auch gespielt. Das heisst Teil 1-5 und darüber hinaus dann auch Outbreak und sowas. Die Filme hab ich auch gesehen und ich bin noch heute wie damals absolut Resident Evil begeistert.
    Habe jetzt eben mal aus reiner Langeweile diesen Thread entdeckt und komplett durchstöbert, weil er mich dermaßen gefesselt hat. :D Also manchmal musste ich einfach nur laut loslachen, bei anderen Bildern war ich echt richtig baff und ALLEN gebührt für den Aufwand den sie betrieben haben und ihre Ideen einfach mal ne Menge Respekt (auch wenn es die wenigsten lesen werden). Würde selber wahrscheinlich niemals sowas machen, außer an Karneval natürlich :D
    Hm,.. unter diesem Aspekt kann ich dir eigentlich nur zustimmen, obwohl Teil 4 nicht unbedingt anders war als Teil 5. In beiden Teilen sind die Gegner befallen, aber ungleich den üblichen Zombies, die zu RE normalerweise dazu gehören. Mag daran liegen das diese Spezies in Teil 4 noch unbekannt und neu für die Spieler waren und auch die Kampfschauplätze netter gestaltet waren. Hat einfach etwas Unheimliches so ein "verlassenes" Dorf, altes Schloss oder ein Irrgarten. Was ich mir für Teil 6 wünschen würde, um ein wenig mehr Horror- und Schockeffekte im Spiel zu haben, wäre natürlich erstmal das Spiel mit einer unheimlichen Atmosphäre. Und darüber hinaus kann Capcom ja ruhig bei seinem eingeschlagenen Weg mit "Befallenen" als Gegnern bleiben (alles andere wäre ein umso größerer Fehler), doch es schockt doch auf jedenfall, wenn man durch ein Dorf muss, indem noch nicht alle Bewohner befallen sind. Kein blindes Schießen auf alles was sich bewegt, sondern die wirklich Befallenen müssten anhand eines kleinen Merkmales zu erkennen sein - aber eben nur aus nächster Distanz.
    Weiß zwar noch nicht wie Teil 5 ausgeht, aber hab hier ja schon ein wenig gelesen das die Story ausgereizt ist. Vielleicht haben die Jungs das jetzt erkannt. Ich weiß nicht inwiefern ihr euch hier mit Marketing auskennt. Habe das in meiner Ausbildung zum Industriekaufmann pauken müssen. Es gibt da eine sogenannte Portfolio Analyse, in der man das Marktwachstum und den relativen Marktanteil der einzelnen Produkte veranschaulicht. Man teilt die Produkte ein in Arme Hunde, Fragezeichen, Sterne und Milchkühe. In meinen Augen ist Resident Evil für Capcom eine Milchkuh, d.h. das Produkt wird mit jedem Teil nochmal etwas angeheizt und "deren Fans gemolken", aber irgendwann wird auch hier die Kauflust nachlassen (bspw. weil alles mehr und mehr ausgelutscht ist). Ursprünglich war RE mal ein Stern (DAS Aushängeschild, DER Umsatzbringer etc.), wird jetzt aber nach und nach zu einem Armen Hund (wenig Markanteil, wenig Wachstum). Bevor das aber geschieht muss möglichst ein Nachfolger her. Dead Rising ist sozusagen das Fragezeichen und soll jetzt an Marktwachstum und Marktanteil gewinnen, um ein Stern zu werden und irgendwann dann den Umsatz einzufahren, den Resident Evil derweil erbracht hat. Ach das mal eben so hier aufzuschreiben ohne es an einer Portfolio Analyse zeigen zu können ist etwas kompliziert. Ihr habt wahrscheinlich eh nur Bahnhof verstanden :D Was ich im Endeffekt sagen will ist: das ist ganz normale Marketingstrategie und hat wenig mit "zu einem Spiel zu stehen" zu tun. So ist es leider in der heutigen Welt. :S
    Bin auch einer der Leute, die Resident Evil Fan von der ersten Stunde an sind. Habe auch alle Hauptteile gespielt und kann mir denke ich dann auch hier gut ein Bild von dem machen, was einigen vielen offensichtlich an den neuen Teilen fehlt. Mir geht es da eigentlich genauso. Munitionsknappheit, dadurch Nervenkitzel ummantelt in einer absolut düsteren Atmosphäre. Dazu Gegner die man von ihrer Art her kennt und definieren kann (Zombies, Cerberus, meinetwegen auch mutierte Spinnen, Schlangen, Krokodile, Krähen uvm.) und nicht irgendwelche Tentakelgegner wo man nicht weiß wo Kopf und Fuß sind. Ich wünsche mir so sehr die älteren Teile zurück... ...ABER: wenn ihr mal ganz ehrlich seid, dann geht es letztendlich doch nur darum ein gutes Spiel vorgesetzt zu bekommen. Und Resident Evil 4 und 5 (habe den Teil erst 5 Stunden gezockt) sind doch beides keine schlechten Spiele. Also mir hat Teil 4 richtig Spaß bereitet, auch wenn es ein anderes Resident Evil ist. Einige hat die Story in den neuen Teilen nicht mehr überzeugt, was aber vielleicht auch einfach daran liegt, dass die Story ausgereizt ist. Es geht nicht besser! Aber da ist es mir doch lieber das die Entwickler trotzdem massig Teile rausbringen und ich alle 1-2 Jahre ein neues RE vorgesetzt bekomme, als das diese Reihe komplett ausstirbt. Also ich persönlich freue mich jetzt schon auf den 6. Teil und habe nach wie vor ein wenig Hoffnung auf "back to the roots". Und wenn nicht, dann ist es trotz alledem ein gutes Spiel, nur ein anderes. :)
    Aber wohl auch nur aufgrund der Pixel :laugh1: Ich denke auch das es mit dem stereotypischen Heldendasein zusammenhängt. Schließlich entwickelt sich das komplette Spiel in eine solche Richtung. Zu erklären wäre es, wie F0rc3 bereits geschrieben hat, dass Chris ordentlich trainiert hat.
    Mit viel Wohlwollen könnte man noch professionellen Parcourläufern solche Eigenschaften anrechnen. Zumindest Balance, perfektes Abrollen und kontrollierte, weite Sprünge. Nichts desto trotz würde sich wohl aber auch ein Parcourläufer die Beine bei einem Sprung aus 10 Metern brechen. [URL=http://www.youtube.com/watch?v=Yqj9n9ph59g&feature=related]Hier mal ein Link für diejenigen die Parcour nicht kennen[/URL]
    Ich bin grundsätzlich der gleichen Meinung wie Iron. Klar wünscht man sich eine Rückkehr zum Survival Horror. Nur wie T-Vairus es bereits wiederlegt hat wird dies wohl kaum der Fall sein. Demnach freue ich mich jetzt auch zwangsweise über den guten Verkauf, denn ein schlechtes oder sagen wir verfremdetes Resident Evil ist besser als garkeinen Nachfolger zu haben. Die Spielreihe darf einfach nicht enden.
    Wenn die Ratschläge geholfen haben lässt sich hieraus ja vielleicht ein Coop Modus Thread machen, indem der Threadtitel einfach umbenannt wird. Natürlich erst wenn alle Probleme beseitigt sind. Würde mich dann nämlich mal interessieren wie es sich denn im Coop so spielen lässt. Macht es Spaß oder gibt es gewisse Stellen wo ihr sagen würdet das man das hätte verbessern oder gar weglassen können? Erfahrungsberichte wären mal ganz interessant für diejenigen, die das Spiel nicht haben und eventuell auf die PC Version warten oder noch mit sich hadern es sich für die Konsole zuzulegen.
    You Scored as Chris Redfield A tough guy who possesses both a strong mentality and great vitality, Chris has a great advantage with weapons when surrounded by many enemies. He has completed numerous missions by overcoming critical situations and great danger. He is an expert at handling firearms. After solving the "mansion incident", he transferred to Europe with his team members Jill and Barry to seek the truth Chris Redfield 92% Leon Scott Kennedy 83% Carlos Olivera 83% Jill Valentine 75% Rebecca Chambers 58% HUNK 50% Ada Wong 50% Billy Cohen 42% Barry Burton 33% Claire Redfield 33% Albert Wesker 0% Interessant, auch wenn ich nicht der Meinung bin, dass solch ein Test irgendwelche Aussagen über meinen Charakter treffen kann und diese denn einer Spielfigur zuordnet. Immerhin gibt es diverse Einschränkungen. Beispielsweise habe ich bei absluter "Leadertyp" Ja angegeben, weil ich oft Dinge organisiere und bei mir in der Fussballmannschaft Kapitän bin. Das heisst jetzt aber nicht das ich ein absoluter Superheld wie Chris Redfield oder Leon Kennedy bin (wie es bei dieser Frage wahrscheinlich gewertet wurde).
    Hey super Video! Wie heisst denn das Lied was während dem Video läuft? Finde ich irgendwie passend zu nem Resident Evil 4 Video. Kleine Kritik vielleicht am Rande für deine nächsten Videos (wenn es denn welche geben wird): verwende keine Szenen doppelt. Mir ist aufgefallen das du beim Refrain immer die Szene mit dem Messer das auf Leon zufliegt benutzt hast. Zwar wiederholt sich im Refrain die Musik, aber wenn sich das Video wiederholt wird es für den Betrachter langweilig. Auch am Ende waren Szenen mit Ada doppelt. Ansonsten aber super.
    Mich freut es auch tierisch, da ich ebenfalls keine der Konsolen besitze. Wobei man mittlerweile echt mal darüber nachdenken sollte seine PS2 zu verkaufen und sich die PS3 zuzulegen. Die guten Spiele häufen sich. Dem Punkt das man solche Spiele besser auf der Konsole spielen kann stimme ich in der Regel zu, aber mit Adapter für Playstationcontroller ist es zumindest von der Steuerung her das gleiche. Höchstens die Anforderungen spielen dann wohl noch eine Rolle.
    Resident Evil an sich ist unlogisch. Als ob man da nun Wert drauf legt. Mich persönlich stört sowas zwar auch immer als erstes, aber betrachtet man das Spiel mal im Ganzen, dann kann man nicht anders als ein Auge zuzudrücken. RE4 hat allgemein viele coole Sprünge und Actionrollen für Leon parat gehalten, was dem Teil auch mal eine andere Note aufgedrückt hat - mir persönlich gefielen aber die Teile besser, in denen eine düstere Atmosphäre und Horror noch Hauptaugenmerk waren. Dennoch außer Frage das RE4 ein klasse Spiel ist - nur eben nicht ganz so Resident Evil getreu.
    [quote][i]Original von ALBERTxWESKER[/i] :D Die Bücher sind einfach so geil geschrieben, da kommt man aus dem lesen nicht mehr raus! :D Noch was: (ZOMBIES!) "Es waren insgesamt 5, naja 5 und ein Halb wenn man die kriechende Sauerei drüben beim Regal mitzählt" :laugh1: "Steve erledigte sie mit seiner neuen Waffe, während sich Claire um die Bodenpizza kümmerte" :laugh1: , einfach geil!![/quote] :thumbs5: :laugh1: Oh man. Ich habe viele mir bekannte Zitate hier gelesen, aber das hier kannte ich nicht und ich feier es dermaßen. Wunderbar.