Beiträge von Barry Burton

    Das mit der Erfahrung stimmt, ich habe diese mehr bei NIcht-EU-bestellungen. MIt ner Samurai auf Spielplatz ballern? Hätt ich die gesehen, wären die Kerle in Handschellen und die Samurai mir XD
    @Wolfenstein Also da ich durch meine Airsoftaktivität öfters mal im Ausland unterwegs bin, hab ich einige Gruppen gesehen, die Ihre Waffen und Ausrüstung per Post liefern lassen (wer macht denn sowas? dachte ich damals) Und auch innerhalb der EU wird auch kontroliert, da kommste nicht drum rum, wenn die Zollbeamten das Päckchen rein Zufällig auswählen oder es Suspekt vorkommt. Und das mit den Bekannten im EU-Ausland ist genau so gefährlich wie der direkte Import nach Deutschland, da einige dieser Länder in Sachen "Waffen" einen härteren Zoll haben. Zu dem Kennzeichnen, wenn du es nicht machst, ist es illegal und du machst dich Strafbar, selbst wenn du die Airsoftguns nur in der Vitrine stehen hast. Da muss nurmal ein Nachbar durchs Fenster die ASG sehen, und dann kommt der Blau/weise Trachtenverein vorbei. Und das kostet Geld. Ansich interisiert das eigentlich niemanden, der ahnung davon hat, aber es kann dich ne Menge Stange Geld kosten, und bringt eine Anzeige von Unerlaubten Waffenbesitz. Und damit ist nicht zu spaßen. Vor allem beim Importieren , dort ist sie gleich weg, und darf wenn du Pech hast, nichteinmal mehr zu dir , das du sie Kennzeichnen kannst. Zu den Versionen: Stimmt schon. Bin trotzdem froh wenn ich wieder eine bekomm ^^ Wo wüdest du die Jill-Version herbekommen?
    @Wolfenstein Wieso solltest du besser nicht antworten? Hab ich was falsches Gesagt? Wenn ja, dann korrigiere mich bitte. Zu den Versionen: In den Spielen hat Jill ihre erst ab Teil 3, das stimmt, aber Storygerecht schon im Herrenhaus. Chris veliert seine(siehe anderer Thread) und die von Jill sieht recht normal aus. Selbst Wesker hat seine Eigene (zumindest im Remake , im UR-RE kann man das ja kaum erkennen). Daher denke ich das auch die Chris Version bezug zu RE1 hat. UNd die Standard Samurai Edge ist wirklich die schönste, das stimmt ^^ @all Man muss dazusagen das die Beretta M92F-C/S.E. natürlich für gut 150 Euronen günstig ist, ist schlieslich die einzigste der RE-reihe die TM offiziell Weltweit verkauft hat, deswegen liegt ein Muster beim Beschussamt vor, und hat bestanden. Auch wird die "Samurai Edge" noch Hergestellt.
    Also ich habe RE UC jetzt schon mehrmals durch, und muss sagen: Es ist an sich sau geil, ist halt ein Rail-Shooter oder wie man das nennt. (für mich ein Ego-shooter, oder ist das schon wieder out?) Geschichtlich in RE geb ich mir da nichts, würde ja ewig dauern bis man den kompletten ersten Teil spielen müsste. Deswegen finde ich es auch nicht gut, das Umbrellas Ende vorkommt, da dieses genau so kurz und "verfälscht" gemacht wurde wie die ersten 3 Geschichten in RE UC. Ich denke wenn Capcom an "RE: Umbrellas Ending" als richtiges RE gearbeitet hätte, so richtig mit Munitionsmangel und schlechter Kameraführung, dann wäre die Story viel ausbaufähiger und warscheinlich ein größerer Erfolg als RE4 und 5 zusammen. Von dem neuen RE-Spielprinzip halte ich nichts, sind zwar mit viel mehr Geld entwickelt als die ersten 4 (1-3, CV) aber die Story passt nicht zu dem Rest, da es meiner Meinung auch nicht mehr so realistisch ist. Mutanten, Lebende Tote, oder andere Genmutationen sind recht real, man hat es halt (zum glück) noch nicht erforscht. Aber wenn ich an EL Gigante denke, oder an Sichelförmige Parasiten... dann wird mir schlecht. Vor allem da RE ja direkt nach Alone in the Dark einen Meilenstein mit dem Thema Survival Horror legte, und nicht mit Survival-Action, oder? Ich möchte ganz einfach wieder das gute alte RE-Prinzip und kein Tomb-Raider ähnlicher Klon mit en bissel Grusel. Zu Nemesis: Lisa Trevor war auch ein Nemesis, Wesker und Birkin injizierten ihr den Parasit, dieser hatte aber nicht dn Gewünschten Erfolg. Nemesis kam dann aus der Hauptgeschäftsstelle in Frankreich, und dessen Herkunft soll angeblich auch eine Frau gewesen sein. Und mir kommt es vor, das in UC angeblich die Zombies in Russland "hergestellt" wurden, jeoch waren die ja eigentlich ein ungewolltes Nebenprodukt eines Unfalls. Aber über einen 2. RE UC würde ich mich freuen, wenn man dort gleich wüsste, das die Story nichts mit der Originalen zu tun hat.
    @Wolfenstein Naja, keine Zollkontrollen ist falsch, es sind nur geringere Zollkontrollen. Der Zoll kontroliert alles, was ihm suspekt vorkommt, und da ist es egal, woher. Auserdem ist es auch nicht so leicht sich seine Artikel an Verwandte im Ausland schicken zu lassen, da diese Länder auch einen Zoll haben. Und wenn die dann wissen wollen, wer deren Zollgebühr und die Mehrwertsteuer zahlt, dann MUSST du dorthinfahren. Auserdem, das Porto zu den Verwandten und dann weiter zu dir, lohnt sich nicht, da kann es sein das du mit den Zollgebühren und einmal Portp billiger kommst. Auserdem musst du dann immernoch die Airsoftguns mit einer Mündungsenergie >0,5Joule zum Beschussamt bringen, und von einem Waffenhändler mit Genemigung ein "F-im-Fünfeck" eingravieren lassen.
    Also die Standart Samurai Edgde "Beretta M92F-C/S.E." ist die einzigste Resident Evil-Airsoft mit deutscher Zulassung. Auser den selbst nachgetragenen Hier noch meine SPAS12 von Tokyo Marui [img]http://img517.imageshack.us/img517/6902/dscf0008hv5.jpg[/img] Diese wurde bei Resident Evil Code Veronica von Chris Redfield benutzt oder kam mit Schulterstütze in Survivor vor
    Direkt nen Shop kann ich dir nicht nennen, ist immer reiner Zufall wenn ich eine dieser Schmuckstücke ergattern kann. PM an T ist raus
    Da ist aber einiges Unvollständig bzw hat nicht die korrekte Bezeichnung. Und ALLE Waffen aus Resident Evil bekommst du auch als Airsoft. Ist zwar dann nicht umbedingt von TM aber es gibt ja noch andere gute Hersteller wie Tanaka (hat den Umbrella Revolver hergestellt) oder andere.
    Für meine Beretta Chris Model zahlte ich damals stolze 300 Euro (gebraucht von einem Extrem-sammler, dort stand sie nur in der vitrine und wurde täglich abgestaubt). Und für die Desert Eagle, hab ich am 25.3.08 199 Euronen ausgegeben.
    Zur Barry Model: die gibt es bei ebay aus den USA für umgerechnet 415 Euro zu bekommen. werd sie mir demnächst holen, wenn wieder Geld über ist.
    Also ich würde es so machen. Du sagst du bist Sammler von Airsoftwaffen der Resident Evil-Videospiele-serie, dann kannste aber auch nur die Resident Evil-GBB´s importieren ohne F. Alle anderen wiederrum darfst du dann nicht besitzen ohne F. Selbst die Zeit vom Päckchen empfangen bis zum F-fen wird dir somit als straftat angerechnet, wenn man es ernst nimmt. Die tatsachen sind aber anders:da eh keiner der Behördenmitglieder weis ob es eine RE-Softair ist oder nicht, und das mit der Straftat (siehe oben) nicht ganz so schlimm sehen, kannste auch jede andere GBB damit importieren. Eine GBB ohne F wird als WBK-pflichtige Waffe angesehen, nur du machst eine illegale Aktivität wenn du sie ohne WBK hast. Und ja, RE-Airsoft ist ein Grund für die rote WBK Gruß Barry Burton
    150 Euronen Aur fpreis für selbstimport? ich hab mir jetzt zwei goldene Luger aus den USA für umgerechnet 160 Euro bestellt, mit Zoll und Porto werden es dann ca 200 sein. Also das mit dem Preis kann ich dir net sagen, hab damals mit Seminar 450 DM bezahlt.
    Das du mit der Samurai Edge nicht Skirmen gehst find ich gut :) Zu dem Sammler-WBK sag ich nur : Jain. Ich habe nicht den Sammler-WBK, sondern gleich den großen, da sich nur der Sammler-WBK für mich nicht Lohnte. Das wird auch von Stadt zu Stadt (bzw vom Landratsamt) anders gehandhabt. Ein Bekannter ausm Schützenverein hatte ein paar kleine Probleme , jedoch bei uns bekommste den ganz schnell. Geh einfach mal zu deinem Zuständigen Landratsamt und frag dort nach. Und zum Importieren: Es ist auch mit WBK nicht ganz einfach, schlieslich muss der Zoll in Frankfurt am Flughafen auch davon bescheid wissen. Und da isses gut , wenn du vorher anrufst, eine Kopie senden oder ähnliches, die wollen es jedesmal anders. Hab jetzt aus den USA die Goldenen Luger von TM bestellt, kurz angerufen beim Zoll in Frankfurt /bzw in der Servicezentrale Offenbach und bescheid gesagt. Muss nur die WBK und Personalausweis dann beim Abholen vorzeigen Gruß Barry Burton
    Hi, bist nicht zufällig auch im Softairforum.de? Und hast sie dort schon ausgestellt? Und auf dem Bild mit dem Lauf der M4 haste den Schlitten mit dem Schlittenfanghebel gesichert, jeoch die Waffe an sich mit dem Sicherungshebel gesichert. Wollte nur mal erwähnen , das das nicht gut für die Waffe sein soll, laut der Anleitung meiner Beretta M92F-C/ S.E.02 (Chris Redfield Model) Wenn du wirklich ein Sammler bist, lässt du sie am besten unverändert und holst dir die Waffenbesitzkarte für Sammler, ist nicht so teuer wie die "Vollständige" und du musst deine Softairs nicht F-en lassen Das sind meine, habe auch noch eine SPAS12 von TM, die ist jedoch bei meiner Frau im Haus. [img]http://img402.imageshack.us/img402/6639/dscf0001zc5.jpg[/img][img]http://img402.imageshack.us/img402/7325/dscf0006rn9.jpg[/img]
    Hi Leute, habe soeben die Goldenen Lugger von Tokyo Marui gekauft. NAGELNEU! Meint ihr 160¬ waren zuviel? UPDATE: 28.5.08 Heute ist ein Brief vom Zoll gekommen, ich soll meine Ware abholen, und den nötigen Zoll zahlen. Werde das auch gleich am Freitag machen, dann gibt es neues
    Um genau zu sein, das Wesker Model, wie Chris, Jill und Barry hat auch Wesker eine eigens auf sie abgestimmte Berette M92FS. ([B][I]Eigentlich[/I] [/B] hat das ganze Alpha-Team welche) Also um es mal zu erklären, für die, die hinteherhängen: Beretta M92FS wurde modifiziert zur: Beretta M92FS "Samurai Edge" mit dem S.T.A.R.S.-Schriftzug und auf der rechten Seite (vom Schützen gesehen) steht "Mod. Samurai Edge Law Enforcement Use Only" Und für die Mitgliedern des Alpha Teams wurden diese nochmal an die , ich nenn es mal Charackteristik , des einzelnen angepasst. Diese haben jedoch auf der rechten Seite des Schlittens "Custom Kendo Shop" Jill hat die M92F-C/S.E.01, welche der M92FS/S.E. (Standard Samurai Edge) noch am nächsten. Sie hat ein helleres Blau im S.T.A.R.S.-Logo. Sowie einen kurzen Schlittenfanghebel. Chris hat die M92F-C/S.E.02, welche einen verchromten Abzug hat, einen Schwarzen Hintergrund im S.T.A.R.S.-Logo und einen leicht veränderten Schlitten. Barry hat die M92F-C/S.E.03, mit Kompensator, großem Magazin, verschiest .44Magnum Munition. Er hat in seinem S.T.A.R.S.-logo einen roten Hintergrund. Wesker hat die M92F-C/S.E.06, mit Matt-Chromen Unterteil der Waffe und schwarzem Schlitten. Es wurde auch eine Montageschiene an der Waffe angebracht, woran ein Laser befestigt werden kann. Auch die "Daumenablage" unter dem Schlaghammer ist länger. Joseph hat keine eigens Modifizierte Beretta, sondern nur die "Standard", Jedoch ist seine Shotgun, eine Benelli M3, modifiziert. Das Bravo-Team sollte auch noch mit speziell abgestimmten M92F ausgerüstet werden, jedoch wurden sie leider auf ihren letzten Einsatz geschickt (bis auf R.Chambers) Quelle: Tokyo Marui Begleithäftchen der Beretta M92F Jill Model, Chris Model und Standart (wurde übersetzt durch einen Japanologen)