Beiträge von Knight

    dark_reserved :


    ^^


    Ach weisst du, irgendwie finde ich mich sogar zwischendurch die Lieder summend wieder. Hab schon nen Brainbug davon :D


    Unsere kleine Maus ist bald ein halbes Jahr alt und da isses schon sehr schön mitzuerleben wie sie sich freut :)<3

    Na gucke mal, gibt´s ja doch schon ein Thema hierzu. Allerdings scheint´s mir ziemlich "derailed" zu sein, wie ich hier lese... und so manches was hier geschrieben wurde ist schlichtweg falsch. Na dann kläre ich mal auf! :)



    Ich bin seit Anfang 2011 Besitzer des Basisspiels und Alliance. Outbreak und Nightmare habe ich mir später jeweils zum Releasetag zugelegt.


    Da ich seit nunmehr etwas mehr als 11 Jahren begeisterter Brettspieler von strategischen Brettspielen bin, musste das dank der Kombipackung Boardgamer und Resident Evil Fan natürlich auch her, zumal es auch als durchaus vernünftig gutes Spiel getestet wurde. Wichtig war mir, dass es kein TCG oder CCG ist (wie Pokemon, Yugioh, Magic), sondern ein Brettspiel als Kartenauslage. Konkret heisst der Stil derartiger Kartenspiele "Deck Building Games". Ein paar der bekannten Vertreter aus dem Genre sind z.B. Dominion, Thunderstone, Star Realms oder auch die "Legendary Encounters"-Reihe (wie das geniale LE: Alien !!!).


    Deck Building Games haben aber auch Einzug als Mischform in anderen strategischen Brettspielen gefunden. So findet man wesentliche Elemente bei dem mittlerweile zum Klassiker gewordenem "Mage Knight", welches ein Hybrid aus Deck Building und Grid Movement ist.


    Basisspiel, Alliance und Mercenaries sind Stand-Alone Spiele - können aber auch als Erweiterungen hinzugenommen werden. Outbreak und Nightmare sind reine Erweiterungen die nur mit den Stand-Alone Spielen funktionieren.


    Das RE:DBG ist sehr stark an das Spiel Dominion orientiert (kopiert also frech mehrere Funktionsweisen fast 1:1), allerdings ist es angenehm einfach zu erlernen. Mehrere Spielmodi erlauben das Spielen als Solo-Spieler, oder auch als Mehrspieler-Variante.


    Ich hab meistens den Story-Modus gespielt (einer von 3 Modi). Solo oder auch mit anderen - funktioniert beides.


    Und wie spielt sich das Spiel nun?


    Also, jeder Spieler spielt einen "Helden" (einen ikonischen RE-Charakter) welcher jeweils besondere Fähigkeiten hat, in 2 Stufen. Man fängt mit ein paar Basis-Karten an die man sich zu einem Deck zusammenmischt, und zieht dann eine Hand voll Karten die die aktive Kartenhand ist. Von der kann man in beliebiger Reihenfolge einige oder alle ausspielen.


    Dabei sammelt man "Geld"-und "Kampfpunkte" :

    Mit Geld kann man sich, sofern ausreichend aus der Hand ausgespielt, aus einer für alle Spieler verfügbaren zentralen Auslage Waffen, Munition (zählt auch als Geld), Heilzeug oder aber Sonderaktionskarten kaufen die beim Ausspielen einen besonderen auf der Karte vermerkten Effekt haben. Alle Karten die man kauft, legt man in seinen "Ablagestapel", der dann wiederum zum neuen eigenen Deck wird, wenn der bisherige Deck-Stapel leer wurde (man müsste Karten ziehen, hat aber keine mehr).


    Mit Kampfpunkten kann man sich ins Herrenhaus wagen - das heisst, man deckt die oberste Karte des Gegnerstapels auf und muss sich der Kreatur stellen und diese bekämpfen. Das geht allerdings nur, wenn man a) eine Waffe ausgespielt hat oder mehrere und b) genug Munition für die jeweiligen Waffen ausgespielt hat. Und dann muss man natürlich auch die Kampfstärke des Gegners erreichen, ansonsten fügt es dem Spieler Schaden zu.


    Wenn man dann das Monster besiegt hat, behält man es als Trophäe. Jedes Monster hat einen Trophäenwert - und diese schalten dann die beiden Sonderfertigkeiten der ausgewählten "Helden" frei. Da jeder Held einen gewissen Schwerpunkt hat, sollte man also bei der Auswahl des Kartenkaufes aus der allgemeinen Auslage darauf achten diesen Schwerpunkt zu unterstützen.


    Am Ende gewinnt derjenige, der das Herrenhaus nicht nur überlebt, sondern stark genug ist den Bossgegner zu besiegen.



    Die Erweiterungen bieten noch weitere Tricks und Gemeinheiten, so wie weitere Helden, Waffen, Sonderzeugs und viele neue Aktionskarten zu kaufen und natürlich auch viele weitere Gegner.



    Sollte es also jemals zu einem RE-Treffen kommen an dem ich Zeit habe, ich bringe es gern mit.

    Nunja, der erste Schuss ist gratis ;)



    Habt ihr Fragen? Dann her damit! :)

    Ich mach mich mal auf die Suche und schaue wo ich ein paar meiner Favorites finde, werde den Beitrag dann editieren. Bitte Euch dann um ein Review ob das passt.


    So, da sind sie. Tolle Smileys! :troet:


    :troet:

    :schaem:

    :wink:

    :D

    :nie:

    :rolleyes:

    :V:

    :ffft:

    :neinnein:

    :nana:

    :blabla:

    :fing:

    :app:

    :nono:

    :kuss:

    :duck:

    :uff:

    :secret:

    :sauer:

    :lehrer:

    :picard:

    :enton:

    Es gibt noch andere RE Communities? Wirklich? Das glaub ich nicht! :P;):)


    Na ich bin froh das zumindest im deutschsprachigem Raum diese hier existiert und bin echt froh das der Umgangston im Forum freundlich ist. Und vielleicht schafft das RE2 Remake ja wirklich, dass sich neue tolle RE-Fans, aber vielleicht auch noch einige andere aus der alten Zeit wiederfinden. Ich würde mich echt freuen! :)

    Hallo Admins!


    Für mich sind Smileys wichtig. Ich mag lebendige, vielaussagende Smileys um Aussagen mit einem zusätzlichem Kommunikations-Layer zu untermalen. Gerne auch animiert, wenn sich das in Grenzen hält.


    Wärt ihr bereit an dieser Stelle nachzubessern?


    Danke,

    Knight

    Aus REA-Sicht habe ich mich jetzt hier offiziell geoutet, Wesker´s Oma lebt. :):thumbup:


    Oder wie heißt es doch so schön:


    Ma121 schrieb:
    Entwickelt sich das bei Weskers so langsam mit ner Familien Tradition das jeder Überbleibsel - sofern die Tante dazu gehört - das Erbe weiterführt um ne Begründung zu haben warum es weitere RE Teile geben wird ?
    Wenn ja, völlig Fail. Irgendwann Taucht dann noch Weskers Oma und Opa auf oder wie.



    Ugly_00



    Erst die Schwester, dann die Oma! [Bild: troet.gif]



    (ogottogott 8|:D:D:D)




    -->

    https://residentevil.fandom.com/de/wiki/Alex_Wesker

    Tolle Sammlung Steph! :thumbup:


    Es hat sich im Laufe der Zeit bei mir einiges gesammelt, aber ich war nie der "Sammler". War halt alles was auch den Selbstzweck erfüllen sollte.



    ABER! :)

    Dafür habe ich alle Resident Evil Deck Building Game Spiele (bis auf Mercenaries) - das ist gar nicht mal sooo schlecht!


    Und ich war vor über einem Jahr sogar kurz davor (inklusive Einverständnis meiner Frau! ) mir bei Kickstarter das RE2 Brettspiel mit allen freigeschalteten Extras vorzufinanzieren. Gut das ich´s nicht gemacht hab 8o


    Sony bravia 49xf7596


    bin sehr zufrieden! :)


    Aber ob du es sein wirst kommt drauf an worauf du wirklich am Meisten Wert legst. Am Ende des Tages kannst du nur richtig liegen - also mach dich schlau, dann hör auf dein Bauchgefühl. :thumbup:

    Halte ein RE3 Remake für denkbar. Aus der glorreichen Zeit (bis RE4 erschien) war dies noch der schwächste Teil, daher freue ich mich insbesondere wenn Capcom hier ein Spiel mit viel Herz ins Leben ruft, welches das Original weit in den Schatten stellt.



    Interessant ist insbesondere, wie heute dank Twitter und FB eine Gerüchtewelle losgelassen werden kann, die man kaum noch stoppen kann. Und ich meine: jeder kann das. Geht einfach nur um die richtige (selbst-)Vermarktung, und hat man eine Credibility geschaffen kann man alles blubbern, die Leute glauben das.


    Zu der damaligen Zeit war eher das Gegenteil credo:

    Man wollte nicht gespoilert werden! Es gab keine Ankündungen von Ankündigungen, sondern das Game-zine hatte handfeste Bestätigungen und Bilschirmfotos frisch aus dem Entwicklerstudio. Nix mit Leak.

    Schön dass es hier wieder weitergeht. Ich sehe das Forum eigentlich nicht als Resident Evil Virus "Webseite", sondern als Treffpunkt der noch verbliebenen (oder auch gerne neuen!) Resident Evil Community. :):):)


    REA ist ja seit 2004 tot, nachdem Daniel die Seite unter Einbezug von Hunter, Leon, Nemphys und mir an den "Nachfolger" abgegeben hat. Ich erinnere mich noch gut an das schicksalhafte Treffen in Waltrop ... Wer also später der Resident Evil Community zugestossen ist hat halt noch den zuckenden G-Virus Rest von REA erlebt... sicherlich nicht schlecht, aber halt nicht mehr das was es mal war.


    In dem Sinne: Die RE Community ist tot - lang lebe die RE Community! :):):) :thumbup::thumbup::thumbup: <3

    Da die meisten der noch verbleibenden RE-Community ja hier etwas älter sind, (was ja wahrscheinlich auch nicht mehr so unwahrscheinlich wär ;)), würde es euch stören wenn ich ein schön beknacktes Avatar nutze? (vorausgesetzt ich hab´s noch irgendwo rumliegen)


    Natürlich würde es den/die einen oder anderen stören. Aber nur ein echter Resi Fan mag bekloppte Sachen :):thumbup:! Und mal ehrlich: wer nicht schon Anno 2001 verstanden hat dass zu den herrlich bescheuerten RE1Dialogen auch ein spiegelgleiches Auftreten im Web gehört, der wird´s wohl auch nie lernen. :saint:

    Bin im IT Vertrieb und arbeite sowohl mit USA als auch mit China. Da ist ein Tag durchaus mal... länger. Man teilt sich seine freie Zeit mit Frau und Kind die vor dem Gaming kommen. Arbeite nicht gerne per Telearbeit daheim, schätze aber die Möglichkeit dies nutzen zu können wenn ich´s brauch.

    Nachdem ich Resident Evil 1 in der nachträglich erschienen Directors Cut Version zu genüge und fast blind gespielt hatte und es nach anfänglichen Startschwierigkeiten längst zu meinem Lieblings-Spiel mutierte (siehe dortige Community-Wertung) war ich natürlich heiss auf den zwischenzeitlich angekündigten Nachfolger. Damalige Fan-zines verrieten den Erscheinungstag, so stand ich dann also zum DE- Day 1 am damaligen Gamestore meines Vertrauens in der Essener City und hab zugeschlagen.


    Das Spiel selber... nun... Nach der ziemlich extremen Vorfreude, und den Glücksgefühlen beim Kauf des Spiels und der Fahrt zurück nach Hause in der Strassenbahn dann ein wenig Ernüchterung. Es hat ein etwas gebraucht bis ich wirklich damit warm wurde - mir war es zu comic-haft im Vergleich zu Teil 1. Auch waren die Dialoge schon ernsthafter und ein wenig glattgebügelter. Schade, denn Re1 hat´s gezeigt: je bekloppter die Sprüche, desto besser! :)


    Auf jeden Fall haben mir da die A/B plots super gefallen, die Bossgegner, und natürlich auch all das was man da freischalten konnte. Und woran ich mich noch gut erinnere, Claire´s Arsch: einfach top!8o


    War trotzdem ein tolles Spiel. 9 von 10.

    Es wäre unfair dem Spiel nicht die gleiche Punktzahl zu geben die ich dem Original beschert habe.


    Vieles ist besser und schlüssiger geworden. Schlechter dagegen die Existenz von Lisa Trevor (unzerstörbar und irgendwie auch eher belustigend, zum Glück weniger nervig und penetrant als RE2 Remake´s Mr.X).


    11 von 10 Punkten minus 1 macht ergo immer noch 10 von 10 Punkten.

    Als Resident Evil Fan der 2. Stunde hier gern in Kurz:


    Ich fand das Spiel bei der ersten Begegnung richtig kacke.



    Etwas ausführlicher:


    Ein Freund von mir (ziemlicher Freak zur damaligen Zeit, drehte auch gerne selber Z-Horror Movies und war auch sogar schon mal mit einem Film im Splatting Image) hat sich das wie für unsere damaligen PS1 Verhältnisse üblich aufm Flohmarkt für US Importe beschafft nachdem er in einer der vielen Game-Zines davon las. Er kam dann irgendwann im Sommer damit an, zeigte es mir, drückte mir den Controller in die Hand und sagte: na komm, spiel mal. Ok, der Intro-Film war so spontan da auch nicht mehr so flashy (auf der PS1 gab es viele Games die real gedrehte Filmsequenzen hatten), aber dann kam die ätzende Steuerung und natürlich der Raum wo die Hunde durch´s Fenster hüpften und dann hatte ich eigentlich gar keine Lust mehr weil die Biester immer in eine richtung liefen wo ich grad nicht die Knarre hinzielte. Wohlgemerkt: Bei der ersten RE-Version gab es noch keine automatische Zielhilfe.


    Wie es halt so ist, wenn der Drug-Dealer dir den ersten Schuss nicht gratis gibt, war es das mit "Fan der ersten Stunde"


    Knappes halbes Jahr später im Winter, ich war erkältet und krank daheim und besagter Freund kam mich besuchen. Beim Verabschieden hat er mir dann eine gebrannte Disk dagelassen und meinte nur "spiel das mal in Ruhe an, hast ja Zeit jetzt". Gesagt getan. Klar erkannte ich wieder was er mir da in die Hand gedrückt hatte - nur hatte ich da jetzt die Möglichkeit, das in meinem Tempo anzuschauen und mich genau mit der Steuerung vertraut zu machen.


    Und so kam´s wie es musste, und ich setzte mir selber den Schuss mit dem RE-Virus. RE 1 hat fortan seit Januar 1997 lange die Liste meiner Lieblings-Spiele angeführt. Part of the Allstars.


    Eine derartige Immersion gab es halt einfach noch nicht - und im Zusammenspiel mit dem wirklich genialen Soundtrack war das einfach ein unglaubliches Vergnügen.

    Hi !


    Bin mal interessiert zu erfahren, mit welcher Spracheinstellung ihr spielt. :)


    Ich hab mal auf deutsch geschaltet, und bin gar nicht so enttäuscht. Manchernorts wird behauptet die Stimme von Leon geht gar nicht, aber das kann ich nicht nachvollziehen. Werde bei einem weiterem Durchlauf auf jeden Fall mal die englische Synchro einschalten und schauen was mir besser gefällt.


    Einziger Mehrmutstropfen:

    Die ikonischen, leicht bis mittelschwer debilen Dialoge sind nicht mehr dabei. Trade Mark killed - aber ist schon ok so.