Medal of Honor [Fukuro]

  • [align=center][img]http://img718.imageshack.us/img718/326/headcx.jpg[/img][/align] [b]MEDAL OF HONOR[/b] [b]Entwickler:[/b] [color=#009999]EA (A Danger Close)[/color] [b]Genre: [/b]First Person Shooter [b]Plattform:[/b] PlayStation 3, Xbox 360, PC [b]Altersbeschränkung: [/b]USK18 (geschnitten*) [b]Release:[/b] 14. Oktober 2010 [b]Preis: [/b]ca. 60,-€ [b]Alternativen:[/b] [i]Call of Duty: Modern Warfare 2, Battlefield: Bad Company 2[/i] [color=#006666][b]Story:[/b][/color] Zum ersten Mal nach 11 Jahren behandelt ein Medal of Honor nicht wie üblich den zweiten Weltkrieg, sondern schlägt in einem modernen Szenario ein - Afghanistan, 2002. Die US militärische Spezialeinheit “Tier 1” wird ins Krisengebiet geschickt um die terroristischen Taliban auszuschalten… [color=#006666][b]Zur Kampagne:[/b][/color] Ohne der Story viel vorweg zu nehmen kann man bereits soviel versprechen, es gibt viele verschiedene Schauplätze wie Nachtlevel, Wüstenkämpfe am Tag, einem Schneeakt und auch noch aus einem Helikopterflug. Diese sind clever inszeniert und werden mithilfe einer Fahrt auf einem ATV und der Zielsetzung für die Luftunterstützung noch einmal abwechslungsreich präsentiert. Insgesamt ist das ganze ziemlich spannend und durch die 3 verschiedene Soldaten, die man spiel (sowie dessen Teams), auch recht unterhaltsam gestaltet. Dennoch lässt sich die Kampagne wie auch bei der Konkurrenz in guten 5 Stunden durchspielen und ist dazu selbst auf dem schwersten Modus ziemlich leicht. Dummerweise gibt es auch keinen wirklichen Endkampf, zwar ist das letzte Kapitel etwas anspruchsvoller, wegen der Horden von Gegnern, aber nach dem Abspann fragt man sich schnell ob es das nun gewesen sei!? [color=#006666][b]Das Gameplay:[/b][/color] Als normaler Ego-Shooter brauch sich die Steuerung von Medal of Honor nicht wirklich erklären, wie bei Call of Duty und Co. kommt man schnell ins geschehen rein, weshalb wie bereits erwähnt, selbst der Modus “Schwer” für erfahrene Spiele sehr simpel ist. Die Waffenauswahl ist zwar nicht riesig, dennoch kommt jeder auf seine kosten, vom MG bis zur Panzerfaust ist alles dabei. Sogar Fans von Stealth Spielen kommen in einem Level inkl. Schalldämpfer voll auf ihre kosten. Bereits im dritten Akt kommt auch schon einer der Highlights hinzu, eine ATV Fahrt. Dieser lässt sich ebenfalls leicht manövrieren und macht die dunkle Reise zum Taliban Stützpunkt um einiges amüsanter. Ein weiteres Fahrzeug bekommt man wenig später in Form eines Helikopters spendiert, hier steuert man als Co-Pilot die Waffen und schießt alles Lebendige inkl. Dorf der Taliban nieder. Das angesprochene Zielsystem für die Luftunterstützung ist ebenfalls sehr cool gemacht. So kann man in einer Mission anfahrende Jeeps und Panzer per Knopfdruck durch die Jagdbomber ausschalten lassen. Zur Auswahl stehen hier eine 2000Pfund Bombe, verschiede MG Salven oder auch normale Bombardierung. Leider hört die Fahrzeug Auswahl hier auf, auch wenn man im Online Modus in den Genuss eines Panzer kommen kann, so gibt’s in der Solo-Kampagne nichts dergleichen. [color=#006666][b]Präsentation:[/b][/color] Was Grafik und Sound von Medal of Honor angeht, so kann man sagen, das zumindest der Soundtrack eine Wucht ist und vor allem in den Credits durch Linkin Park’s “The Catalyst” untermalt wird. Die Grafik hingegen ist zwar nicht schlecht, aber leider fehlt es oft an den nötigen Texturen, den die Umgebung sieht nicht immer unbedingt nach einem Spiel aus dem Jahre 2010 aus. Die Sequenzen allerdings haben manchmal schon etwas von einem Top CGI Blockbuster. Schlussendlich kann man dem Spiel trotzdem eine recht gute Präsentation zusagen. Bei meinem Test gab es keine Freezes, allerdings zwei mal kam es zu dummen Bugs (ATV blieb in der Grafik hängen, Kamerad blieb standfest stehen), was mich gezwungener Weise dazu brachte manch ein Kapitel 2 oder gleich 3 Anläufe zu widmen. Da ich das Spiel bereits vor dem Europa Release gespielt habe, werden diese Fehler sicherlich durch Patches behoben. [color=#006666][b]Tier One Modus:[/b][/color] Neben der normalen Single-Player Kampagne gibt es noch den Tier 1 Modus, der zusätzlich fordert alle Kapitel auf Zeit durch zuspielen. Im Gegensatz zum schweren Modus ist es tatsächlich anspruchsvoll, da es keine Checkpoints gibt und die Gegner wirklich hartnäckiger agieren. Schafft man eine gute Bestzeit, kann man sich dazu noch mit Spielern weltweit messen, denn alle Zeiten werden automatisch in eine globale Rangliste eingetragen. [color=#006666][b]Der Online Modus:[/b][/color] Zuerst das Kontroverse am Multiplayer Modus, den wie man sich dank Story Plot denken kann, spielt man hier US Army gegen Taliban. Vor allem in den USA kam es deswegen zu heftigen Diskussionen, weshalb man hier das Spiel verboten lassen wollte, so verkauft der Händler GameStop in der Nähe von Militär Basen nicht bzw. bewirbt im US Raum das Spiel nicht. Im Rest der Welt ist das Spiel jedoch erschienen, auch wenn hier Militärs entsetzt waren. Auch die Umbenennung der Taliban konnte die Meinung und Diskussionen nicht verhindern… Da ich das Spiel nur für drei Tage hatte habe ich den Online Modus lediglich angespielt, trotz dessen konnte ich mir schon ein gutes Bild vom Gameplay machen. Insgesamt gibt es drei verschieden Klasse, zum einen den normalen Soldaten mit MG, dann die Special Ops mit MG und Raketenwerfer (später auch Shotgun) und die Scharfschützen. Mithilfe der Ränge lasse sich neue bzw. stärkere Waffen freischalten, diese erleichtern das erzielen von Punkten ungemein. Auch kleine Extras wie Zusatzmunition sind an der Tagesordnung. Verschiedene Spiel-Modi erweisen sich als relativ abwechslungsreich… Der MP Modus wurde übrigens vom Battlefield Entwickler DICE programmiert. [color=#006666][b]Limited Edition:[/b][/color] Neben der Standart Fassung bietet EA noch eine Limitierte sowie eine Tier 1 Edition an. Erstere bietet neben einer Beta von BATTLEFIELD 3 noch den Klassiker Medal of Honor: Frontline, aufgefrischt in HD inkl. neuer Trophies. Die Tier 1 Edition bietet zusätzlich zu den Extras der Limited Edition, die Verfügung der M60 im Online Modus, sowie Dusty als spielbaren Charakter. [color=#993300][b]*Deutsche Fassung:[/b][/color] Ich möchte darauf hinweisen, das die Dt. Version geschnitten wurde. So hat man die Animationen von Headshots entschärft und die Ragdoll Effekte von Leichen beseitigt. Außerdem ist das Abtrennen von Gliedmaßen nicht mehr möglich. Bisher ist die ungeschnittene Fassung problemlos in Deutschland erhältlich, allerdings ist damit zu rechnen das diese in kürze indiziert wird, denn viele andere Titel mit diesen Inhalten wurden bereits im Index aufgenommen. [b]BEWERTUNG[/b] Kampagne: 8/10 Gameplay: 9/10 Grafik: 8/10 Sound: 10/10 Multiplayer: 8/10 (Extras): 10/10 (BF3 Beta & MoH: Frontline) Spieldauer: ca. 5-7 Stunden Schwierigkeit: Leicht bis anspruchsvoll (Tier 1 Modus) [b]Fazit:[/b] [i]Medal Of Honor ist tatsächlich ein gelungener Neuanfang der Serie geworden, das Setting überzeugt und der Online Modus kann definitiv mit der Konkurrenz mithalten. Wer Ersatz für Bad Company und Call of Duty sucht ist hier bestens bedient. Auch wenn das Spiel zum Teil Kontroverse Inhalte wie im Online Modus enthält, so sollten Fans von Ego-Shootern und guter Unterhaltung auf jeden Fall zuschlagen, oder zumindest zur örtlichen Videothek laufen. Insgesamt hat mich das Spiel sehr überzeugt, eine Fortsetzung ist durchaus denkbar und würde viel neues Potential mit sich bringen. Große Kaufempfehlung von mir.[/i] Gesamtwertung: [color=#009900][b]8,8 Sehr gut[/B][/color]

    "What the hell is it? Whatever it is, it's not human..."
    °James Sunderland, Silent Hill 2°