Resident Evil 5 - Wird Leon S. Kennedy aus den Videospielen auftreten?

  • Bereits wenige Tage nach dem erfolgreichen Kinostart von Resident Evil: Afterlife wurde ein weiterer Ableger angekündigt, bei dem laut Regisseur Paul W.S. Anderson und Hauptdarstellerin Milla Jovovich sogar auf die Vorschläge der Fans eingegangen werden soll. Viele Anhänger der Videospielreihe haben daraufhin über Twitter und andere Plattformen den Wunsch geäußert, dass sie Leon S. Kennedy, die Hauptfigur aus Resident Evil 2 & 4, The Darkside Chronicles und dem CGI-Film Degeneration, im kommenden Nachfolger sehen möchten. Und tatsächlich scheint dieser Schritt aktuell hinter den Kulissen besprochen zu werden: "Die Diskussionen über die Einführung von Leon haben bereits begonnen", verriet die Schauspielerin jüngst auf ihrem Twitter Account. Wenn dies umgesetzt werden sollte, dann wären bereits alle wichtigen Charaktere aus der Vorlage auch in der Filmreihe von Impact Pictures und Constantin Film in Erscheinung getreten, nachdem in Afterlife die Figur Chris Redfield von Wentworth Miller verkörpert wurde. [quelle]blairwitch.de[/quelle]
  • tja was soll man dazu sagen, mit den filmen ist das ja bekanntlich so ne sache :D von mir aus, sag ich mal :D inwiefern der charakter des spiel-leons getroffen wird, bleibt abzuwarten^

    Non enim possunt una in civitate multi rem ac fortunas amittere, ut non plures secum in eandem trahant calamitatem.
    Cic. imp. Cn. Pomp. 18


    ὦ ξεῖν ἀγγέλλειν Λακεδαιμονίοις ὅτι τῇδε
    κείμεθα τοῖς 'κείνων ῥῆμασι πειθόμενοι.

  • da hätte ich lieber die gute sienna guillory im resi apocalypse Jill-Style als Leon...:P sie ist so heiß :love:


    September 28th, daylight...
    The Monsters have overtaken the city...
    Somehow...
    I'm still - alive....

  • Ich hoffe es wird nicht so eine Fehlbesetzung aller Wentworth Miller, der nur so vor emotionslosigkeit gestrotzt hat. Sicherlich hat Miller nicht viel Chancen gehabt im Film zu glänzen, aber selbst die wenigen Szenen mit ihm waren grausam! Aber vielleicht hat Anderson ja so ein glückliches Händchen wie bei der Besetzung von Albert Wesker. Also abwarten und Tee trinken :chill1:
  • Bei afterlife habe ich mich gefreut chris zu sehen, als ich hörte das wentworth miller chris spielen sollte war ich gespannt wies so wird (heißer kerl :P ) aber chris konnte nicht richtig zum zug kommen und er war storytechnisch iwie komisch umgesetzt. Jill haben sie zudem finde ich mehr als verhunzt....jedenfalls in teil 2, teil 5 wird zeigen ob sie jill besser darstellen können. Jetzt bleibt abzuwarten wie man leon umsetzen will, wenn man auf die details achtet ist leon ein komplexer character, nicht der einfache prinz aufm weißen pferd wofür ihn einige halten. Bitte bitte liebe filmleute verhunzt ihn nicht!
  • [quote='Christian Jung','index.php?page=Thread&postID=299311#post299311'] 2. Ist der in der Resident Evil Film Storyline eh schon gestorben (Zeitungsausschnitt in Teil 2, welcher in Jills Zimmer hängt).[/quote] Als ob das jemanden (Anderson) interessieren würde. :laugh1: Dann lässt man sich irgendeine banale Geschichte einfallen, wieso er doch noch lebt. Vielleicht den Tod vorgetäuscht, oder aus dem Grab dank des T-Virus auferstanden und dank Anti-Virus wieder zum Menschen geworden oder weiß der Geier was. :laugh1: Würde mich ehrlich gesagt nicht wundern, wenn Leon da auch noch mitmischen würde. Zu dem Chaos der Filme würde es passen. Wäre übrigens - wie Lost schon schrieb - in diesem Falle toll, wenn Anderson ihn zumindest einigermaßen gut besetzen würde. Dass er zu so etwas in der Lage ist, hat Wesker in Afterlife gezeigt. ^^
  • Ich mag Leon und hät ihn auch in den Filmen gerne dabei, allerdings kann ich mich der Mehrheitsmeinung anschließen: Hab Angst vor ner Fehlbesetzung, das würe mein armes kleines Herzilein zerbrechen. Entschieden muss ich mich allerdings gegen die Behauptung wehren, dass Wentworth Miller für Chris eine Fehlbesetzung ist!!! Bösartige Lüge :D Find es nicht so schlecht besetzt, nur find ich seine Rolle und auch die von Claire etwas zu kurz gekommen, wäre dafür Alice n bisschen kürzer treten zu lassen und die anderen Charaktere etwas mehr zum Zuge kommen zu lassen.
  • Leon ist tot...ich weis nicht was es da groß zu diskutieren gibt. Sollten sie die ohnehin schon banale Story jetzt auch noch komplett ins unlogische ziehen wollen...dann ist es wirklich kein RE mehr denn dann gibts auch Magie :P Elfen und Trolle werden plötzlich auftauchen...Chris ist ein Halbelf und Wesker hat seine Kraft einem magischen Ring zu verdanken :nr1:
  • Reichen 4 Teile den nicht?! Bitte nicht noch einen Chara den sie verhunzen und ins lächerliche ziehen. =( Aber ist ja eigentlich alles Wurscht. Den nicht Resident Evil Kennern gefällt der Müll ja den sie da vorgelegt bekommen... Würden die das eigentliche Spiel kennen dann würden die bestimmt auch sagen das die Filme schlecht sind. :)
  • Leon ist im Movie tod? Wo steht das? Irgendwie weiss Ich nix davon :8o: Oh und ob hobs oder nicht hobs, wenn Er auftaucht dann so richtig daneben. Man soll zwar nicht vorher urteilen aber wenn alle anderen Charakter schon verunstaltet worden sind vom Charakter her würde Leon bestimmt genauso sein wie im Spiel.
  • [quote='G-Sam','index.php?page=Thread&postID=300083#post300083']Leon ist im Movie tod? Wo steht das? Irgendwie weiss Ich nix davon [/quote] Kommt ja auch nur leicht übersehbar am Rande vor. Und ich wette der feine Herr Anderson rechnet nicht wirklich damit, das sich da von Teil 2 bis jetzt noch jemand dran erinnert. Denn sein eigentliches Zielpublikum sind actiongeile Honks mit der Aufmerksamkeitsspanne eines Pantoffeltierchens mit ADHS und dem Gedächtnis einer dementen Seegurke. :rolleyes: Naja, es ist immerhin nicht unlogischer als so manch anderes in diesen Filmen. xD
  • Ach Leute Milla Jovovich ist als Schauspielerin doch nicht so schlecht, finde Ich jedenfalls ^^. Man denke an das Fünfte Element, oder an.. Johanna von Or..ding bums (da hat sie doch gespielt oder?) Schauspielerisch ist es eigentlich ok. Na jedenfalls hab ich nie mitbekommen das Leon beim großen Manitu ist :laugh1: