Beiträge von Bloodshed

    Jetzt mal ganz im Ernst: Wen juckt es, ob das Spiel Resident Evil, Zelda oder Professor Heinz Wolff's Gravity heißt? Vielleicht trägt es nichts zur Story bei, vielleicht soll es auch kein Resident Evil sein, trotzdem kann das Spiel seine Herkunft unter keinen Umständen verleugnen. Der Grund dahinter ist doch denkbar einfach: Wir entwickeln ein Spiel, dass seinen Fokus auf den Mehrspieler legt, garnieren dies mit bekannten Charakteren und Szenarien und schon werden (vor allem Resident Evil Fans) dieses Spiel kaufen. Macht nicht immer so einen Wirbel darum, ob es Resident Evil heißt, denn im Endeffekt ist es ein Resident Evil, ob man das nun wahrhaben will - oder auch nicht. ;)
    [quote='Kentyx','index.php?page=Thread&postID=379133#post379133'][quote='Bloodshed','index.php?page=Thread&postID=379091#post379091']Ich habe nur darauf gewartet, dass du dich zu Wort meldest und Resident Evil 7 in den Himmel loben wirst. Willkommen zurück![/quote] Ich habe das Spiel nicht in den Himmel gelobt, sondern hauptsächlich darauf hingewiesen, dass dem Gemecker hier falsche Behauptungen zugrunde liegen (Geister, keine Waffen, keine Gegner etc.). Ich könnte das mit dem in den Himmel loben zwar nachholen, da ich mittlerweile die Demo gespielt und für unglaublich geil befunden habe, aber in diesen Forum lasse ich das lieber. Ich sehe schon die "Kritik" vor mir, wenn das Resident Evil 2 Remake vorgestellt wird, so etwas wie "ist kein Resident Evil, weil Leon ein Haar zu wenig hat!" und ähnlicher Blödsinn. War nur ein kurzer Besuch von mir. Hier sind mir leider zu viele dauerfrustrierte Menschen und völlig verblendete Nostalgiker unterwegs. :([/quote] Vielleicht hätte ich es anders formulieren sollen, allerdings sollte das kursive [i]wirst[/i] signalisieren, dass die Lobeshymnen noch kommen werden. :D Wie gesagt: Aus der allgemeinen RE7 Diskussion halte ich mich einfach raus, weil es im Endeffekt nichts bringt. Trotzdem muss ich mich stark wundern, dass du (anscheinend) nicht mit Kritik (am Spiel) umgehen kannst. Natürlich sind das momentan eher Vermutungen, trotzdem belebt so etwas doch grade erst eine Diskussion. ;) Davon ab sollte man sich stark überlegen, ob man Menschen als dauerfrustriert und verblendete Nostalgiker bezeichnet, wenn man sich selbst wie ein Fanatiker verhält.
    [quote='Kentyx','index.php?page=Thread&postID=379087#post379087'][quote='RE-Fan88','index.php?page=Thread&postID=379081#post379081']Geister sind wohl auch bestätigt. Ach Capcom überrascht mich immer wieder! Nur leider nicht positiv! [...] (und nein, das beurteile ich nicht nacht Sichtung des Trailers sondern den fast 20 min. Gameplay)[/quote] Ihr selbsternannten "Hardcore-Fans" überrascht mich auch immer wieder mit euren - sorry - sinnentleerten Gemecker. Zur Klarstellung: es wurde bisher nur ein [b]Teaser[/b] gezeigt. Eine [b]Tech-Demo[/b] und kein Ausschnitt aus dem Spiel.[b] Es wird keine Geister geben. [/b]Das wurde in einem Interview ([url]https://www.youtube.com/watch?v=mrV46f-h4FY[/url]) ausdrücklich bestätigt. Dass es keine Gegner bzw. überhaupt keine Action geben wird ist eine Behauptung ohne jede Grundlage. Selbst in der Tech-Demo gibt es Waffen, zumindest eine Axt. Eine Shotgun ist auch zu sehen. Die einzige nachvollziehbare Kritik ist jene, die sich auf die Ego-Perspektive bezieht. Auch ich bin absolut kein Fan dieser Perspektive. Für mich ist das fast schon ein K.O.-Kriterium. Allerdings wird das durch die VR-Unterstützung relativiert und ein VR-Erlebnis setzt eben eine Ego-Perspektive voraus. Hätte mir trotzdem gewünscht, dass der Spieler die Wahl zwischen Third-Person- und Ego-Perspektive hätte. Nichtsdestotrotz macht der Teaser Lust auf mehr. Atmosphärisch sehr, sehr stark und die Grafik fast schon fotorealistisch. Als großer Fan der "actionlastigen" Ableger, einschließlich RE6, finde ich es zwar sehr schade, dass wir vorerst wohl keinen ähnlichen Ableger mehr sehen werden, ich freue mich aber auf ein neues Erlebnis mit VR und habe vollstes Vertrauen in Capcom. [quote='Wombat20','index.php?page=Thread&postID=379086#post379086']Ist der eine jetzt der Hauptcharakter? Ein Neuer, den wir nicht kennen?[/quote] Es wird einen neuen Hauptcharakter geben, wurde im oben verlinkten Interview auch bestätigt. Aber nur zu Erinnerung: Auch in Resident Evil 2 gab es neue Hauptcharaktere, ebenso wie in Zero. Zum Abschluss noch ein schönes Zitat aus dem 4players-Forum: [quote]Gibt wohl keine sogenannte „Fangemeinschaft", die zum Großteil so aufgeladen, gespalten, toxisch und widerlich (besonders die geteilten Lager gegeneinander) ist, wie die zu Resident Evil. [/quote] Freu mich schon riesig auf den 24. Januar. Euch noch viel Spaß beim Dauergemecker. Jeder hat seine Hobbies. :)[/quote] Ich habe nur darauf gewartet, dass du dich zu Wort meldest und Resident Evil 7 in den Himmel loben [i]wirst[/i]. Willkommen zurück! :D
    [quote='Entoni888','index.php?page=Thread&postID=378677#post378677'][quote='Bloodshed','index.php?page=Thread&postID=378676#post378676']Nein. Einfach nur Nein.[/quote]Ich merke schon bei der richtigen resi community trifft man da auf Granit :rofl:[/quote] Ja, dafür gibt es aber mehrere Gründe: - Resident Evil 6 ist der Tiefpunkt der Reihe (Teil 4 habe ich geliebt, Teil 5 war immerhin noch spielbar) - Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, so wird Capcom sich keine große Mühe geben die PS4/One Neuauflage großartig zu verbessern - Wer braucht ein Spiel, dass es vor wenigen Jahren schon an der PS3 gab? Ich habe es schon letztens und auch woanders erwähnt, jedoch geht es mir einfach gegen den Strich, dass Spiele teilweise 1-2 Jahre auf dem Markt sind und schon eine Überarbeitung brauchen. Bei der God of War und MGS Collection sowie FFX hatte ich dafür Verständnis, jedoch nicht bei Spielen, die in der gleichen Generation oder zum Schluss der letzten Generation erschienen sind. Aber hey: Immerhin kann sich Capcom sicher sein, dass am Ende wieder genug Geld rausspringt, denn die meisten "Fans" sind mehr als unkritisch und lassen sich jeden Scheiss andrehen! ;)
    Auf mich wirken die Trailer so, als hätte Capcom 2-3 Praktikanten (oder Entwickler, die strafversetzt wurden) an das Spiel gesetzt, um schnell ein paar Euro zu verdienen. Das Spiel macht einen katastrophalen Gesamteindruck, vor allem finde ich es traurig, dass Capcom sich wie so oft auf altbewährtes verlässt und Gebiete mit Wiedererkennungswert (RE4, RE5) einbaut, um alte Fans hellhörig werden zu lassen. Bei mir stoßen sie dabei jedenfalls auf Granit, denn stupides Geballer kriege ich auch bei anderen Shootern, dort macht es aber immerhin Spaß. Umbrella Corps. wirkt auf mich wie ein Spiel, dass sich entweder Hardcore Fans kaufen (und sich dann einreden, dass es ja doch ziemlich gut ist) oder aber ein jüngeres Publikum, dass man mit solchen Trailern tatsächlich überzeugen kann.
    [quote='LostSteph','index.php?page=Thread&postID=371928#post371928']Von mir auch gleich noch eine Frage hinterher :P Gibt es hier jemanden, der das Geisterschiff im Raubzugmodus überstanden hat? Wenn ja, muss man hier das komplette Schiff von Gegnern befreien um das Level abzuschließen? :aargh1: arsenal und ich haben uns das Ganze völlig unterlevelt mal angeschaut, kamen dabei aber natürlich nicht sehr weit XD[/quote] Am Helipad findest du die richtige Medaille, welche den Level enden lässt, allerdings wirst du dort auf einige starke Gegner und Bosse treffen. Viel Glück! :D
    [quote='Rome','index.php?page=Thread&postID=371923#post371923']Wobei Killzone wahrlich ein Titel ist, den ich vermisse, seit ich zu MS gewechselt habe... Aber jo, im Grunde sehe ich es wie Blub. Und es wurden ja auch schon 1 oder 2 für mich interessante Games auf der E3 und GC vorgestellt, die in Zukunft rauskommen.[/quote] Vielleicht glaubst du mir nicht, aber dass zuletzt veröffentlichte Killzone wirst du nicht vermissen. Ich habe es 2 Stunden ausprobiert und dann wieder abgegeben. Insgesamt gesehen gibt es vielleicht ein paar Spiele, aber die meisten davon sind Portierungen oder wenig originelle Fortsetzungen irgendwelcher Exklusivserien. Wenn man damit Spaß hat ist das schon ok, ansonsten ist es meiner Meinung nach echt dürftig... Jetzt mal zum Thema: Revelations hat mir am 3DS schon Spaß gemacht, obwohl die Kampagne beim erneuten Durchspielen mehrere Schwächen offenbart hat. Der Raidmode hat mich leider auch nicht lange motivieren können, weshalb ich einen zweiten Teil wohl nur für kleines Geld kaufen würde.
    [quote='Kentyx','index.php?page=Thread&postID=371919#post371919']Wieso kauft man auch eine 400 Euro teure Konsole, für die es keine Spiele gibt? :P[/quote] Ich persönlich hätte mit dem Kauf wohl bis Phantom Pain gewartet, allerdings stand das "gute" Teil letztes Jahr Weihnachten unter dem Baum. Meine Eltern sind anscheinend immer noch der Meinung, dass man sich an solchen Tagen unbedingt was schenken muss. Weihnachten 1995 (PS1 :P ) habe ich mich da etwas mehr gefreut. :D
    Diesmal muss ich Capcom verteidigen. Das Unternehmen passt sich nur der aktuellen Entwicklung an, welche kalten Kaffee als frisch gebrühten unter die Leute bringt. Jedenfalls habe ich in den letzten Wochen am häufigsten von "Remakes" "HD Versionen" oder "Remaster" gelesen, während Neuankündigungen/Neuerscheinungen (vor allem für die ach so tollen "Next Gen" Konsolen) zumeist ausbleiben. Ich finde es auch traurig, dass es Leute gibt, die tatsächlich ausflippen, wenn sie PS3 Titel, welche vor 6-12 Monaten erschienen sind (die sie dort auch schon besitzen), endlich auf ihrer PS4 Spielen können, für den Spottpreis von 60-70€. Einige Spiele haben es sich wirklich verdient überarbeitet zu werden, aber den Großteil kann man sich sparen. Ob das Remake jetzt tatsächlich dazu zählt, mag ich aktuell nicht beurteilen, obwohl es für mich momentan nur nach einer höheren Auflösung und evtl. ein paar nette Lichteffekte aussieht. Immerhin kann man Spiele im PSN sharen, weshalb mich der Download vermutlich 0€ kosten wird und somit noch im Rahmen bleibt. :D
    Bei dieser Version handelt es sich übrigens um ein Fanprojekt. Desweiteren wird noch daran gearbeitet, deshalb kann man das ganze viel mehr eine Demo nennen. Habs mir schon geladen und gespielt... nett muss ich sagen! Und hier der Link: [url='http://www.the-horror.com/forums/showthread.php?9548-Some-cool-1-5-exclusive-screenshots-%28Respect-the-mods-avoid-stupidity%29&s=6a3c505e80e2ceee40f2fff4b650c2d4&p=246529&viewfull=1#post246529']Zum Download[/url]
    Zumindest ich habe in diesem Beitrag nirgends erwähnt, dass Konsolenbesitzer weniger als die damaligen 3DS Käufer zahlen sollten. Aber ich schreibe es gerne noch einmal: Mir persönlich geht es nur darum, dass 50€ zu teuer sind, sofern man die 3DS Version schon im Vorfeld gekauft hat. Ja, im [size=18][u]Vorfeld[/u][/size]. Ansonsten wäre ich persönlich auch gewillt diesen Preis zu zahlen, vor allem weil sich Revelations angenehm von den restlichen RE Spielen der letzten Jahre abhebt. Desweiteren stelle ich weder direkt noch indirekt jemanden als Idioten dar (sowas würde bei mir sowieso nur direkt passieren :P ), auch wenn mein erster Beitrag zu diesem Thema vielleicht so klingen mag. Im letzten Satz erwähne ich ja sogar, dass es sicher ok, trotzdem aber nicht meine Ansicht ist. PPS: Ja hast schon recht, allerdings soll es immer Leute geben die einen noch größeren haben! :D
    [quote='Kentyx','index.php?page=Thread&postID=361248#post361248']Seit wann sind Ports grundsätzlich nur den Budget-Preis wert? Bei den ganzen Wii U-Ports hat sich doch auch keiner über den Preis aufgeregt. Für Spieler, die noch nicht in den Genuss des Spiels kommen konnten, ist das ein sehr gutes, vollwertiges und neues Resident Evil. Wieso sollte Resident EVil 6 mehr wert sein? Mir persönlich sind die Neuerungen schnuppe, ich kauf es, weil ich es auf 46" mit fettem Sound zocken will.[/quote] Wo genau steht hier, dass es grundsätzlich um Ports geht? Es geht doch wohl nach wie vor darum, ob Besitzer der 3DS Version ebenfalls zur Konsolenversion greifen werden. Und zumindest aus meiner Sicht (auch ich habe die 3DS Version) sind 50 Euro ein zu hoher Preis, eben aber auch nur wenn man die 3DS Version besitzt. Von RE6 war in den letzten Tagen auch nirgends die Rede, also passt die Fragestellung irgendwie nicht... Aber ja, ich weiß, dass man Resident Evil (vor allem Teil 6) in deiner Gegenwart niemals kritisieren sollte, vielleicht solltest du dich aber auch mal in Menschen versetzen, die nicht sofort alles kaufen, was den Namen Resident Evil trägt. PS: Langsam haben wir verstanden, dass du einen großen Fernseher hast. :P
    [quote='Blub_Blub','index.php?page=Thread&postID=361227#post361227']Ist kein "Vollpreistitel". Neue Game kosten 60 Euro, normalerweise. Man bekommt die aber auch für 55(ich bekomm neue Titel immer für 55 Euro). RE:Rev wird 50 Euro kosten, also "etwas" billiger, als neue Titel. Das ist genau so wie bei dem neuen dead Island Spiel, dass ja kein richtig neues Spiel ist, sondern eine große Erweiterung. Das wird auch 50 Euro kosten. Bissl übertrieben aber naja. Die wollen ihr Geld haben ^^ Capcom wohl auch. Und: Wurde schon bestätigt, dass es keinen Coop-Modus geben wird?[/quote] Ja, wurde bestätigt... 50€ für Revelations sind in dem Fall (wenn man die 3DS Version schon besitzt) trotzdem viel zu viel. Sofern man den Teil noch nicht hat, ist es sicher ganz erfreulich. Revelations mit Dead Island Riptide vergleichen, halte ich jedoch für falsch. Riptide ist kein richtiger zweiter Teil, jedoch ein "neues" Spiel und keine Erweiterung des ersten Teils. Klar wurden viele Dinge übernommen, trotzdem handelt es sich um eine etwas andere Situation.
    Nein! Die Gründe sind denkbar einfach: 1.) Bisher habe ich noch darauf gehofft, dass Capcom ein Coop Feature für die Kampagne einbaut. Dem ist natürlich nicht so, deshalb verliert die Konsolenfassung enorm an Attraktivität für mich. 2.) Die Enttäuschungen der letzten Jahre sitzen viel zu tief. Es ist sicher ok, wenn Leute wegen 1-2 Neuerungen nochmal in die Tasche greifen und Capcom die 60 Euro in den Gierschlund werfen, allerdings teile ich diese Ansicht absolut nicht.