M.A.G. [Fukuro]

  • [align=center][IMG]http://www.imagebanana.com/img/7wnff5j/Unbenannt3.png[/IMG][/align] [COLOR=sienna][B]MASSIVE ACTION GAME [/B](Abkürz: M.A.G.)[/COLOR] [B]Genre:[/B] First Person Shooter, Online Multiplayer [B]Entwickler:[/B] Zipper Interactive (Sony) [B]Plattform:[/B] PlayStation 3 (Exklusivtitel) [B]Release:[/B] 29. Januar 2010 (bereits erschienen) [B]FSK: [/B]ab 16 Jahren (UNCUT) [B]Preis:[/B] ca. 60,-€ [B]Multiplayer:[/B] 1 bis 256 Spieler [B]Trophies: [/B]verfügbar (38 Stück) [B]Technik:[/B] 720p, Dolby Digital [B]Internet:[/B] [URL]www.MAG.com[/URL] [B]Alternativen:[/B] CoD: Modern Warfare 2 | BF: Bad Company 2 | Killzone 2 [B]Vorwort:[/B] In der heutigen Zeit wird die Videospielbranche immer mehr von Ego-Shootern dominiert. Knapp dahinter ist dann noch das dazugehörige Multiplayer goes Online Feature, das sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Spiele wie Call of Duty: Modern Warfare bestätigen die Regel und zeigen wie viel Potential dahinter stecken kann. Bei Sonys neuem Shooter M.A.G. trifft man auf beide Faktoren, die das Ganze mit einem gigantischen 256 Mehrspieler Modus auffrischen, dafür jedoch komplett auf eine Single Player Kampagne verzichtet. Im folgenden Review könnt ihr euch meinen Test durchlesen und sehen wie gut das ganze geworden ist und ob M.A.G. hält was es verspricht... [B]Hintergrundgeschichte:[/B] Eine wirkliche Story hat M.A.G. nicht, da es auch keine Single Player Kampagne gibt. Trotzdem hat der moderne Krieg in M.A.G. einen Hintergrund. Das Szenario des Spiels erinnert stark an das von Metal Gear Solid 4, auch hier bekämpfen sich die PMCs der großen Mächte.. [I]„Das Jahr 2025, es herrscht der sogenannte „Schattenkrieg“ zwischen den großen 3 Firmen: Raven Industries (die den Kontinent Europa darstellen), S.V.E.R. (die den Russischen Kontinent vertreten) und die Valor Company (die den kompletten amerikanischen Kontinent repräsentieren). Alle drei bekämpfen sich mit ihren PMCs (Private Military Company's), um sich die ganze Welt an zueignen...“[/I] [align=center][IMG]http://www.imagebanana.com/img/iyuwhmcx/Unbenannt2.png[/IMG][/align] [B]Gameplay:[/B] Wie bereits mehrfach erwähnt gibt es in M.A.G. nur den Online MP Modus, der im Gegenzug Schlachten mit bis zu 256 Mitspielern bietet. Die Steuerung ist eigentlich genauso wie in allen anderen First Person Shooter, zusätzlich kann man noch einen Panzer steuern, auch hier fällt die Steuerung einfach aus. Die erste Aufgabe im Spiel besteht darin sich seinen eigenen Charakter (Aussehen des Gesichts und Stimme) und seine Ausrüstung (Waffen und Rüstung) auszuwählen. Anfangs bietet das Equipment noch nicht allzuviel, erst im Laufe seiner Laufbahn im Online Modus gewinnt man bessere Waffen dazu. Um sich von Anfang an in M.A.G. zu Recht zu finden beginnt das Spielen mit einem kleinen Training in dem man noch einmal gelehrt bekommt wie man schießt, Granaten wirft, klettert und Ziele betätigt. Danach beginnt man auch gleich mit der ersten Schlacht die vorerst nur 32 Spieler zu lässt. Denn bei M.A.G. muss man sich die großen Schlachten erst verdienen. Ähnlich wie bei Killzone und Call of Duty gibt es ein Rang bzw. Level System, das euch Stück für Stück mehr ermöglicht. Ab Level 4 z.B. dürft ihr eure erste Schlacht mit ganzen 256 Spielern bewältigen. Umso einen höheren Rang ihr auch habt, desto größere Einheiten dürft ihr auch führen. Im Verlaufe das Spiel könnt ihr so kleine 8-Spieler-Trupps, größere 32-Mann-Platoons oder auch eine ganze 128-Soldaten-Armee als Leitender Offizier führen. [B]Präsentation:[/B] Die Grafik von M.A.G. ist überdurchschnittlich, bietet jedoch keine wirkliche Offenbarung im Vergleich zu Toptiteln wie Modern Warfare 2, Bad Company 2 oder auch Killzone 2. Trotz alle dessen steckt schon viel Liebe im Detail drin. Der Soundtrack ist ordentlich geworden und macht meist Lust auf mehr. Leider ist es nicht Möglich seine eigene Musik im Spiel zuhören, was recht traurig bei einem Shooter im Jahre 2010 ist. Die Soundeffekte sind in Ordnung, das Spiel ist mit Dolby Digital Sound ausgestattet, kommt jedoch trotzdem nicht an die große Konkurrenz ran. [B]Nachwort:[/B] Mittlerweile übernimmt auch Zipper Interactive die Möglichkeit für Add-Ons, so soll am 25.3. der erste kostenlose DLC bereitstehen und zustätzlich ein Doppel XP Wochende nach sich ziehen. [B]Bewertung:[/B] Story: Nicht Vorhanden* Grafik: 7,5/10 Gameplay: 7,5/10 Soundtrack: 7/10 Präsentation: 7,5/10 Multiplayer: 9/10 [B]Gesamt:[/B] [IMG]http://www.imagebanana.com/img/832kd3io/rank_75.png[/IMG] [B]Fazit:[/B] [I]Das Konzept von M.A.G. ist gut, wie schon bei Warhawk setzt man auch hier auf spektakuläre Online Schlachten. Die Möglichkeit mit 256 Spielern gleichzeitig anzutreten ist super und sollte auch in andere Spiele übernommen werden. Alles in einem ist es doch schon Schade, das es keine Möglichkeit gibt alleine eine epische Story zu erleben. Spieler die nur auf Online-Multiplayer setzen werden jedoch voll auf ihre kosten kommen, WENN sie nicht schon mit einem Titel wie Bad Company oder Modern Warfare ihre Kriege führen...[/I] [SIZE=1]*Die Hintergrundgeschichte kann man nicht wirklich als Story bewerten, da sie nur eine Art Randstück ist. Durch den fehlenden Single Player Modus bleibt auch die Story im Hintergrund.[/SIZE] Nachfolgend möchte ich mich nocheinmal bei T-Vairus bedanken, der mir den Test ermöglicht hat. Fehler können behalten werden ;) Getest wurde mit folgender Technik: PlayStation 3 | Samsung Full-HD 32'' | Dolby Surround Anlage

    "What the hell is it? Whatever it is, it's not human..."
    °James Sunderland, Silent Hill 2°

    Einmal editiert, zuletzt von Fukuro ()