Beiträge von Nenya

    [quote='AlbertWesker','index.php?page=Thread&postID=311450#post311450']Paul W.S. Anderson wird wieder das Drehbuch beisteuern.[/quote]Dabei kann ja wieder nur totaler Schrott rauskommen. :D Und Alice habe ich langsam aber sicher auch satt, die wird von FIlm zu Film unerträglicher (genauso wie Milla) und arroganter. Auf Ali Larter könnte ich ehrlich gesagt auch verzichten, die Frau ist eine absolute Fehlbesetzung als Claire. Ich hatte eigentlich immer gehofft, dass die Anderson FIlme irgendwann in der Versenkung verschwinden und dafür richtige Resi-Filme von kompetenten Drehbuchautoren geschrieben und gedreht werden - also Horrorfilme, die sich an der Story der Spiele orientieren und bitte ohne durchgeknallte Ninjagirls, die durch die Gegend fliegen.
    Das Thema ist zwar schon ein wenig eingerostet, ich habe aber ein sehr interessantes Interview von Mill Jovovich über die ResiFilme gefunden. Die Kurzzusammenfassung von [url='http://www.areagames.de/artikel/detail/Milla-Jovovich-ueber-veraergerte-Resident-Evil-Fans-Bleibt-bei-den-Spielen-wenn-ihr-die-Filme-hasst/111854']areagames[/url]: [quote]◦"Wenn Capcom auf einmal einen neuen Vizepräsidenten ernennt, kann sich die Storyline der neuen 'Resident Evil'-Games auf einmal grundlegend verändern. [Paul W.S. Anderson] musste also einen Charakter erschaffen, der ein Bisschen so wie das Publikum ist. Jemand der ganz unbefangen in die Geschehnisse einsteigt, zu dem man ohne Vorkenntnisse über die Historie der Spiele eine Beziehung aufbauen kann." ◦"Es gibt da irgendwie 15 Leute auf dieser Welt, die den ganzen Tag nichts anderes zu tun haben, als mich wirklich zu hassen; mich wirklich abgrundtief leidenschaftlich zu hassen. Sie sind [online] ständig am Schreiben." ◦"Ich habe ihnen gesagt: 'Warum schreibt ihr nicht einfach ein Script?'" ◦"Fragt man allerdings einen Hardcorefan nach irgendetwas, will er wiederum der Meinung eines anderen Hardcorefans nicht zustimmen." ◦"Dann kommt ein weiterer Hardcorefan und denkt, dass die Hunter in den Filmen hätten auftauchen sollen. Und was sind die Hunter? Es sind große Frösche. Es gibt eine Menge Charaktere in den 'Resident Evil'-Filmen, die nicht sehr photogen sind." ◦"Alles was ich ausgehend von meinem Twitter-Feedback sagen kann ist, dass es eine Menge 'Resident Evil'-Fans gibt, die Alice sowie das Franchise lieben. Und die vertreten eher die Meinung, dass man lieber gleich das Spiel spielen sollte, wenn man das Spiel haben möchte." ◦"Man kann es nicht jedem recht machen und Hardcorefans sind Hardcorefans, man wird sie niemals zufriedenstellen können. Ganz egal wie viele übergroße Frösche oder gigantische Bienen man einbaut."[/quote] Das Orginal findet ihr auf [url]http://www.computerandvideogames.com/article.php?id=283593[/url] . Interessant finde ich die Tatsache, dass Milla Jill spielen wollte, Paul W.S.Anderson aber meinte nur, dass Jill zu wenig bekannt dafür wäre: [quote]Yeah, but people don't know who Jill Valentine is. Only a small group of people play this game and there's a potentially huge audience out there. [/quote] Es ist wirklich traurig, dass diesem Mann die Verantwortung für die Verfilmung übertragen wurde. :crash1:
    [quote='LC-Gamerin','index.php?page=Thread&postID=303526#post303526']Da sprechen Filmhasser.[/quote] @ LC-Gamerin: Mich würde es mal interessieren, welche ResiSpiele du bist jetzt gezockt hast. Außerdem finde ich es eine Frechheit von dir zu behaupten, wir wären Filmhasser, nur weil wir uns (scheinbar im Gegensatz zu dir) für Filme interessieren, die wenigsten den Hauch einer Story und halbwegs interessante Charaktere vorweisen können. Und beides war bei Afterlife m.E. nicht der Fall. Btw, da fällt mir noch was ein: Kennt ihr Fremdschämen? Ich weiß nicht, aber als ich mir Afterlife im Kino angeschaut habe, habe ich mich wirklich für diesen Mist geschämt. Auch war die Reaktion der anderen Kinobesucher ziemlich eindeutig: Bei der gefüühlten 100. Slowmotionsequenz hat fast der gesamte Kinosaal vor Lachen gebrüllt. Mal abgesehen von den Kinobesuchern, die den Film vorzeitig verlassen haben (finde ich zwar auch nicht so toll - aber jedem seine Entscheidung. Fazit: Ich werde mir RE:A nicht auf DVD zulegen und den nächsten FIlm der Reihe nicht im Kino ansehen. Dafür ist mir mein Geld und die Zeit zu schade.
    [quote='chri','index.php?page=Thread&postID=303361#post303361']ich gönne es dem film[/quote] Ich nicht. Tut mir Leid, aber das ärgert mich gewaltig: Wie kann ein so grottenschlechter Film nur so viel Geld einspielen? :( Keine story, schlechte Darsteller, aus anderen Filmen geklaute Szenen/Stunts - das einzige was gut ist, ist die Otik. Meiner Meinung nach ist durch das weltweite Einspielergebnis eine weitere Fortsetzung schon vorprogrammiert ...
    [quote='LC-Gamerin','index.php?page=Thread&postID=298581#post298581'](Warum wurder Alice noch nicht in die Spiele intergriert?)[/quote] Gott, bitte nicht! :noo: Falls das mal der Fall sein sollte, werde ich mir das Spiel aus Protest nicht zulegen. Alice hat mit den Spielen nichts zu tun und so sollte es m.E. auch bleiben. So, ich habe mir den Film letzten Samstag angeschaut und werde mal ein kurzes Review verfassen: Alles in allem hat mir der Film nicht gefallen - zwar war er nicht so schlecht wie Extinction, aber trotzdem fand ich ihn grottig. [u]3D/Technik:[/u] Die 3D-Effekte sind wie erwartet nett anzusehen, kommen m.E. aber nur an 1 oder 2 Stellen im ganzen Film voll zur Geltung. Am meißten haben mich die gefühlten 100 Slowmotionszenen gestört, die ersten paar Male waren ja noch unterhaltsam, aber irgendwann war es einfach nur noch zu viel des guten (ohne die Slowmotionszenen wäre der Film wohl eine gute halbe Stunde kürzer gewesen). Die Kampfszenen wurden entweder aus den Spielen übernommen oder aus anderen Filmen geklaut, allen voran Matrix. Sehr einfallsreich! 4/10 Punkten [u]Story:[/u] Vorwegzunehmen ist, dass die Story von Paul W.S. Anderson verfasst wurde -> man sollte deshalb am besten keine allzu großen Erwartungen in den Film setzten. Viele (Kampf-)Szenen/Dialoge wurden aus dem doch sehr durchschnittlichen 5. Spiel übernommen und mit der grottigen Story rund um NinjaSupergirlZombiekillerin Alice zusammenengematscht. Dabei kann ja nur Mist rauskommen. 2/10 Punkten [u]Charaktere/Besetzung:[/u] Alice und Claire spreche ich nur kurz an, da beide schon in vorherigen Teilen mit von der Partie waren und sich ihre Charaktere nicht wirklich weiter entwickeln. Alices Charakter wirkt weiterhin extrem blass und eintönig. Claire wird wie im 3.Teil von Ali Larter dargestellt, m.E. eine totale Fehlbesetzung: Sie wirkt die ganze Zeit angepisst und genervt, gar nicht wie die verständnissvolle & freundliche Claire aus den Spielen. Neu dabei ist Wentworth Miller alias Chris Refield, auch hier unterscheidet sich der Charakter massiv von dem Chris aus dem Spiel. Chris ist im Film ein Gefängnisaufseher und wirkt sehr berechnend und hinterlistig. Trotzdem liefert Miller schauspielerisch eine gute Leistung ab, obwohl er m.E. nicht gerade für die Rolle geeignet ist. Ebenfalls neu ist Shawn Roberts als Erzbösewicht Albert Wesker: Roberts ist zwar mit seinen 25 Jahren einfach viel zu jung für die Rolle des Wesker, schlussendlich konnte er mich durch seine schauspielerische Leistung dann doch überzeugen. Einziges Manko: Er wirkt für Weskers teilweise zu freundlich und nett. Auch an den Synchronstimmen gab es leider wieder einiges auszusetzen: - Allen voran natürlich die Sprecherin von Alice. Diese extrem monotone Stimmlage und jegliches Fehlen von Emotionen gehen einem schon nach den ersten paar Minuten auf die Nerven, richtig schlimm wird es dann während der Videotagebucheinträge - man kann da wirklich froh sein, wenn man nicht einschläft. - Chris Refields Synchronstimme ist viel zu tief und lässt ihn wesentlich älter wirken, m.E. wäre das eine gute Stimme für Wesker gewesen. Dessen Stimme ist zwar um Welten besser als die aus dem 3.Teil, aber immer noch nicht gut genug. Fazit: 2/10 Punkten [u]Gesamturteil[/u] Enttäuschend, magere 2.6 von möglichen 10 Punkten. Der kommerzielle Erfolg des Films erklärt sich meiner Meinung nach hauptsächlich durch James Camerons 3D Technik. Mein Raking der bisherigen RE-Filme (nur die Realverfilmungen): Apocalypse (hat mir sogar sehr gut gefallen, einer meiner Lieblingsfilme ;) ) Genesis Afterlife Extinction Mein Fazit: Anderson sollte die Lizenz zum Filme machen entzogen werden. ^^
    [quote]Irgendwie hab ich so das Gefühl gehabt, dass er mit dem Fallschirm abgesprungen ist bevor Alles in die Luft gegangen ist. :wacko: Bei der Szene, wo der Werbestar im Rohr stand und noch nen paar Zombies gekillt hat, sah es im Hintergrund so aus, als würde da mal so ganz gemütlich Jemand an einem Fallschirm herunter schweben. Und wer ist die Blonde Frau im Abspann, die den Soldaten in dem Hubschrauber Anweisungen gegeben hat? :8o:[/quote] Ja, ist mir auch so vorgekommen, dass Wsker an einem Fallschirm im Hintergrund runtergeschwebt ist. Zu deiner Frage: [spoiler] Das ist Sienna Guillory alias Jill Valentine, die das selbe Kontrollgerät wie zuvor Claire trägt. Hast du sie nicht erkannt? Sie seiht doch der Jill aus den Spielen verdammt ähnlich: das Kontrollgerät, der Kampfanzug & die blonden Haare. ;) [/spoiler]
    [U]Spiele:[/U] Resident Evil 0 (Wii,GC) Resident Evil Remake (Wii,GC) Resident Evil (PS1) Resident Evil Directors Cut (PS1) Resident Evil Deadly Silence (DS) Resident Evil 2 (PS1) Resident Evil 3 Nemesis (PS1) Resident Evil: Code Veronica X (PS2) Resident Evil 4 Uncut (PS2) Resident Evil 5 Steelbook (PS3) Resident Evil 5 Gold Edition (PS3) Resident Evil Umbrella Chronicles (Wii) Resident Evil Darkside Chronicles (Wii) [U]Filme:[/U] Resident Evil Resident Evil: Apocalypse Resident Evil: Extinction Resident Evil: Degeneration [U]Bücher:[/U] Resident Evil: Archives :thumbs5: Resident Evil: Die Umbrella Verschwörung Resident Evil: Caliban Cove – Die Todeszone Resident Evil: Stadt der Verdammten Resident Evil: Das Tor zur Unterwelt Resident Evil: Nemesis Resident Evil: Code Veronica Resident Evil: Stunde Null Resident Evil: The Umbrella Chronicles Teil 1 Resident Evil: The Umbrella Chronicles Teil 2 [U]Figuren:[/U] Chris Redfield Statue Jill Valentine Statue Leon S. Kennedy Statue (RE4, RPD)
    RE 0: Rebecca: Billy... Lieutenant Coen. Billy: So, you seem to know me. Been fantasizing about me, have you? :laugh1: RE: Barry (zu JIl)l: That was too close. You were almost a Jill sandwich! (Okay, dieser Spruch ist im RE-Universum schon richtig Kult ^^) RE 3: Jill: September 28th, daylight. The monsters have overtaken the city. Somehow, I'm still alive... It was Raccoon City's last chance. My last chance. My last escape. RE 4: Krauser: What is it that you fight for, comrade? Leon S. Kennedy: My past I suppose. Krauser: Hm, Umbrella! RE 5: WEsker (nach dem Kampf gegen Jill und ihn): I expected more of a challenge from you. How dissapointing. :D Wesker: I should have killed you years ago, Chris. Chris: Your mistake. It's OVER, Wesker! Wesker: Over? I'm just getting started.
    Definitiv Wesker (S.T.A.R.S) und Jill (BSAA). Jill hat richtig gute Kombos drauf und ist sehr schnelle und Wesker ist sowieso der Hammer. :thumbs5: Chris (Safari) ist auch noch ganz akzeptabel. Mit Sheva hingegen komme ich überhaupt nicht klar.
    Momentan bei 85 Stunden. Wird aber noch deutlich mehr, weil ich das Spiel noch weiter auf Profi durchspiele (bin momentan im Marschland) und später dann alle Charaktere bei den Mercenaries freispielen will.