Jun Takeuchi schließt mit der Serie ab

  • Tolle Nachricht, auch wenn es eigentlich keine News ist. Er hatte sich schon mal in die Richtung hin geäußert. Was ich nicht verstehe ist, dass kaum einer über das lineare Desig von Resi5 etwas zu meckern hat. Die Serie war nie so und ist mein größter Kritikpunkt. So blieb mir null Krativität beim Spielen vom 5er. Der einzige Teil, den ich nicht aus purem Spaß an der Freude nochmals gezockt hatte. Alles bleibt immer gleich :sleep4: Im übrigen finde ich das Hochgelobe von Dead Space einfach nur noch nervig. Ein, ja, guter Resi-Klon im Weltraum. Mit langweiligem Gegnerdesign. Kein vergleich zu Silent Hill, Resi und co. Beim zweiten Durchlauf hatte das Spiel bei mir jegliche Atmosphäre verloren. Gruselig, nö! Wenn ich Sekundentakt Gener in Scheiben Schneide ist das nicht gruselig. :>.<: das spiel krankt wie alle m horrorspiele an der aktion. deswegen capcom sollten sich mal ein paar kreative k hinsetzen und man eine alteingessene spielerschafft wieder horrortechnisch kann. ich kann nur ordentliche skripts empfehlen die unvorhersehbar machen kombiniert mit zufallsgeneratoren. ist progammierarbeit. letzendlich muss im horrorgenre etwas passieren sonst stirbt es ganz aus dann seh mir noch filme w jammerschade. halte doch medium spiele f intensiver als leidentschaftlicher horrorfan.>
  • Eine gute Nachricht seid langem ,das freut mich zu hören. Von den neuen RE Auflagen ( Re4 ,Re5 usw ) find ich RE Remake auf der Gamecube am aller gelungensten ,das ist für mich RE der moderne. ( auch Kamera technisch ist es bombe ) Natürlich gabs da auch Veränderungen aber meistens nur positive ( ein zwei Rätsel hab ich vermisst aber das ist locker zu verkraften ). Deswegen wünsche ich mir kein Nachfolger von RE mehr ,sondern richtig geile Remakes von RE 1 , 2 , 3 und Code Veronica auf den neuen Konsolen ( und zwar für Xbox360 und Ps3 ,weil die Wii mit Umbrella Chronicles und Darkside Chronicles bereits ausgesorgt hat :) ) im Stile von RE1 Remake Gamecube. [B]Das[/B] wäre echt geil...aber denke die haben es nun endgültig beendet mit der Serie. Teil 6 wenn überhaupt könnt ich mir mit Leon ,Claire und Ada einigermassen noch vorstellen aber storytechnisch seh ich nur Bahnhof.
  • Es wäre fies zu sagen ich freu mich das er aufhört! ich bin nur glücklich, weil ich denke das das RE Team endlich wieder eine neue Richtung einschlagen kann. Wie freu ich mich auf die ersten Bilder von neuem Teil. PS : Ich hoffe das Ashley dabei ist. "Reifer" (falls ihr versteht was ich mein^^) und bis unter die zähne bewaffnet. Ich liebe dich Ashley...
  • [quote][i]Original von DonnieValentine[/i] PS : Ich hoffe das Ashley dabei ist. "Reifer" (falls ihr versteht was ich mein^^) und bis unter die zähne bewaffnet. Ich liebe dich Ashley...[/quote] Das halte ich persönlich für eher unwahrscheinlich, zumal Ashley lediglich die Tochter des Präsidenten ist und weder irgendeiner Spezialeinheit angehört noch eine Agentin ist. Ich würde Remakes der alten RE Teile sehr begrüßen! :D Vor allem [I]Code Veronica[/I] mit der hammergeilen Grafik von RE 5! :smiliee: *sabberanfall* Und was einen sechsten Teil der Reihe angeht. Da kann ich mir als Hauptprotagonisten auch nur Ada und Leon oder Claire vorstellen, was die Story angeht, nja, da fällt mir nun auch nichts logisches ein. Vielleicht könnte sich jedoch endlich klären, was zum Teufel aus Sherry geworden ist. ?!


    ~ Don't even try to call me a fangirl because fangirls = groupies = sexually frustrated bitches who definitely have no life. I'm none of these. :bäh1:

  • Ich hoffe es ist Claire. Sie verdient es einfach mal wieder Hauptprotagonistin zu sein^^ Wenn nur dran denke wie geil sie in der neuen grafik von Resident Evil Darkside Chronicles aussah *lechz, sabber* Ich will sie unbedingt in tel 6 sehen. langsam hab ich kein bock mehr auf kerle^^ Was ashley angeht...ich bin der meinung sie bekommt bestimmt noch mal einen auftritt.
  • [quote][i]Original von DonnieValentine[/i] Was ashley angeht...ich bin der meinung sie bekommt bestimmt noch mal einen auftritt.[/quote] Als ob.


    ~ Don't even try to call me a fangirl because fangirls = groupies = sexually frustrated bitches who definitely have no life. I'm none of these. :bäh1:

  • Ich versteh garnicht,warum es so schwer ist,einen massentauglichen Horrorschocker zu produzieren ?( . Ich meine die Settings waren doch früher ziemlich geil - das ganze nun aus der RE5 Schulterperspektive - extremer Munitionsmangel und Dunkelheit ist schon das einzige was man braucht. Als Setting eventuell eine Stadt (jaja bin Re2 verliebt :rolleyes: )... Nachts natürlich...dann keinen Superman mit 80cm Bizeps,sondern einen kleinen schmächtigen Polopenner, oder besser noch eine Frau. Ich stell mir das echt klasse vor - wenn man dann zwischen den Gassen herrumschleicht und eine Bullenberetta mit halben Magazin hat (und nicht Hunde etc., die Munition fallen lassen :rolleyes: - sondern halt nur an realistischen Stellen). Dann noch ein bisschen "open-choice" einbauen (irgendwer wird von Zombies/Mutanten/Whatever angegriffen - man hat nur ein paar Schuss und muss dann das Risiko abwägen,da einzugreifen und und und) und das wars! Das würde schocken und wär massentauglich - aber nein,das wär ja zu unterhaltsam! :rolleyes: Mir ists deswegen eigentlich Schnuppe wer da mitarbeitet und wer nicht - das nächste RE wird vermutlich eh ein Egoshooter :rolleyes: Gruß Unki
  • Ich finde Unkis Vorschlag richtig geil, aber was wäre mit Raccoon als Szenario und mittendrin Billy Coen auf der Flucht(mit Polizei, die er auch in brenzligen Situationen retten kann oder nicht). Ich würde am liebsten Billy als neuen Hauptprotagonisten sehen, weil Chris und Jill für mich kaputt sind. Gegen Rebecca hätte ich auch nichts. Das wird aber vermutlich ein Traum bleiben. :(
  • Ich würde mich ja sehr freuen wenn Claire im nächsten Re wieder einen großen Auftritt hat. Und auch wenn ich die neue Schulterperspektive von Re 4 und Re 5 nicht so mag muss ich Unki trotzdem zustimmen, das es sicher möglich wäre mit dieser Art der Kameraführung einen Horror Schocker zu produzieren. Man musst nur verdammt schnelle und vor allen clevere Gegner einbauen die sich nicht so leicht treffen und stoppen lassen. Die Ganados und Majins (oder so ähnlich aus RE 4 und Re 5 waren ja leider viel zu leicht zu töten, selbst mit der Pistole. Um dieses Manko zu beseitigen müsste man nur viel stärkere Gegner einbauen, wie zb die Crimson Heads. Auch mit den guten alten Huntern und den Lickern könnte man da einiges machen. Wenn ich es mir recht bedenke steckt in der Re Reihe noch so viel Potential, aber ob die Leute von Capcom das auch so sehen halte ich für fraglich. Realistisch gesehen ist es leider sehr unwarscheinlich, das sich das nächste Re großartig von Teil 4 und 5 unterscheidet, dafür waren sie einfach zu erfolgreich.
  • @wesker85 Stimmt die Crimsons heads hatte ich vergessen, die lassen sich ohne Schrotflinte kaum besiegen :D Aber mann darf natürlich nicht nur super starke Monster in RE6 zeigen, sonst würden die Pistolen, also die "Anfangswaffen" ja ihren sinn verlieren. Aber ja es könnten schon etwas stärkere "normale" Gegner erscheinen, vorallem wenn mann zu 2 ist. Ich persöhnlich fände es wäre mal wieder Zeit für eine Tragödie aller Raccon City, z.b. das Terroristen ihre drohungen wahrmachen und den Virus (oder plagas je nach dem was in RE6 kommt) in einer Stadt freilassen und wir mitten im geschehen sind :thumbs5: ich denke wir hatten jetzt genug Missionen am Arsch der Welt...fürs erste. Dann sollte der Horror wenn wir durch versiffte Häuser, Hotels und dergleichen wandern wieder spürbar seien. Dann sollten alle Parteien zufrieden seien ;)
  • Das von Unki entworfene Szenario gefällt mir ganz gut und ich könnte mir so etwas in einem neuen RE Teil auch gut vorstellen, denn eine zerstörte, versiffte Stadt, in der es vor mutiertem Gesocks und Zombies nur so wimmelt hat eindeutig mehr Gruselfaktor als ein Dörflein im sonnigen Afrika. ;) Überdies würde ich es auch begrüßen, wenn Capcom statt die Reihe in RE 6 direkt fortzusetzen einen Zeitsprung in die Vergangenheit wagen würde und einfach wieder eine Story aus dem guten alten Raccoon City erzählen würde, Coen als Protagonist wäre da sicher nicht schlecht. Wenn es aber unbedingt neue, "unverbrauchte" Charaktere sein sollen, dann bitteschön den [QUOTE][i]Original von Unki[/i] Polopenner[/QUOTE] :laugh1: oder irgendein Mädel (aber nicht so eine doofe Nuss wie die gewisse Präsidententochter :bäh1: ). Als Gegner würde ich gerne wieder ein paar Licker oder Hunter sehen, denn die Las Plagas Viecher werden mir allmählich langweilig. :sleep4: Und die Uroboros-Viecher sehen einfach nur dämlich aus und können nichts, außer einen mit dummen Würmer bewerfen. :ahja: Als Bossgegner kämen dann solche netten Sachen wie anno dazumal der Tyrant oder Nemesis in Frage. :D Na, ja, mal sehen was uns die Zukunft bringt. Ich hoffe, dass RE 6 kein dämlicher Egoshooter wird. Das war RE nie und soll es auch nie sein. Wäre doch genauso, als würde Valve aus Half-Life plötzlich ein Rollenspiel machen! :>.<:>


    ~ Don't even try to call me a fangirl because fangirls = groupies = sexually frustrated bitches who definitely have no life. I'm none of these. :bäh1:

    2 Mal editiert, zuletzt von General Arwen ()

  • Bis RE 6 rauskommt dauert es zwar noch bestimmt sehr sehr lange, aber würde ich mich freuen, wenn sie mehr Atmosphäre und voralllem Schock-Momente einbauenn würden. Ich meine, die Story von RE 5 war doch wirklich sehr vorhersehbar. Zwar hat es mich nicht "so" gestört, aber wäre doch schon eine Abwechslung. :D Und gegen alte Charakter, die in den RE-Games zu kurz gekommen, hätte ich nicht einzuwenden, wenn sie die neuen Hauptprotagonisten wären. :rolleyes:
  • [QUOTE][B]Jun Takeuchi: Keine Beteiligung an RE6, stattdessen andere Projekte[/B] “Resident Evil 53-Produzent Jun Takeuchi hat nochmals bestätigt, dass er nicht an der Entwicklung von “Resident Evil 63 beteiligt sein wird. Ähnliche Worte hörte man bereits vor einigen Wochen. Allerdings dürfen wir andere Projekte unter seiner Führung erwarten: „Es gibt tatsächlich einige andere Sachen, die ich machen will.“ Auf die Frage, welche “Sachen” er damit meint, antwortete er: “Wenn ich das in der Form sage, könnte es als ‘nächstes Spiel’ angesehen werden, doch bevor der Schritt, ein Spiel zu machen, erreicht ist, haben wir - die japanischen Entwickler - eine Menge Dinge zu erledigen. Zunächst gibt es einige Dinge, die ich bezugnehmend auf Capcom als Ganzes machen will.” Weiter: “In diesem Jahr ist Capcom sehr interessant. Die Titel, die wir in Zukunft ankündigen werden, dürften für eine Überraschung bei vielen Leuten sorgen. Wir werden in diesem Jahr die Dinge ankündigen, an denen Inafune (Keiji) und ich im letzten Jahr gearbeitet haben.”[/QUOTE] Quelle: play3
  • Mir kam grade die Idee, Resi 6 in Richtung Condemned zu enrwickeln. Schön in Egosicht. So und nun dürft ihr mich erschlagen :D Nein im Ernst, ist viel intensiver und Steuerungstechnisch am leichtesten zu entwickeln. Ich komm einfach drauf, weil ich mit besagtem Spiel beschäftige. Und die Forensische Arbeit könnte man Super in Resi übernehmen. Was waren denn die Hauptfiguren meistens, Bullen, Agenten. Warum sollte man also den Fokus von Rätseln nicht darauf legen? Würde ich besser finden, als nach 14 Jahren Resi wieder nur Amulette in Öffnungen zu stecken. Sagt mal ehrlich was ihr davon halten würdet!