Beiträge von Bayonetta

    Da ich der Überzeugung bin das nicht das Universum sondern die Menschliche Dummheit unendlich ist, kann ich mir gut vorstellen das es irgendwo in RE einen (hirnverbrannten) Forscher gibt der sich ebenfalls eine Probe des Virus beschafft hat um sie zu eigenen Forschungszwecken zu verwenden <. ich kann mir auch nicht vorstellen das die regierung sich f solche dinge interessieren w zumindest abzustreiten ist es nicht. von daher menschen wie chris sogar verstehen kein vertrauen mehr in haben warum also gerade uroborus wesker hm hast du weiter nach gesucht genauso ticken n da musst uns im teil mit diesem ding daherkommen keiner kennt und niemand seit zehn jahren sein herz schlie konnte h sie doch wenigstens eine neue virenkultur ausgedacht... meine re4 war schon abwechslung ihren parasiten aber danach wieder zu den viren zur gegangen. mal noch ne frage: o woher stammte eigentlich hat wirklich aus dem all gepfl oder darf hab gesagt nur cutscenes gesehen nette mich ins internet gestellt ihr habt gespielt- kl auf dennoch dieses komische gebraucht denke steht hier au frage.>
    ?( Okay Seb, jetzt machst du mir langsam Angst. Wie kommt es das du auf alle meine Fragen eine Antwort hast? *angsthab* Okay, und welcher (Voll)Trottel hat Wesker jetzt auf den Trichter gebracht das es ´ne superdufte Idee ist mit diesem Schlangenmist anzufangen? Oô
    Meine Theorie war bislang immer das Wesker einfach keine Lust hatte sich mit Chris und seinen Kindereien abzugeben <. so in etwa hab mit dem kerl zusammengearbeitet- auf das niveau lass ich mich bestimmt nicht mehr ein. :laugh1: ach wesker... h doch vorher an die konsequenzen gedacht dann w uns dieser re-teil erspart geblieben frage: hat uroborus eigentlich eine sorry d frage aber habe diesen teil nie gespielt und kenne daher einzelheiten nicht. wei mal genau wo wesker diese idee aufgeschnappt hat. nur grundlegensten dinge deswegen meine>
    <. wer wei so durchgeknallt wie die entwickler von re inzwischen sind w ich denen zutrauen das sie uns einen jr. an den hals hetzen. gott erschie mich dann bitte wenn es soweit ist ja>.> Ich hab das mit Uroborus sowieso nie so ganz gerafft aber okay... Was mir nicht in den Kopf will und das sage ich bei vielen "Gut-gegen-Böse" Geschichten, ist die Tatsache das das Böse immer solange wartet um zuzuschlagen bis es fast schon wieder zu spät ist. Ich meine, ich sehe ein das Wesker Chris nicht für ganz voll genommen hat und wohl eher dachte das er sich über seinen ehemaligen Untergebenen kaputt gelacht hätte anstelle das er einen ernstzunehmende Bedrohung für ihn darstellte aber hey- Chris hätte längst so umgenietet werden können! >.
    :8o: Meine Güte Chris, wo nimmst du denn solche Ideen nur her? Du lieber Himmel.... Die Idee mit dem ´von innen heraus zerstörbar´ spricht mich zwar sehr an aber die Erklärung mit dem Bären hättest du wirklich weglassen können mein Lieber >.
    Auch noch da Hase? *sebeinetasseteereich* Auch wieder wahr... Aber ich will einfach nicht das meine mir so treue Leserschar nachsagt das meine eigenen Charas die von Resi überflügeln, was sie ja definitiv NICHT sollen! >.
    [quote][i]Original von Twin[/i] Wesker in Resident Evil 5, Every Day humans come one step closer to selfdestruction, I'm not destroying the World I'm saving it :D[/quote] Und ich wette es gab in diesem Moment ettliche Pessimisten (wie ich) die ihm bei diesem Vorhaben viel Glück gewünscht haben ;) Mir gefällt der Spruch weil er wirklich so gut trifft... Weskers Sprüche sind eh die besten.... Irgendwann will ich eine Autobiographie von Albert Wesker lesen können.
    ich muss aber versuchen Melchior zwar gut aber nicht so übermäßig stark rüberkommen zu lassen <. mir passt es langsam nicht mehr wenn garystues so die ma allm sind aber frag mal was alles an bl schw eingefallen ich denke auch jemand wie melchior hat seine schwachpunkte frage ist nur man findet.>
    Allerdings. Das einzige was ich an den Filmen noch gut fand waren die Werbepasusen während der `Free-TV-Premieren´, die Vanille-Coke die mir ein Freund hinterher spendiert hat weil ich den ersten ´wiedermals´ bei einer Geburtstagsparty ohne mich zu beschweren und dumme Kommentare abzugeben) angesehen habe UND die Zombies <. das man die in real-filmen aber auch immer so gut hinbekommt.... wie w es mit einer tv-produktion: of our lifes neee ehrlich jetzt den spielen haben filme wenig zu tun... ich sage nur eine frau jill etwas sieht und erst im zweiten teil auftaucht m dem regisseur frage stellen folgt lautet: andeson hand aufs herz- sie jemals selbst einen von re gezockt wenn ja- welchen was nebenher f illegale wahrnehmungshemmende mittel eingenommen ihnen wichtigsten dinge nachhinein aufgefallen sind>
    Na ja, bis zum Exitus muss es ja nicht unbedingt kommen. Mir würde es reichen wenn jemand mal diesem Stümper von Regisseur die wahren Ausmaße seines Tun vor Augen führt- am Besten aus der Sicht eines Zockers. Wäre ´Alice´ ein fester Teil der RE-Spiele wie Albert Wesker oder sonst ein Chara würde ich ja nichts sagen aber sie ist ein extra für den Film kreierter Chara <. das ist der fakt den ihr glaube ich auch so einige ankreiden. w es chris oder von mir aus jill dann denke weniger leute schimpfen au sie machen ein megavieh wie alice oo wieso hatte die am ende vom zweiten teil bitte psychokr was soll witz jetzt niemand damit meine in re jemals solche kr wesker einzige kerl bei dem mich nicht wundern wenn er pl aufgefahren aber anderson tu uns doch allen einen gefallen und nimm deinen f besten du packst ersten vier noch rein fahr mit ihnen buddel dort tiefes loch- schmei alle da alles wieder zu wir wollen nie thema reden>
    :D Die Entscheidung für euer `Weihnachtspräsent´ ist gefallen und Chicken hat schon fleißig daran gearbeitet aber das es pünktlich erscheinen wird muss ich noch sehen <. aber mit der story an sich soll es schon weitergehen meine wenige leserschar will ich hegen und pflegen deswegen schicke hier einen weiteren kleinen teil ff ins rennen: marukka sah auf die aktionen unter ihren f abliefen. mann den sie bis vor wenigen sekunden noch dem maul edea-pflanze hatte baumeln sehen war nun irgendwo im dickicht b verschwunden. so sehr auch anstrengte konnte nichts erkennen das bl viel zu dicht un als h genau sagen k wo leon gerade aufhielt. edeas ranken schl immer wie wild umehr schlugen erbarmungslos blind um sich. pflanze spur ihrem opfer verloren was rasend machte. schnaufte t kopf ihres lickers. hab mir etwas anders vorgestellt. donnerte pl eine w stimme von seite gleich erschrocken zusammen fuhr. ihr gro melchior stand einer plattform deckenger starrte seine enkelin fuchsteufeslwild an. hast du jetzt wieder angerichtet fragte er aufgebracht kleine m nur energisch sch gar gemacht schrie dann selbst ungehalten zur typ hat haus herumgetrieben chopin anderen haben ihn aufgesp krallte fester ans gel hoffentlich burschen zugesto bitte treibst oben einmal scharf fixierte kuck edea spa hat... lustig nicht anfangs gedacht habe. wippte hin her schien schwere ihrer worte bewusst sein- oft. ist st abgehauen einfach puff in da unten geschockt. allen ernstes... einem mal wurde ganz still langsam nach riesenpflanze ihre aufgew boden stach suche futter. mein gott... letzte konnte. hielten still. meterlangen knorrigen fangarme streckten mittlerweile gesamte fl des gew aus verharkten ineinander ein spinnennetz herum. argwohn beobachtete schauspiel ihm dabei neuem leben erwachte. stimmte dort definitiv dass sagen. blickte neugierig pflanzenranken denen einige inzwischen mutterstamm wickelten drei weitere finsternis verharrten. raschelten laut reckten weit ausfahrendem bogen zogen erneut knospe. also doch erwischt kicherte vergn hielt hand mund damit allzu notiz schadenfreude mitbekam. jedoch verharrte weiter seiner stellung ganze sicht misstrauischem blick. heftiger schneller beiden zuschauer unsichtbaren beute offenbar schweren brocken handeln. schwante gutes gut verdaut magen dieser tageslicht bef riefen fast gleichzeitig sahen anstelle eines zappelnden menschens gartenb heranschleifte stemmte ver gartenm schloss lauten rascheln werfen. wird wenn fertig verstehen selben moment rasten hinein beute. dieses gegenstand fr teichanlage geh hatte. vier ging irgendwelchen unn gegenst kamen erstaunen versetzte. dir reim draus machen unweit sicheren wusste ging. zwischenzeit s. kennedy abermals baum gem ranke zugesehen schlinge nahm etwa alten engelsputte kam entgegen geworfen kurz schnappen. vermutung eher durch zufall absoluter volltreffer herausgestellt insgeheim ii getauft kein lebendes wesen eigentlichem sinne. keinen geruchssinn umstand bislang erfolgreich gegen genutzt einzige darauf reagieren bewegte erkl warum wussten wohin schie mussten treffen. sein gegner irgendwie vibrationen machte befand. deshalb welche richtung gehen man bewegungen erzeugte verwirrung sorgten. reiner verzweiflung n gartenbank genommen zuschie geschleudert. diese sofort gewunden gezogen. folglich lage zwischen mensch leblosem objekt unterscheiden- schlecht hoffnung lange genug durchzuhalten wirklich fehlen aufmerksam vorhatte puppen durchgeknallten rosenranke davon laufen einfall musste schnell streifte blick erkerchen am rande gebaut worden nobler ger aussah au reichte. gehabt soviel jedenfalls eben fangarmen geflohen war. vielleicht fand l misere. kapier nicht. schief gelegt skeptisch suchend gegend herumstocherte. schleppt heran fehlt rasenm anschleppt. wei melchiors knappe antwort dahinter gast bei aktion dachte behaupten dumm immerhin kerl weniger halben stunde schwachpunkt herausgefunden. fehlte schaffte g auszuschalten- dohan dazu erhalt eingesetzt alte knabe kannte keimling. dennoch. vom harmlosen keimling versuchslabor killerpflanze weg chinese ohne potentielles futter gehalten werden. niemals... fluchte drehte bevor giftiges beide sprechen uns nachschickte verschwinden. stie aus. stirbt eben... gesicht genervt hinunter str sobald opa loslegt gibt eh mehr sehen... los kommt jungs hauen wir ab brav standen licker folgten herrin anzeichen angst dachbalken gleiche verschwunden>
    Ehrenwerter Domme, seid gegrüßt! *sichvordommeverbeug* Oô Wie nah sollte man dem Orginal sein wenn man versucht einen Film zu machen? Gut betrachten wir das ganze mal von der Seite die jeder Normalsterbliche der keine Ahnung von ResidentEvil und dem Umbrella-Universum hat (Ich weiß es nämlich weil eine meiner Freundinnen diesen Film aber nicht die Spiele kannte <. gott ich sage euch- das sch an dem abend waren die werbepausen diesen film sehen w eine milla jovovich wacht in einer dusche auf sabberszene f kerle dann tauchen pl wahnsinnig viele typen uniform und stiften unruhe sich balken biegen. immer noch total verplante sieht wie leute einen geheimgang ein unterridischer tunnel aufmacht o erster zwischenhalt resifans: seit wann benutzen wir den um verdammten labore reinzukommen stellt heraus der nur anfang war kleine gruppe findet einem gewaltig gro areal wieder seltsame dinge vorgehen. schon bald ersten zombies auf. okay mit k ja verkraften sind ganz gut gemacht geht es nat weiter. langsam was da unten wirklich abgegangen ist erachtens dauerverplante wird st von erinnerungsfetzen heimgesucht sorry aber mich keine spielumsetzung einfach neuer zu ber spielreihe. unter diesem aspekt filme sogar als durchgehen lassen. jeder mir verz will spiele halten frage gestellt bekommen ob er auch sicher re gezockt haben. bei filmen hat man eben so keinen erinnerungswert abgesehen alice rotem kleid im wenn ada wongs aus re2 denkt albert wesker g gefehlt gerade wichtigen hauptcharakter sinnbildlich umbrella welt steht ihn h einbauen spieler weit gehen bereits auftauchen m selbst kein fan ist- b schlechthin. n werden nicht gefragt... another-universe of residentevil ins herz geschlossen haben ihre helden fleisch blut wollen meisten teile vom reine entt topp story flopp :thumbdown1:>
    Da ich mir gleich das ganze Sammelbuch der ersten drei Bände geholt habe kann ich sagen das mir die selbsterfundenen Geschichten im Gegensatz zu den nacherzählten Büchern nicht so besonders gefallen auch wenn ich die Idee mit dem enthäutetem Kerl in der Hütte total irre fand der allen zugewunken hat. Und die Idee Zombies mal als TreeSquad (Hießen die nicht so?) auszustatten fand ich jetzt auch nicht sooo übel oÔ Erinnerte zwar an die Fassung mit den Moorhühnern wo die plötzlich auch die Wummen haben aber okay <. neee mal ehrlich ich fand den dritten teil am besten o gibt es eigentlich schon b vierten von re>
    Vielen Dank Marukka! *verbeug* Dein Kommentar bedeutet mir sehr viel! XD Fortsetzung zu [SIZE=4][U][align=center]Nemesiskinder[/align][/U][/SIZE] Edeas `Futter´ war zum Glück soweit schon von seiner bisherigen Vergangenheit abgehärtet das er nur noch an sein Überleben als an den Umstand dachte was diese Pflanze zu ihrem jetzigen Aussehen gemacht hatte. Die Ausbildung die er durchlaufen hatte machten sich in solchen Situationen immer bezahlt und Leon dankte im Stillen sogar für einen winzigen Moment jenen Ausbildern von denen er immer gedacht hatte das sie ihn nur deswegen traktierten weil sie ihn nicht ausstehen konnten. Ein normaler Mensch wäre längst schon gefressen worden aber der Agent war gut genug um in einem gewagten Rückwärtssalto wieder auf einigermaßen sicheren Boden zu gelangen.
    Hatte ich zuerst vor XD Aber das würde ja den `Überlebensregeln für Helden´ widersprechen. Außerdem hat der Ärmste doch schon genug druchgemacht- von einer Pflanze verdaut zu werden ist nun keine besonders angenehme Art zu sterben- finde ich. Ich erwähne es am besten hier sofort: Dieses Kapitel widme ich meiner alten Fleisch fressenden Pflanze ´Audrey´ gleichnamig mit der Pflanze aus "Der kleine Horrorladen" TT.TT Sorry Audrey aber es ging am Ende nicht mehr mit uns beiden. Audrey hat dafür ein neues Zuhause bei dem großen Bruder einer Freundin von mir gefunden ;) Aber ich wollte ihr eigentlich nur zeigen da sich sie nicht vergessen habe! Venus-Fliegenfallen sind super! XD
    Eine Freundin der ich die FF via Mail zu lesen gegeben hatte meinte dazu nur: "Dies ist der Beweis! Auch Pflanzen haben Gefühle!" X) Armer Leon- erst angeschossen und dann das! Soll ihn noch einer Glückskind nennen ;)
    :smiliee: Interessant Interessant und bis Dezember ist ja noch jede Menge Zeit X) Für die anderen schieb ich noch einen kleinen Teil zu Nemesiskinder ein damit was weiter geht ;) [SIZE=4][align=center][I]Nemesiskinder [/I][/align][/SIZE] Fortsetzung. Der Boden tat sich mit einem gewaltigen Grollen auf was den gepflasterten Weg völlig auseinander riss und das frische Erdreich zu sehen war indem sich etwas fortbewegt hatte und nun nach Leons Füßen griff und ihn mit einem Schlag von der Tür zurück zog. Leon brüllte vor Schmerzen auf als kantige Steine und Kiesel sich in seine Haut bohrten, dabei sogar noch die erst zu verheilen beginnende Schusswunde erneut aufrissen. Die Ranke riss weiter den Boden mit sich auf während sie den Agenten zurück und Leon konnte sich nur zu gut denken wohin er geschleift werden sollte! Er konnte nicht mehr tun als mit den Armen zu rudern und nach Dingen zu greifen die ihm bei der Verteidigung seines Lebens hätten hilfreich sein können. Die meiste Zeit bekam er nur wertlose Äste zu fassen die einzig und allein dafür gut waren seine Hände aufzuscheuern aber nicht um wirklich eine Hilfe zu sein. Als letztes hielt Leon etwas in seinen Händen was er erst als Waffe erkannte als die Ranke ihn gute drei Meter in die Luft hob. „Glück gehabt!“ Dachte sich Leon breit grinsend als er einen schweren Ast erkannte der wohl zu einem der Bäume gehört hatte und mindestens so lang war wie sein ganzer Arm! „Damit lässt sich was anfangen!“ Und dieses `was´ musste sehr bald geschehen denn unter ihm sah er wie sich das Wesen enttarnte und Leon es von seiner Position aus besser sehen konnte. Es sah immer noch aus wie ein Mensch dennoch war das was Leon vorher für den Kopf gehalten hatte in Wahrheit so etwas wie seine Knospe gewesen. Knackend ging sie auf und Leon starrte unter sich in die größte Fleisch fressende Pflanze die er je gesehen hatte. Ein weites trichterförmig gebautes Maul mit messerscharfen Zähnen und einer Zunge die glibberig herausgeschossen kam um nach Leons Kopf zu schnappen. Dieses Unterfangen konnte er mit dem Stock in seinen Händen gerade noch abwimmeln aber die Ranke die ihn festhielt und die Zunge die ihn wohl zum anbeißen fand arbeiteten gut zusammen. Leons Körper wurde fast über dem Kopf der ´Pflanze´ positioniert und so hatte er einen noch viel besseren Einblick in das vor ihm liegende Schicksal wenn er sich nicht gleich schleunigst etwas einfallen ließ! Mit einem Ruck schoss die Zunge hervor und dieses Mal rauschte das eklige Teil direkt an Leons Gesicht vorbei. Der absurde Gestank und ein ekliger Moschusduft stiegen ihm dabei in die Nase, ließen ihn fast würgen- was in seiner derzeitigen Lage eh schon fast verständlich wäre! Weit über dem Schreckensszenario spielte sich etwas ganz anderes ab. Marukka, die Enkelin Melchiors hatte es sich zusammen mit den drei Lickern auf einem der Träger vom Dach des Gewächshauses bequem gemacht und beobachtete nun das Geschehen von ihrer Position aus mit einem wahrem Glücksgefühl im Magen. Schon lange hatte sie keinen solchen Spaß mehr gehabt! Immer nur mit diesem alten Sack Balthasar zu spielen war einfach keine Option mehr für sie. Während sie also dem Fremden zusah wie er langsam von Dohans `Züchtung´ gefressen wurde streichelte sie immer wieder über den Kopf ihres Lieblingslickers, Chopin. „Ich hab euch doch gesagt das er keine Chance hat.“ Grinste Marukka verteufelt süß und griff dann auch mal zu den anderen beiden Lickern hinüber um sie abwechselnd zu streicheln. Leons Aussicht auf Erfolg schwand zunehmend und bald würde er wirklich kotzen müssen wenn er weiter so kopfüber.. Als ob das Ding seinen Wunsch erhört hatte ging ein Ruck durch die gesamte Pflanze und die Ranke für mit ihm weiter hinauf in die Luft. Fast auf Augenhöhe war er mit dem kleinen Mädchen das so seelenruhig auf einem der Dachpfeiler saß und ihm dabei zusah wie er um sein Überleben kämpfen musste! „Wer zum Teufel..“ Aber schon fühlte der Agent wie der Druck an seinen Füßen losgelassen wurde und die Schwerkraft an ihm zu ziehen begann. Die Pflanze hatte ihn genau über ihrem Maul losgelassen und wartete nur noch mit aufgerissenen Kiefern darauf das er in sie hinein plumpsen würde. „NICHT MIT MIR! ICH BIN KEIN VEGETATRIER!“ Schrie Leon und vollführte gekonnt einen Salto in der Luft bevor er mit gespreizten Beinen an jeweils einer Seite des Mauls wackeligen Halt fand. Jetzt musste es schnell gehen! Leon stand direkt über dem schwarzen Maul aus dem die Pflanze fürchterlich stank und er schon wieder das Geräusch der ätzenden Zunge hörte die gleich wieder heraus geschossen kam wie die kleinen Parasiten aus Alien. Die Pflanze vibrierte und zuckte aufgeregt als sie spürte das etwas nicht mit rechten Dingen zuging und baute sich weiter auf was so aussah das sie sich wie von selbst langsam aus dem Erdreich arbeitete. „Oh!“ Marukka war überrascht. „Der kann ja doch was... Und ich dachte er ist einer von diesen gewöhnlichen, menschlichen Schwächlingen.“ Sie kicherte diebisch und strich sich dann einige ihrer durcheinander geratenen Locken zurück. „Kann mir nur Recht sein, sonst ist es ja auch zu langweilig, oder was sagst du dazu Chopin?“ Chopin jedoch, der wie ein Hund neben ihr lag und seinen Kopf auf ihrem Schoß gebettet hatte grollte nur leise bevor er einen tiefen Schnaufer machte. „Dachte ich mir das dir das nicht gefällt.“ Kicherte Marukka und kraulte ihren Licker weiter. „Warten wir ab was Edeas Futter noch so alles drauf hat.“