Beiträge von ALBERTxWESKER

    Eine Diskussion über Wesker? Da bin ich natürlich dabei! :)


    D.C. Douglas Video ist schon ein wenig älter, und er spielt öfters auf Wesker an und macht (auf Nachfrage) öfters Dinge in Weskers Stimme. Er mag es allgemein gerne wie sehr er für sein Voice Acting für Wesker gelobt wird und wäre nicht abgeneigt es nochmal zu tun, würde CAPCOM ihn fragen. Aber ich bezweifle das er selbst irgendetwas über den derzeitigen Stand weiß.


    Das letzte was er gemacht hat war für "Umbrella Corps", ein Spiel was leider mehr als dürftig war, laut CAPCOM aber Canon "Story" hatte. Also die Story in Umbrella Corps zählt. Dort sagt er unter bestimmten Bedingungen etwas als Wesker!. Siehe:


    Wesker Umbrella Corps (Youtube Video)


    Was sehr interessant ist, da Umbrella Corps etliche Jahre nach Resident Evil 5 spielt. Ob das nun einfach ein Fehler war, oder darauf hindeutet das etwas im Anmarsch ist, weiß man hald einfach nicht. Fans denken oft: "Vielleicht war der Albert in RE5 ja ein Klon, und der echte lebt noch." Was ich selbst als Albert Fan ziemlich.. Nunja.. Doof finden würde. Ich glaube CAPCOM hat sich damals selbst ins Bein geschossen als sie Wesker endgültig getötet haben, und haben es dann lange nicht geschafft etwas vergleichbares hervorzubringen.


    Doch dann kam Revelations 2, und mit einher die Version von Wesker die wir in Zukunft wahrscheinlich noch öfters sehen werden. Frau Alex Wesker, also known as Natalia Korda derzeit. Falls du das Spiel noch nicht gespielt hast, kann ich es dir sehr ans Herz legen. Außer du magst wirklich nur Albert an sich, aber selbst dann.. ein wenig! ;)


    Ich glaube ich wiederholte mich eh schon öfters im Forum was die ganze Wesker Sache betrifft, aber nochmal bezüglich Albert. Ich persönlich würde es komisch finden wenn er die Sache in RE5 überstanden hätte, und andere Lösungen wie ein Klon oder so sind möglich, aber nunja.. Geschmackssache eben. Hier ein Video das die halbwegs "logischen" Möglichkeiten einer Rückkehr in Betracht zieht:


    The Return of Albert Wesker (Youtube Video)


    Das Video wurde noch vor Teil 7 gemacht, aber da 7 eh keinerlei Einfluss auf die Story hatte, macht es keinen Unterschied.


    Freu mich dass es immer noch "neue" Wesker Fans da draußen gibt, nur Kopf hoch, er ist zu beliebt um ewig "Tot" zu bleiben.^^ Persönlich würde ich aber die Hoffnung nicht zu stark aufs Original (Albert) setzen, sondern auf seinen weiblichen, überaus würdigen Nachfolger. 8)


    EDIT: Haha :D Hab erst danach gesehen dass du eh schon etliche Beiträge im Forum gemacht hast, anscheinend hat es kurz gebuggt und ich dachte du seist ganz neu Wesker's Lady . Wie dem auch sei, auch "alte" Wesker Fans sind natürlich immer gern gesehen. 8o

    Hallo werte Forenkollegen! Wieder mal hier um ein neues Fass aufzumachen. :P Habe gerade vor 5 Minuten nun auch End of Zoe ausgespielt, also mit Not A Hero mit etwas mehr als 2 Stunden. Also 1 Stunde jeweils plus minus, je nachdem wie oft man stirbt. Bevor ich was über die Story sag vorweg mal: Die DLC's sind beide kurz und knackig, haben mich ehrlich gesagt auch gut unterhalten. Chris' Part war wie erwartet ne Mischung aus Irrgarten a la Lucas Baker und Shootout, hat aber gut gepasst und Spaß gemacht. Bevor man bestimmte Wege nehmen kann, muss man Aufgaben erfüllen bzw. spezielle Ausrüstungsgegenstände sammeln, sonst kommt man nicht weiter. Hat schon so gepasst wie es war. End Of Zoe hat mich, nunja.. etwas überrascht. Ich hatte mal gelesen es solle sich auch komplett in Stealth spielen lassen (mit Angriffen von hinten usw). Das kann ich so spontan nicht bestätigen. Anstatt eines Shoot-Outs war es tatsächlich ein Fist-Out. Nur Nahkampfattacken hat Joe drauf. Das war äußerst überraschend für mich. Man fistet sich da einfach mit seinen Fäusten durch Molded Armeen durch. Jedoch, um fair zu bleiben, gibt es auch Speere und kleine Bomben zu basteln, welche man für Gegner braucht die nicht Molded sind und einen sonst sofort töten ohne das man was dagegen tun kann. Nun zur Story, ich mach mal keinen Spoiler Tag, da wir eh bereits im richtigen Thread sind und ich das dann ein wenig unnötig finde. Wer nichts wissen will, schaut trotzdem besser weg. [color=#00ffff]!!SPOILER AB HIER!![/color] [color=#009900]Not A Hero[/color] Nicht nur der DLC auf den ich mich mehr gefreut habe, aber auch jener der chronologisch vor End of Zoe spielt, also unbedingt vorher spielen! Zugegebenermaßen, viel wird nicht verraten. Nur eins. Es ist unser Chris und er ist immer noch bei der BSAA. (Würd ja Schande über mein Haupt sagen, aber meiner Meinung nach waren etliche Theorien durchaus gerechtfertigt). Chris wurde von Blue Umbrella angeheuert um damit zu helfen diesen jüngsten Ausbruch einer neuen BOW Form unter Kontrolle zu bringen. Blue Umbrella wurde laut Not a Hero 2007 aus neuen und! ehemaligen Umbrella Mitarbeitern gegründet, und ihr Ziel liegt darin ihren Namen reinzuwaschen und gegen alle Formen von Biowaffen mit neuesten Technologien zu kämpfen. (Was man spätestens in End of Zoe dann sieht). Nicht nur Chris scheint Blue Umbrella kritisch gegenüber zu stehen, der sich auch mal eine Diskussion via Funk mit seiner " Ingrid Hunnigan" liefert. (Anm., nicht die Hunnigan, sie scheint aber denselben Zweck zu erfüllen, Name unbekannt.) Chris denkt er sei bloß angeheuert worden damit Umbrella besser dasteht mit dieser Säuberungsaktion. Man kämpft sich also durch die Mine und stellt letzten Endes Lucas, der wie jeder Endboss mutiert und letztendlich von Chris kalt gemacht wird. Dort unten befand sich ein Labor wo bereits länger an den Molded geforscht wurde (also zumindest seit Mia mit Eve beim Baker Anwesen angekommen ist) und Lucas wurde später sogar zum Chefforscher ernannt. Dieses Unternehmen bezeichnete sich als "Die Connection". Blöder Name. Hoch 10. Lucas wollte die Daten der Molded Forschung dann weitersenden, es wurde während des Spiels ein wenig gehyped um wem es sich dabei handeln könnte, aber man erfährt es letzten Endes nicht. Das wars. Chris sagt good Day good Sir und geht. Keine großartige Auflösung oder sonstiges weiter für die Zukunft. [color=#ff0000]End of Zoe.[/color] Joe Baker, der Bruder von Jack Baker, lebt abgelegen im Sumpf und scheint ein wenig ein Verschwörungstheoretiker zu sein. Er misstraut der Regierung und war die letzen Wochen im Sumpf öfters auf Jagd nach Molded, die er alle mit seinen Fäusten vernichtet. Auf einen Streifzug durch den Sumpf bemerkt er zwei Blue Umbrella Soldaten, die Zoe gefunden haben und versuchen Hilfe anzufordern. Joe glaubt sie sind von der Regierung und stecken hinter dieser Sache, knockt sie schnell aus wie ein Profi Boxer und nimmt sie mit zurück in seine Hütte. Mit Zoe natürlich auch. Er fragt sie ob ein Gegenmittel existiert, und die Soldaten schicken ihn durch den Sumpf um eines zu beschaffen. (Joe will sie nicht freilassen) Auf den Weg durch den Sumpf begegnet Joe einem besonders widerständigen Molded der einfach nicht sterben will und öfters während des Sumpf Abenteuers auftaucht. Während eines kleines Showdowns stellt sich heraus es ich Jack Baker der überlebt hat und Zoe auch für sich will. Jack entführt Zoe und geht zurück zum Baker Anwesen, wo er alle Blue Umbrella Soldaten aufmischt. Joe ist ihm auf den Fersen und findet auf den Weg neueste Blue Umbrella Mecha Handschuhe, die seine Faustschläge um 50 PS verstärken und ziemlich futuristisch aussehen. Damit fisten wir Jack am Ende in der Halle des Baker Anwesens mit aufgeladenen Linken zu Tode, retten Zoe und Chris taucht auf damit auch wirklich alle Happy sind und Chris sagen kann: "Ja, wir sind wirklich hier um zu helfen." Und Joe lässt dies dann zu. Zoe verwandelt sich zurück und Chris überreicht ihr ein Handy, der Anruf sei für sie. Ethans stimme ertönt der meint "Er würde seine Versprechen halten und er sagte ja er würde ihr Hilfe schicken." Mit einer lächelnden Zoe wird der DLC beendet. [color=#ffff00]Summa summarum[/color], die DLC's haben kaum neue Infos geliefert. Interessant war lediglich das Blue Umbrella anscheinend bereits seit 2007 existiert, dort auch immer noch alte Mitarbeiter arbeiten sollen, sie aber alles in Allem total nette Dudes sind. Meh. (Offiziell eine Paramilitärische Gruppierung.) Ob und in wieweit ein Zusammenhang mit "Umbrella Corps" besteht, weiß ich noch nicht. Also Gameplay war ganz nett, aber auch nicht mehr. (Was die groß an Not a Hero gemacht haben, dass es solange verschoben werden musste, erschließt sich mir leider nicht ganz.) Habe auch von Leuten gelesen dass die Idee für End of Zoe ursprünglich mal der Stoff für Resident Evil 8 werden sollte. Kann nur sagen, Gott sei Dank wurde es das nicht. Bin gespannt was ihr so von den DLC's haltet wenn ihr sie durchhabt. Und nein ich entschuldige mich nicht für meine Chris Theorien, hahahahaha. Gebe aber zu das ich falsch lag. Finde es immer noch total komisch, aber naja. So ist es eben. Metal Gear Solid gleiche Twists kann man anscheinend nicht erwarten. Alle Ideen dafür hat man in Revelations 2 verbraucht und nun ist nichts mehr für zukünftige Teile übrig. Noch eine Theorie zum rausgehen. Warum hieß der DLC dann "Not a Hero". Verstehe das immer noch nicht. Weder Blue Umbrella, noch Chris wurden "böse" dargestellt. Der Titel hatte rein garnichts mit dem DLC zu tun. Der Anruf am Ende (bei End of Zoe) lässt jedoch vielleicht ein bisschen darauf schließen, dass Ethan vielleicht Verbindungen zu Blue Umbrella hat. Da Blue Umbrella auch aus alten Mitarbeitern bestehen soll, wärmt das natürlich die Ethan W. Theorie aus Resident Evil 5 wieder ein wenig auf, wenn auch nur lauwarm. Wenn überhaupt. Warum sollte ein böser Ethan (Not A Hero) Zoe Hilfe schicken? Also wahrscheinlich ist das auch nix. Und dann heißt es auch noch nicht, dass Ethan böse ist, selbst wenn er vom alten Umbrella ist. Also alles irgendwie: Meh. :noo: Egal wie sehr ich es versuche, Resident Evil 7 lässt einfach kaum Verbindungen zu alten Teilen zu. Wenn man ehrlich ist war es aber damals mit Resident Evil 4 auch fast so. Diese Beginn-Spiele neuer "Triologien" (1-3, [color=#ff0000]4[/color]-6, [color=#ff0000]7[/color]-9) versuchen anscheinend beide das Alte so gut wie möglich beiseite zu schieben.. (Jede "Triologie" hätte ihre eigene Spielweise und erzählweise, wie es CAPCOM selbst mal beschrieben hat.) Vielleicht gibts mit Teil 8 dann wieder mehr, wenn wir schon jetzt keinen wiederkehrenden Bösewicht finden. (Alex *hust*) Mit freundlichen Grüßen. AxW aka Gail aka verrückter Theorien Schmied. 8) EDIT: Habe nun auch schon bei meinen Resident Evil Theorie Youtubern geguckt, die allesamt ziemlich enttäuscht zu sein scheinen. Meine Kritik war da noch ziemlich nett. Viele finden die DLC's seien "viel zu kurz", "würden kaum Infos liefern" und seien "Story-Write Technisch unter aller Sau". So schlimm würd ich es nicht sehen, aber ja, weit weg von grandios. Das mit Zoe und Lucas wurde immerhin aufgeklärt. Neue Fragen oder viele Antworten wurden nicht oder nur unbefriedigend geliefert. Beide DLC's waren äußerst Actionreich. Hoffe das wird mit Resident Evil 8 nicht so. Das Grundspiel von Re7 hat so gepasst wie es war finde ich und eine willkommene Abwechslung. Nun einfach bitte eine bisschen packendere Story, dann gehts bergauf.
    Hui Hui! Ich freu mich schon, wo es doch kanpp vor Resident Evil 7 spielt, bin gespannt. Hoffe aber das es noch einen Spinn zu Glenn Arias gibt. Wenn nicht verrät der Trailer schon alles. Er verwandelt sich am Ende zu dem Tyrant und Chris/Leon besiegen ihn. Lame. Und wenn er so einfach verheizt wird, dann hoffe ich nicht dass er auch noch HUNK ist. (Gibt ja viele Gerüchte darum.)
    Thumbs Up leech! Willkommen im Club! #NotMyRedfield Aber auch zum Topic: Hab mich jetzt auch mal öfters bei anderen Seiten durchgelesen, da kommt immer wieder das Argument auf, dass es Chris sein muss, da CAPCOM den DLC aktiv mit Chris Redfield bewirbt, und es Betrüg wäre, sollte er es denn nicht sein. Und nun kommt der Kniff. Der DLC ist gratis, was heißt der Kunde bestellt kein Produkt vor und erwartet sich dann X. Wenn ein Kunde was bestellt, und er erhält statt X ein Y, dann ist es Betrug. Da der DLC frei ist, hat CAPCOM mehr oder weniger Narrenfreiheit um uns aktiv auf eine falscher Fährte zu locken. Wie dem auch sei, ich bin auch nicht zutiefst beleidigt wenn es Chris sein sollte, trotzdem wäre es viele Erklärungen wert, wo er auch in Vendetta noch aktiv beim BSAA ist. (Und anders aussieht.)
    Soweit ich weiß ist es doch ein PS2 Classic, oder? Also ein 1:1 Port auf PS4 mit Trophäen hald von mir aus. Damit dürfte die PS3 HD "Remaster" trotzdem um EINIGES schöner sein. 16:9, bessere Lichteffekte, bei weitem weniger verpixelt. Bitte nicht falsch verstehen, Code Veronica ist ein tolles Spiel und jeder sollte es mal gespielt haben (mein Lieblingsteil), aber der Re-Re-Re-Release jetzt auf PS4 ist nur Geldmacherei. Nur weil es auf der neuesten Konsole läuft sieht es leider nicht viel anders aus als damals auf der PS2. Mit den Trophäen geb ich dir Recht. Versteh den Unterschied auch nicht. Blickt doch niemand durch.
    Er sagte Umbrella wurde von der Regierung erlaubt sich neu zu organisieren: "Allowed to rebuild under the law of corporate reorganization". Und dass sie "under the jurisdiction of the government" stehen. Also gehe ich davon aus, dass speziell die USA ihre Hände hier im Spiel haben, und sie Umbrella nun direkt führen/beaufsichtigen. Was sie davon haben? Keine Ahnung. Macht noch Null Sinn, außer Umbrella hatte Leute die auch in der Regierung gesessen sind, und nun diese Karte spielen. Vielleicht misstraut Chris dieser neuen Umbrella Corp. (zurecht) und arbeitet deshalb für sie, um herauszufinden ob eh alles ok ist. Es würde aber auch alles noch zum Spiel "Umbrella Corps." passen. Diese Södlner haben auch auf HotSpots des Bioterrors nach Viren und sonstigen brauchbaren Sachen gesucht, zwar um diese dann an Pharmafirmen zu verkaufen und/oder selbst davon zu profitieren, aber das macht dieses Blue Umbrella anscheinend auch. Blue Umbrella sucht diese Gegenden auch ab um dann Waffen zu entwickeln die dagegen wirken sollen. Vielleicht ist Blue Umbrella nur ein Vorwand, damit die "Umbrella Corps." offen, und nicht versteckt hantieren müssen. So kann man nach Viren suchen und sie weiterentwickeln, im Deckmantel das man ja eh nur Gegenmittel und Gegenwaffen erstellt. "Hide in plain sight" wie es so schön heißt. Natürlich macht CAPCOM das "nur", damit wir an die guten alten Zeiten zurück denken. Dass ist schon klar. Aber vielleicht macht es auch in der Geschichte Sinn. Alle Details werden wir wohl erst mit dem DLC erfahren. PS: Ich bin mir nicht sicher woher sie die DNA haben. Jake wäre jedoch ein logischer Anhaltspunkt, nachdem die US Regierung nach RE6 ja auch sein Blut von Sherry bekommen hat, um es für Gegenmittel zu verwerden. Darum drehte sich im Prinzip die ganze Story Arc von Sherry und Jake. Alex hätte womöglich auch noch Zugriff auf Weskers Blutproben von früher gehabt, wo sie doch Projekt W. beaufsichtigt hat. Vielleicht arbeitet sie in der Regierung/Blue Umbrella. Natalia (Alex) dürfte mittlerweile so um die 20 sein..
    Es gibt einige neue Informationen zu "Not a Hero", wenn auch über Umwege. Laut AvidExpert steht im Manual zur Airsoft Gun von Tokyo Marui was es mit Umbrella am Ende von Resident Evil 7 auf sich hat. [video]www.youtube.com/watch?v=k5FOYDoYK2o[/video] Ich habe mir die "Waffe" schon vor einer Weile selbst bestellt, und warte gedulig bis sie aus Japan ankommt, dann kann ich vielleicht verifizieren ob das alles so stimmt. Auf jeden Fall kurz gefasst: -Umbrella wurde neu gegründet/unter neuer Führung weitergeführt und wird streng kontrolliert. (Bin mir nicht sicher von wem. USA? Vereinte Nationen? BSAA?) -Das Ziel von (ich nenne es jetzt mal auch so) "Blue Umbrella" ist es Waffen herzustellen die BOW's komplett und effizient vernichten können. Siehe Albert 01 und Albert 02 (Pistole und Schrotflinte mit Anti BOW Munition) -Die Munition soll mithilfe von Albert Weskers DNA hergestellt worden sein. Wie wir wissen war er immun gegen jegliche Art von Viren/Krankheiten, somit macht es Sinn daraus irgendwie Munition herstellen zu können welche BOWs vernichten kann. Das war mal so alles was ich aufgeschnappt habe, wir dürfen trotzdem gespannt sein warum der DLC "Not a Hero" heißt. Entweder Chris hat Dreck am Stecken, oder "Blue Umbrella". Falls ihr euch fragt wie die Airsoft Replica aussieht, hier hab ich ein Video für euch. Sie ist gerade erst erschienen, deswegen gibt es noch keine englischen Reviewer. [video]www.youtube.com/watch?v=G5NEgOREu0k[/video] Freu mich schon riesig auf meine persönliche Samurai Edge! 8)
    Ja das hab ich auch mitbekommen. Die Pille ist ja mal relativ hart zu schlucken.. Ich bezweifle aber immer noch, dass das alles so stimmt. Tippe persönlich ja immer noch auf ein "roter Hering" Ablenkungsmanöver seitens CAPCOM. Auch wenn alle Charaktere auf echten Models beruhen, warum ließ sich dann nicht die Haarfarbe etwas dunkler machen? Warum wurde kein Model gesucht, welches etwas "beefiger" ist? Bei Mia wurde die Haarfarbe per Computer geändert, bei anderen Haare hinzugefügt die nicht da waren (beim real Life Model) usw. Das ist doch so ne faule Ausrede, da niemanden zu suchen der unseren Chris ähnlich sieht. Auch schreiben die Leute immer: "Die alten Resident Evil Charaktere sahen einfach total Cartoonig aus". WTF? Als ob ich nur einen Moment dachte, die bei Resident Evil 7 sehen TOTAL ECHT AUS, OMG. Neben der Gesichtsbewegungen sieht nichts realer aus. Da geht von rein CGI Modellen auch schon einiges in diese Richtung.. [video]www.youtube.com/watch?v=DwiV9wZ9GPA[/video] Aber hey, gehen wir mal davon aus es ist Chris. Akzeptieren wir es einfach mal, dann bleibt immer noch offen: Warum sitzt er in nen Umbrella Helikopter? Warum hat er Umbrella Corps. Ausrüstung aus dem gleichnamigen Spiel an? Warum stellt er sich nur als "Redfield" vor, wo er IMMER in jedem Spiel sagte: "I'm Chris Redfield, but just call me Chris" bzw ähnliches, eben netter Kerl Chris Stuff eben.. [video]www.youtube.com/watch?v=Ep0-556cF4U&feature=youtu.be&t=2m7s[/video] Ist dieses neue Umbrella gut? (NEIN!) Ist Chris nun böse? (NEIN!) Es ist ganz klar Umbrella Corps., welches nun voll ausgesprochen anscheinend eine neue Umbrella Corporation ist. Womoglich wurde Umbrella nun neu gegründet bzw neu eröffnet. Wie es gewisse Personen schon einmal vorhatten.. [video]www.youtube.com/watch?v=5EGjuZPaZsY&feature=youtu.be&t=1m16s[/video] Umbrella wurde nur auf "unbestimme Zeit" geschlossen, nicht für immer. "Indefinite suspension of business degree". Die Aktien gingen in den Keller und es war wohl vorbei an den Börsen. Die "Umbrella Corporation" an sich wurde aber nie verboten. Vielleicht existiert sie nun wieder unter neuer Schirmherrschaft von jemand anderen, oder als Teil eines anderen Unternehmen. (Shéng-Yā Pharmaceutical?/TENTSU?) [video]www.youtube.com/watch?v=WRrHohVBZEk[/video] "Thanks to you, however, Umbrella is one step closer to it's re-establishment.." Also einen Schritt näher zur Wiedereröffnung/Wiederherstellung. Hier nochmal eine schöne Zusammenfassung was in Umbrella Corps. passiert ist: [video]www.youtube.com/watch?v=fQ5QkNdYLew[/video] Wo er das her hat dass in Umbrella Corps alles Klone sind, dass weiß ich nicht. Meines Wissens waren die ganzen Umbrella Corps. Agents keine Klone, aber womöglich habe ich das übersehen. Alles andere stimmt so. Auch das mit (vermutlich) Wesker. Alles CANON. (Also geschichtlich im Haupt Resident Evil Universum.) UND jetzt wisst ihr alle, warum das nicht in meinen Kopf will, wieso das UNSER Chris sein soll. Was macht er mit Umbrella Corps? Wo womöglich noch Wesker dahinter steckt. Das ergibt NULL Sinn. AUSSER es ist eben nicht unser Chris, sondern ein Klon. Damit würde CAPCOM auch nicht lügen mit "Hey Jungs, das ist Chris Redfield". Aber ich hab alles in meiner Freizeit schon so zerlegt, jedes einzelne Story Strängchen. Es bringt nix mehr zu rätseln. Ich muss warten bis "Not a Hero" da ist. Dann wissen wir alle bescheid. :morgähn:
    [img]https://i2.wp.com/omgtruefacts.com/wp-content/uploads/2017/01/4221396001_5278381352001_5278375061001-vs.jpg?fit=1024%2C576[/img] Ich bin immer noch nicht zu 100% überzeugt dass das unser Chris ist.. Zu viele Ungereimtheiten. Mal sehen was dann wirklich kommt in "Not A Hero".
    [quote='Lord_Arschbacke','index.php?page=Thread&postID=379897#post379897'] Nur warum Chris so unfassbar anders aussehen muss.. ka was sich Capcom dabei gedacht hat. Und ja es ist definitiv Chris, im Abspann steht auch ganz deutlich CHRIS REDFIELD[/quote] Nein das heißt noch lange nichts. In Metal Gear Solid 5 glaubten wir alle dass wir Big Boss spielen, und dem war nicht so. (Stand auch vor jeder Mission in den laufenden Credits das sei Big Boss.) Einen Plot Twist nur wegen der Credits zu versauen die gleich nach dem Twist kommen? Nein. Der Director der das Spiel gemacht hat war auch überall dabei wo HUNK nur irgendwie auftauchte, und in den ersten Resident Evil Revelations Trailern war der Verdacht groß, dass es zwei Chris's gibt, und einer davon böse ist. Ein Klon oder sonst was. Auch da war Hunk vorher eingeplant, bis die Idee verworfen wurde: [video]www.youtube.com/watch?v=Es0xReoS2nA[/video] Könnte gut sein dass die Idee des bösen Chris Klons nun neu aufgegriffen wurde. Aber das war mit Sicherheit nicht unser Chris. Darüber hinaus wurde Chris's etablierte Stimme einfach so ausgetauscht, ohne triftigen Grund. (Seine "normale" Stimme/Aussehen hat er aber im neuen CGI Film trotzdem noch, welcher kurz vor/nach Resident Evil 7 spielen soll. Komisch, oder nicht?) Roger Craig Smith ist die perfekte Stimme für Chris Redfield, und wer auch immer behauptet (habe ich zumindest schon oft gelesen, nicht hier) die Stimme von der Funk/Radio Übertragung vor der Mine sei bestimmt Chris gewesen, und deswegen ist er in den Credits und der am Ende ist jemand anders, nein, das war auch nicht Roger Craig Smith. Die Stimme klingt einfach gleich wie der Typ am Ende. Würde aber das Chris Redfield in den Credits erklären. Wer auch immer nun Recht hat, ich finde geil das keiner von euch wirklich an Verschwörungen und Twists glauben mag. Ist die Resident Evil Story denn so flach, dass wir einfach alles so hinnehmen müssen wie es ist? Wie auch immer.. NOT A HERO (Klingelingeling) sollte uns Aufklärung bieten. Und wenn ich Recht behalten sollte, erwarte ich mir zumindest nen Daumen hoch! :D (Immerhin hab ich auch Alex in ReRev2 predicted, mal sehen ob der Riecher noch was taugt.) Mal abgesehen von der Chris Sache, ich habe die DLC's noch nicht spielen können (PC Master Race), kommt da auch was neues Story relevantes? Irgendwas das Aufschluss über die ganze Situation gibt? Denk ja eher nicht. Jemand der dazu mehr Infos sharen kann? PS: Keiner ne Meinung zu dem Resident Evil 5 Dokument das ich oben gepostet habe? Glaube Ethan und Mia sind nicht so unschuldig wie wir denken. :grumble: PSS: Habe mir nun den obigen Trailer ein paar Mal intensiver angesehen und bin auf etwas Interessantes gestoßen. Der Typ der gefesselt ist hat dieselbe Gürtelschnalle und die gleichen Knieschützer wie auch Hunk in den kurzen Ausschnitt. Das würde beide Theorien zusammen führen. Das ist mir zwar selbst ein bisschen weit hergeholt, aber was wenn Hunk ein Redfield (Klon) ist? Ich habe keine weiteren Hinweise zu der Theorie, nur die Klamotten aus einen Trailer zu einen Story Strang der nie veröffentlicht wurde, aber hey, das wäre ziemlich krasser Tobak. :haha1: Vielleicht kam das alles zustande als Chris damals unehrenhaft aus der Air Force entlassen wurde. Er fiel schon recht früh positiv aufgrund seines Talents auf, und irgendwann wurde er dann doch entlassen, warum genau weiß man bis heute nicht, man vermutet aber Befehlsverweigerung. Vielleicht sicherte sich die Air Force damals einen "eigenen" Chris durch klonen, dessen oberste Priorität es immer ist seine Befehle erfolgreich und ohne Nachfrage auszuführen. (Hunk?) Womöglich hängt das alles irgendwie zusammen, und Umbrella behielt sich diesen Soldaten, anstatt ihn "auszuliefern". (Vielleicht hat die Air Force Umbrella irgendwas in der Art aufgetragen, ist ja ein offenes Geheimnis das B.O.W.s und Sonstiges von Umbrella an Regierungen verkauft wurden.) Hunk, ein nachgebauter Redfield für böse Zwecke.. Beide gehen mit Team rein und ohne wieder raus. Beide bestehen alle ihre Missonen. Hunk wäre sowas wie der "Anti-Chris". Mal sehen.. Last PSSS aka Jetzt lass ich es bleiben: Oke.. Die haben alle die gleiche Gürtelschnalle und die gleichen Knieschützer, selbst Jill hat den gleichen Gürtel. Meine Vermutung lass ich trotzdem mal stehen das Mr. Hunk und der Redfield Klon irgendwas gemeinsam haben. Zumindest in den Trailer da oben.
    [quote='Schnuffell','index.php?page=Thread&postID=379863#post379863']Alter Falter das sind hier Theorien.... Bei manchen Sachen musste ich echt stutzen wie man auf sowas kommt aber warten wir einfach mal ab was sich davon bewahrheitet und was nicht.[/quote] Negativ oder Positiv stutzen? Kannst ja nur mich meinen, ansonsten macht ja niemand Theorien sondern nur Reviews hier! :D Finde das oben genannte Sachen zumindest einige Dinge erklären würden. Besonders das mit seiner Teilnahmslosigkeit. In jedem anderen RE hatten unsere Helden irgendwas zu den Monstern zu sagen, da wäre es komisch dass Ethan sich so krass zurückhält. Zu dem was euch alle anscheinend am meisten beschäftigt. Ja das Spiel nimmt an Flair ab sobald man aus dem ersten Haus rauskommt, leider. Hatte den Anfang mit Jack am meisten geliebt. Mit der Zeit nimmt die Anzahl der Waffen eben zu und die Beklemmung nimmt stark ab, es fühlt sich dann eher wieder an wie Resident Evil 4, was ja nichts schlechtes ist, aber eben nicht das Gefühl wie zu Beginn. Alles in Allem trotzdem sehr zufrieden. Ich hoffe, dass mich CAPCOM dieses mal nicht enttäuscht und mit "Not a Hero" euch allen aus den Socken haut. Würde mich freuen wenn ein paar Theorien mal stimmen würden.
    Er muss infiziert gewesen sein, ansonsten macht selbst ein grünes Kraut keine abgeschnittene Hand/Fuß wieder ganz. UND er muss auch zu Spielende noch infiziert sein. Immerhin wurde ein Gegenmittel für Jack verwendet, und eins für Mia/Zoe. DESWEGEN ist Ethan extrem interessant für den Herrn der am Ende kommt. Ein lebendes infiziertes Exemplar. Es könnte auch sein, dass Ethan nicht der ist für den wir ihn halten. Schaut mal was in den Resident Evil 5 Dokumenten steht: [img]http://i.imgur.com/YXfwsLD.jpg[/img] Das war im Kapitänsraum oben wo Weskers Aktenkoffer stand. Spencers/seine Leute haben ja alle Ranghohen ehemaligen Umbrella Wissenschaftler eliminieren lassen, damit er der einzige ist der von der Afrika Basis weiß usw. Fällt euch ein Name auf? Ethan W. Der Sack hat die Aktion überlebt und versteckt sich wahrscheinlich seitdem von Umbrella. Deswegen ist HUNK/3A-7/wer auch immer am Ende ganz froh Hernn Ethan doch noch gefunden zu haben. "I'm glad we found you." Haha, wenn Ethan wüsste. Ich könnte es auch falsch interpretiert haben. Ethan sagt ja: "What the fuck took you guys so long." Als ob er sie befehligen könnte. Vielleicht hat Ethan noch Kontrolle über gewisse Teile der Umbrella Corps bzw alten assets der Firma. Für Ethan wären somit die Umbrella Jungs "gute Jungs". Das würde aber nicht erkären, wieso sich HUNK als Redfield vorstellt. Das würde nur Sinn machen wenn Ethan auf der Flucht gewesen wäre, und er ihn so anschmiert. Wie auch immer. Auch Ethan hat kräftig Dreck am Stecken. Es ist nämlich nicht so dass Ethan teilnahmslos ist, oder sich über nichts wundert. ER KENNT DAS ALLES SCHON. Er war nämlich selbst BOW Forscher bei Umbrella. So wie auch Mia Dreck am Stecken hat, und für ein Pharma Unternehmen gearbeitet hat, was Fakt ist. Sie hat das auch Ethan verheimlicht. Warum? Weil der natürlich nicht wollte, dass sie noch irgendwas mit Umbrella oder sonst einer Firma macht. Beim guten Ende sagt Ethan: "Maybe we can start from anew." Also er und Mia bauen Umbrella (bzw eine kleine Zweigfirma) wieder auf? Jetzt wo Spencer und Wesker tot sind, gibt es auch niemanden mehr von wem er sich fürchten müsste. Würde auch Sinn machen. Hier noch ein Schmankerl zum Abschluss: [img]http://i.imgur.com/0wJHkBd.jpg[/img] Und wenn HUNK in Resident Evil 2 so alt war wie Rebecca, kann es durchaus sein das dieser Kerl Hunk ist. Er wäre dann in seinen frühen 40ern, da muss man heutzutage noch nicht so alt aussehen! Also das Argument lasse ich nicht gelten. Was mein ihr dazu? PS: Ich hab die Bilder schamlos aus nem neogaf Thread geklaut, aber das wollte ich euch nicht vorenthalten! Thread: [url='http://www.neogaf.com/forum/showthread.php?p=229131627'] Resident Evil 7 Spoiler Thread[/url]
    @Blub_Blub [spoiler]Richtig, es sind die "Umbrella Corps" aus dem gleichnamigen Spiel. Wer es nicht kennt, keine Bange, war nicht so prickelnd. Aber es hatte einen "Story-Modus". welcher CANON ist und somit offiziel zur Hauptsorty zählt. Man spielt einen Söldner namens "3A-7", welcher extreme Gemeinsamkeiten mit HUNK hat. Er wird in dieser neuen Organisation vor diverse Aufgaben gestellt, die bisher niemand überlebt hat. Zu den Auftraggebern dieser Söldner Organisation zählen Pharma Unternehmen die über die ganze Welt verstreut sind. Diese heuern diese "Umbrella-Corps" an um an Material für Forschungen zu kommen. Die BSAA schafft es nicht kontaminierte Zonen zu säubern und alle Bio Waffen Vorfälle in den Griff zu bekommen. Diese Chance nutzen die Umbrella Corps Söldner um selbst aufzuräumen und um an wertvolles Material zu gelangen. Der Beste Söldner welcher nie versagte und deshalb diesen Auftraggebern bereits Angst einjagte war 3A-7. Sie bezeichneten ihn als die Reinkarnation des Todes und er erinnerte sie an Umbrellas USS Soldaten. Sie nannten ihn daraufhin "The Grim Reaper" in Anlehnung an Mr. Death persönlich. Man geht stark davon aus, dass HUNK sich nach Umbrellas Untergang um neue Jobstellen umsah, und er niemand geringerer als dieser 3A-7 ist, aka Grim Reaper. Mittlerweile gibt es auch Gerüchte das HUNK dieser Merchant of Death sein soll, welcher im neuen CG Film Vendetta der Hauptbösewicht ist. Aber das hoff ich nicht, man sieht schon klar dass dieser Bösewicht am Ende wieder so ein Tyrant Vieh wird, und niemand der ein Tyrant Vieh wird überlebt die Sache ungeschoren. Bitte nicht auch noch HUNK einfach so abservieren. Aber mir gefällt der Gedanke, dass wir am Ende von RE7 Hunk persönlich ohne Maske gesehen haben. Einfach Hammer. :) Außerdem wer weiß ob Ethan selbst nicht auch für dieses Unternehmen oder ein anderes gearbeitet hat. Mia zumindest hatte für die bösen Jungs gearbeitet, keine Frage. Wär ja geil wenn man das ganze Spiel über einen "Bösen" spielt.. Immerhin scheint Ethan nie besonders überrascht über BOWs zu sein. Nicht so wie ein normaler Mensch überrascht wäre. Er nimmt es hin ohne große Hinterfragen, als ob es normal wäre. Da ist doch irgendwas sowas von faul.[/spoiler]
    Gerade durch auch! ^^ Sitze heut seit Steam Release dabei, hab 9:30 Stunden gebraucht, also eh ganz durchschnittliche Menge für ein Resident Evil denk ich mal. Besonders da ich nicht allzulange im Kreis gelaufen bin, hat schon gepasst. Habe vor Kurzem mit meinen Bruder das Remake nochmal gezockt, und was soll man sagen. Capcom hat sich die Meinungen der Fans wirklich zu Herzen genommen, und man kann viele Parallelen zum damaligen Spielgefühl ziehen. Die Story für dieses Spiel selbst passt auch absolut, kein Geister Hokus Bokus und es wird in Resident Evil Manier wieder alles (egal was) versucht mit Viren, Bakterien, Pilzen, Parasiten oder sonstigen zu erklären, also das passt auch. Finde es nur total schade, dass nicht doch etwas mehr Verbindung zu "unseren" bekannten Universum da war. Gegen letztes Drittel gibt es in Dokumenten (davon gibts wieder eine Menge!) ein paar Andeutungen die vor allem Wesker Fans verstehen sollten, aber sonst eigentlich kaum was, und selbst diese Verbindung muss man an drei (3!) Buchstaben erkennen. Hier und da wird mal Raccoon erwähnt, aber auch bloß in Dokumenten/Zeitungen. Das Ende stellt auch nochmal eine Verbindung her, wenn auch nur so verdammt marginal, das es eigentlich schon wieder wurst ist. Trotzdem alles in allem bin ich doch positiv überrascht. Wirklich. Es IST wieder ein Resident Evil MIT SURVIVAL HORROR. Zombies hin oder her, seid da mal nicht so kleinlich, gibt genug andere geile Viecher in dem Spiel. [spoiler]Ich war auch total verwirrt, dass auf einmal Chris mit seinem Trupp da war. Hatte da mit HCF Leuten oder sowas gerechnet, wo man doch kurz vorher einen Funkspruch abfängt, der doch ziemlich eindeutig auf Leute hinweist die mehr von der Sache wissen. Wäre geil gewesen wenn er die Maske runter genommen hätte, und gesagt hätte: "Nenn mich einfach HUNK" oder sowas! :D Aber das Chris Ethan die Albert01R zuwirft, HAHAAHA, OMG da ist mir einer abgegangen! :D 8) Allein wie das Ding ballert, als obs en Raketenwerfer wäre, total hammer, gott sei dank hab ich das Ding jetzt inGame auch :D UUUUUND NOCHWAS, bitte um Erklärung für die, die bis hierhin druchgehalten haben. WARUM SITZT CHRIS IN EINEM UMBRELLA-CORP Helicopter? Hab ich irgendwas versäumt?! Macht doch überhaupt keinen Sinn. Entweder kommt das in nem DLC und die haben ihn geklaut oder sowas, aber ansonsten keine Ahnung. Blaues Umbrella Zeichen und Gute Leute? Bitte keine Retcons in die Richtung.. Bitte jemand Bescheid sagen falls ich da was wichtiges übersehen hab! (Vielleicht ist es ja doch nicht Chris? BAM BAM BAAAAM) PSS: Hab nun mehrere Videos/Kommentare geguckt, und ich schein nicht der einzige zu sein der glaubt, dass das vielleicht nicht Chris ist. Der erste DLC heißt:"Not a hero" und dreht sich um diesen "Chris". Womöglich einfach wirklich ein Umbrella Mitarbeiter der lügt. Redfield ist ein bekannter Name. Das wäre natürlich Hammer, würd erklären was das mit dem Umbrella Zeichen auf einmal soll.. Oder der neue CG Film "Vendetta" kann die Lücke füllen, da sieht Chris auch so ähnlich aus wie beim RE7 Ende. PSS2: Nochmal nachgesehen. Nein. NIchtmal in Vendetta sieht Chris so aus. Würde es um Real Life gehen.. Stimme und Aussehen? Dann würd ich sagen das war sicher nicht Chris. Was die Sache spannend macht. :thumb3: Voice Actor auch nicht derselbe wie sonst immer, nochmal nachgesehen! ;) [/spoiler]
    Es ist schade das sich die Lager im Forum so hart gegenseitig bekämpfen. Ist es denn so schwer beide Seiten ein bisschen zu verstehen? Befürworter: Endlich wieder Horror. CAPCOM hat auf uns gehört! Gegner: Neue Perspektive/VR/PT-Abklatsch. CAPCOM ist geldgeil und macht jeden Trend mit. Das ist kein Resident Evil. Beide Seiten haben recht, aber auch unrecht. Man versucht was Neues. Laut Entwickler wird Resident Evil 7 das gleiche machen wie RE4 damals. Neue Perspektive, unter Umständen neue Gegner, die aber mit dem Universum irgendwie zusammen hängen und eine Wissenschaftliche Erklärung haben. Schade ist auch, dass alle die was gutes für das Spiel empfinden sich von der Diskussion entfernen. Dann bleiben nur noch notorische Nein-Sager die sich nichts sagen lassen. Deswegen können ja trotzdem die Befürworter miteinander quasseln. Noch habe ich zum Beispiel zu wenig Story Infos um einen netten Diskussions-Thread zu starten, aber ich hoff das Forum ist bis dahin noch nicht tot, oder es gibt noch Leute die mehr als "Toll" und "Scheiße" sagen können. Küsschen eure D.VA ähm ich mein AxW.
    [quote='RE-Fan88','index.php?page=Thread&postID=379081#post379081']Geister sind wohl auch bestätigt. Ach Capcom überrascht mich immer wieder! Nur leider nicht positiv! Hättten sie lieber eine neue Marke gegründet, aber anscheinend macht der Name "Resident Evil" zu gut Kohle![/quote] Bereits bestätigt? Du meinst den Zeitungsartikel, oder? Wo Ghost gesichtet steht? Ich glaub, dass es dieses Gerücht gibt und sich deswegen diese Leute mit Kameras zu diesem Ort aufgemacht haben, nur um dann etwas ganz anderes vorzufinden. Und ein Virus kann auch Halluzinationen erzeugen, wie wir in RE 3.5 gesehen haben. Da hätte Leon auch dauernd Geister und sowoas gesehen, die aber nicht real waren. Vielleicht greift CAPCOM diese Nummer nochmal auf? Das Ghost-Hunter Team verschwindet oder wird ermordert, und deswegen macht sich unser HauptChar im Wagen (Supernatural Style) auf um nachzusehen was wirklich abgeht. Er findet die ganzen Tapes (Die Trailer heißen auch Tapes!) und es ergibt sich langsam ein Bild. Und Ego Perspektive an sich finde ich jetzt nicht allzu schlimm, zieht einen sogar noch mehr rein als das klassische Thrid Person oder Feste Kamera dingens von früher. Kennt jemand von euch Dead Aim? War meiner Meinung nach ein toller Resident Evil Teil. War First Person und man hatte die Hosen voll weils so gruselig war. Glaube wir sollten noch ein paar Infos abwarten bevor wir bereits eine negative Meinung bilden. Das war ein E3 Trailer der flashen sollte. Etwas total unerwartetes. Und das hat CAPCOM erreicht. Spätestens wenn wir einen bekannten Charakter sehen, dann sehen wir das alles mit ganz anderen Augen. @Leech: Super Fund! Das bestätigt ja schonmal, dass UMBRELLA nicht abgeschrieben wurde. Wer weiß auch in welcher Zeitlinie das Spiel spielt? Könnte interessant werden. @Deadmac: Bei deinem Video klingt die Stimme am Telefon wieder so ganz anders.. Das: "Lass dich nicht von Äußerlichkeiten täuschen" macht mich auch ganz stutzig. Hat jemand von euch Revelations 2 ausgespielt? Alex ist ja jetzt ein Kind. Und auf der Hauptseite von RE ist auch ein Kinderschatten zu sehen. Vielleicht hat sie ihre Hände im Spiel? Würd mich nicht wundern. Auch sagt jemand im Trailer: "She is back." Würd passen. Aber das ist wahrscheinlich wieder meine Wesker-Children Geilheit die hier spricht. Würde mich aber über andere Theorien freuen.
    Hallo liebes Forum! Habe gerade die Sony Pressekonferenz auf der E3 bewundert, wo wir alle von Resident Evil 7 überrascht wurden. Warum? Seht selbst: [video]www.youtube.com/watch?v=rxjOFd0YNo0[/video] Es wurde vorher bloß ein GameplayVideo gezeigt, weswegen niemand wusste, worum es sich eigentlich handelt: [video]www.youtube.com/watch?v=6ojavKUJwug[/video] Die Demo für Resident Evil 7 ist AB SOFORT im PSN Store zum Download verfügbar. Erscheinen soll es am 24.Jänner für PS4 (mit voller VR-Unterstützung! / XBOX One und PC! Für mich wirkt das ganze auf den ersten Blick nach P.T.. Ein Projekt von Hideo Kojima und Guillermo Del Toro. Laut GameSpot arbeitete CAPCOM mit Jordan Amaro zusammen, der auch bei Phantom Pain und P.T. beteiligt gewesen sein soll, was den Stil erklären dürfte. Quelle: [url='http://www.gamespot.com/articles/resident-evil-7-biohazard-announced-watch-first-tr/1100-6440825/']E3-News-Seite[/url] Ich bin sehr positiv überrascht. Erste negative Reaktionen seitens der Community kann ich nicht nachvollziehen. Klar, sollte es ein Reboot sein, dann wäre es schade um etablierte Charaktere und die Story, aber das glaube ich nicht. Waurm würde es sonst Resident Evil 7 heißen? Ich glaube dieser Trailer sollte uns einfach einen Geschmack darauf geben wie das Spiel wird. Wer weiß wo uns der Untergrund unter diesem Haus hinführt? Vielleicht in ein Labor? Resident Evil 1 all over again. Vielleicht sehen wir auch viele bekannte Charaktere, da peinlich genau darauf geachtet wurde keine Gesichter auf Bildern zu zeigen. Darüber hinnaus wurde auch der wahrscheinliche Haupt-Charakter im Auto nie gezeigt. Also ich bin sehr gespannt und wie gesagt positiv überrascht. Bin gespannt was ihr davon haltet. Mfg Euer AxW aka Gail aka verrückter Theoretiker. :thumbup: PS: Die Stimme beim Telefon (zweites Video) klingt doch stark nach Claire, oder nicht?
    Würde ich interessant finden wenn sich herausstellt das Pierce und vielleicht auch Chris selbst vom anderen Ufer sind. Würd auch erklären warum er Jill nie anfasst.. Außerdem würde es Chris noch ne Stufe interessanter machen. Deswegen ändert sich ja seine Persönlichkeit nicht. Aber ich verstehe Yugeen auch. Es sollte auf keinen Fall eine "erzwungene" oder unpassende Änderung sein, nur damit das Franchise zur derzeitigen Zeit passt. (Alles politisch korrekt und so..)
    So.. Nun einen weiteren Teil durch, mal wieder ein Fazit ziehen: STORY: [spoiler]Neil war ein Verräter mit dem gleichen Hintergrund den der Grauhaarige im ersten Revelations hatte. Naja. Meh. Vielleicht blick ich aber auch nicht ganz durch was Neil nun eigentlich erreichen wollte.. Wenn das FBC, oder die BSAA, oder wer auch immer was zu tun hat, dann ist die Welt sicher? Naja. Klingt ziemlich logisch. :dash: Damit scheint Claire auch faktisch kein großes Glück mit der Männerwelt zu haben. Tut mir langsam leid. Die Verwandlung und der Kampf haben mir aber sehr gut gefallen! Uroboros in Aktion, ohne das der Wirt total den Verstand verliert. Neil scheint doch ein wenig "würdig" gewesen zu sein. ;D Zum Barry Teil: Toller Anfang, besonders mit der genaueren Aufklärung was es nun mit Polly und Moira auf sich hat. Die Stimmung wurde aber gleich wieder ein wenig getötet, als er sagte:"Polly ist aber Gott sei Dank noch am Leben." So im Sinne von, ja, eh nix passiert, nur en Vertrauensbruch.. Jaja, tolle Story, aber anscheinend können nicht einmal die Off-Screen "Guten" sterben. Damn you CAPCOM. Was soll das immer? Mit Polly hatten wir doch nicht viel am Hut. Wär doch krass gewesen wenn Moira Polly aus versehen umgebracht hätte, das hätte dem ganzen ne gaaaaaaaaanz andere Stimmung gegeben, als:"Tja, hab sie angeschrien, hat ihr wohl nicht gefallen." So was idiotisches.. :haha1: Nun ist auch ganz Klar wohin sich die Story entwickeln wird. In Claires Part wird Alex dann im Endkampf irgendwie verwundet werden, während sie versucht sich mit Natalias Körper zu verbinden, bzw. Ihre "Hirne" auszutauschen. Was sie, soweit ich das mitbekommen habe, vorhatte. Also Hirne tauschen im übertragenen Sinne. Wie eine Festplatte auf die andere spulen und umgekehrt. Kann mir nicht vorstellen, dass Claire und Moira wirklich tot sind. Ihr wisst ja.. CAPCOM. Barry wird im vierten Part dann im Untergrund gaaaaanz überraschend die beiden toughen Frauen auffinden, die sich Monatelang von Algen und Sonstigem ernährt haben, aber ansonsten immer noch super aussehen. Danach düsen alle entweder auf nem Boot oder Heli a la Re3 weg. Natalia wird von Barry adoptiert und alle sind glücklich! Kann die ganze Zeit nur den Kopf schütteln. So berechenbare Storys immer. Wäre toll gewesen wenn Alex es irgendwie geschafft hätte sich in einen anderen Körper zu planzen und abzuhauen. So viel Potenzial für mehrere Teile. So nur ein kleiner Lückenfüller.. Mit dem Ende vom Barry Part war ganz klar, dass das nicht mehr passieren wird. Alex will Natalia nur noch töten. Nix mehr mit üblen Plänen. Und warum auch immer Natalia Superkräfte hat, mir egal. Ihr Körper scheint hald wie der von vielen Guten perfekt für den Phobos Virus zu sein.. In Darkside Chronicles der selbe Blödsinn. Sollen die doch ne Avengers Gruppe gründen die ganzen Superhelden. Sherry, Jake, Natalia und wie auch immer die Tante aus Darkside hieß. Wer soll denn die noch aufhalten? Son kack. [/spoiler] GAMEPLAY und ATMO: Wie immer super. Jede neue Episode gefällt mir noch mehr! Barry ist diesmal auch kaum Claires Pfad nachgelatscht. Allgemein jedoch ein bisschen schwächerer Part auf Barrys Seite. Claires Teil hat mich total gefesselt! Hat sich auch länger angefühlt als er war. Freue mich trotz Allem bereits auf die (vorerst?) letzte Episode nächste Woche. Vielleicht werde ich ja doch nochmal überrascht.
    [spoiler]Glaubt ihr nicht auch, dass dieser Neil Fis(c?)her nicht der ist, für den er sich ausgibt? Dieser Terra-Save Chef. Sein Armband ist immer Grün, auch in Gefahrensituationen, und er haut immer wieder ab. Naja nicht abhauen, aber:"Geht schon weiter, ich mach das schon." und ist dann wieder weg. Glaub der steckt freiwillig oder unfreiwillig mit den Bösen unter einer Decke.[/spoiler]