Beiträge von Wombat20

    bitte nicht, ich hatte die Schnauze echt voll das er in quasi jedem Teil auftauchte und hinter allem steckte als würde es sonst keine Größenwahnsimnigen auf der Welt geben

    Kann ich verstehen aber wir wissen ja mittlerweile, dass es genügend andere gute Bösewichte gibt. leider sterben die meist nach einem Teil und verfolgen keine großen Pläne. Jemand wie Wesker war schon war interessant und ich denke, sie haben ihn zu früh getötet.

    ALBERTxWESKER

    kaber seine Einstellung mit Selbstzerstörung der Menschheit, jeden Schritt näher zu kommen (nunja in echt sieht es leider nicht viel anders aus, aber das ist Off Topic) und Uroboros wird die "besten" welche es verdienen am Leben zu bleiben, herausfiltern, war der Obergipfel. Ich war total entsetzt über sein Geschwaffel. Und diese Excella-Bi*ch, fast ebenso grausam (hat bekommen was sie verdient).


    Nunja Gott von ein paar Uroborosverseuchten zu sein, klingt nicht gerade nach einen Plan mit Hirn.


    Also eigentlich war Wesker Plan bzw. sein Gedanke dahinter sehr interessant. Aber capcom hat es sehr schlecht dargestellt. So haben nur wenige überhaupt verstanden, um was es ging. Es ging ihm ja nicht darum, dass die Menschheit jeden tag näher an ihre Zerstörung kommt, weil sie ach-so-böse sind und sich gegenseitig umbringen...das ist ja gar nicht gemeint zum Beispiel.

    Ich finde, da hätte man viel mehr draus machen können. Sein Plan war natürlich irgendwie nicht nachvollziehbar, wenn er am Ende überall Uroboros-Monster gehabt hätte und nur ein paar Leute, die sie beherrschen können. Aber ich denke, dass wenn man Wesker mal als Person sieht und was Umbrella/Spencer mit ihm gemacht hat, dann begreife ich Weskers Absicht nicht so, dass er ihn als wirklich logisch und erstrebenswert gesehen hat, sondern ich habe eine transzendentale Absicht dahinter vermutet, die in einer subjektiven Utopie gipfelt (welche ja, wie man weiß, nicht in der Realität existieren kann). Das sagt ja Alex selbst auch und es passt in Wesker nietzscherianisches Denkmuster, auf das er als Charakter ja völlig offensichtlich basiert.

    Jemand hat sich, wie ich denke, schon ordentlich Gedanken über seinen Charakter gemacht aber uns am Ende damit allein gelassen.


    Aber auch nochmal zu RE8. Also das in Umbrella Corp war ja seine Stimme und sie haben ja auch über diesen mysterösen Mann gesprochen.....also in meinen Augen ist Wesker noch am Leben...wie? ich hoffe keine Klone....ich hasse solche Stories. Vielleicht könnte man es so machen, dass Uroboros seinen Wirt schützen will und Wesker zwar zerfetzt wurde aber ein Kleiner Rest Gewebe in einem Kokon eingeschlossen war und damit geschützt. Das würde eine kleine Überlebenszeit geben. Jemand (Alex oder sont wer), barg dieses Gewebe und Wesker entwickelte sich daraus zurück. Also wie als wenn ein Arm zurückwachsen könnte, entstand er aus den Zellen (wie in das fünfte Element). Man könnte da auch mit vielen Spielen. Zum Beispiel könnte er seine Erinnerungen verloren haben, oder seine Superkräfte. Wenn Uroboros nicht alles "wiederherstellen" könnte, dann könnte man da was draus machen. Und wenn man sagt, dass nur Uroboros daran schuld war, dass er überlebt hat, dass Zeug aber nicht mehr in seinem Körper ist, dann ist sowas wie unsterblichkeit zumindest auch kein Problem.


    Capcom bereut sichtlich, dass die Wesker frühzeitig haben sterben lassen, Sie wollten RE nach Teil fünft rebooten, haben es dann nicht und seitdem versuchen sie alles, um Wesker irgendwie immer reinzubekommen. RE6 hatte Jake, Revelations machte Werbung mit seinem Bild (das mit ihm und Alex), wobei das Bild völlig bedeutungslos war....dann RE0 und der Wesker mode....Mich würde es nicht wundern, wenn sie Wesker wiederholen.

    Nein, ich glaube nicht, dass das an der Engine liegt. Nur weil man eine neue Engine hat, heißt das nicht, dass man Gesichter nicht gleichbleibend kreieren kann. Das haben andere Spiele mehrfach bewiesen. Man erkennt Leon ja auch aber ich finde,er sieht einfach häslich aus. Vor allem mit dem Arschkinn. Ich bin dann mal gespannt, wie Ada aussieht. Sherry sieht ja mehr oder weniger gleich aus.
    [quote='dark_reserved','index.php?page=Thread&postID=380692#post380692']Wombat, dann hast du wohl noch nicht ff7 remake trailer gesehen, cloud sieht auch ganz anders aus Und bei dmc5 spielt man doch jetzt garnicht mehr diesen Dante sonder jemand anderes (wenn ich das richtig verstanden habe ist diese Figur seit dmc4 dabei) [/quote] Was? Wo sieht Cloud denn bitte groß anders aus als in Advent Children oder Dirge of Cerberus? Die haben ihn etwas dünner gemacht, weil er ja auch jahrelang in nem Tank steckte. Aber man erkennt ihn auf den ersten Blick und er hat noch immer dieselbe Stimme. Bei DMC5 spielt man Nero, Dantes Neffen. Den gibt es schon seit Teil 4 und in Teil 4 sah er auch komplett anderes aus. Aber sio richtig. Abgesehen von der Haarfarbe ist nichts mehr vom alten Charakter da. und bei Chris war es auch so :( Dass sie sie Klamotten modern machen, finde ich ja total okay...aber ich wünschte, sie hätten sich an die "Remakes" von der Wii orientiert.
    Also die neuen Designs gefallen mir gar nicht. Claire sieht aus wie das Mädel aus 10 Dinge, die ich an dir hasse. Und Leon sieht auch schrecklich aus. Dass sie jünger sind, verstehe ich aber die sehen ja ganz anders aus. Und warum hat leon ein Arschkinn? Ürgh,und die stimmen erst... Ich begreife nicht, dass Capcom da nicht einheitlich bleibt. Re7, DMC5 und nun das. Ich finde das schon etwas ärgerlich. Square Enix bekommt es bei seinen Spielen auch hin über Jahre und Engines hinweg gleiche Gesichter zu kreieren. Ansonsten siehts toll aus.
    Also das hört sich zwar interessant an aber irgendwie ist das auch komisch. Umbrella wurde neu gegründet und wird streng überwacht? Warum denn? Es ist doch keiner mehr übrig von den alten Leuten. Warum muss man Umbrella neu aufmachen, wenn man genauso gut alles unter den jetzigen bestehenden Organisationen (Terrasave, BSAA, WilPharma etc) hätte laufen lassen können? Ist doch nur gemacht, um die Spieler in Nostalgie schwelgen zu lassen. Und woher haben die eigentlich alle Weskers DNA? Das ist doch nicht von Jake, oder?
    Was ein Blödsinn....den alten Chris austauschen mit einem Mann, der ihm nicht mal entfernt ähnlich sieht, weil Capcom irgendwelche realistischen Models wollte. Warum machen sie das dann nicht im neuen Film, der bald erscheint? Bei Claire haben sie in REV2 ja zuminsdet nicht allers verändert, auch wenn sie aussah, wie auch Crack.
    [quote='Deadmac','index.php?page=Thread&postID=379914#post379914'][quote='Schnuffell','index.php?page=Thread&postID=379907#post379907'][quote='ALBERTxWESKER','index.php?page=Thread&postID=379898#post379898']und in den ersten Resident Evil Revelations Trailern war der Verdacht groß, dass es zwei Chris's gibt, und einer davon böse ist. Ein Klon oder sonst was.[/quote] Diese Theorie habe ich mit Deadmac besprochen und der fiel aus allen Wolken und hofft, dass es nicht so ist :D [/quote]Ich sage es mal ganz einfach warum ich das nicht mag: Es gibt keinen Grund Chis zu klonen. Weder ist er besonders toll in irgendwas, außer dem was ihm sein Training gibt, noch wurde jemals gesagt das er besonders mit einem der Viren kompatibel o.Ä. ist. Mir fehlt schlichtweg der Grund warum man ihn klonen sollte. Chris Sohn haut auch nicht hin. ´96 war Barry der einzige mit Sohn und danach hatte Chris schon genug mit Wesker jagen und BSAA Soldaten spielen bzw. Claire retten zu tun. Nach der Rechnung wäre der Sohn so um die 16-20. Dann sage ich mal "Respekt!" für den Bartwuchs. Mein Favorit ist immernoch ein quasi Reboot. Sprich man bindet die vorherigen Teil irgendwo mit ein und verleugnet sie nicht, RE7 war jetzt aber sowas wie RE1 der neuen Reihe. Im Titel heißt das Game auch immer nur Resident Evil bzw. Biohazard. Die 7 ist NUR in dem Wort Resident Evil zu lesen. Aber aktuell kriege ich da auch keinen richtigen Nenner der zu allem passen würde. Ich bin gespannt bzgl. des "Not a Hero" DLC´s und werde danach wahrscheinlich eh sagen "Hmkay....Capcom da geht mehr."[/quote] Genau das dachte ich auch. Welchen Grund sollte man haben um Chris zu klonen? Außerdem sieht ein Klon doch aus wie sein Vorbild. Der im Spiel sieht ganz anders aus. Ein Sohn wäre auch so ziemlich plötzlich. Der Mann kann ja keine 18 mehr sein und Chris ist erst Mitte 40. Da hätte man doch irgendwas mitbekommen müssen. Bei Wesker war das damals ja noch was anderes. Da ja auch bald der Film Vendetta rauskommt, mit dem alten Chris, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass man hier irgendwie einen Reboot anstrebt. Ich denke, dass der Kerl sich einfach den Namen genommen hat, weil er vielleicht Vertrauenserweckend sein wollte.
    [quote='LeDeNi','index.php?page=Thread&postID=379841#post379841']Also ich bin froh das Capcom sich für eine neue Geschichte entschieden hat. Nach beiden Trilogien ist nun der Perfekte Zeitpunkt für einen Neuanfang :) Die alten Spiele mag ich sehr, aber wie Chris und Leon mit 50 Jahren die Wlet retten muss nicht mehr sein.[/quote] Häh? RE7 ist doch kein Reboot. Sonst würde es doch nicht Teil 7 sein. Oder hab ich was verpasst?
    Also dass das Chris ist am Ende, kann man doch ausschließen. Wenn Capcom ihn nicht total verändert hat, dann ist das Gesicht ja nun überhaupt nicht das von Chris. Aber HUNK? Ich weiß, dass das Gesicht in RE7 sehr ähnlich dem von Hunk ist aus Umbrella Chronicles (?) aber der Mann in RE7 sieht aus wie 25-30. Hunk müsste doch viel älter sein. Ich denke auch, dass der Mann der eigentliche Söldner 3A-7 ist. Fragt sich, warum sich jemand als Chris Redfield ausgibt. Oder wie das neue Umbrella so frei mit Hubschraubern rumfliegen kann.....ich hoffe, dass Vendetta ein paar Fragen beantwortet.